• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Champions-League

  • Themenstarter DeletedUser37357
  • Startdatum

DeletedUser139898

Gast
Bayern wird Hamburg gewinnen lassen ;)
Wenn sie dann wirklich gewinnen kann man nur davor reden, dass da irgendwas abgesprochen war..
 

roxxstar

Gast


Schade, dass der einzig sympathische bei Bayern (pep) an der Niederlage Schuld ist
 

DeletedUser97899

Gast
Pep hatte sicher im Sinn keine Tore zu schießen.

Wenn die Spieler nicht mit letzter Konsequenz spielen, kann auch der Trainer nichts machen. Klar, er trägt auch einen Teil der Verantwortung, die Spieler aber auch. Und von denen brauchen sich nur Neuer, lahm, eventuell Alaba und Robben keine Vorwürfe zu machen.
Der Rest? Es war ein kollektiver Ausfall der Bayern-Spieler.
 
Reaktionspunktzahl
0
bei aller häme,die bayern jetzt wegen der klatsche gegen real entgegenfliegt,frage ich mich allerdings auch ein bißchen,was die beteiligten (breitner,sammer) im vorfeld denn hätten äußern sollen,damit die plumben bayernhater keine angriffsfläche haben?^^
tiefstapeln,obwohl man (noch) amtierender cl-sieger ist und nominell einen der besten kader europas hat (bzw mit den großen mithält)?
gründe zum haten findet besagte gruppe doch immer

muß sagen,mir gefällt als neutraler beobachter die "abteilung attacke",die die bayern zelebrieren,bedeutend besser als die lange in deutschland verbreitete berti vogts gedächniskriecherei,die jeden gegner unabhängig von der wirklichkeit als fast unschlagbar darstellte

und noch was,über das die bayernhater mal nachdenken sollten
es waren auch gerade die bayernleistungen international,die einen nicht gerade geringen anteil an der uefa 5 jahreswertung ausmachen,wovon auch die buli profitiert
 
Reaktionspunktzahl
0
Kam es nur mir so vor oder hat bei den beiden Spielen n Leader gefehlt? Da war ja NIEMAND der herausgestochen, geschweigedenn das Spiel an sich gerissen hat, keiner hat irgendwo n Zeichen gezeigt oder groß Verantwortung übernommen. Kann auch sein, dass ich das falsch sehe ;)
Siehst du m.E. genau richtig.

Und von denen brauchen sich nur Neuer, lahm, eventuell Alaba und Robben keine Vorwürfe zu machen.
Müller?
 

DeletedUser139898

Gast
und noch was,über das die bayernhater mal nachdenken sollten
es waren auch gerade die bayernleistungen international,die einen nicht gerade geringen anteil an der uefa 5 jahreswertung ausmachen,wovon auch die buli profitiert
Ich mag Bayern nicht, ist aber trotzdem gut für die Bundesliga, wenn Bayern International mehr oder weniger gut Erfolg hat. Jedoch war es von Anfang an klar, dass sie das 2. Spiel verlieren werden..beim ersten Spiel hab ich auf nen 3:0 Sieg für die Bayern getippt^^Naja, die Leistung die sie danach gegen Real und in der Liga gegen den SVW (<3) gebracht haben war nicht sonderlich gut und hat dann auch das Ergebnis im 2. Spiel wiedergegeben. Ich finds gut, dass Bayern jetzt mal weggeklatscht wurde, haben sie sich auch mal verdient und haben vielleicht nicht mehr so eine Große Fresse :D

PS: Atletico ist nur so heftig und jetzt im Finale, weil Diego dort spielt :D Werder macht halt die Stars und gibt sie dann wieder ab.
 

royal_guardian

Gast
So und jetzt alle Atletico die Daumen drücken, damit der olle Schönling wieder heult am Ende. ;-)
 

JuBz

Gast
deutsches finale in england, spanisches finale + derby in portugal, und im nächsten jahr dann arsenal-chelsea in berlin? ^^
 

le-papa

Gast
bei aller häme,die bayern jetzt wegen der klatsche gegen real entgegenfliegt,frage ich mich allerdings auch ein bißchen,was die beteiligten (breitner,sammer) im vorfeld denn hätten äußern sollen,damit die plumben bayernhater keine angriffsfläche haben?^^
tiefstapeln,obwohl man (noch) amtierender cl-sieger ist und nominell einen der besten kader europas hat (bzw mit den großen mithält)?
gründe zum haten findet besagte gruppe doch immer

muß sagen,mir gefällt als neutraler beobachter die "abteilung attacke",die die bayern zelebrieren,bedeutend besser als die lange in deutschland verbreitete berti vogts gedächniskriecherei,die jeden gegner unabhängig von der wirklichkeit als fast unschlagbar darstellte
Danke danke danke. Sehr schöner Beitrag.

Hier ist nun mal die Dortmunder Dauertiefstapelei höchst angesehen.
Bayern hätte verkünden sollen, dass alle froh sind, überhaupt im halbfinale zu stehen. Und man wolle Madrid vielleicht etwas ärgern und habe eine kleine Außenseiterchance, hauptsächlich aber total Spaß am großen Spiel.
Das ist doch so bodenständig und sympathisch. - Und immer geht man
so oder so als Gewinner hervor.
Zum Kotzen :)

Übrigens könnte man zwischendurch auch mal daran denken, dass Real vielleicht auch nicht gerade der Dorfclub von umme Ecke ist.
Natürlich war Bayern komplett unterlegen und hat nicht gut gespielt. Aber vielleicht auch, weil Real einfach richtig stark war.
Da muss man auch nicht das tobend bewunderte ausscheiden vom Bvb heranzerren, da fuhr Madrid schon (gefühlt) sicher als Halbfinalist hin, da tritt man etwas anders auf.

Eigentlich ist das ja hier alles normal und nun mal der Preis, den man für gesunde Arroganz zahlen muss.
Aber die ganzen geifernden Gestalten (speziell die Einweg-Poster) nerven irgendwann doch.
Gehört halt auch dazu :)

MFG

Z
 

DeletedUser97899

Gast
Er ist eigentlich bis zur Auswechslung komplett aus dem Spiel genommen worden. Von ihm hat man mMn gar nichts gesehen.

Zu Atletico - Chelsea

Ich habe ehrlich gesagt mit Chelsea gerechnet, aber Atletico hochverdient im Finale, ungeschlagen so nebenbei.

Mein Tipp: Atletico gewinnt 2:1!
Warum? In den letzten Jahren hat immer jene Mannschaft die CL gewonnen, die Barca eliminiert hat.
Chelsea, Bayern, Inter.
 

Enton lvl 7

Gast
Ich glaube, Real gewinnt. Wie hoch, weiss ich nicht. Aber Real Madrid hat den besten Sturm der Welt, und dieser Sturm hat einen Traum..und den wird Atletico zu spüren bekommen. :D
 

GiN*T0NiK

Gast
N echtes stadtderby als cl finale, da wird mit Sicherheit ne ganz besondere Atmosphäre herrschen. Dafür ne Karte haben, wäre der Kracher.
Off gegen def :D
 

DeletedUser97899

Gast
Ich glaube, Real gewinnt. Wie hoch, weiss ich nicht. Aber Real Madrid hat den besten Sturm der Welt, und dieser Sturm hat einen Traum..und den wird Atletico zu spüren bekommen. :D
Real hat heuer in der Liga einmal verloren und einmal unentschieden gespielt (glaube ich zumindest), im Cup haben sie zwar gewonnen, dort aber aufgrund fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen.
 

DeletedUser67288

Gast
Atletico holt die Meisterschaft und Real macht das Rennen um die CL.

Btw:

02.03.2014 Primera División Atlético Madrid - 2:2 - Real Madrid
11.02.2014 Copa del Rey Atlético Madrid - 0:2 - Real Madrid
05.02.2014 Copa del Rey Real Madrid - 3:0 - Atlético Madrid
28.09.2013 Primera División Real Madrid - 0:1 - Atlético Madrid
 

DeletedUser66345

Gast
Um Diskussionen in die falsche Richtung zu vermeiden:
-bei Pepe sind mir gestern keine Unsportlichkeiten in Erinnerung geblieben, über die es zu schreiben lohnt
-die Ohrfeige von Ribery hat weder im Profi- noch im Amateurfußball etwas zu suchen und sollte entsprechend (nachträglich) geahndet werden
Ich frag mich bei Ribery sowieso was der eigentlich will, kann kaum übern Tisch gucken, ist körperlich jetz auch kein Brecher oder ähnliches und dann also Profi sehr oft solche aussetzer zu haben und das auch noch mit seinen gegebenheiten. Den Hampelmann würde ich an den Ohren vom Platz schleifen, wenn der mich so angehen würde, is doch bei dem nix dahinter:mrgreen:

Bayern wird Hamburg gewinnen lassen ;)
Wenn sie dann wirklich gewinnen kann man nur davor reden, dass da irgendwas abgesprochen war..
Auf ner SKala von 1-10 is die schwachsinnskala stark überschritten. Bayern interessiert die Liga seit dem Augsburgspiel eh nicht mehr, theoretisch hätte jeder danach gegen sie gewinnen können, einfach da es dort eh niemanden interessiert und auch gegen Hamburg wird das Ergebnis mehr oder weniger egal sein, daher ists nicht unwahrscheinlich, dass für den HSV was drin is.

bei aller häme,die bayern jetzt wegen der klatsche gegen real entgegenfliegt,frage ich mich allerdings auch ein bißchen,was die beteiligten (breitner,sammer) im vorfeld denn hätten äußern sollen,damit die plumben bayernhater keine angriffsfläche haben?^^
tiefstapeln,obwohl man (noch) amtierender cl-sieger ist und nominell einen der besten kader europas hat (bzw mit den großen mithält)?
Du hast dir die Antwort doch selbst gegeben. Statt "Bayern ist die Macht, Bayern ist unschlagbar" hätte man doch eher "Real Madrid ist ein sehr starker Gegner, aber ich glaube wir kommen weiter" oder "Madrid gehört zu den besten Teams der Welt, aber ich sehe bei uns einen leichten Vorteil" oder ähnliches. Wenn man sinngemäß sagt: "Wir sind besser, die haben von anfang an keine Chance(~Unschlagbar), dann braucht man sich nicht zu wundern, wenns auf einen einhagelt, wenn man tatsächlich ne Klasse schlechter spielt.

und noch was,über das die bayernhater mal nachdenken sollten
es waren auch gerade die bayernleistungen international,die einen nicht gerade geringen anteil an der uefa 5 jahreswertung ausmachen,wovon auch die buli profitiert
Ändert doch nichts daran, dass viele, die hier Bayern """"haten""" für Bayern waren, nur wenn man die Fresse aufreißt und sagt dass man gewinnen wird, und unter die Räder kommt, dann muss man sich nunmal was anhören können. Hätten se gewonnen, wären die Aussagen kein Problem gewesen.

Da muss man auch nicht das tobend bewunderte ausscheiden vom Bvb heranzerren, da fuhr Madrid schon (gefühlt) sicher als Halbfinalist hin, da tritt man etwas anders auf.
Stimmt, Dortmund ist n geschenktes VF für Madrid gewesen und sie sind da sicherlich auch nicht mit 100% hingefahren, weil sie das Jahr davor ja auch Dortmund zerstört haben, moment mal... So ein blödsinn


Eigentlich ist das ja hier alles normal und nun mal der Preis, den man für gesunde Arroganz zahlen muss.
Richtig! Wenn man gewinnt kann man arrogant sein, wenn man arrogant ist und dann verliert, dann is man nunmal der Depp.
 

DeletedUser76255

Gast
der anspruch der bayern ist numal der titel. egal in welchem wettbewerb. wie einfach ist es da, für die ganzen anti-bayern-kasper (von denen laufen ja doch ein paar herum - erfolg zieht neider eben an) zur gegebener zeit wie die heuschrecken über den fcb herzufallen? bayern kann nun mal nicht immer gewinnen. es ist doch eher die ausnahme, dass bayern bspw. die cl gewinnt. ist doch jedem hier klar. auf grund dessen kommt es regelmäßig vor, dass die bayernhater übers land ziehen. dass ist wahrscheinlich auch der grund, warum fcb-fans so gut und locker damit umgehen können. man ists gewöhnt und sieht es realistisch. abschütteln und weiter gehts.

wir haben ja zum glück auch tiefstapelvereine, die bayern selbst nach dieser niederlage bärenstark und "absoluter favorit" zusprechen wollen. einfach lustig....:)
 

DeletedUser66345

Gast
Hehehe "das ist der Grund warum die FCB-Fans damit sogut umgehen können" :mrgreen::mrgreen:

Good one ;)
 
Reaktionspunktzahl
0
Du hast dir die Antwort doch selbst gegeben. Statt "Bayern ist die Macht, Bayern ist unschlagbar" hätte man doch eher "Real Madrid ist ein sehr starker Gegner, aber ich glaube wir kommen weiter" oder "Madrid gehört zu den besten Teams der Welt, aber ich sehe bei uns einen leichten Vorteil" oder ähnliches. Wenn man sinngemäß sagt: "Wir sind besser, die haben von anfang an keine Chance(~Unschlagbar), dann braucht man sich nicht zu wundern, wenns auf einen einhagelt, wenn man tatsächlich ne Klasse schlechter spielt.
klar bekommt bayern jetzt die häme ab für die klatsche im zusammenhang mit diesen aussagen im vorfeld
allerdings schliesse ich nicht aus,das man eben auch gewisse mindgames spielen wollte o.die eigene mannschaft nach ihrem "hänger" nach gewonnener meisterschaft in die pflicht zu nehmen,an ihren "stolz" appellieren,wenn sich der vorstand schon so weit aus den fenster lehnt
zudem haben real und barca letzte cl saison ähnliches im hf gebracht-nur da waren sie danach halt die deppen-gehört manchmal halt dazu,hätte eben so gut auch klappen können^^
wie schon hier geschrieben wurde,bayern hat eben den anspruch auf titelgewinne im gegensatz zu manch anderen vertreter der buli,wo dabei sein alles ist (und ich ebenso den realismus dieser vereine schätze)
das allerdings unterscheidet bayern von keinen europäischen topclub,sei es real,barca,man utd,milan usw
sehe da nix verwerfliches bei dem,was viele als "arroganz" verteufeln
 

DeletedUser32288

Gast
egal in welchem wettbewerb. wie einfach ist es da, für die ganzen anti-bayern-kasper (von denen laufen ja doch ein paar herum - erfolg zieht neider eben an) zur gegebener zeit wie die heuschrecken über den fcb herzufallen?
Weil sich das der FCB selber einbrockt? Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall, das sollte man beachten. Wenn der FCB meint weiterhin so aufzutreten, umso mehr Hater wird es geben. Es ist ein leichtes aus FCB-Fan -Sicht jetzt auf die Hater zu zeigen, doch die merken sich die im Vorfeld getätigten Aussagen gewisser Spieler, Trainer oder auch Vorstandsmitgliedern.

Bisher hatte ich auch nirgends gelesen das hier ein Vertreter eines Teams hier irgendwelche Sprüche ála: 'Wir schaffen das Tripple' tätigten. Das waren nur die lieben FCB-Fans die sich der Arroganz und des Hochmuts betätigten.

Jedoch verwirrt mich dein Satz 'Erfolg zieht eben Neider an' etwas .. du meinst sicherlich die 0:5 Klatsche gegen Real. Naja, liegt im Blickwinkel des Betrachters. Ihr denkt die anderen sind dumm und haben keine Ahnung inwieweit sich derzeit das fußballerische Niveau derzeit erstreckt? Man hat euch die Fehler aufgezeigt, auf die gilt es sich zu konzentrieren. Schafft ihr das nicht, werdet ihr umso mehr zum Spielballball für Anti-Bayern.

Und ich wünsche mir ebenso den BVB als Pokalempfänger im DFB-Pokal. Dann wird die Klatsche mal so richtig. :)
 
Reaktionspunktzahl
0
bei aller häme,die bayern jetzt wegen der klatsche gegen real entgegenfliegt,frage ich mich allerdings auch ein bißchen,was die beteiligten (breitner,sammer) im vorfeld denn hätten äußern sollen,damit die plumben bayernhater keine angriffsfläche haben?^^
Sie hätten bspw halbwegs realistische Aussagen treffen können. Wenn sich die (gefühlte) Elite des FCB vor dem Spiel hinstellt und so tut, als könne beim Real Madrid niemand Fußball spielen und die könnten ja allenfalls froh sein, wenn sie mal den Ball träfen (überspitzt, ofc), nur damit man selbst dann deklassiert wird, das hat nunmal Unterhaltungswert. Klar ist es ärgerlich, dass Bayern raus ist, und ich hätte es ihnen auch gegönnt, keine Frage. Die Dominanz in der Liga hat ja auch eindeutig gezeigt, dass sie die Klasse gehabt hätten, den Finaleinzug zu sichern, und am Ende auch den Titel zu holen. Das Hinspiel spätestens aber hätte zeigen müssen, dass jede Überlegenheitsdiskussion, die man da startet, blanker Hohn ist. Und dass man sich daran hintenraus wird messen lassen müssen.

Das hat doch mit Neid nichts zu tun. Vielmehr wird man ja wohl fragen dürfen, wer da zu blöde war, die Situation realistisch einzuschätzen. Erst wird groß das Maul aufgerissen, und dann stellt man sich hin und meckert über den "Bayern-Hate?". Manchmal macht man es sich doch etwas zu leicht. Sicherlich hätte es auch ohne solch hochtrabende Aussagen und Prophezeihungen Häme gegeben, das bringt der FCB wohl so mit sich. Die Qualität wäre aber sicherlich noch eine andere, schwächere gewesen, auch wenn da trotzdem eine 0:5-Klatsche gestanden hätte.