• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Aufhören mit dem Rauchen

Subcomandante-Marcos

Gast
Habe vor 2 Wochen oder so selber endgültig aufgehört, weil keine Lust auf Abhängigkeit und Geld undso.
Theoretisch habe ich noch 10 Zigaretten griffbereit liegen; Hätte sogar Lust eine zu rauchen. :O
 

int806

Gast
Habch wohl Glück, dass meine Kinder sehr tolerant sind und sich von den Alten vollqualmen lassen. Allerdings haben wir rauchfreie Zonen im Haus geschaffen, die Kinderzimmer selbstverständlich, der Gemeinschaftsraum, in dem der Fernseher steht und in dem oft gegessen wird und Toiletten/Badezimmer. Der erste Stock ist also komplett rauchfrei, Parterre mit Küche und Büro nicht. Trotzdem stinkt es in der Bude nach Rauch, das ist nicht zu leugnen, im Sommer wird permanent gelüftet, im Winter eher sporadisch.

Reichlich inkonsequent ist es von uns, auch das muss ich zugeben :)redface:), dass wir den Kleinen (<18) das Rauchen grundsätzlich verbieten...

---

Bei Verhandlungen jedweder Art empfiehlt es sich generell, Forderungen nicht mit leeren Händen zu stellen, sondern seinerseits auch Angebote zu machen.

Eine faire Forderung könnte zum Beispiel sein, das Rauchen deutlich zu reduzieren und ein dazu passendes Angebot könnte z.B. sein, die eingesparte Summe nochmal draufzulegen und das so gemeinsam gesparte Geld z.B. für ein gemeinsames Wellnesswochenende auszugeben oder einen gemeinsamen Stadionbesuch oder what ever.

---

was hat bitte ein haustier damit zu tun?!
wenns nen Vogel ist...
 

alexus asinus

Gast
Du weißt ja gar nicht, was für eine neugier ein Kater besitzt der noch nie draußen war, wenn da dann ein weit geöffnetes Fenster ist, Prost Mahlzeit!
doch weiss ich. ja, das ist verständlich. aber trotzdem würde er nicht herausspringen wenn jemand denn am fenster ist und nicht vollbehindert nur dort steht...
 

Hamarg

Gast
Also ich habe es schon öfters versucht und ich war dann übelst nervös. Hatte die Willenskraft, aber habe es doch nicht geschafft. Nun probiere ich es ständig und es klappt trotzdem nicht. Über produktive Hilfe wäre ich sehr erfreut. ;-)
 

Adeptin Liane

Gast
Wer mit dem Rauchen aufhören will, sollte das Buch von Allen Carr - Endlich Nichtraucher lesen. Es wirkt Wunder... :)

Zu deiner Frage: Ich finde, dass die Entzugserscheinungen hier sehr gut beschrieben sind: http://www.rauchfrei-und-mehr.de/nikotin-entzugserscheinungen.html
Und auch das nur, wenn man selbst wirklich aufhören will.
Denn der TE wird seine Eltern nicht dazu bringen können aufzuhören (was er wohl beabsichtigt), wenn sie es selbst nicht wollen.
 

Heavy-Karl

Gast
Ich hab mal ein sauteueres Nichtraucherseminar gemacht, hab dann tatsächlich 1 Jahr nicht mehr geraucht... Dann hatte ich genug :>
 

ersboeserjunge

Gast
Wer mit dem Rauchen aufhören will, sollte das Buch von Allen Carr - Endlich Nichtraucher lesen. Es wirkt Wunder... :)
Ne Freundin von mir hat wirklich mit Hilfe von dem Buch aufgehört.
Laut deren Aussage steht da nicht inen Psychoquatsch von wegen "du musst jetzt aufhören" sondern das wäre alles so umschrieben, dass man sich plötzlich richtig dumm dabei vorkommen würde zur Zigarette zu greifen.


Ich persönlich hör immer mal für eine Woche auf zu rauchen wenn ich einen unglaublich schlimmen Kater hab :mrgreen:
Wirklich der Willen um´s am Ende ganz durch zu ziehen hat bisher allerdings noch gefehlt
 

CallamanDreroSpring

Gast
Laut deren Aussage steht da nicht inen Psychoquatsch von wegen "du musst jetzt aufhören" sondern das wäre alles so umschrieben, dass man sich plötzlich richtig dumm dabei vorkommen würde zur Zigarette zu greifen.
Anscheinend ist diese Art des Überzeugens die beste ;-)
Das Buch scheint sehr empfehlenswert zu sein...
 

Moadl

Gast
seit gestern morgen rauchfrei :/
hab aber grad das verlangen nach einer :D
 

DeletedUser76255

Gast
ich war starker raucher (ca. 60 zigaretten/Tag). ging am morgen im bett schon mit 3 am stück los. möchte man nicht meinen. meine damalige freundin, jetzige frau hat mich motiviert aufzuhören. ich hab das buch "endlich nichtraucher" im urlaub gelesen und von heut auf morgen aufgehört und seitdem nie wieder geraucht. ("clean" seit ca. 7 jahren)

jedenfalls hab ich dennoch des öfteren das verlangen nach einer zigarette. wenn man nett beisammen sitz oder auf etwas wartet. das dauert nur 10 sekunden, dann denkt man schon nicht mehr daran. selbst träume können vom rauchen handeln. für mich jedenfalls gilt. einmal raucher immer raucher. entzugerscheinungen hatte ich nie. ich hatte den "entzug" in einer sehr abwechslungsreichen urlaubssituation erlebt. vielleicht war das gar nicht schlecht. es gab soviel zu erleben, dass ich ans rauchen nicht so oft gedacht habe. ausserdem hat mir das buch sehr geholfen, auch wenn viele leute mich bis heute gerade deswegen belächeln und mir das teilweise nicht abnehmen wollen.
 

HolyLord99

Gast
vielleicht war das gar nicht schlecht. es gab soviel zu erleben, dass ich ans rauchen nicht so oft gedacht habe. ausserdem hat mir das buch sehr geholfen, auch wenn viele leute mich bis heute gerade deswegen belächeln und mir das teilweise nicht abnehmen wollen.
Das Buch ist im Prinzip eine Anleitung zur selbst durchgeführten Hirnwäsche. Es bringt einen dazu, sich selbst davon zu überzeugen, dass Rauchen nicht gut ist.

Der Erfolg gibt ihm Recht würde ich mal sagen ;)
 

int806

Gast
da kann ich mich eines kleinen Rests an Skepsis nicht erwehren... ;-)
 

IwanDerGroße

Gast
Allen Carr ist ja auch ein sehr, sehr guter Autor, das steht ausser Frage. Jeodch hat mich persönlich das Buch noch nicht vom Aufhören überzeugt, nur vom weniger rauchen ;-)