1. Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

    Information ausblenden

1. Bundesliga

Dieses Thema im Forum "Fußball" wurde erstellt von segonat, 2. Aug. 2007.

  1. Re4lD4rknesS

    Re4lD4rknesS

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    1
    Davon mal abgesehen das der FC Bayern ursprünglich weiß-blau als Vereinsfarbe hatte und man sich erst nach der Fuselei auf rot-weiß festlegte, wirst es sicherlich besser wissen. Aber lies evtl noch mal eure Chronik durch. ;-)
     
  2. JuBz

    JuBz Gast

    Zambranos Aktion mit dem Tritt da im gestrigen Spiel...der ist doch echt so ein unsportlicher Penner! :-/
     
  3. leoben11

    leoben11

    Registriert seit:
    30. Apr. 2009
    Beiträge:
    9.984
    Zustimmungen:
    0
    der hätte eigentlich 3x Gelb sehen müssen.

    Und Veh heißt ein solches Verhalten auch noch gut. "Die Leute wollen Zweikämpfe sehen."
    Jemandem mit voller Absicht auf den Knöchel zu steigen läuft bei ihm also unter "normaler" Zweikampf? Klar kann so etwas passieren, hier wars jedoch sicher kein Zufall.

    Ich gönns Zambrano dass er selbst auch oft gefoult wird. Ich kann mich an ein Sport-Bild Interview von ihm erinnern, wo er sich über mangelnden Schutz von Seiten der Referees beschwert.
     
  4. 39 von 40 geplanten Punkten geholt, Platz 12 am Ende statt gerechnetem Platz 11, vor der Saison als Absteiger Nummer 1 gehandelt. Ich denke damit kann man leben, muss aber auch klar sehen, dass die Teams hinter uns auch reichlich geschwächelt haben und allgemein die Saison nicht die beste war. Davon haben in meinen Augen auch die Bayern profitiert, aber gut, ist jetzt eh nicht mehr zu ändern. Schauen wir also wie die Relegation ausgeht und wer im sommer wohin geht und wer bleibt. Es wird wieder so einige spannende Transfers geben und hoffentlich eine gute, neue Saison. ;-)
     
  5. GiN*T0NiK

    GiN*T0NiK Gast

    Was geht denn mit Tuchel ab?! :D
     
  6. Gerüchte besagen zwar viel, er selbst spricht von einem Jahr Auszeit, aber viele glauben dass er schon mit anderen Klubs verhandelt und weil Heidel nein gesagt hat, will er jetzt trotzig garkeinen Klub trainieren. Dafür 2015 dann RB Salzburg/Leipzig oder Schalke. Aber eben alles nur Gerüchte. ;-)
     
  7. LS the Fly

    LS the Fly

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    5.538
    Zustimmungen:
    0
  8. boom*

    boom*

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Für mich ist Tuchel ein absoluter Topmann, der wird mit sicherheit seinen weg gehen, erinnert mich irgendwie stark an Klopp - Junger Trainer, der seinen eigenen Stil hat und bei Mainz durchstartet.

    Für Mainz natürlich n starker Rückschlag, denke da wird man sportlich einiges an Boden verlieren und wieder in Richtung untere Tabellenhäfte tendieren.
     
  9. LS the Fly

    LS the Fly

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    5.538
    Zustimmungen:
    0
    topmann mit einem sehr schwachen charakter. ich unterstell ihm einfach mal, dass er keinen bock mehr auf mainz und einer million jahresgehalt hat und stattdessen mehr spaß an einem anderen verein mit 3,5 millionen jahresgehalt. nur gut, dass mainz an dem vertrag festhält. so wird tuchel evtl. für paar millionen aus dem vertrag gekauft. schon hat man wieder ein kleines geschäft gemacht. aber tuchels ansehen dürfte das schon etwas geschadet haben. warum kann der kein jahr mehr warten? da steckt schon mehr dahinter.
     
  10. Ahlers

    Ahlers Gast

    Ich find Tuchel ist ein widerlicher Mensch und ich hoff ich muss den nie bei einem mir sympathischen Verein als Trainer sehen :)
     
  11. DerBlaueKlabauter

    DerBlaueKlabauter

    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    9.129
    Zustimmungen:
    125
    Genau davon sprach ich.
    Vielleicht solltest du nochmal zurück in die Grundschule gehen und Lesen lernen.

    Der FC Bayern spielte schon vorm TSV1860 in blau-weiß. Heute wird mit blau-weiß (in München) sofort der TSV 1860 München assoziiert. Ebenso spielte 1860 zuerst in rot-weiß und heute wird damit der FC Bayern assoziiert.
     
  12. roxxstar

    roxxstar

    Registriert seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    0

    word!
     
  13. Butte

    Butte

    Registriert seit:
    12. Sep. 2008
    Beiträge:
    9.241
    Zustimmungen:
    17
    Tuchel ist sicherlich ein absolut guter Trainer, das kann man fast nicht abstreiten.

    Ob jetzt jedoch Mainz direkt wieder in die untere Tabellenregion fällt weilt Tuchel nicht da ist...

    Naja, zum einen hat man nächstes Jahr wohl ne Doppelbelastung, was, wie man bei vielen kleineren deutschen Vereinen in ähnlicher Situation gesehen hat, schon oft zu Problemen führte... Also wird ein Vergleich "mit Tuchel/ohne Tuchel" sowieso kaum sinnvoll durchführbar sein. Auch wenn die Medien sicherlich Druck ausüben werden und eben jenen Vergleich ziehen.

    Andererseits seh ich bei Mainz ehrlich gesagt recht positiv in die Zukunft. Altgediente Spieler, die aber schlicht nicht mehr bwz noch nie Bundesligaformat haben, werden den Verein verlassen. Bei Wetklo, H. Müller, Svensson, Fathi wird der Vertrag nicht verlängert.
    Rukavytsya und Ede werden wohl verkauft, auch wenn man da mit Verlust rausgehen wird. Wichtiger ist aber das man wieder finanziellen Spielrahmen bekommt.
    Der wahrscheinliche Abgang von Choupo-Moting tut sicherlich weh, ist aber keineswegs vergleichbar mit Abgängen in den vergangenen Jahren (Schürrle, Holtby, Szalai usw)
    Einzig bei Pospech blutet mir etwas das Herz... Grundsolider Verteidiger. Ärgerlich das er nicht mehr will. Die Heimat ruft.
    Ist doch sehr viel Spekulation bei euren Aussagen... Letztendlich hat er Mainz und Mainz ihm viel zu verdanken und ich hoffe, dass das positiv verlaufen wird.
    Ich kanns ihm nicht mal verdenken wenn er jetzt zu einem anderen Verein will, allerdings dann bitte mit entsprechender Ablöse. Und so wie man Heidel kennt und wie er sich gestern auf der Pressekonferenz verhalten hat, wird das wohl auch der Fall sein.

    Wieso man ihn jetzt gleich wieder verurteilen muss, das versteh ich jetzt nicht wirklich und das obwohl ich Mainzfan bin.

    Es ist immerhin das Profifußballgeschäft, da sind nun mal Verträge sehr temporär zu sehen. Auch wenn die Entwicklung nicht schön ist, aber trotzdem ist sie allgegenwärtig.
     
  14. LS the Fly

    LS the Fly

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    5.538
    Zustimmungen:
    0
    das fiese beigschmäckle ist halt der wunsch um auflösung des vertrages. tuchel hätte auch sagen können, dass er keine lust mehr hat und ein verein eine entsprechende ablöse zahlen würde. dann wäre alles gaaaaanz "normal". so aber entsteht der eindruck, dass mainz einfach etwas vorgeführt wird. aufgelöster vertrag --> keine ablöse für tuchel --> verlust für mainz in doppelter hinsicht. ablöse weg und trainer weg. was soll das?
     
  15. br3akz

    br3akz

    Registriert seit:
    1. Dez. 2013
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Schuster, Di Matteo oder Fink zu der Eintracht?
     
  16. Butte

    Butte

    Registriert seit:
    12. Sep. 2008
    Beiträge:
    9.241
    Zustimmungen:
    17
    Da wird intern sicherlich mehr drüber gesprochen worden sein als wir jetzt über die Medien mitbekommen.

    Tuchel will halt weg und fragt um Auflösung des Vertrags, da der neue Verein wohl nicht genug Ablöse zahlen kann/will oder vielleicht auch weil er dann vom neuen Verein mehr Geld bekommt... Soweit für mich nicht ungewöhnlich.
    Heidel sagt nicht zu, da er den Marktwert von Tuchel kennt. Soweit auch das nicht ungewöhnlich.

    Was ich eigentlich viel komischer finde sind die Treffen mit anderen Vertretern von irgendwelchen Vereinen, die eigentlich noch nen Trainer haben... (Schalke und Keller z.B.)
    Und wenn man jetzt sagt, dass man nicht mit anderen Vereinen sprechen soltle, solange man nen Vertrag hat, dann ist das sicherlich ehrenwert, aber letztendlich hält sich da doch niemand dran. Bestes Beispiel Lewandowski, der eigentlich ja erst 6 Monate vor Vertragsende mit Bayern reden durfte... Das ist im Geschäft Bundesliga nun mal Alltag.
     
  17. kalle111

    kalle111

    Registriert seit:
    20. Dez. 2006
    Beiträge:
    5.687
    Zustimmungen:
    0
    Nicht mit anderen Vereinen zu sprechen, während man einen Vertrag hat ist leider auch etwas realitätsfern. So ganz spontan in den paar Wochen zwischen zwei Spielzeiten wird wohl kein Verein nen Millionen-Deal eingehen....


    Das ganze hört sich für mich eher so an, als gäbs da eine längere interne Vorgeschichte...
     
  18. leoben11

    leoben11

    Registriert seit:
    30. Apr. 2009
    Beiträge:
    9.984
    Zustimmungen:
    0
    Di Matteo? xD
     
  19. halbesschwein

    halbesschwein

    Registriert seit:
    25. Aug. 2008
    Beiträge:
    8.301
    Zustimmungen:
    0
    Was gibts da auszusetzen?

    Wieso nicht leoben?
     
  20. Ganz verboten ist es doch auch garnicht, man muss nur erst den abgebenden Verein um Erlaubnis fragen.
     
  21. selben namen die auch für frankfurt im gespräch sind.

    was sagt ihr zum veh-wechsel nach stuttgart? :mrgreen:
     
  22. GiN*T0NiK

    GiN*T0NiK Gast

    mit eintracht meinte er doch frankfurt :D

    bei veh verstehe ich den wechsel nicht so ganz, vom etat usw. nimmt sich das doch nix?!
     
  23. Oh, hab ich überlesen :eek:

    Jo seh ich genauso. Vorallem dachte ich, Veh sucht wirklich mal was ganz neues.
     
  24. Etat nicht, aber Ambitionen schon. In Stuttgart glaubt man bestimmt immer noch, dass diese Saison nur ein Ausrutscher war und nächste Saison wird wieder um die EL gespielt. ;-)

    Der gleiche Käse wie lange Zeit bei uns oder jetzt dem HSV. Man will sich nicht eingestehen, dass die Truppe einfach schlecht ist und man leider trotz großem Potenzial im Umfeld, viel zu wenig daraus macht, auch wirtschaftlich.
     
  25. boom*

    boom*

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Es war ne persönliche Einschätzung. Ich bin jetzt in Mainz nicht 100% up2date aber für mich kam der Erfolg damals mit Klopp, als er dann ging, fiel man ein gutes stückchen ab, obwohl man mit Tuchel auch einen super Trainer verpflichtet hat, jetzt kämpft man sich langsam wieder hoch, klopft oben n bisschen an und jetzt springt der Vater des Erfolges 2.0 auch noch ab. Wenn jetzt nicht wieder ein sehr guter Trainer nachfolgt, was ich sehr schwer einschätze, da ich Tuchel in den Top 5 der BuLi Trainer sehe, wirds ein schweres Stück sich da zu halten. Selbst wenn ein ebenbürtiger Trainer kommt, wovon man nicht ausgehen kann, braucht er seine eingewöhnungszeit und der Kader und Verein, vor allem nach den Abgängen von choupo-moting und co. geht eher in Richtung 9-14.
    Euch kann man gut mit Gladbach vergleichen, mit einem guten Trainer über 2,3 Jahre über den eigentlichen Möglichkeiten gespielt, wir haben jetzt soweit Glück, dass wir uns durch echt starke Transfers, solidem wirtschaften in der Vergangenheit und mehr finanziellen Möglichkeiten(Im Vergleich zu Mainz) jetzt auch vom Kader "oben mithalten" können, selbst wenn Favre abspringen würde, hätte man mittlerweile einen grundsoliden Kader, der für n einstelligen Platz reichen sollte und genau das fehlt mir bei Mainz.


    Das Problem bei den größeren Vereinen, die jetzt schon seit n paar Jahren unten rumdümpeln ist, dass sie net loslassen können und einen neuanfang wagen. Stuttgart,Hamburg,Bremen,Hertha all da ist die erfolgreiche Zeit fürs erste vorbei aber die verantwortlichen wollen das zum verrecken nicht sehen. Die Ambitionen sind aufjedenfall vorhanden und wenn sich diese Vereine aufrappeln haben sie die besten Möglichkeiten wieder oben mitzuspielen, nur muss man die Probleme an der Wurzel anpacken und nicht von Jahr zu Jahr irgendwelchen Erfolgen der Vergangenheit hinterweinen und denken, dass man nur durch zufall und pech da unten steht. (Wobei sich das eher auf Stuttgart und Hamburg bezieht). Es geht hier fast ausschließlich ums sportliche, finanziell können diese Vereine sich oben fast sofort wieder anhängen, sobald der sportliche Erfolg gegeben ist, werden die Geldspritzen sofort folgen.