• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Aktuelle Geschehnisse auf der 181

Reaktionspunktzahl
646
Ja wie gesagt. Wenn der Supp nem Spieler Dörfer wegnimmt & die zu babas macht stehen da so viele Truppen drin wie das Dorf Punkte hat. Deswegen rennt man da auch nur rein, wenn mans cleanen kann lol
Jop. Gab da ne Dörferstrafe.
Die Dorfnotiz dass die Off tot ist nehm ich aber gerne an
 
Reaktionspunktzahl
0
Ja Strafe war gegen mich. Sperre war schon fragwürdig genug, Das Dörfer danach gedefft werden war mir nicht bekannt und wurde mir nicht mitgeteilt. Spaß am Spiel ist weg. @Nernero bekommt mein Dorf, warte auf den Angriff.
 
Reaktionspunktzahl
90
Seit Tagen wurde ein Mann mit einem Rucksack beobachtet, der den Berg des südlichen Kontinent Kreuzes hinuntersteigt. Verhüllt in den Nebelschwaden des Gipfels konnte seine Identität nicht endgültig ermittelt werden. Die einzigen Anhaltspunkte waren ein langsamer Gang, eine leicht gebückte Haltung und er schien besonders gerne zu später Stunde unterwegs zu sein.

Wer könnte er sein?

Nach unzähligen Interviews und Rücksprache mit unseren Korrespondenten aus allen Welten wurde uns langsam klar – es könnte wahr sein. Er könnte es sein, der dessen Name nicht genannt werden darf. Wir witterten eine Story.

Mit einem Reporter weniger (Die Frage „Voldemort?“ führte zu einer fristlosen Kündigung) reisten wir nun auch in die entlegensten Ecken der Welt, um unserer Vermutung auf den Grund zu gehen. Besonders die Pinguine, die teilweise einsam auf ihren Eisschollen durch die Welt trieben, hatten interessante Informationen.

Durch investigativen Journalismus (oder den Folgen der sozialen Isolation) erfuhren wir, dass man hinter vorgehaltener Flosse wohl seit geraumer Zeit über ihn munkelt. Da wir der Bitte der Pinguine nachkommen wollen führen wir die Gespräche an dieser Stelle nicht weiter aus, um Rückschlüsse auf einzelne Accs zu verhindern. Man fürchtet wohl Konsequenzen durch Papa Sp3ck.

Lediglich zwei wollen wir hier namentlich nennen. Dem ilovetosniffglue Acc, oder genauer gesagt seinem Paladin, wünschen wir gute Besserung. Uns wurde gesagt er befindet sich derzeit in Quarantäne und verlässt das Dorf nach dem Motto „Stay home, stay safe“ seit einiger Zeit nicht mehr. Das finden wir vorbildlich und da kann man auch mal klatschen. Man kann es aber auch lassen.

Den Nerneros möchten wir mitteilen, dass wir es äußerst frech finden uns bereits mit Fischen zu bewerfen und als BMG-Spione zu beschimpfen, noch bevor wir an ihrer Scholle angekommen waren und uns vorstellen konnten. Die anschließende Überwachung hat gezeigt, dass hier immer wieder „Bruder, muss los“ und in letzter Zeit mehrmals der Satz „Big Mac, bann den weg!“ gefallen ist. Ob Monte hier mitklickt, es dubiose Verbindungen zum Support gibt und wer dieser Aaron ist, werden wir herausfinden und entsprechend berichten.

Außerdem erfuhren wir aus dem Süden der Welt, dass es wohl in der Nacht des vergangenen Sonntages (19.07.20) einen schweren Unfall am Fuße des Berges gab, bei dem mindestens ein Adelsgeschlecht zu Tode kam.

Das konnte nur eines bedeuten. Alles ergab plötzlich einen Sinn. Der Mann mit dem gebückten Gang. Der schwere Rucksack mit all den Awards und Akten des vergangenen Jahrzehnts. Der langsame Gang eines weisen Mannes. Mir stockte der Atem. Eine Schweißperle zerplatzte neben dem Namen, den ich mit zitternder Hand auf meinen Notizblock gekritzelt hatte – Bruxx.

Es war Sonntagnachmittag. Würde er heute wieder erscheinen?

Der südlichste Reporter raste los. Als er gegen 22:00Uhr am Fuße des Berges ankam erblickte er ihn. Umringt von seinen Schützlingen, so viele, dass man sie nicht zu zählen vermochte. Doch es war zu spät, mehr als ein Schnappschuss und den letzten Worten war an diesem Tag leider nicht mehr zu ergattern.

49isvn.jpg

Kurze Zeit später fanden sich bereits die ersten beiden neuen Gemeinschaften zusammen. Just_For_Fun und Gelb.
Man spricht bereits von der "Endzeit".

Erwähnenswert ist, dass Just_For_Fun ursprünglich von Desuza gegründet wurde, der sich selbst mittlerweile bei Gelb befindet. Ob hierdurch kontrolliert werden sollte, ob die Botschaft von ihm auch korrekt verstanden, interpretiert und umgesetzt wird ist lediglich eine Vermutung. Sowohl nach außen, als auch intern haben hier aber wohl andere nun die Zügel in der Hand.

Wie sich die Anhänger von ihm nun sortieren bleibt abzuwarten.

Persönlich würden wir gerne RiSkYEsSiG bei Gelb sehen. Wir sind der Meinung das würde aufgrund der bereits überstandenen Sperrung und dem weiterhin beeindruckenden (eryx2k9 würde sagen: "effektiv") Bashis zu geadelten Buden Verhältnis ganz gut passen.

Wünschen eine gute Woche
vielleicht bis nächsten Montag
 
Reaktionspunktzahl
4.593
Seit Tagen wurde ein Mann mit einem Rucksack beobachtet, der den Berg des südlichen Kontinent Kreuzes hinuntersteigt. Verhüllt in den Nebelschwaden des Gipfels konnte seine Identität nicht endgültig ermittelt werden. Die einzigen Anhaltspunkte waren ein langsamer Gang, eine leicht gebückte Haltung und er schien besonders gerne zu später Stunde unterwegs zu sein.

Wer könnte er sein?

Nach unzähligen Interviews und Rücksprache mit unseren Korrespondenten aus allen Welten wurde uns langsam klar – es könnte wahr sein. Er könnte es sein, der dessen Name nicht genannt werden darf. Wir witterten eine Story.

Mit einem Reporter weniger (Die Frage „Voldemort?“ führte zu einer fristlosen Kündigung) reisten wir nun auch in die entlegensten Ecken der Welt, um unserer Vermutung auf den Grund zu gehen. Besonders die Pinguine, die teilweise einsam auf ihren Eisschollen durch die Welt trieben, hatten interessante Informationen.

Durch investigativen Journalismus (oder den Folgen der sozialen Isolation) erfuhren wir, dass man hinter vorgehaltener Flosse wohl seit geraumer Zeit über ihn munkelt. Da wir der Bitte der Pinguine nachkommen wollen führen wir die Gespräche an dieser Stelle nicht weiter aus, um Rückschlüsse auf einzelne Accs zu verhindern. Man fürchtet wohl Konsequenzen durch Papa Sp3ck.

Lediglich zwei wollen wir hier namentlich nennen. Dem ilovetosniffglue Acc, oder genauer gesagt seinem Paladin, wünschen wir gute Besserung. Uns wurde gesagt er befindet sich derzeit in Quarantäne und verlässt das Dorf nach dem Motto „Stay home, stay safe“ seit einiger Zeit nicht mehr. Das finden wir vorbildlich und da kann man auch mal klatschen. Man kann es aber auch lassen.

Den Nerneros möchten wir mitteilen, dass wir es äußerst frech finden uns bereits mit Fischen zu bewerfen und als BMG-Spione zu beschimpfen, noch bevor wir an ihrer Scholle angekommen waren und uns vorstellen konnten. Die anschließende Überwachung hat gezeigt, dass hier immer wieder „Bruder, muss los“ und in letzter Zeit mehrmals der Satz „Big Mac, bann den weg!“ gefallen ist. Ob Monte hier mitklickt, es dubiose Verbindungen zum Support gibt und wer dieser Aaron ist, werden wir herausfinden und entsprechend berichten.

Außerdem erfuhren wir aus dem Süden der Welt, dass es wohl in der Nacht des vergangenen Sonntages (19.07.20) einen schweren Unfall am Fuße des Berges gab, bei dem mindestens ein Adelsgeschlecht zu Tode kam.

Das konnte nur eines bedeuten. Alles ergab plötzlich einen Sinn. Der Mann mit dem gebückten Gang. Der schwere Rucksack mit all den Awards und Akten des vergangenen Jahrzehnts. Der langsame Gang eines weisen Mannes. Mir stockte der Atem. Eine Schweißperle zerplatzte neben dem Namen, den ich mit zitternder Hand auf meinen Notizblock gekritzelt hatte – Bruxx.

Es war Sonntagnachmittag. Würde er heute wieder erscheinen?

Der südlichste Reporter raste los. Als er gegen 22:00Uhr am Fuße des Berges ankam erblickte er ihn. Umringt von seinen Schützlingen, so viele, dass man sie nicht zu zählen vermochte. Doch es war zu spät, mehr als ein Schnappschuss und den letzten Worten war an diesem Tag leider nicht mehr zu ergattern.


Kurze Zeit später fanden sich bereits die ersten beiden neuen Gemeinschaften zusammen. Just_For_Fun und Gelb.
Man spricht bereits von der "Endzeit".

Erwähnenswert ist, dass Just_For_Fun ursprünglich von Desuza gegründet wurde, der sich selbst mittlerweile bei Gelb befindet. Ob hierdurch kontrolliert werden sollte, ob die Botschaft von ihm auch korrekt verstanden, interpretiert und umgesetzt wird ist lediglich eine Vermutung. Sowohl nach außen, als auch intern haben hier aber wohl andere nun die Zügel in der Hand.

Wie sich die Anhänger von ihm nun sortieren bleibt abzuwarten.

Persönlich würden wir gerne RiSkYEsSiG bei Gelb sehen. Wir sind der Meinung das würde aufgrund der bereits überstandenen Sperrung und dem weiterhin beeindruckenden (eryx2k9 würde sagen: "effektiv") Bashis zu geadelten Buden Verhältnis ganz gut passen.

Wünschen eine gute Woche
vielleicht bis nächsten Montag
"er hat immer sein bestes gegeben"
Cool, dass du dir die mühe machst, aber ich kann damit leider nix anfangen. Weder humortechnisch, noch vom schreibstil her.
Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden :D

Upvote für die Mühe gibt es trotzdem
 
Reaktionspunktzahl
326
Seit Tagen wurde ein Mann mit einem Rucksack beobachtet, der den Berg des südlichen Kontinent Kreuzes hinuntersteigt. Verhüllt in den Nebelschwaden des Gipfels konnte seine Identität nicht endgültig ermittelt werden. Die einzigen Anhaltspunkte waren ein langsamer Gang, eine leicht gebückte Haltung und er schien besonders gerne zu später Stunde unterwegs zu sein.

Wer könnte er sein?

Nach unzähligen Interviews und Rücksprache mit unseren Korrespondenten aus allen Welten wurde uns langsam klar – es könnte wahr sein. Er könnte es sein, der dessen Name nicht genannt werden darf. Wir witterten eine Story.

Mit einem Reporter weniger (Die Frage „Voldemort?“ führte zu einer fristlosen Kündigung) reisten wir nun auch in die entlegensten Ecken der Welt, um unserer Vermutung auf den Grund zu gehen. Besonders die Pinguine, die teilweise einsam auf ihren Eisschollen durch die Welt trieben, hatten interessante Informationen.

Durch investigativen Journalismus (oder den Folgen der sozialen Isolation) erfuhren wir, dass man hinter vorgehaltener Flosse wohl seit geraumer Zeit über ihn munkelt. Da wir der Bitte der Pinguine nachkommen wollen führen wir die Gespräche an dieser Stelle nicht weiter aus, um Rückschlüsse auf einzelne Accs zu verhindern. Man fürchtet wohl Konsequenzen durch Papa Sp3ck.

Lediglich zwei wollen wir hier namentlich nennen. Dem ilovetosniffglue Acc, oder genauer gesagt seinem Paladin, wünschen wir gute Besserung. Uns wurde gesagt er befindet sich derzeit in Quarantäne und verlässt das Dorf nach dem Motto „Stay home, stay safe“ seit einiger Zeit nicht mehr. Das finden wir vorbildlich und da kann man auch mal klatschen. Man kann es aber auch lassen.

Den Nerneros möchten wir mitteilen, dass wir es äußerst frech finden uns bereits mit Fischen zu bewerfen und als BMG-Spione zu beschimpfen, noch bevor wir an ihrer Scholle angekommen waren und uns vorstellen konnten. Die anschließende Überwachung hat gezeigt, dass hier immer wieder „Bruder, muss los“ und in letzter Zeit mehrmals der Satz „Big Mac, bann den weg!“ gefallen ist. Ob Monte hier mitklickt, es dubiose Verbindungen zum Support gibt und wer dieser Aaron ist, werden wir herausfinden und entsprechend berichten.

Außerdem erfuhren wir aus dem Süden der Welt, dass es wohl in der Nacht des vergangenen Sonntages (19.07.20) einen schweren Unfall am Fuße des Berges gab, bei dem mindestens ein Adelsgeschlecht zu Tode kam.

Das konnte nur eines bedeuten. Alles ergab plötzlich einen Sinn. Der Mann mit dem gebückten Gang. Der schwere Rucksack mit all den Awards und Akten des vergangenen Jahrzehnts. Der langsame Gang eines weisen Mannes. Mir stockte der Atem. Eine Schweißperle zerplatzte neben dem Namen, den ich mit zitternder Hand auf meinen Notizblock gekritzelt hatte – Bruxx.

Es war Sonntagnachmittag. Würde er heute wieder erscheinen?

Der südlichste Reporter raste los. Als er gegen 22:00Uhr am Fuße des Berges ankam erblickte er ihn. Umringt von seinen Schützlingen, so viele, dass man sie nicht zu zählen vermochte. Doch es war zu spät, mehr als ein Schnappschuss und den letzten Worten war an diesem Tag leider nicht mehr zu ergattern.


Kurze Zeit später fanden sich bereits die ersten beiden neuen Gemeinschaften zusammen. Just_For_Fun und Gelb.
Man spricht bereits von der "Endzeit".

Erwähnenswert ist, dass Just_For_Fun ursprünglich von Desuza gegründet wurde, der sich selbst mittlerweile bei Gelb befindet. Ob hierdurch kontrolliert werden sollte, ob die Botschaft von ihm auch korrekt verstanden, interpretiert und umgesetzt wird ist lediglich eine Vermutung. Sowohl nach außen, als auch intern haben hier aber wohl andere nun die Zügel in der Hand.

Wie sich die Anhänger von ihm nun sortieren bleibt abzuwarten.

Persönlich würden wir gerne RiSkYEsSiG bei Gelb sehen. Wir sind der Meinung das würde aufgrund der bereits überstandenen Sperrung und dem weiterhin beeindruckenden (eryx2k9 würde sagen: "effektiv") Bashis zu geadelten Buden Verhältnis ganz gut passen.

Wünschen eine gute Woche
vielleicht bis nächsten Montag
Hat Potential. Aktuell noch zu viel Text auf zu wenig Kontext. Paar Memes oder Berichte wären fürs nächste Mal nicht schlecht, was fürs Auge eben.
Sehe hier jedoch die Möglichkeit einer wöchentlichen Ausgabe, a la Newsletter wie es früher gab.
 
Reaktionspunktzahl
646
Den Nerneros möchten wir mitteilen, dass wir es äußerst frech finden uns bereits mit Fischen zu bewerfen und als BMG-Spione zu beschimpfen, noch bevor wir an ihrer Scholle angekommen waren und uns vorstellen konnten. Die anschließende Überwachung hat gezeigt, dass hier immer wieder „Bruder, muss los“ und in letzter Zeit mehrmals der Satz „Big Mac, bann den weg!“ gefallen ist. Ob Monte hier mitklickt, es dubiose Verbindungen zum Support gibt und wer dieser Aaron ist, werden wir herausfinden und entsprechend berichten.
Ein großer Mann hat einst gesprochen:
„Big Mac. Ban den direkt für 2 Wochen. Yallah, mir egal [...], 2 Wochen. Tschüss“