• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Autos

shekk

Gast
ESCHMO schrieb:
Siehst du, du relativierst die Aussage damit schon selbst.
Leistung Pur ansonnsten Null Qualität, genau das is auch der Grund warum einem in einem Seat Fahrzeug schonmal unvermittelt eine Lüftungsdüse entgegenschießen kann wenn man die Lüftung zu weit aufklappt.(Erfahrungswerte)
Im übrigen möchte ich stark anzweifeln das du mit dem Seat einen 330ci oder cd abhängst. Der Erstere hat im übrigen 232 PS und ist kein M3.
Und vor allem sollte man nicht vergessen das du gerade ein SEAT Topmodell mit einer Standartausführung der Fahrzeuge vergleichst an der Stelle hinkt der Vergleich ein wenig.
Nö, ich habe nur gesagt, daß die Qualität wohl nicht an die eines BMWs herankommt, was aber nichts mit "null Qualität" zu tun hat - der Seat ist so hochwertig wie jeder aktuelle VW-Golf/Bora und damit sicher nicht der letzte *******. Natürlich gibt es besser verbaute Autos, aber in dieser Klasse wirst du danach lange suchen müssen.

Zum Vergleich mit dem 330er - guck' dir auch nochmal die Gewichtsklassen beider Wagen an...vom Preis will ich garnicht reden. Der Seat ist kaum ein Konkurrent für BMW, aber für DIESEN Preis einfach ein sehr gutes Angebot - oder die BMWs sind eben einfach zu teuer, anders gesagt.

ESCHMO schrieb:
Vermessene Aussage, sogar Seat Selbst gibt den innerstädtischen Verbraucht mit über 12 Litern an. auserstädisch mit 6,7 und im Mittel mit 8,9, wenn man davon ausgeht das du von einem Neuwagen redest den du mit der Leistung auch nich untertourig fahren wirst ( ;) ) sonnst hättest du dir das Auto ja nich kaufen müssen, dann wirst du im Schnitt mit 11 Litern leben müssen (vorsichtige Schätzung).
Auch hier - natürlich hast du Recht und ich werde das Baby nicht permanent im 6ten Gang rumjuckeln lassen. Aber es ist MÖGLICH ihn so zu fahren, bei ähnlich starken BMWs nicht - thats the point.

ESCHMO schrieb:
Sorry, aber eine derart aufgebohrte Maschine wirst du nicht lange fahren soviel steht fest. Um einen derartigen Motor safe zu machen müssen extrem Hochwertige Parts verbaut werden um ihn annähernd auf die Lebenszeit eines "normalen" motors zu bringen, und die Teile sind bei dem von dir genannten Preis Wirtschaftlich gesehen woll kaum dort verbaut.
Nicht ganz korrekt. Du vergisst, daß Seat eine VW-Tochter ist - bei den Stückzahlen werden auch hochqualitative Motorkomponenten bezahlbar und v.a. in den besseren Autos wie dem Cupra verbaut. Turboaufladung hat Vor- und Nachteile, aber die haben alle Motorenarten...nur ist diese Aufladung ein Witz, vergleicht man sie z.B. mit dem 1,9er Diesel von Opel, der auf max 3,x Bar operiert - und hält. Gut, ist noch neu, vielleicht macht der die nächsten Jahre auch öfter mal schlapp...dennoch, der 1,8er des Seat ist ein ausgereifter Motor auf den ich mich durchaus verlassen würde.

ESCHMO schrieb:
Im übrigen hatt Lord Raven weiter oben Audi aufgeführt. Wenn du dir die neueren Modelle mit Außnahme des A8 mal anschaust dann siehst du die selbe Designrichtung wie bei BMW nur das Audi den schritt zur "Kante" nicht so schnell macht.
Ohooho....Audi baut sehr schöne Autos derzeit, da sehe ich kaum etwas mit BMW gemeinsam. Allesamt sportliche, kraftvolle Figur, ohne aufdringlich oder zu hochnäsig zu wirken. Sogar der A6 mit dem ab sofort charakteristischen neuen Audigrill wirkt irgendwie agil und sieht schon stehend schnell aus...so, wie das der gute, alte M3 auch macht. Aber du hast wohl Recht, ist Geschmackssache. Soweit ich die letzten Verkaufszahlen richtig im Kopf habe aber eine, für die BMW gut hat bluten müssen.
 
Also, shekk, die BMW Modelle sehen nicht alle schlecht aus.
Hässlich finde ich den Z4 und 7er.
Der 6er ist wunderbar geworden, und der neue 5er sieht auch Klasse aus.
 

shekk

Gast
Hey, du hast 'nen wunderschönen 540i verscherbelt, dir sollte ich eigentlich den verdammten Account dichtmachen...aber der 5er bleibt trotzdem häßlich. Ich verstehe nicht, warum BMW glaubt, daß neue Linien hermüssen, wenn sich die bewährten so gut verkaufen wie nie zuvor - das hatte ja wohl irgendwie einen Grund.
 

ESCHMO

Gast
shekk schrieb:
Hey, du hast 'nen wunderschönen 540i verscherbelt, dir sollte ich eigentlich den verdammten Account dichtmachen...aber der 5er bleibt trotzdem häßlich. Ich verstehe nicht, warum BMW glaubt, daß neue Linien hermüssen, wenn sich die bewährten so gut verkaufen wie nie zuvor - das hatte ja wohl irgendwie einen Grund.
Weil es nach vorn gehen muss?!

Wieso immer an altem festhalten? Wenn man sich die BMW Modelle durch die Jahrzehnte anschaut sind sie von mal zu mal besser geworden.
Zumal der Einheitsbrei ehr immer größer wird. Dann doch lieber mal einen beherzten Schritt in Richtung Kreativität.

Im übrigen solltest du dir die Verkaufszahlen von BMW nochmal anschauen, du wirst erstaunliches Feststellen im Verhältniss zu anderen deutschen Herstellern. ;)

Nochmal ein vergleich A6&5er im Bezug auf dei Designrichtung


Frontvergleich



ups seh ich das Falsch oder sind die neuen Modelle doch sehr ähnlich?
Grill bis in die Motorhaube und optisch bis in die Schürze verlängert.
Sehr ähnliche kantige Lampenführung. Motorhaube extra bullig geformt um Optik massiver erscheinen zu lassen.
Nicht zu vergessen die weit austehenden Radläufe.



Seitenvergleich



Seitenlinie, Dachnlinienführung, Heckschürze (rofl sogar dei Felgen)




Das Heck spar ich mir lieber denn wenn man das direkt vergleicht könnte man fast meinen das das allseits kritisierte neue Heck der BMW Modelle fas übernommen wurde. Nur komischerweise wurde es bei Audi nich kritisiert. o_O

Summa sumarum sehe ich immer noch den selben Trend bei den Designschritten in der letzten Zeit. Nur BMW hat einige Gewöhnungsschritte übergangen woraus auch resultiert das es sehr Auffällig und mit Sicherheit auch Gewöhnungsbedürftig ist.
 

shekk

Gast
Bei allen "Ähnlichkeiten" gibt es aber einen gewichtigen Unterschied: Der Audi sieht gut/sportlich/harmonisch aus, der BMW nicht. Und die Verkaufszahlen sprechen in der Tat für sich, ergo kann ich das als Argument FÜR die "neue Linie" nicht ganz nachvollziehen.

Das die BMWs besser werden habe ich nicht bezweifelt, aber so häßlich waren sie nunmal noch nie...das hat weniger mit "Einheitsbrei" zu tun.
 
shekk schrieb:
Hey, du hast 'nen wunderschönen 540i verscherbelt, dir sollte ich eigentlich den verdammten Account dichtmachen...aber der 5er bleibt trotzdem häßlich. Ich verstehe nicht, warum BMW glaubt, daß neue Linien hermüssen, wenn sich die bewährten so gut verkaufen wie nie zuvor - das hatte ja wohl irgendwie einen Grund.
Stopp mal!

das war ein E34.

Und der hat mit dem heutigen Aussehen der 5er Reihe kaum was mehr zu tun.

Lass mir meinen Account ;)
 
Hat gestern jemand Auto, Motor & Sport auf DSF gesehn? Da hatten die einen Monster SL55 AMG wars glaub ich, mit über 1000 Newtonmeter...Ziemlich böses Teil das!
Btw, die neuen Opel gefallen mir sehr gut, der neue Vectra und Astra haben schon klasse...Bei uns die Strasse runter ist ein Opelhändler, bei dem auf dem Hof steht ein tiefergelegter Vectra Kombi, mit dem minimalsten Reifenquerschnitt, den ich je gesehn hab, der Hammer, evtl mache ich mal Fotos =)
 
Also ob ihrs glaubt oder nicht, aber mein grosser Bruder hat einen Scirocco1. Aber jetz kommts, dat Ding hat 450 PS. Das Auto hat er schon ziemlich lange. Turbolader ect. Falls ihr den mal sehen wollt, geht mal auf www.vw-scene-hannover.de Da geht ihr auf Unsere Mitglieder und dann auf Olíver. Da seht ihr dann das Geschoss^^
 
Ich weiss nicht...Ich find das irgendwie arm =) Allein bei "VW Szene" kommt mir schon das *würgen* ;-) Sollte man die Karre kennen?(ob ihrs glaubt oder nicht...) Der Name sagt mir null! Und in der "Szene" deines Bruders hat den auch noch jemand...also!
 

shekk

Gast
Jop, anfangs war ich etwas skeptisch, aber mittlerweile sehe ich v.a. den neuen Vectra sehr gerne.

Hier ist ein hübscher Irmscherumbau mit knapp 300 PS.

Impressionen..


Das "alte" Astra Turbocoupé finde ich nach wie vor sehr interessant...190 PS sind zwar nicht so berauschend, aber die Kiste wiegt relativ wenig und ich persönlich kenne nur wenig vergleichbar elegante Autos zu dem Preis.
 

ESCHMO

Gast
Ich habe auch schon feststellen dürfen das die underdogs des deutschen Automobilbaus wieder richtige Autos bauen können.
Der Vectra sieht net schlecht aus.

Aber aus der Herstellersparte präferiere ich dann eher die neuauflage des legendären GT40. folgender sieht nämlich jetzt so aus.



und von innen so



wenn man sich die technischen daten so anschaut dann würd ich sagen das lecker kfz zieht so manchen reinrassigen edelsportwagen ab.

Ford GT - Daten und Fakten
Außenmaße
Radstand:
2.710 mm
Gesamtlänge:
4.643 mm
Fahrzeughöhe:
1.125 mm
Fahrzeugbreite:
1.953 mm
Spurbreite vorn:
1.600 mm
Spurbreite hinten:
1.618 mm
Gewichtsverteilung (vorn/hinten):
43%/57%
Zuladung:
ca. 250 kg
Leergewicht: ca. 1.500 kg

Abmessungen innen
Sitzplätze:
2
Beinfreiheit:
1.132 mm
Kopffreiheit: 899 mm
Schulterfreiheit:
1.465 mm
Hüftfreiheit: 1.468 mm

Antriebsdaten
Motor: V8-Mittelmotor, Kompressor mit Intercooler
Hubraum: 5.409 cm³
Motor-Baustoff: Aluminium
Leistung: 368 kW (500 PS) bei 6.000/min
Max. Drehmoment:
744 Nm bei 4.500/min
Beschleunigung: 0-100 km/h in 3,9 s
Höchstgeschwindigkeit:
ca. 305 km/h
Kraftstoffverteilung:
4 Ventile je Zylinder - Sequential Multi-port Electronic Fuel Injection (SEFI)
Tankinhalt
66 l

Getriebe/Übersetzung
Getriebeart: manuelles 6-Gang-Getriebe
Schaltungsverhältnisse:
1 - 2,61
2 - 1,71
3 - 1,23
4 - 0,94
5 - 0,77
6 - 0,63
Synchronisation Schaltung: 1 - dreifach
2 - dreifach
3 - dreifach
4 - dreifach
5 - doppelt
6 - doppelt

Lenkung/Bremsen
Antriebsart:
Hinterradantrieb
Radaufhängung vorn:
Double Wishbone
Radaufhängung hinten:
Double Wishbone
Wendekreis:
12,19 m
Bremssystem:
geschlitzte und belüftete Scheibenbremsen
Bremsscheiben vorn: 356 mm
Bremsscheiben hinten: 335 mm


öhmmmmm......sabbbbbeeeerrrrrrr

man muss natürlich dazu sagen das das auto käuflich ist aber nich wirklich in jedermanns finanziellen rahmen reinpasst.

Das Auto ist auf 4500 Exemplare limitiert, ganze 80 davon sollten ursprünglich in Europa verkauft werden. Weil es aber bereits mehr als 2000 Anfragen auf dem alten Kontinent gibt, hat Ford das Export-Kontingent aufgestockt: 101 Europäer werden einen GT 40 erhalten.
Auf dem Markt der Liebhaber und Sammler hat der Wagen schon jetzt, lange bevor der offizielle Preis feststeht und das erste Auto ausgeliefert ist, alle Schranken durchbrochen. Beim Concour d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach, wo das erste Serien-Exemplar (mit der Chassis-Nummer zehn) versteigert wurde (das übrigens erst gebaut werden muss), erfolgte der Zuschlag erst bei 557.500 US-Dollar. Dafür darf der Käufer, ein Sportwagenfan aus Seattle, jetzt die Farbe des Autos und einige Details der Inneneinrichtung bestimmen.
 
Japp, hab ich auch gelesen...Leider nur 101 Stück für D, daher hat man wohl kaum ne Chance den mal auf der Bahn zu sehn!
 

ESCHMO

Gast
Iron Duke schrieb:
Japp, hab ich auch gelesen...Leider nur 101 Stück für D, daher hat man wohl kaum ne Chance den mal auf der Bahn zu sehn!
nich 101 für deutschland sondern 101 für europa.

aber mach dir mal keinen kopf ich find schon raus wo die teile hingehen. da werd ich wohl mal jemandem nen kleinen besuch abstatten müssen . :)
 

ESCHMO

Gast
grufti schrieb:
Na der ist bei ner schnelleren Fahrt sehr schnell leer ;) - Da muss man immer ne Tankstelle dabei haben B)
wieviele kilometer willstn du mit dem teil durch die gegend bügeln? ich glaub so spätestens nach 100 bis 200 km tut die der allerwerteste weh. udn dafür reichen die 66 liter allemal. ^^
 

blakopf

Gast
Wie steht ihr zum neuen 911er von Porsche?

Obowhl ich großer Porschefan bin, komme ich mit dem 911er noch nicht ganz zurecht. Die Seitenansicht und vor Allem das Heck ist sehr gut gelungen, aber die Front.... ich weiss nicht. Irgendwas paßt mir da nicht. Sieht altbacken aus. Vielleicht haben sie sich zu sehr selbst kopiert (vom 993) - ich weiss es nicht.
 

shekk

Gast
Ist ganz nett geworden, aber ich bin da auch nicht so der Fan von. Ein Porsche muss aussehen wie der 993er Turbo oder der GT3 - der 911er ist wieder so ein Opaauto geworden, eine Kompromisslösung. Zudem ist die neue Karre etwas schwach motorisiert - ein 535d muss dem nicht unbedingt Platz machen, und DAS ist nun wirklich kein Sportauto.

So mussn Porsche aussehen:


 

Renegades

Gast
Apropos Boxer:

...das is mein Fetisch ...dieser hier kommt aus meiner Schmiede!
 

Spider der Erhabene

Gast
so shekk ähnlich wie du bin ich auch auto narr , welcher deutsche mann eigentlich nicht, allerdings nicht bei BMW und AUDI sondern von Mercedes und Jaguar, da mein Vater sich häufiger mal ein neues auto kauft kann ich da aus breitem Fundus berichten.

Meine beiden Lieblinge:

Mercedes CLS 500 nachträglich die geschwindigkeitsbegrenzung raus- Farbe Silber
Höchtgeschwindigkeit : ~ 330 noch nicht ausgefahren, ist erst 4 wochen alt


und der grösster schatz


Ein roter E-Type V12 in Originalzustand


Bilder werde ich noch posten muss erst Foto machen....




Ich selber fahre nen E36 kompakt von 94 mit M- Sportfahrwerk, alles andere ist aber standard ....
 

BlackBear

Gast
Finds echt schade das noch niemend den A3 erwähnt hat...

Mein Baby hat zwar nur 125 PS (1,8L), aber zur Not fährt der auch 230!
Zwar hätte ich auch manchmal gern noch nen Turbo, nen S3, oder meinetwegen auch S4, aber manchmal finde ich es echt zum kotzen: Jeder möchte immer und überall der schnellste sein! Ich rase auch gern mal und dann bin ich richtig froh das mein Auto nicht schneller fährt, weil da würde ich weiter Gas geben...Und ich glaube das würde so gut wie jeder.

Bin vor kurzem in den Staaten im Urlaub gewesen und dort ging alles so gelassen zu. Fast keiner hatte unter 200 PS, riesige verchromte 20" Felgen, Tiefer oder auch höher...Die absoluten Traumautos sag ich! Nissan 350Z, Porsche Cayenne GT, SL 500/600...und es war niemand am drängeln oder nötigen, schade das das bei uns nicht funktioniert...
 

shekk

Gast
Der A3 ist schon prima, mir persönlich aber etwas zu klein (auch wenn er mit dem 140PS Diesel und 6-Gang-Getriebe gut abgeht).

Das mit dem anderen Fahrverhalten in den USA liegt wohl auch daran, daß dort nur an sehr wenigen Stellen schneller als 60 mph gefahren werden darf, also etwa 130 km/h. Daran gewöhnt man sich natürlich, wenn man dauernd damit konfrontiert wird. Hierzulande gibt es auf den ABs primär keine Einschränkung, da kann man dann bügeln - und gewöhnt sich auch daran. Außerdem sind Autos deutscher Fabrikate auch wesentlich mehr auf Geschwindigkeit ausgelegt als amerikanische Schlitten, die schon zwar toll beschleunigen, aber schon bei leicht zu schnell gefahrenen Kurven rausfliegen. Das sich ausserdem die Mentalität ziemlich von der deutschen unterscheidet, macht dann das letzte Quentchen aus.

Nur...auch die Leute, die HIER drängeln, sind Idioten und NICHT in der fahrenden Mehrheit.
 
Wenn ich mir ein Auto aussuchen könnte (und endlich meinen Führerschein hätte! naja 3/4 Monate noch) dann hätte ich gern

nen Peugeot 304S Cabriolet:



oder nen 403 von Inspektor Columbo:


sind find ich wunderschöne Autos mit "Flair"
 

Knuddelbaer

Gast
columbo rulez :)

den saleen s7 find ich ganz hübsch...http://www.rsportscars.com/eng/default.asp
oder der alessandro volta von toyota, der kommt halt erst....

wer sich für eine englische motoring show (von der BBC) interessiert: hier gibts viele folgen von top gear: http://gear.viper007bond.com/
der hauptmoderator der show wird einen gt40 bekommen und will ihn nachher als alltagsfahrzeug nutzen, damit ihn die leute eben sehn können, anstatt dass das fahrzeug einfach in ner garage steht (aufem weg zur arbeit kommt er pro weg nicht um erneutes tanken herum) :)

fahren tu ich meist nen corsa B (sport! *fg*)
dann gäbs da noch nen alten clio, nen chrysler grand voyager, nen honda crv, ab und zu 91er toyota celica und bald nen toyota prius

in amerika bist wahrscheinlich auch blöder dran, wenn beim zu schnell fahren erwischt wirst...laut bekannten kannst zwar bei den meisten highwaybullen etwas geld "investieren", aber trotzdem...
bei uns in der schweiz darfst auch nirgends mehr als 120 fahren und es wird oft schön gedrängelt usw (wenns mal nicht schweizer sind, dann meist deutsche, italiener oder höllander, letztere natürllich nur ohne wohnwagen ;) )