• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Alkoholische Lieblingsgetränke

l3ORRACHO

Gast
jägerbomb mit bier?! Wo bin ich da nur reingeraten hier...
Joa, hab's auch noch realisiert, dass es mit Red-Bull gemixt wird. War schon "ein wenig" borracho als ich es serviert bekommen habe. :mrgreen:

edit: gibt's aber wirklich:

JÄGERMEISTER RUDI

2 CL JÄGERMEISTER
2-3 CL BIER

Auf ein 4cl-Shotglas mit Jägermeister wird Bier samt Bierschaum gegossen- eine hopfig-bittere Biersorte passt am Besten. So vermischen sich die beiden Flüssigkeiten ganz von selbst miteinander, während sich der Schaum elegant an der Oberfläche absetzt. Prost! (Ein Rezept von Drink-Jäger Markus Wolff)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich muss an dieser Stelle schon einmal erwähnen, dass mir Leute, die Bier mit anderen Sachen mischen, schon ein bisschen unsympathisch sind.
muß zugeben,als nicht-biertrinker käme ich sonst an das zeug gar nicht ran^^
also hail desperato

ansonsten nicht abgeneigt beim vodka,whiskey,auch mal nen dirty harry unter freunden und selbst nen baileys-shot so als zwischenrunde ist ok (auch wenn das zeug klebt wie sau^^)
weihnachtsmarkt ist lumumba anstatt glühwein angesagt

wo ich nicht so wirklich bis gar nicht ran komme wäre korn,so nen zeugs wie underberg/kümmerling etc,jägermeister ouzo,osborne-muß echt nicht sein
 

JuBz

Gast
Da ich nicht wirklich der Biertrinker bin - einmal aufs Klo, ständig aufs Klo - und mir die Plöre nicht sonderlich schmeckt, greif ich dann doch eher zu Wodka, Schnaps & Co. Bier misch ich wenn überhaupt mit Sprite und hab dann mein Alster.

Und ansonsten halt: Wodka-E, Spezi (Berentzen Schnaps mit Cola), Charly (Alte Liebe mit Cola) und ab und an mal 'nen Kurzen (Grünen, Roten...). Jägermeister war mal ganz ok, aber diese ganze Kräuterkacke da mag ich mittlerweile nicht mehr...

Joa und so alkoholische Cocktails auch ab und zu mal, aber nicht wirklich oft...

Bier wäre hier dann für mich Krombacher. Bitburger ist teurer, Veltins schmeckt ******e.
 

TribunX

Gast
Franziskaner Royal
allgemein Maracujaweizen
Caipirinha
Tequila
Wodka-Bull
 
gerne mal ein veltins+, das knallt wenn es heiß ist ordentlich rein und macht meinen kopf schwurbelig. was könnt ihr darüber sagen? habt ihr ähnlich erfahrungen gemacht?
 

rember-the-name

Gast
Fanta-Jägermeister for the win

white russian trink ich auch super gerne, obwohl ich niemals im leben pur milch trinke...
 

Reisone

Inventar
Team
Um mal die Gegenfront aufzumachen,

eigentlich garkein Alkohol. zumindest nicht so, dass man irgendwie von Vorzügen sprechen könnte. Wenns sein muss, dann mal nen tschechisches Bier. Der Rest ist irgendwie reinste Verschwendung. Rin in Kopp und dann hat sichs, geschmackstechnisch ist mir das sowas von egal, sofern es ein paar wenige Geschmacksrichtungen nicht beinhaltet. Da mir der Geschmack sonst echt egal ist (und die Wirkung eh aufs gleiche hinausläuft) trinke ich entsprechend wenig. Für Notfälle steht ne Flasche guter Rum, Rohrzucker, Soda und ne Minze bereit. Hält sich ja...

Prinzipiel sehe ich keinen Sinn darin, regelmäßig Alkohol zu trinken.
 

ChrizzFTW

Gast
Um mal die Gegenfront aufzumachen,

eigentlich garkein Alkohol. zumindest nicht so, dass man irgendwie von Vorzügen sprechen könnte. Wenns sein muss, dann mal nen tschechisches Bier. Der Rest ist irgendwie reinste Verschwendung. Rin in Kopp und dann hat sichs, geschmackstechnisch ist mir das sowas von egal, sofern es ein paar wenige Geschmacksrichtungen nicht beinhaltet. Da mir der Geschmack sonst echt egal ist (und die Wirkung eh aufs gleiche hinausläuft) trinke ich entsprechend wenig. Für Notfälle steht ne Flasche guter Rum, Rohrzucker, Soda und ne Minze bereit. Hält sich ja...

Prinzipiel sehe ich keinen Sinn darin, regelmäßig Alkohol zu trinken.
Definiere regelmäßig. :p
 

Reisone

Inventar
Team
Dazu zählen für mich hauptsächlich die Leute, die nicht weggehen können, ohne was zu trinken und auch die Leute, die quasi jeden Abend (bzw. immer zu wiederkehrenden Ereignissen) nen Bierchen trinken (müssen), beispielsweise ihr tägliches Feierabendbierchen.

Es ergibt für mich keinen Sinn. Mir ist bewusst, warum Leute beim Feiern was trinken, nur, vor allem die Jungs scheinen sich dann auch recht häufig unbedingt die Kante geben zu müssen und das geht mir dann nicht in den Schädel.
 

JuBz

Gast
Also wir haben Dienstags und Freitags Training und am Wochenende unser Spiel. Wenn man dann seine Einheit hatte oder das Spiel, setzt man sich noch gemütlich zusammen und trinkt ein, zwei Bierchen - das ist ja noch völlig in Ordnung.

Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich damit aufgewachsen bin. Ich hab mir zwar jetzt nicht mit 3 Jahren den Schnaps hinter die Ohren gekippt, allerdings ist Alkohol bei uns - vor allem Schnaps - wie der Rock in Schottland oder die Weißwurst in Bayern. Es gehört in weiten Teilen im Emsland einfach dazu!
 
Prinzipiel sehe ich keinen Sinn darin, regelmäßig Alkohol zu trinken.
sehe ich genauso
zudem bin ich der typ mensch,der absolut nicht alleine trinken kann-zuhause vor der glotze saufen ist also nicht gegeben
hab nicht mal alkohol zuhause (bis auf ne flasche wein,die es mal als bonus vom italiener gab^^)

bin aber auch kein abstinenser-unter freunden trink ich auch mit,allerdings ist sowas nicht regelmäßig/ständig angesagt (geschweige denn jedes we) und im normalfall hält es sich soweit in grenzen,das man sich nicht völlig abschiesst und eigenlich noch weiß,was man tut
 

l3ORRACHO

Gast
Dazu zählen für mich hauptsächlich die Leute, die nicht weggehen können, ohne was zu trinken und auch die Leute, die quasi jeden Abend (bzw. immer zu wiederkehrenden Ereignissen) nen Bierchen trinken (müssen), beispielsweise ihr tägliches Feierabendbierchen.

Es ergibt für mich keinen Sinn. Mir ist bewusst, warum Leute beim Feiern was trinken, nur, vor allem die Jungs scheinen sich dann auch recht häufig unbedingt die Kante geben zu müssen und das geht mir dann nicht in den Schädel.
Bier ist einfach nur Genuss, ich könnte jeden Abend bei schönem Wetter mit Freunden an den Rhein sitzen und ein Bierchen schlürfen. :p
 
bin aber auch kein abstinenser-unter freunden trink ich auch mit,allerdings ist sowas nicht regelmäßig/ständig angesagt (geschweige denn jedes we) und im normalfall hält es sich soweit in grenzen,das man sich nicht völlig abschiesst und eigenlich noch weiß,was man tut
Wenn ich einmal im Monat Alkohol trinke, ist das schon ne Hausnmmer. Aber wenn, darfs halt auch schmecken und kosten ;-)
Was manche Leute aber davon haben, sich gnadenlos wegzuschiessen, erschliesst sich mir seit Jahren nicht mehr.
 
@Reisone: Hier ging's ja auch nicht um "mit was haut ihr euch weg" sondern um ein "Alkoholisches Lieblingsgetränk".
Ansonsten gebe ich dir recht, dass es absolut sinnlos ist sich regelmäßig (wobei ich da jetzt "jedes Jahr zum Geburtstag", oder "zu Silvester" oder sowas nicht als regelmäßig zählen würde) zu besaufen.
 

Ahlers

Gast
ich sag jedem das seine ;) ich verurteil sicher niemanden wenn er meint dies tun zu müssen und sich trotzdem dabei benehmen kann
 
Dazu zählen für mich hauptsächlich die Leute, die nicht weggehen können, ohne was zu trinken und auch die Leute, die quasi jeden Abend (bzw. immer zu wiederkehrenden Ereignissen) nen Bierchen trinken (müssen), beispielsweise ihr tägliches Feierabendbierchen.

Es ergibt für mich keinen Sinn. Mir ist bewusst, warum Leute beim Feiern was trinken, nur, vor allem die Jungs scheinen sich dann auch recht häufig unbedingt die Kante geben zu müssen und das geht mir dann nicht in den Schädel.
Hmm, ich würde mich sicher nicht zu den Leuten zählen, die alleine oder stark über den Durst trinken, dennoch ist eine gewisse Regelmäßigkeit vorhanden. Ich muss nicht beim feiern oder generell trinken, kann auch so meinen Spaß haben, trotzdem seh ich das nach dem Motto, dass noch nie ne coole Story mit "Und dann habe ich mir meine Apfelschorle aufgemacht" angefangen hat. Alkohol gehört für mich zu den Dingen im Leben, wo ich sagen würde, ich kann ohne, aber warum? Ich könnte auch ohne Computer leben, der sicherlich auch irgendwo schädlich ist, nur sehe ich keinen Grund darauf zu verzichten. Und wenn man ganz ehrlich ist, hat man, vor allem beim Feiern nunmal mit Alkohol, sofern man im Pegel bleibt und nicht über die Grenzen stößt, mehr Spaß als ohne.