• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Apocalypse

Ach quatsch: Jedes Mal das Gleiche: "Wenn nichts los ist, dann künden wir mal einen Weltuntergang an" Zitat Bild oder welche Zeitung auch immer
Eigentlich sollte man mal offizielle Weltungergangswetten einführen! Würde da sofort mitmachen: Geht die Welt wirklich unter, so ist mir doch das eingesetzte Geld egal; geht sie nicht unter, so freue ich mich um jede neue Ankündigung! :mrgreen:

Achja: Wer will? :p
 

Sed.nation

Gast
haha geschäfts idee :D
ich glaub auch net an so nen maya ******* oder was auch immer ^^ Aber wenn es stimmt dsas die Tiere flüchten :p
Weil du nicht weißt, welche Bedeutung der Maya-Kalender hatte. Weil du der öffentlichen Hysterie rund um die Fehlinterpretation dieses Kalenders total verfallen bist. Weil du das, was Hollywood erfindet, missbraucht, ausschlachtet für wahr hälst.

Btw, weil es in die Richtung geht. Religion ist entstanden, weil der Mensch versucht hat sich auf diesem Wege die Welt samt ihrer Phänomene zu erklären. Die in deiner Umgebung gängige Religion ist nur deshalb die erhaltende, weil in ihrem Namen andere Religionen samt ihrer Anhänger systematisch vernichtet wurden. Also rede nicht so leichtfertig von irgendeinem "maya *******".
 
Weil du nicht weißt, welche Bedeutung der Maya-Kalender hatte. Weil du der öffentlichen Hysterie rund um die Fehlinterpretation dieses Kalenders total verfallen bist. Weil du das, was Hollywood erfindet, missbraucht, ausschlachtet für wahr hälst.

Btw, weil es in die Richtung geht. Religion ist entstanden, weil der Mensch versucht hat sich auf diesem Wege die Welt samt ihrer Phänomene zu erklären. Die in deiner Umgebung gängige Religion ist nur deshalb die erhaltende, weil in ihrem Namen andere Religionen samt ihrer Anhänger systematisch vernichtet wurden. Also rede nicht so leichtfertig von irgendeinem "maya *******".
übertreib du indianer :D
ich glaube allgemein net an so ein religion ******* '^^ und dass die welt untergeht wenn der mayakalender endet ist nur eine vermutung. aber das tiere von einem vulkan flüchsten ist eine tatsache ;)
 
Dir ist schon bewusst, dass Ascheausbrüche von Vulkanen bereits etliche Male in der Erdgeschichte dafür gesorgt haben, dass die ganze Atmossphere von Asche bedeckt wurde, was wiederum die Folge hatte, dass keine Sonneneinstrahlung an die Erdoberfläche dringen konnte. Dies hatte die Folge, dass es extrem kalt wurde und viele Lebewesen starben. Die Annahme, dass dieser Fall so ein Szenario auslösen könnte ist natürlich so ziemlich ausgeschlossen, dennoch theoretisch mögich. Drum steht da auch(zumindest im ersten Artikel) "könnte". Erst nachdenken, dann posten - danke.
 
Dir ist schon bewusst, dass Ascheausbrüche von Vulkanen bereits etliche Male in der Erdgeschichte dafür gesorgt haben, dass die ganze Atmossphere von Asche bedeckt wurde, was wiederum die Folge hatte, dass keine Sonneneinstrahlung an die Erdoberfläche dringen konnte. Dies hatte die Folge, dass es extrem kalt wurde und viele Lebewesen starben. Die Annahme, dass dieser Fall so ein Szenario auslösen könnte ist natürlich so ziemlich ausgeschlossen, dennoch theoretisch mögich. Drum steht da auch(zumindest im ersten Artikel) "könnte". Erst nachdenken, dann posten - danke.
und was ist jezt an meinem post falsch? genau das wusste ich und habs ja nicht abgestritten oder wa auch immer :D
 

prosecaut

Gast
Dir ist schon bewusst, dass Ascheausbrüche von Vulkanen bereits etliche Male in der Erdgeschichte dafür gesorgt haben, dass die ganze Atmossphere von Asche bedeckt wurde, was wiederum die Folge hatte, dass keine Sonneneinstrahlung an die Erdoberfläche dringen konnte. Dies hatte die Folge, dass es extrem kalt wurde und viele Lebewesen starben. Die Annahme, dass dieser Fall so ein Szenario auslösen könnte ist natürlich so ziemlich ausgeschlossen, dennoch theoretisch mögich. Drum steht da auch(zumindest im ersten Artikel) "könnte". Erst nachdenken, dann posten - danke.
Quelle?
 

Sed.nation

Gast
Das Jahr ohne Sommer :)
Sollte eigentlich bekannt sein.

Wikipedia

Btw geht man davon aus, dass die Dinosaurier auf diesem Wege (nicht durch einen Meteoriten) ausgestorben sind, da in der Folge eines Vulkanausbruches die Asche, wie killboy es beschrieb, Sonneneinstrahlung verhindert und es daher extrem kalt wird.
Da können Lebewesen (scheinbar) noch so überlegen sein.
 
Also der Meteorit vor 65 Mio Jahren hat sicher nicht direkt zum Aussterben von etwa 50% der Lebewesen geführt. Es waren die Folgen, und die sind denen eines massiven Vulkanausbruchs (Tambora 1816) ähnlich.


Die Koinzidenz der global auftretenden Iridium-Anomalie mit dem Aussterbeereignis an der Kreide-Tertiär-Grenze war der Ausgangspunkt für die Impakthypothese für das Massenaussterben.[10] In dieser frühen Arbeit wurde ein Krater von etwa 150-200 km Durchmesser und ein Impaktor (Asteroid) von mindestens 10 km gefordert, um das weltweite Auftreten von Iridium in Gesteinen dieser Zeit zu erklären. Als Ursache für das Massenaussterben selbst wurde die durch die explosionsartige Freisetzung eines enormen Energiepotentials, fünf Größenordnungen höher als das gesamte Nukleararsenal der Erde, ausgelöste Klimakatastrophe gesehen. In einem Umkreis bis zu eintausend Kilometern um die Impaktzone wurde in nach außen zu abnehmender Intensität nahezu alles Leben durch die Hitze, die Schockwelle und den dem Einschlag folgenden Tsunami ausgelöscht. Während bei 15 % der Masse der hochgeschleuderten Gesteine die Bewegungsenergie ausreichte, um die Schwerkraft zu überwinden und sie ins All entweichen zu lassen, erreichten 85 % der hochgeschleuderten Masse binnen maximal 72 Stunden wieder die Erde. Es wird angenommen, dass diese hocherhitzten Gesteinsbrocken global Waldbrände ausgelöst haben könnten.[11] Weiterhin wurde durch weltweit verteilten Staub und Gase die Sonneneinstrahlung blockiert und ein dem nuklearen Winter vergleichbarer Impaktwinter von mehreren Monaten Dauer ausgelöst. Dieser Abkühlung folgte ein durch Kohlenstoff- und Schwefelgase ausgelöster Treibhauseffekt, der danach zu einem anoxischen Ereignis in den Weltmeeren führte. Dies zusammen mit intensivem sauren Regen durch die verdampften schwefelhaltigen Gesteine der Yucatán-Plattform (Anhydrit) verursachte demnach einen nahezu vollständigen Zusammenbruch der Nahrungsketten sowohl auf dem Land als auch im Meer und damit das drittgrößte Massenaussterben der Erdgeschichte.
Quelle
 
Ich hab nach ner Quelle für "etliche male" gefragt und die antwort enthilet keine etlichen male. also richtigen zitiert.
Als das Jahr ohne Sommer wird das vor allem im Nordosten Amerikas und im Westen und Süden Europas ungewöhnlich kalte Jahr 1816 bezeichnet. In den Vereinigten Staaten bekam es den Spitznamen „Eighteen hundred and froze to death“ und wurde auch in Deutschland als das Elendsjahr „Achtzehnhundertunderfroren“ berüchtigt. Vergleichbare Ereignisse ereigneten sich in Mitteleuropa etwa 535/536, 1258[SUP][1][/SUP], 1529, 1588, 1601, 1618, 1628, 1675 und 1813.[SUP][2][/SUP]
http://de.wikipedia.org/wiki/Jahr_ohne_Sommer

Das war die angegeben Quelle. Dort wird von "vergleichbaren Ereignissen" gesprochen und es folgen 9 Zeitangaben.
Ich denke bei 10 Ereignissen kann man durchaus von etlichen Malen sprechen, oder?
 
Btw geht man davon aus, dass die Dinosaurier auf diesem Wege (nicht durch einen Meteoriten) ausgestorben sind
um mal wiki dazu zu zitieren

Vor ca. 66 Millionen Jahren an der Kreide-Tertiär-Grenze (gleichzeitig Übergang vom Erdmittelalter zur Erdneuzeit): wieder starben rund 50 % aller Tierarten aus, darunter mit Ausnahme der Vögel auch die Dinosaurier. Als Ursache werden zwei Ereignisse erörtert: Der Einschlag eines Meteoriten (KT-Impakt; übersetzt etwa Kreide-Tertiär-Einschlag) nahe der Halbinsel Yucatán und der kontinentale Ausbruch eines Plume in der Dekkan-Trapp in Vorderindien.
Für das Massenaussterben am Ende der Kreide gilt ein Meteoriteneinschlag als Ursache für äußerst wahrscheinlich
wie du jetzt darauf kommst,mit deiner aussage faktisch einen meteoriteneinschlag auszuschliessen,interessiert mich schon irgendwie
 
wie du jetzt darauf kommst,mit deiner aussage faktisch einen meteoriteneinschlag auszuschliessen,interessiert mich schon irgendwie
Erstens das, Zweitens gebe ich mir bei einem Ausbruch des Yellowstone-Vulkans entweder die Kugel, oder geb mir die anarchischen Verhältnisse danach solange, wie meine Lebensmittelvorräte reichen. Auf das danach kann eh keiner Bock haben.
 
wie du jetzt darauf kommst,mit deiner aussage faktisch einen meteoriteneinschlag auszuschliessen,interessiert mich schon irgendwie
Er behauptet jaq nicht dass es keinen Meteoriteneinschlag gab, nur das der nicht der Grund war vom aussterben der Tiere

Also der Meteorit vor 65 Mio Jahren hat sicher nicht direkt zum Aussterben von etwa 50% der Lebewesen geführt. Es waren die Folgen, und die sind denen eines massiven Vulkanausbruchs (Tambora 1816) ähnlich.
Sprich die Riesen Aschenwolken die das Sonnenlicht nicht durchlassen und eine Eisszeit auslöst. Was sehr warscheinlich auch passieren würde wenn der Yellowstone ausbricht.
 
Er behauptet jaq nicht dass es keinen Meteoriteneinschlag gab, nur das der nicht der Grund war vom aussterben der Tiere
dir und sedna ist der begriff global killer bekannt? btw keine erfindung hollywoods,sondern tatsächlich in der wissenschaft angesiedelt
die kettenreaktion,die ein solcher impact nämlich auslöst,ist ziemlich verheerend,ähnelt bei den folgen zum teil auch den erwähnten "monster"vulkanausbrüchen
das zauberwort lautet hier photosyntese,die durch ein meteoriteneinschlag bzw durch die staubschicht,die entsteht,nahezu o.gar ganz zum erliegen gebracht wird
ohne sonne keine photosyntese,ohne photosyntese diverse folgen für alle lebewesen...

auch hier nochmal wiki zitiert

Als bekanntestes Beispiel eines Global Killers gilt jener Asteroid, der vor etwa 65 Millionen Jahren den Chicxulub-Krater auf der Halbinsel Yucatán verursachte und zumeist für das damalige Massensterben (unter anderem das Aussterben der Nichtvogel-Dinosaurier) verantwortlich gemacht wird.
insofern ist meine frage an sedna weiterhin offen