• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Die Zukunft von Die Stämme?

Bevor du den Text liest:

Wenn du keine Zeit hast, oder auch keine Geduld hast lange Texte zu lesen, generell nur trollen willst, oder nichts positives zu meinem Beitrag hinzufügen kannst/willst, dann bitte ich dich vorab einfach direkt den Thread zu ignorieren und ihn nicht vollzuspamen. Erst recht bitte nicht versuchen mich durch welche Wortwahlen auch immer anzuprangern!


"Vorspann":

- Keine Diskussion über die Motivation / Engagement von TEAM Mitgliedern, bzw. dem Support oder allen anderen Personen die hier tätig sind
- Keine Anprangerung oder Diskussion auf wen dieses Thema am Besten zutrifft, wer schuldig für etwas ist oder nicht ist
- Keine Diskussionen, wie gut früher alles war, wie sich DS entwickelt hat, und wie lange DS noch am Leben bleiben wird als Online Spiel
- Und ganz besonders keine Diskussion über die wirtschaftliche Firmenpolitik, im Sinne der Einführung hunderter Events und den PP-Welten allgemein!


Zielgruppe:

Meine Bitte und Frage richtet sich ganz besonders an @marabee
Aber natürlich sind alle eingeladen, hier was sinnvolles beizutragen, oder auch Informationen weiter zu geben, die weiter gegeben werden dürfen
(Ehemalige/Aktuelle Supporter, Mods oder sonstige Personen)


Themen / Fragen:

1) Besteht die Möglichkeit am Ablauf einer Spielrunde etwas effektiv zu verändern?
- Werden Wünsche aus der Community in erster Instanz wahrgenommen und bearbeitet?
- Werden diese dann in nächster Instanz mit einer ordentlichen Zusammenfassung weitergegeben?
- Ist es möglich jene Personen mit einem Feedback auf dem aktuellen Stand zu halten, sofern der Vorschlag eine solche Kommunikation und das damit verbundene Zeitinvestment rechtfertigt?
- Besteht noch Interesse bei den jeweiligen Instanzen bei der Kette der Weitergabe solange Druck auszuüben, bis ein konstruktives negatives Feedback, oder aber auch eine positive Änderung zustande kommt?

--> Oder ist man mittlerweile auf dem Punkt angelangt, wo Wünsche/Ideen/Beschwerden zwar großflächig wahrgenommen und eingesammelt werden. Diese dann aber lediglich weitergeleitet werden und damit ihren Weg verlieren, da man sich der Zuständigkeit entzieht, aus welchen Gründen auch immer das sein mag.

--> Was widerum dazu führt, dass sich Personen, wie nun ich lieber die Zeit und die Mühe sparen sollten, um eine Änderung durch zu bringen, da man
"aus welchen Gründen auch immer", effektiv nichts verändern kann!

2) Dieser Punkt, ist nur relevant wenn die erste Frage mit einem JA beantwortet wird

Sind folgende Funktionen die im Spiel implementiert sind wirklich notwendig, sodass diese unter keinen Umständen verändert oder entfernt werden können?
-
Wenn ja, weshalb?
- Bzw. was ist die realistische Gegenargumentation zu den negativen Aspekten in den jeweiligen Punkten, dass diese Umstände geduldet werden können?

Vorabregistrierung (Die damit verbundene Einladungsmöglichkeit) --> Die Beste Möglichkeit für Spieler sich Vorteile anderen Spielern gegenüber zu erschleichen --> Es garantiert einem Spieler sich problemlos ohne Mühe seinen Account zu stärken, ohne dabei auch nur ansatzweise den Aufwand zu haben, der so nicht vorgesehen ist

Dorf versetzen --> Eine Erweiterung der Einladungsmöglichkeit in der Vorabregistrierung --> Ebenfalls die Möglichkeit zum Verschaffen eines unfairen Vorteils --> Auch hier eine einfache Möglichkeit sich ohne Mühe seinen Account zu stärken, und das in unbegrenzter Möglichkeit

Spielen über Tor Browser/VPN etc. --> Natürlich sollte man Personen nicht zwingen einen einzigen bestimmten Browser zu nutzen, sondern eine große Vielfalt anbieten. Aber welcher Mensch spielt freiwillig ein Spiel über einen Tor Browser, sofern er Möglichkeiten wie Opera,Firefox usw. hat?
--> Wohl angemerkt, dass es ersichtlich ist wenn per Tor eingeloggt wird, und man somit ein klares Indiz haben kann, dass hier wieder die Spielregeln umgangen werden.
Ist es daher nicht möglich das Loggen über solche IP manipulierbaren Browsern zu verbieten und gar nicht erst zuzulassen?

--> Zum Thema VPN --> Hier wird Personen erlaubt zu spielen, die auf der Arbeit sind oder in der Schule, die durch diverse Verbote dann keine Möglichkeit mehr hätten sich einzuloggen. Das Spiel verbietet aber niemandem einen Account zu zweit oder zu dritt zu führen und bietet dem Spieler die Chance in seiner Abwesenheit trotzdem eine Sicherheit im Account zu haben. Es gibt die Urlaubsvertretung, und damit auch die Möglichkeit im Stamm jemanden zu finden, der in dieser Zeit den Account bespielt. Und notfalls gibt es auch die Handy App, oder auch die Möglichkeit sich über den Handy Browser einzuloggen und seinen Account zu verwalten.
--> Es werden dem Spieler also spieltechnisch alle Möglichkeit gegeben, seinen Acccount nicht ungeschützt zu lassen.
Wozu ist dann also VPN Nutzung notwendig?
Denn der damit mögliche Bereich des Schummelns ist weit aus größer, als der Nutzen dem Spieler die Möglichkeit zu geben auch an fremden Orten spielen zu können.


3) Zusammenlegung zweier Accounts (Erlaubt, sofern dies nicht vorab beschlossen wurde, sondern sich im Laufe des Spiels ergeben hat)

--> Ist es möglich die Bedingungen für das Zusammenlegen von Accounts zu verschärfen, sodass der Aufwand erhöht wird, die Funktion missbräuchlich zu verwenden?

Beispiele dafür wären:

- Müssen mindestens 100 Tage gemeinsam in einem Stamm verbracht haben (Im normalen Spielverlauf üblich)
- Müssen mindestens 1.000 Nachrichten verfasst haben (Im normalen Spielverlauf üblich nach 100 Tagen, auch wenn externe Kommunikationen genutzt werden)
- Müssen mindestens 2.000 Berichte weitergeleitet haben (Im normalen Spielverlauf üblich nach 100 Tagen)
- Müssen nach der Fusion nachweislich zumindest in einem Verhältnis von 20% / 80% ein Login Verhalten haben --> Von beiden ursprünglichen Endgeräten loggen
--> Damit wird eine angebliche Fusion auch gerechtfertigt, und verhindert das Stärken des Accounts durch Fakeaccounts, wobei von den verwenden Endgeräten auch nie wieder ein Login vermerkt wird

4) Sollte dieser verfasste Text mehrere Spieler ansprechen, die meine Meinung unterstützen bzw. die Fragen ebenso gerne beantwortet haben würden

-->
Welche Möglichkeit haben wir noch, diese nun angesprochenen Themen an die notwendigen Personen weiter zu leiten? Gibt es weitere Kontaktmöglichkeiten? Ansprechpersonen? Emails oder sonstiges die es ermöglichen, den zuständigen Entscheidungsträgern zu beweisen, dass es eine große Menge an Spielern gibt, die etwas zum Positiven ändern möchten und auch zur Spielentwicklung beitragen möchten, um die Freude am Spiel beizubehalten?


Sonstiges:

Ein letzter Punkt wäre zwar eventuell keine direkte Frage, aber ich formuliere es gerne so um,dass es zu einer Frage wird.Man könnte es vlt. als Idee geltend machen.
Ist eine Einführung, und eine damit verbundene Unterstützung vom Support/Mods etc. eines "Ehrenkodex-Topf" möglich?


--> Was meine ich damit: Ich kenne das aus anderen Spielen

Nachweisen kann man eine Regelverletzung nicht immer zu 100%, aber man kann sehr wohl eine Person beschuldigen und ihn um eine freiwillige Darstellung des Sachverhaltes bitten. Dieser hat dann die Möglichkeit ein eigene Protokoll zu führen und die Anschuldigung offensichtlich zu widerlegen, oder es einfach zu ignorieren. Die Bestrafung dieser Person ist ohne Beweis natürlich nicht möglich.

Jedoch verbietet es keine Regel, Spieler freiwillig zu unterstützen mit PPs, Rohstoffpaketen, oder Ähnlichem (Auf PP-Welten bestimmt einfacher durchführbar) Erkennt man einen sogenannten Pusher --> Dann ist dieser Spieler durch den Ehrenkodex ein Pushing nicht zu unterstützen von jedem anderen Spieler ausnahmslos zu ignorieren und als Priorität als Adelsziel anzusehen, solange er nicht das Gegenteil beweist [Alles freiwillig]
Bedeutet, er wird in keinen Stamm eingeladen, keine Kommunikation wird getätigt und keine Hilfe wird geleistet. Es gilt den Pusher vorrangig zu eliminieren, wenn es sein muss auch den gesamten Stamm, sofern sich darunter mehrere befinden.

Da Spieler, die nicht schummeln nur schwer voran kommen würden, auch wenn sie sich zusammen tun, erhalten sie jede freiwillige Unterstützung aus diesem Topf!
Premiumpunkte, Rohstoffpakete und alles was man technisch versenden kann, sodass die Spieler die dem Ehrenkodex nachgehen (Zur Gruppe dazugehören) es einfach haben, diesen Spieler zu eliminieren.

--> Natürlich ist die folgende Erklärung nur schwammig verfasst, da ich versucht habe den Sinn dahinter aus einem anderen Spiel bildlich in dieses Spiel zu implementieren.
Dass man an dieser Idee vlt. die Hälfte nicht umsetzen kann, oder vlt. sogar so abändern kann, damit es funktioniert ist mir bewusst. Es soll aber eine Anregung sein, dass sich alle Spieler die gerne mal eine Welt fair spielen würden, auch wenn es bedeutet, dass sie mal nicht den Serversieg holen, sondern sich mal mit etwas Ehre, Anstand und Selbstwertgefühl in die virtuelle Spielewelt bewegen können. Je größer diese Gruppe wächst, desto mehr bewegen wir uns in eine Spielrunde, wo jeder fair spielt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Bevor du den Text liest:

Wenn du keine Zeit hast, oder auch keine Geduld hast lange Texte zu lesen, generell nur trollen willst, oder nichts positives zu meinem Beitrag hinzufügen kannst/willst, dann bitte ich dich vorab einfach direkt den Thread zu ignorieren und ihn nicht vollzuspamen. Erst recht bitte nicht versuchen mich durch welche Wortwahlen auch immer anzuprangern!
Der Satz klingt mehr nach ner Einladung, als nach ner Abschreckung. Kannst dich denke ich schon mal freuen....
2) Dieser Punkt, ist nur relevant wenn die erste Frage mit einem JA beantwortet wird

Sind folgende Funktionen die im Spiel implementiert sind wirklich notwendig, sodass diese unter keinen Umständen verändert oder entfernt werden können?
-
Wenn ja, weshalb?
- Bzw. was ist die realistische Gegenargumentation zu den negativen Aspekten in den jeweiligen Punkten, dass diese Umstände geduldet werden können?

Vorabregistrierung (Die damit verbundene Einladungsmöglichkeit) --> Die Beste Möglichkeit für Spieler sich Vorteile anderen Spielern gegenüber zu erschleichen --> Es garantiert einem Spieler sich problemlos ohne Mühe seinen Account zu stärken, ohne dabei auch nur ansatzweise den Aufwand zu haben, der so nicht vorgesehen ist
Gebe ich dir recht.

Dorf versetzen --> Eine Erweiterung der Einladungsmöglichkeit in der Vorabregistrierung --> Ebenfalls die Möglichkeit zum Verschaffen eines unfairen Vorteils --> Auch hier eine einfache Möglichkeit sich ohne Mühe seinen Account zu stärken, und das in unbegrenzter Möglichkeit
Gebe ich dir recht.

Spielen über Tor Browser/VPN etc. --> Natürlich sollte man Personen nicht zwingen einen einzigen bestimmten Browser zu nutzen, sondern eine große Vielfalt anbieten. Aber welcher Mensch spielt freiwillig ein Spiel über einen Tor Browser, sofern er Möglichkeiten wie Opera,Firefox usw. hat?
--> Wohl angemerkt, dass es ersichtlich ist wenn per Tor eingeloggt wird, und man somit ein klares Indiz haben kann, dass hier wieder die Spielregeln umgangen werden.
Ist es daher nicht möglich das Loggen über solche IP manipulierbaren Browsern zu verbieten und gar nicht erst zuzulassen?

--> Zum Thema VPN --> Hier wird Personen erlaubt zu spielen, die auf der Arbeit sind oder in der Schule, die durch diverse Verbote dann keine Möglichkeit mehr hätten sich einzuloggen. Das Spiel verbietet aber niemandem einen Account zu zweit oder zu dritt zu führen und bietet dem Spieler die Chance in seiner Abwesenheit trotzdem eine Sicherheit im Account zu haben. Es gibt die Urlaubsvertretung, und damit auch die Möglichkeit im Stamm jemanden zu finden, der in dieser Zeit den Account bespielt. Und notfalls gibt es auch die Handy App, oder auch die Möglichkeit sich über den Handy Browser einzuloggen und seinen Account zu verwalten.
--> Es werden dem Spieler also spieltechnisch alle Möglichkeit gegeben, seinen Acccount nicht ungeschützt zu lassen.
Wozu ist dann also VPN Nutzung notwendig?
Denn der damit mögliche Bereich des Schummelns ist weit aus größer, als der Nutzen dem Spieler die Möglichkeit zu geben auch an fremden Orten spielen zu können.
Gebe ich dir recht.

3) Zusammenlegung zweier Accounts (Erlaubt, sofern dies nicht vorab beschlossen wurde, sondern sich im Laufe des Spiels ergeben hat)

--> Ist es möglich die Bedingungen für das Zusammenlegen von Accounts zu verschärfen, sodass der Aufwand erhöht wird, die Funktion missbräuchlich zu verwenden?

Beispiele dafür wären:

- Müssen mindestens 100 Tage gemeinsam in einem Stamm verbracht haben (Im normalen Spielverlauf üblich)
- Müssen mindestens 1.000 Nachrichten verfasst haben (Im normalen Spielverlauf üblich nach 100 Tagen, auch wenn externe Kommunikationen genutzt werden)
- Müssen mindestens 2.000 Berichte weitergeleitet haben (Im normalen Spielverlauf üblich nach 100 Tagen)
- Müssen nach der Fusion nachweislich zumindest in einem Verhältnis von 20% / 80% ein Login Verhalten haben --> Von beiden ursprünglichen Endgeräten loggen
--> Damit wird eine angebliche Fusion auch gerechtfertigt, und verhindert das Stärken des Accounts durch Fakeaccounts, wobei von den verwenden Endgeräten auch nie wieder ein Login vermerkt wird
Kann ich definitiv so nicht unterstützen.
Erstmal habe ich in meinem ganzen Leben glaub noch keine 2000 Berichte weitergeleitet, es gibt n Haufen ehemalige Fusionspartner mit denen ich nie 1000 Nachrichten übers Game geschrieben habe, aber tausende Stunden Discord/Skype/TS hinter mir habe.

Wie handhabst du Spieler aus BND's, die fusionieren?

Oder noch einfacher: Was machst du mit Leuten, die schlicht und ergreifend aufhören und ihre Dörfer entsprechend abgeben?

4) Sollte dieser verfasste Text mehrere Spieler ansprechen, die meine Meinung unterstützen bzw. die Fragen ebenso gerne beantwortet haben würden

-->
Welche Möglichkeit haben wir noch, diese nun angesprochenen Themen an die notwendigen Personen weiter zu leiten? Gibt es weitere Kontaktmöglichkeiten? Ansprechpersonen? Emails oder sonstiges die es ermöglichen, den zuständigen Entscheidungsträgern zu beweisen, dass es eine große Menge an Spielern gibt, die etwas zum Positiven ändern möchten und auch zur Spielentwicklung beitragen möchten, um die Freude am Spiel beizubehalten?
Grosse Zahl von Spielern, die etwas zum positiven verändern möchte?
Du möchtest die offensichtliche Antwort nicht hören hast du oben gesagt, also bleibt die Frage unbeantwortet.

Sonstiges:

Ein letzter Punkt wäre zwar eventuell keine direkte Frage, aber ich formuliere es gerne so um,dass es zu einer Frage wird.Man könnte es vlt. als Idee geltend machen.
Ist eine Einführung, und eine damit verbundene Unterstützung vom Support/Mods etc. eines "Ehrenkodex-Topf" möglich?


--> Was meine ich damit: Ich kenne das aus anderen Spielen

Nachweisen kann man eine Regelverletzung nicht immer zu 100%, aber man kann sehr wohl eine Person beschuldigen und ihn um eine freiwillige Darstellung des Sachverhaltes bitten. Dieser hat dann die Möglichkeit ein eigene Protokoll zu führen und die Anschuldigung offensichtlich zu widerlegen, oder es einfach zu ignorieren. Die Bestrafung dieser Person ist ohne Beweis natürlich nicht möglich.

Jedoch verbietet es keine Regel, Spieler freiwillig zu unterstützen mit PPs, Rohstoffpaketen, oder Ähnlichem (Auf PP-Welten bestimmt einfacher durchführbar) Erkennt man einen sogenannten Pusher --> Dann ist dieser Spieler durch den Ehrenkodex ein Pushing nicht zu unterstützen von jedem anderen Spieler ausnahmslos zu ignorieren und als Priorität als Adelsziel anzusehen, solange er nicht das Gegenteil beweist [Alles freiwillig]
Bedeutet, er wird in keinen Stamm eingeladen, keine Kommunikation wird getätigt und keine Hilfe wird geleistet. Es gilt den Pusher vorrangig zu eliminieren, wenn es sein muss auch den gesamten Stamm, sofern sich darunter mehrere befinden.

Da Spieler, die nicht schummeln nur schwer voran kommen würden, auch wenn sie sich zusammen tun, erhalten sie jede freiwillige Unterstützung aus diesem Topf!
Premiumpunkte, Rohstoffpakete und alles was man technisch versenden kann, sodass die Spieler die dem Ehrenkodex nachgehen (Zur Gruppe dazugehören) es einfach haben, diesen Spieler zu eliminieren.

--> Natürlich ist die folgende Erklärung nur schwammig verfasst, da ich versucht habe den Sinn dahinter aus einem anderen Spiel bildlich in dieses Spiel zu implementieren.
Dass man an dieser Idee vlt. die Hälfte nicht umsetzen kann, oder vlt. sogar so abändern kann, damit es funktioniert ist mir bewusst. Es soll aber eine Anregung sein, dass sich alle Spieler die gerne mal eine Welt fair spielen würden, auch wenn es bedeutet, dass sie mal nicht den Serversieg holen, sondern sich mal mit etwas Ehre, Anstand und Selbstwertgefühl in die virtuelle Spielewelt bewegen können. Je größer diese Gruppe wächst, desto mehr bewegen wir uns in eine Spielrunde, wo jeder fair spielt!
Ok, klingt sau kompliziert und ehrlich gesagt hab ich so wie du es schilderst keinen Plan, wie du das nur annähernd überwachen wilst. Im Gegenteil, ich glaube würdest du so etwas wie das oben beschriebene einführen, würde dir jeder Pusher die Hand küssen, da du damit ein noch viel grösseres Pushspielzeug einführst.
 
@bobydeluxe

Danke erstmal. Ich habe nicht mal ansatzweise ein Problem damit dass man meine Meinung sachlich negativ kritisiert oder schlechte Gedanken auflistet, damit ich nochmal darüber nachdenke ob meine Wortwahl oder Überlegung sinnvoll war etc..

Also du kannst ruhig sagen,wenn ich wo falsch liege, das nehme ich weder als Troll noch sonst was^^

Die Anzahl der Nachrichten und Weiterleitung der Berichte war lediglich ein Beispiel. Was der Durchschnitt an PNs ist, weis ja vlt. jemand im oberen Segment und kann demnach eine passende Richtlinie einführen. Es geht ja nur um das eindämmen und komplizierter gestalten für Pusher, der dann bei 4 Accounts nun mal aus 4 Accounts 1000 Fake PNs raushaun muss.
Ist halt ein Grundgedanke, dieser kann dann so abgeändert werden, dass er realistischer umzusetzen ist.
Da können dann auch Aspekte wie Fusionierungen mit BNDs in Betracht genommen werden.
Gehen tut es mir generell hier um die Regel: Bewusste Fusionierung darf nicht geplant sein..Bedeutet diese soll wenn dann,spontan entstehen weil es sich gerade so ergeben hat. Also ist es normalerweise üblich das man die Dörfer dann im Stamm abgibt, oder mit dem Stammeskollegen fusioniert.
Das heißt so oft dürfte es dann zu keinem Problem kommen glaube ich. Betrifft dann eher jene, die absichtlich ihren Fusionspartner in einem anderen Stamm hocken lassen und danach wie geplant fusionieren. (Meine Meinung bzw. Behauptung, kann mich auch irren)

Zum letzten Punkt..Den muss ich glaube ich etwas besser ausführen, damit klar ersichtlich und erklärend ist was ich meine.
Das Problem ist,dass das was ich woanders so gelobt hatte, hier nicht 1zu1 übernommen werden kann, weil es nun mal ein komplett anderes Spielsystem ist.
Es soll einfach Fairness gut belohnt werden. Dies auszunutzen, ohne dabei selbst wieder angeprangert zu werden von den anderen, ist nahezu unmöglich.
Man ist, wenn man solch einen "Ehrenkodex" verfolgt, der sich implementiert im Spiel, nahezu gezwungen sich an diesen zu halten, da man sonst einfach keine Chance hat weiter zu machen. Wie man das aber perfekt umsetzen könnte, weis ich nicht. Dazu wären dann die oberen Etagen gefragt
 
Ich beziehe mich jetzt mal nur noch auf den letzten Punkt. Ich glaube das Problem was ich damit habe (abgesehen von allgemeinen Umsetzungsschwierigkeiten) ist der Begriff Ehrenkodex. Ich denke, du beziehst es in erster Linie hier auf illegale Tätigkeiten eines Accountes.

Eigentlich wäre die Idee hier einfach: dafür gibt es Regeln, diese gehören umgesetzt.
Aber ja, wegen diesem fehlenden durchsetzen existiert ein solcher Thread ja auch nur. Also spinnen wir den Gedanken weiter.

Deine Forderung ist in gewisser weise ja die Forderung nach Selbstjustiz, wenn die bewachende Staatsgewalt (in diesem Falle Inno) nicht in der Lage ist, die gesetzten Regeln durchzusetzen.
Wir geben also dem "Mob" die Möglichkeit, selbst zu urteilen. Hier wirst du schnell an Probleme stossen.

Einerseits ist es beinahe unmöglich, in solchen Fällen fest zu stellen, wer denn nun wirklich Unrecht begangen hat. Es werden sich sehr schnell spitzfindige Leute herauskristallisieren, die zu ihrem eigenen Vorteil Spieler illegaler Aktivitäten anprangern. Zum Teil wird dies auffliegen, zum Teil erfolgreich sein. In Gewisser weise verlagerst du die Pusher Diskussion damit aus dem Öffi ins Spiel, das Geschrei wird dabei aber teilweise genau so haltlos sein und Leute, die mindestens genau so viel Dreck am Stecken haben, werden am lautesten schreien.

Willst du das verhindern, müsste, wie du schon feststellst, von den Spielbetreibern ein Tool bereit gestellt werden, dass diese Haltungen auf Richtigkeit überprüft. Sollten diese aber dazu in der Lage sein, warum nicht gleich die Regeln durchsetzen?

Die Zweite Möglichkeit, was passieren kann, ist die fehlende Unterscheidung des "Mobs" zwischen Illegal und unmoralisch.
Ein Beispiel: Mir ein Passwort im Feindesstamm organisieren um damit das Forum auszuspionieren ist illegal. Einen Spieler gezielt einschleusen aus dem selben Grund ist unmoralisch, allerdings legal.
Ich behaupte nicht, dass das sonderlich edel ist, aber so wie ich das verstanden habe, war das immer klar als Teil des Spiels verstanden und gehört damit nunmal dazu. Hand aufs Herz: ne Welt wäre auch ziemlich langweilig, würde dich ein Bündnispartner oder Member nicht hin und wieder anlügen oder verarschen, für mich macht das klatschen solcher Spieler einen grossen Teil meiner Motivation aus.

Wie würdest du sicher stellen, dass zwischen illegal und unmoralisch unterschieden wird, zudem jeder Spieler eine andere Auffassung von Moral hat und durchaus auch normale DS-Praktiken, die aktuell absolut legal sind und du vllt benutzt, bei einigen als unmoralisch gelten könnten (no offense, kenn dich nicht, nur ein Beispiel)

Um eine solche Unterscheidung zu schaffen, müsstest du die illegalen Tätigkeiten bewusst in ein Regelwerk schreiben, womit wir wieder bei der Frage von oben wären: Sollten man aber dazu in der Lage sein, warum nicht gleich die Regeln durchsetzen?
 
Punkt 1: Ich fürchte hier wissen wir die Antwort
Punkt 2: Das würde Sinn machen.
Punkt 4: Idee ist nett, aber bei wie vielen Spielern bist du der Meinung dass die sich an einen Ehrenkodex halten würden? Da gibt es dann sicher genug ausgeschlossene Pusher, welche dann zusammenarbeiten und um den Weltensieg mitmischen.

Punkt 3: Hier hab ich ein Beispiel - Ich starte mit einem Kumpel auf einer neuen Welt (Beide haben eig nur begrenzt Zeit). Jeder startet mit seinem Account da bis 15-20 Dörfern eh nicht wahnsinnig viel zu tun ist, danach wird aber der Aufwand höher und man fusioniert und spielt dual.
Wäre das hier dann schon unerwünscht?

aber mal angenommen die Fusionen werden verschärft, würde mir ad hoc sogar eine Möglichkeit einfallen die Regelung zu umgehen: Ich starte mit 5 accs, mache nen Stamm auf und finde ne scheinheilige Begründung (z.B. teilt keine Befehle etc.) und gib den Spieler zum internen adeln frei, wo ich dann zuschlage.
 
Punkt 3: Hier hab ich ein Beispiel - Ich starte mit einem Kumpel auf einer neuen Welt (Beide haben eig nur begrenzt Zeit). Jeder startet mit seinem Account da bis 15-20 Dörfern eh nicht wahnsinnig viel zu tun ist, danach wird aber der Aufwand höher und man fusioniert und spielt dual.
Wäre das hier dann schon unerwünscht?
Das ist nicht nur (bei manchen) unerwünscht sondern je nach Regelauslegung bereits verboten. Die Regel ist allerdings recht "neu", noch kein Jahr alt.
Es ist verboten, einen oder mehrere Accounts für den primären Vorteil eines anderen Accounts zu erstellen und / oder zu nutzen oder davon zu profitieren ("Pushing").
Wenn die Fusion von Anfang an geplant ist - dann kann das hierunter fallen. Ich persönlich finde die Regel auch schwierig. Das trifft halt "echte Pusher" die mit über die genannten Methoden (Tor,VPN) mit Multiaccounts spielen und diese dann aufadeln. Trifft (und soll wohl auch) Leute treffen die halt mit 2-X Accs starten und dann bewusst fusionieren wenn´s am besten passt. Ich habe allerdings keine Ahnung wie das ausgelegt bzw. umgesetzt werden soll oder auch wird. Man maßt sich ja an zu wissen was die Intention beim erstellen des Accounts war.
1) Besteht die Möglichkeit am Ablauf einer Spielrunde etwas effektiv zu verändern?
Ich verstehe nicht wirklich worum es bei der Frage geht. Beim Start von 173 wurde kurz vorher die Spielbedingungen geändert. Das delayed support feature wurde wenige Tage vor dem geplanten Update (von .net) gekippt. Gehts darum die Servereinstellungen nach Start zu verändern?

Vorabregistrierung (Die damit verbundene Einladungsmöglichkeit) --> Die Beste Möglichkeit für Spieler sich Vorteile anderen Spielern gegenüber zu erschleichen --> Es garantiert einem Spieler sich problemlos ohne Mühe seinen Account zu stärken, ohne dabei auch nur ansatzweise den Aufwand zu haben, der so nicht vorgesehen ist
Die beste Möglichkeit, mit seinem alten Stamm/Freunden/sonstwas zusammen zu spielen. Genauso das "Dorf versetzen". Ohne diese Features ist Pushen schwieriger, klar. Aber ist der Schaden durch Pushen wirklich so viel größer wie das entstehende Positive? Für mich persönlich definitiv nicht. Ein RL Kumpel von mir hat jetzt auch wieder mal nen Server gestartet mit paar Kumpels von seiner Uni. Hätten die niemals gemacht wenn die nur "grob in derselben Himmelsrichtung" liegen würden bei Start. Maximal eine hand voll Prozent der Spielerschaft kann realistisch davon ausgehen sich zu seinen Bekannten/Freunden/sonstwas "hinzuadeln" im Spielverlauf. Das heißt das du ohne das Feature wahrscheinlich nur eine Welt mit denselben Leuten zusammenspielen kannst, außer du gehörst zur "Elite".

Wozu ist dann also VPN Nutzung notwendig?
Denn der damit mögliche Bereich des Schummelns ist weit aus größer, als der Nutzen dem Spieler die Möglichkeit zu geben auch an fremden Orten spielen zu können.
Naja aus deiner Perspektive halt. Ich persönlich hatte auf den letzten drei Welten (153,159,167) auf denen ich gestartet bin keine Probleme mit Leuten die sich durch VPNs massive Vorteile verschafft hätten. Ich hätte aber Probleme gehabt wenn ich oder meine Stammeskollegen nicht mehr auf Arbeit spielen könnten. Über auf Arbeit spielen vs. Pusher mit VPN hinaus gibts ja noch die grundsätzlich Diskussion über Anonymität/Privatsphäre/etc. , die braucht man aber denke ich nicht aufmachen.

--> Ist es möglich die Bedingungen für das Zusammenlegen von Accounts zu verschärfen, sodass der Aufwand erhöht wird, die Funktion missbräuchlich zu verwenden?
Versteh ich nicht. Wann wird die Funktion denn "missbräuchlich" abseits von "es war vor Accerstellung beschlossen" benutzt? Das "es war vorher beschlossen" auch quasi garnicht nachweisbar ist. Und da kann man ja auch keine Hürden setzen die nicht andere die legal fusionieren massiv behindern. Wenn bekannt ist, dass 1000 Nachrichten oder 2000 Berichte weitergeleitet werden müssen dann macht man das vorher halt schnell.

100 Tage im selben Stamm ist utopisch und das trifft irgendwie auch hauptsächlich die falschen bzw. fördert die falschen. Das fördert mMn nur den Elitekreis von Spielern die zu Serverstart bereits mit (mehreren) Dualis starten können. Schau dir die 171 mal an, wie groß die Accs nach 100 Tagen Serverzeit schon sind. Die Accgröße können Neulinge nur schwierig alleine bespielen und Front erst recht nicht. Die Accgröße können auch nur ganz wenige "Experten" alleine an einer Front bespielen, weil Front halt verdammt viel Zeit braucht. Heißt wenn du Neuling bist solltest du dich besser bei Serverstart schon für den richtigen Stamm entscheiden - denn sonst wirst du wahrscheinlich aussortiert werden bevor du überhaupt fusionieren könntest. Und in der Regel ist "ich habe Server X gewonnen" (auch zurecht) bei Serverstart halt ein viel besseres Argument um in die "richtigen" Stämme reinzukommen als quasi alles, was ein Neuling bringen könnte.

Und wo ist denn die Grenze zwischen Fusion und interner Aufadelung? Also wieviel % der Dörfer darf der Acc in den man wechseln will adeln? A will bei B einsteigen. A wird von B und C x%/y% aufgeadelt, es zählt nicht als Fusion. Jetzt hört C irgendwann auf und B in dem nun auch A spielt würde die alten Dörfer von A adeln.
- Müssen nach der Fusion nachweislich zumindest in einem Verhältnis von 20% / 80% ein Login Verhalten haben --> Von beiden ursprünglichen Endgeräten loggen
Als SF habe ich es alleine im Spielverlauf einer einzigen Welt/eines einzigen Stammes mindestens 6-7mal mitbekommen, dass ein Spieler nach einer Fusion entweder direkt kommentarlos inaktiv wurde oder schleichend über ein paar Wochen hinweg einfach inaktiv wurde. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass der Acc den man eigentlich als "wieder aktiv besetzt durch Fusion" abgehakt hatte nicht nur "wieder halbaktiv weil Spieler inaktiv" wäre, sondern auchnoch gesperrt werden würde, dann würde ich wohl nie mehr SF machen. Wenn ich wüsste, dass meinem Acc nach jeder noch so legalen Fusion eine Sperre drohen könnte, ohne dass ich irgendwas falsch gemacht hätte oder überhaupt Einfluss darauf gehabt hätte weil halt jemand die Lust verliert/keinen Bock mehr hat, würde ich nie mehr mit einem Fremdem fusionieren. Ist mir übrigens auf den letzten drei Servern 7 mal passiert, in 4 Fällen sogar bei Leuten die man schon von der vorherigen Welten kennt. Wenn ich gerade drüber nachdenke fallen mir auch mehr Accs ein in denen ein Duali (zeitweise) inaktiv wurde als Accs in denen alle aktiv geblieben sind.

Außerdem technisch: Wird der Logout registiert? Wenn nicht ist 20/80% oder sonstige Verhältnisse schwierig. Mein Kollege loggt zwischen 8 und 16 Uhr alle halbe Stunde am Handy während der Uni und schaut kurz rein und ich bin durchgehend am PC online, logge aber halt nur einmal um 8. Wie ist da das Verhältnis?
Dass man an dieser Idee vlt. die Hälfte nicht umsetzen kann, oder vlt. sogar so abändern kann, damit es funktioniert ist mir bewusst. Es soll aber eine Anregung sein, dass sich alle Spieler die gerne mal eine Welt fair spielen würden, auch wenn es bedeutet, dass sie mal nicht den Serversieg holen, sondern sich mal mit etwas Ehre, Anstand und Selbstwertgefühl in die virtuelle Spielewelt bewegen können. Je größer diese Gruppe wächst, desto mehr bewegen wir uns in eine Spielrunde, wo jeder fair spielt!
Ehrendkodex wäre nice. Aber dann hast du Leute die unironisch schreiben "AbEr eS iSt DoCh EiN KRIEGSsPiEl" und da brauch ich dann garkeine andere moralische Rechtfertigung mehr um mich durch die Anonymität des Internet geschützt einfach absolut assozial zu Verhalten . Die ziehen dann halt jegliche erdenkliche ******e ab und feiern sich noch dafür. Und andere, die teils sogar Opfer dieser ******e waren, tolerieren das halt und spielen später mit denen zusammen "weil sie auf TS voll nett sind!". Kann man machen, aber dann hat man diese ******e halt auch absolut verdient - auch in Zukunft.

W-Inc hat die auf den vorherigen Welten ziemlich straighte Politik was Bitchmoves aller Art angeht jetzt halt auf die 167 mitgebracht. Kündigungsfristen (wenn es 167 welche gegeben hätte) einhalten, keine Not-UVs missbrauchen, dem Feind auch mal ein NAP gönnen wenn da intern viele Scherereien sind, Spione bei der gegnerischen SF melden, so Sachen halt. Weil man mit grob 80-100 Accs gestartet ist konnte man es sich leisten keine Bündnisse eingehen zu müssen. Da die Member zu 79/80-100tel loyal waren/sind und man gut genug vorankam um ziemlich bald "W-Inc gegen den Rest" zu spielen hat Partei A halt Bitchmoves abgelehnt und Partei B konnte halt maximal intern oder untereinander (was beides hinderlich wegen dem Krieg war/ist) Bitchmoves machen. Jenachdem was "Pushing" für dich alles beinhaltet kann ein Stamm aber nicht früh genug genug Druck ausüben und man kann ein paar von W-Inc sicher auch "Pushing" vorwerfen, jenachdem was das für einen bedeutet.

Ich beziehe mich jetzt mal nur noch auf den letzten Punkt. Ich glaube das Problem was ich damit habe (abgesehen von allgemeinen Umsetzungsschwierigkeiten) ist der Begriff Ehrenkodex. Ich denke, du beziehst es in erster Linie hier auf illegale Tätigkeiten eines Accountes.

Eigentlich wäre die Idee hier einfach: dafür gibt es Regeln, diese gehören umgesetzt.
Aber ja, wegen diesem fehlenden durchsetzen existiert ein solcher Thread ja auch nur. Also spinnen wir den Gedanken weiter.

Deine Forderung ist in gewisser weise ja die Forderung nach Selbstjustiz, wenn die bewachende Staatsgewalt (in diesem Falle Inno) nicht in der Lage ist, die gesetzten Regeln durchzusetzen.
Wir geben also dem "Mob" die Möglichkeit, selbst zu urteilen. Hier wirst du schnell an Probleme stossen.

Einerseits ist es beinahe unmöglich, in solchen Fällen fest zu stellen, wer denn nun wirklich Unrecht begangen hat. Es werden sich sehr schnell spitzfindige Leute herauskristallisieren, die zu ihrem eigenen Vorteil Spieler illegaler Aktivitäten anprangern. Zum Teil wird dies auffliegen, zum Teil erfolgreich sein. In Gewisser weise verlagerst du die Pusher Diskussion damit aus dem Öffi ins Spiel, das Geschrei wird dabei aber teilweise genau so haltlos sein und Leute, die mindestens genau so viel Dreck am Stecken haben, werden am lautesten schreien.

Willst du das verhindern, müsste, wie du schon feststellst, von den Spielbetreibern ein Tool bereit gestellt werden, dass diese Haltungen auf Richtigkeit überprüft. Sollten diese aber dazu in der Lage sein, warum nicht gleich die Regeln durchsetzen?

Die Zweite Möglichkeit, was passieren kann, ist die fehlende Unterscheidung des "Mobs" zwischen Illegal und unmoralisch.
Ein Beispiel: Mir ein Passwort im Feindesstamm organisieren um damit das Forum auszuspionieren ist illegal. Einen Spieler gezielt einschleusen aus dem selben Grund ist unmoralisch, allerdings legal.
Ich behaupte nicht, dass das sonderlich edel ist, aber so wie ich das verstanden habe, war das immer klar als Teil des Spiels verstanden und gehört damit nunmal dazu. Hand aufs Herz: ne Welt wäre auch ziemlich langweilig, würde dich ein Bündnispartner oder Member nicht hin und wieder anlügen oder verarschen, für mich macht das klatschen solcher Spieler einen grossen Teil meiner Motivation aus.

Wie würdest du sicher stellen, dass zwischen illegal und unmoralisch unterschieden wird, zudem jeder Spieler eine andere Auffassung von Moral hat und durchaus auch normale DS-Praktiken, die aktuell absolut legal sind und du vllt benutzt, bei einigen als unmoralisch gelten könnten (no offense, kenn dich nicht, nur ein Beispiel)

Um eine solche Unterscheidung zu schaffen, müsstest du die illegalen Tätigkeiten bewusst in ein Regelwerk schreiben, womit wir wieder bei der Frage von oben wären: Sollten man aber dazu in der Lage sein, warum nicht gleich die Regeln durchsetzen?
Stimm dem in jedem Punkt zu.


So ganz allgemein: Was sind denn die konkreten Fälle von "Pushing" in den letzten Welten die das Thema so akut und aktuell gemacht haben? Also was genau meinst du damit? Hat der wer "missbräuchlich fusioniert"? Da wirst du mMn innerhalb der Community nicht genug Anhänger finden um dagegen vorzugehen. Ich halte die "neue" Regel aus ziemlich egoistischen Gründen nicht für gut. Oder nutzt da jemand massiv VPN/Tor um mit Multis sich Vorteile zu verschaffen? Warum ist das für dich so offensichtlich aber Inno macht nichts oder will nichts machen?
 
@marabee Danke, lass dir Zeit - Eilt ja nicht :D

@MiBri Habe mir den gesamten Text durchgelesen, würde auch gerne auf alles passend antworten, muss es aber auf morgen Abend verschieben. AUch dir danke für die Zeit, melde mich dann
 
Habe mir das als Kabarettistischen Beitrag von Who Am I ? vorgestellt, der damit das Community-Management und Inno parodieren will, die genau das ja in den vergangenen Jahren immer wieder getan haben.
 

Antimacht

Community-Management
Von @marabee scheinbar nur warme Luft und leere Versprechen. Eventuell will sich der neue CM @Antimacht dazu äußern.

Gespannt ob das Thema wie schon so oft, wo Stellungsnahme erwartet wird verschwindet.
Keine Sorge, das Thema wird nicht vergessen. Ich habe mich dazu auch schon etwas mit Marabee abgesprochen, da sie mich um meine Meinung gebeten hat.

Die Antwort wird daher noch vor Weihnachten folgen ;)
 

marabee

Community-Management
so: erstmal sorry, dass es sich mit der Antwort so gezogen hat, aber ich muss ehrlich gestehen, dass die Vorweihnachtzeit bei mir beruflich und privat - wie wahrscheinlich bei vielen von euch - nicht gerade die ruhigste Zeit im Jahr ist und es mir wichtig ist, grad bei so viel Input, mir auch wirklich Zeit für die Beantwortung zu nehmen

Un nun möchte ich auf deine Fragen eingehen @Who Am I ?:

1.
Selbstverständlich nehmen wir Wünsche und Anregungen unserer Community wahr und bearbeiten dieses entsprechend. Es gehört absolut zu unseren Aufgaben als Team und in meinem spezifischen Fall auch als Community Manager und wird auch so gelebt. Grundsätzlich ist es so, dass wir das Feedback aus dem Forum und anderen Bereichen wie unserem Ticketsystem, Facebook und App-Rezensionen sammeln und an unsere Kollegen intern weitergeben. Es ist also nicht ganz so einfach, über den aktuellen Status gewisser Dinge fortlaufend zu informieren, da uns die Rückmeldungen eben nicht nur über einen, sondern mehrere Kanäle erreichen. Dennoch sind wir bemüht, dies zu tun. Hinsichtlich der Frage, ob Interesse in den jeweiligen Instanzen besteht, aktiv positive Änderungen zu bewirken: Ja natürlich! Es ist unsere Aufgabe, solche positiven Veränderungen - in welcher Form auch immer - voranzutreiben. Dazu gehört, dass wir CM allgemein über Entwicklungen, Änderungen etc. diskutieren und diese auch intern voran bringen.

Also nein, es ist nicht so, dass wir Wünsche, Ideen und Feedbacks einfach so stehen lassen und nichts damit passiert. Wir pflegen ein aktives Feedbackmanagement und dabei wird natürlich auch die DE-Community nicht außen vor gelassen.

Uns ist bewusst, dass der Ideen-Bereich im Forum in der letzten Zeit leider Stiefmütterlich behandelt wurde, jedoch haben wirfür das neue Jahr bereits einiges in Planung, was auch das Ideenforum im positiven Sinne betrifft.

Ich möchte euch an der Stelle bitten, eure Vorschläge und Ideen offen zu kommunizieren. Es ist eigentlich ganz einfach: Wer schweigt, wird auch nicht gehört.

2.
Vorabregistrierung: Damit möchten wir unseren Spielern die Möglichkeit bieten, schon vor Öffnung der Welt einen sicheren Platz im Zentrum zu sichern, ohne dass die zur Weltöffnung aktiv dran sitzen müssen. Dass diese Funktion mitunter Missbraucht wird, um sich einen Vorteil zu verschaffen, ist leider ein harter Fakt, jedoch unterziehen wir selbst in dieser Weltenphase gewisse Prüfungen, um einen gewissen Missbrauch einzudämmen. Dennoch sehe ich persönlich keinen Grund, diese Funktion abzuschaffen, da ich den ehrlichen Spielern diese Möglichkeit schlicht nicht wegnehmen möchte.

Dorf versetzen: Auch hier ist uns bewusst, dass diese Funktion mitunter Missbraucht wird, jedoch ist der Nutzen für die ehrlichen Spieler und auch uns in unserer Supporttätigkeit zu groß, als das wir die Möglichkeit abstellen möchten. Vor dieser Möglichkeit hatte der Support mit massig Anfragen von Spielern zu kämpfen, die sich entsprechend versetzen möchten, was mitunter in horrendem manuellen Aufwand endete. Zudem erreichen uns auch heute - selbst mit diesem Inventargegenstand - einige Anfragen, da das Item nicht korrekt angewendet wurde oder ähnliches.
Spielen über Tor / VPN etc: Ich weiß nicht, wer bei der breiten Masse an wirklich guten, zuverlässigen und etablierten Browsern mit Tor arbeitet und Tippe mal auf "weil man es kann". Wir haben schon oft darüber gesprochen, ob wir Möglichkeiten haben, dies mit unserem Regelwerk einzudämmen und diese Diskussion wird auch immer wieder aufs Tapet kommen. Zum aktuellen Zeitpunkt können wir aber nicht mehr dazu sagen.
Zum Thema VPN: Es ist korrekt, dass man das Spiel auch über VPN erreichen kann, vor allem für eben Leute, die auf Arbeit oder in der Schule keine andere Möglichkeit haben. Hinsichtlich der Nutzung des Handys, um den Account möglichst kurze Zeit unbeaufsichtigt zu lassen: Ja, klar kann man das machen, das Spiel ist aber grundsätzlich als Browser-Spiel aufgesetzt und da kann ich verstehen, dass es deutlich angenehmer ist, wenn man z.B. auf Arbeit oder in der Schule eh am Rechner sitzt, auch diesen für die Betreuung des eigenen Accounts zu nutzen.
Diese Thematik wurde intern schon etliche Male heiß diskutiert, jedoch haben wir uns - trotz dem ebenfalls auftretenden Missbrauchs - bewusst dazu entschieden, die Nutzung von VPN vorerst nicht zu verbieten, da es zu viele Spieler gibt, die diese Möglichkeit ehrlich nutzen.
Zu deiner Aussage, dass es niemandem verboten wird, einen Account mit mehreren Spielern zu bespielen, muss ich dir an der Stelle jedoch zumindest teilweise widersprechen. Gemäß den Spielregeln (§4 Accounts - "6. Es ist verboten, sein Passwort oder andere Logindaten weiterzugeben. Das Support-Team ist in solchen Fällen nicht zur Unterstützung verpflichtet.") ist es eigentlich nicht erlaubt, weil man damit ja die Zugangsdaten zum Account weiter gibt. Jedoch bestrafen wir solche Spieler nicht, verweigern aber den Support, sollte es dabei zu Missbräuchen kommen. Das fällt dann in die Kategorie "selber schuld", da es für uns schlicht nicht möglich ist, in solchen Fällen mit einer anderen Regelung durchzugreifen.

3.
Ich verstehe, worauf du hinaus willst und natürlich möchten auch wir möglichst sicherstellen, dass Accountfusionierungen keine unfairen Spieler begünstigen. Aber generell werden Accountfusionen nicht über den Support abgewickelt. Da fällt also die generelle Handhabung aus. Außerdem:
  • Erfahrungsgemäß tauschen sich Spieler aktiv viel mehr über andere Medien aus, als über das Spiel selber. Wir haben also keine Möglichkeit, die Intensität der Kommunikation der Spieler untereinander zu bewerten und in so einen Prüfprozess einfließen zu lassen.
  • Das Spielen im selben Stamm als Voraussetzung ist nicht durchführbar. Grad hinsichtlich Bündnissen, was bereits von anderen eingebracht wurde, oder wenn man den Account einem Freund übergeben möchte.
  • Das Weiterleiten von Berichten wird nicht von allen Spielern so rege genutzt, also ist es auch da schwer möglich, solche eine Kennzahl zu definieren und einfließen zu lassen.
  • Das nachträgliche Überwachen von übernommenen/fusionierten Accounts würde zu einem riesigen Aufwand führen und auch dann würde ein Missbrauch noch stattfinden.
Zusammengefasst: Es ist schlicht zu komplex und zeitintensiv für den Support, aus diesen vielen Möglichkeiten "wenn ein Spieler das, dann das, sonst so..." eine Regelung nach deinem Vorschlag umzusetzen. Es existieren in diesem Zusammenhang auch gewisse Prüfprozesse, welche sich über die letzten Jahre bewährt haben. Diese möchten wir aber nicht offen legen, um eine Umgehung zu erschweren. Uns ist bewusst, dass wir damit nicht alle Fälle abdecken können, allerdings können wir so schon relativ viele Regelverstöße in dieser Hinsicht ahnden.

4.
Die besten Anlaufstellen für Änderungswünsche, Ideen und weitere Inputs sind das Forum und das Ticketsystem. Daraus können wir gebündelt Feedback an unsere Kollegen weitergeben und bei entsprechender Resonanz aus der Community auch mehr bewirken. 100 Stimmen sind nun mal lauter als eine, was nicht bedeutet, dass wir nur den 100 zuhören, es aber leichter ist, etwas zu bewirken, wenn ein gewisser Bedarf vorhanden ist.
Für den DE-Markt sind wir Community Manager die höchste Instanz, eure Inputs anzubringen und wir sind absolut motiviert, euren Stimmen intern gehör zu verschenken.

(Sonstiges)
Es ist jedem Spieler selbst überlassen, ob er sich mit offensichtlich nicht-fair-spielenden abgeben möchte oder nicht.
Von unserer Seite möchten wir aber keine Bewegung starten, so etwas offiziell zu unterstützen.
Unser Support hat die Mittel, technisch bis zu einem gewissen Grad Regelverstösse zu identifizieren und zu bestrafen. Fehlen einem diese Prüfmöglichkeiten (z.B. als Spieler), kann es halt durchaus auch vorkommen, dass unschuldige Spieler bestraft werden, was wir absolut vermeinden möchten. Zudem gilt zu erwähnen, dass es nicht immer einfach ist, Pushing eindeutig zu identifizieren und dadurch zu eliminieren.
Auch hier kann ich anraten, Spieler dem Support zu melden, die nicht Regelkonform spielen. Ich gehe davon aus, dass zu dieser Aussage Gegenargumente kommen wie "Das machen wir ja schon, aber ihr unternehmt nichts dagegen" und das möchte ich hier direkt ebenfalls aufgreifen. Es werden Spieler bestraft oder sogar aus dem Spiel ausgeschlossen, die sich nicht an die Regeln halten, jedoch im Rahmen der entsprechenden Nachweislichkeit. Wie bereits gesagt, möchten wir keine Spieler bestrafen oder sogar sperren, die fair spielen und somit ist es eine wirkliche Gratwanderung, zwischen Missbrauch und taktischem Spiel zu unterscheiden bzw. ein Maß zu finden.
 
eine wichtige frage zum pushen is: warum kann man leute nich bei hinreichendem verdacht punishen sondern nur mit beweisen?
beweise für pushing gibts für gewöhnlich sehr selten...
wenn aber ein acc mit 36 buden nur 100k off bash hat dann sollte das wohl unter hinreichenden verdacht fallen
schwer vorstellbar dass sein stamm ihm alles frei gebasht hat weil er so n süßer typ is ;)
viel wahrscheinlicher is doch dass er entweder free buden von tor accs bekommen hat oder mit mehreren accs gestartet is die ihm erst buden frei geschossen haben und danach auch von ihm geadelt wurden

tor-browser sollte man generell verbieten imo... schadet nur unnötig
vpn sollte erlaubt bleiben (kostet geld und is demnach "teurer aufwand" afaik und demnach vermutlich nich in allzu krasser überhand zu erwarten

und vllt sollte man einfach das "neustarten an einer bestimmten position" ausstellen damit sich nich gezielt accs erstellt werden können um dorfdichte weiter zu erhöhen oÄ
 
eine wichtige frage zum pushen is: warum kann man leute nich bei hinreichendem verdacht punishen sondern nur mit beweisen?
beweise für pushing gibts für gewöhnlich sehr selten...
wenn aber ein acc mit 36 buden nur 100k off bash hat dann sollte das wohl unter hinreichenden verdacht fallen
Und dennoch besteht die Möglichkeit das jener Account einfach seine 20 Klassenkameraden dazu überredet hat das Game für ihn anzufangen nur damit jeder einzelne ihm ein Dorf hochzieht, ein verdacht ist eben kein beweiß.

Du möchtest doch auch nicht eine Geldstrafe für etwas zahlen, wo man dir sagt "wir haben da einen verdacht, aber keinen beweis." , dank Tor-Browser aber auch den ach so krass teuren VPNs kann man es eben nicht beweisen, folglich kann man auch keine strafen verhängen, selbst wenn dieser Acc auf jeder Welt so Startet.

Auch wenig Bashpoints sind mMn kein Hinweis auf Pushing, wurden die Buden halt in der Nacht gezogen als der Gegenspieler auf Raubzug war? Oder die Truppen sind allgemein außerhalb gewesen und man konnte nicht rechtzeitig deffen o.ä.

tor-browser sollte man generell verbieten imo... schadet nur unnötig
vpn sollte erlaubt bleiben (kostet geld und is demnach "teurer aufwand" afaik und demnach vermutlich nich in allzu krasser überhand zu erwarten
Tor-Browser Verbieten aber VPN dennoch erlauben? Sinnfrei! Gute VPNs gibt es ab ~10€, teilweise sogar günstiger und es gibt sogar kostenlose Anbieter mit diversen Einschränkungen aber sie erfüllen dennoch ihren zweck.. Also entweder ganz oder gar nicht.
 
nach der pushing regel is es aber grundsätzlich verboten einen acc nur dafür hochzuspielen damit ihn ein anderer danach adelt also is dein klassenkamerad beispiel nich zutreffend bzw eben genau das was eingedämmt gehört
und "hinreichender verdacht" is auch im gesetz verankert... dann sollte man sich mindestens den sachverhalt überprüfen und wenn genug indizien vorliegen dann ahlt auch ne strafe aussprechen...
du willst mir sagen dass du 35 mal mit ca null bp geadelt hast? (auf der 172 gabs halt gerade so ein beispiel und das is ne non farm welt also nix mit raubzug oÄ )
 
Dann sind die Truppen eben x-mal aus irgendeinem dubiosen Grund außerhalb gewesen oder muss man rechenschaft ablegen weil ich mich aus purer langerweile dazu entscheide meine Truppen für 128h, um die Welt zu schicken und dann Geadelt werde? Klingt weird.. ist aber so..

Oder die Accs haben sich im Laufe der Woche/n dazu entschieden aufzuhören, weil ihnen das Game doch nicht gefällt, folglich hatte man anfangs nicht die Intention nur anzufangen um seine Dörfer für jemanden hochzuziehen, natürlich gibt niemand zu das man einen Acc nur dazu erstellt hat, um für jemanden ein Dorf aufzubauen, aber es gibt schier endlose Möglichkeiten sowas so auszulegen das man es schlichtweg nicht als Pushing werten kann.

Um was handelt es sich bei diesem "hinreichenden verdacht" immer und immer wieder?
Wenig Bashpoints + viele Dörfer und das hat man wundervoll aus einer Akte ausgelesen?

Ist aus persönlicher Sicht halt kein hinreichender verdacht auf irgendwas, as said kommt dem gleich, wenn man dir eine Geldstrafe aufbrummt, weil ich gesehen habe wie du mit deinem Fahrrad durch eine Straße gefahren bist und 3 Tage Später fällt mir an meinem Auto ein Kratzer auf.. Das kannst nur du gewesen sein.

__

Klar ist der fall auf der 172 Obvious wenn man nicht noch immer versucht zu lernen seinen Namen zu tanzen, aber es wird mittlerweile im Öffi doch schon so gut wie alles was Nichtmal annähernd so viele Buden sind als Pushing angeprangert, so nett dieses Thema auch ist.. Sofern DS in 5 Jahren überhaupt noch existiert wird es auch in 5 Jahren noch dieses Problem geben, weil der Support eben ohne Beweise keine Strafen verhängt und wenn man nicht gerade PN Verläufe hat o.ä. in denen dies ganz klar abgesprochen wurde, hat man keinen beweis... und ich bezweifle doch stark das der Support schlagartig anfängt mal auf "verdacht" Strafen zu verhängen - was da dann alles an Thematiken aufkommen, wo irgendwer plötzlich irgendeinen verdacht hat, da würde der Support gefühlt mit dem Strafen verhängen nicht hinterherkommen. ¯\_(ツ)_/¯

E: Beste Möglichkeit wäre somit das Versetzungstool zu deaktivieren/Neustarten an bestimmten positionen/Freunde neben sich einladen, aber diese option wurde ja bereits verneint.
 
Man könnte auch jedes 3 oder 4 mal die Vorabregistrierung und das versetztool deaktivieren. Und der Support darf nicht versetzten dann könnten sich die üblichen Kombination lösen und die Welten interessanter machen.
 
Uns ist bewusst, dass der Ideen-Bereich im Forum in der letzten Zeit leider Stiefmütterlich behandelt wurde, jedoch haben wir für das neue Jahr bereits einiges in Planung, was auch das Ideenforum im positiven Sinne betrifft.

Ich möchte euch an der Stelle bitten, eure Vorschläge und Ideen offen zu kommunizieren. Es ist eigentlich ganz einfach: Wer schweigt, wird auch nicht gehört.
Das wirkt nun mal mehr als einfach nur zynisch.
Ich habe eben nachgeschaut und von mir befindet sich noch eine unbearbeitete Idee aus dem Oktober 2015 im Ideenforum, die noch immer weder abgelehnt noch freigeschalten wurde...

Ich hoffe und freue mich, wenn ihr da etwas ändern könnt, aber ich denke was Who Am I und viele andere sich wirklich erhofft haben, war das die Karten auf den Tisch gelegt werden und man offen mit uns kommuniziert, viele der gegebenen Antworten klingen leider nach typischen Standardantworten einer HR Abteilung, um Kunden und Mitarbeiter zu beruhigen...

Keiner macht explizit euch dafür Vorwürfe, dass es so gekommen ist wie es ist, bspw das mit dem Ideenforum war bereits lange vor deiner Zeit ein Problem Mare, allerdings sind wir nun mal ein Haufen Anhänger eines sterbenden Mediums, dass wir irgendwie zu retten versuchen und zu sehr lieben, um davon los zu lassen.

Hier hocken immer noch einige (ich sage bewusst nicht viele) Leute mit verschiedensten Berufen und Lebenswegen in dieser Community, die sich durchaus an einem Wandel und einer Veränderung des Spieles aktiv beteiligen würden, würde man sie lassen (seht es als Community Bewerbung ins Team an oder sowas)
 
Sooo... @marabee

Generell mal danke für das Feedback von dir. Leider leider leider zu einer sehr großen Enttäuschung für mich im inhaltlichen Aspekt, aber das ist logischerweise mein eigenes Problem^^
Demnach aber trotzdem mal auch ein Feedback an dich zu deinen ganzen Aussagen

1.) Soweit ich dann 1+1 richtig zusammen zählen kann, werden alle Ideen, Umsetzungsmöglichkeiten als auch sonstiges zwar weiter gegeben, aber effektiv weiter verfolgt bis zur jeweiligen Durchsetzung dann ja auch nur, wenn von eurer Seite der notwendige Druck gemacht wird.
Sprich wenn ihr selbst für eine Idee dagegen sprechen würdet, leitet ihr es zwar weiter, aber wirklich Feedback braucht man nicht erwarten, da ihr unter euch schon entschieden habt eigentlich gegen diese Änderung/Idee zu sein.
(Beispielweise --> VPN verbieten, Dorfversetzung entfernen usw)..Solange ihr das als positiv betrachtet, wird es auch keine Möglichkeit geben das zu ändern, weil ja niemand da oben ist, der den gegenteiligen Standpunkt vertritt?

Sprich --> Idee haben --> Wird weitergeleitet
Zusatz --> Gefällt die Idee euch --> Wird nachgebohrt

2.) Hier stoßen wir leider auf ganz normale gegensätzliche Meinungen..A und B
Es gibt kein Mittelding. Wenn du wirklich überzeugt bist, dass es mehr positives einbringt eine Vorabregistrierung sowie eine Dorfversetzung zu haben, dann lässt sich das kaum ändern. Aber ich glaube eher,dass was anderes dahinter steckt,was nicht mitgeteilt werden darf.
Ich hatte ja schon mal erfragt, ob Innogames oder der Support die Vorabregistrierung nutzt um selbst Fakeaccounts einzuspielen, damit die Welt besser verteilt wird, oder aber mehr Spieler in der Statistik erscheinen um den Server rechtfertigen zu können. Beantwortet wurde dies mit "Firmeninternem Geheimnis"

Hier wird es aber nur nochmal verstärkt..Eben meine Vermutung. Lasst doch die Vorabreg.weg oder lasst zumindest die Versetzung weg. Weshalb muss nun beides her? Jene Leute die zusammen spielen wollen finden auch mit nur einer Tatsache zum Freund des jeweiligen Spieler.

VPN/TOR --> Auf den HP Welten ja genauso verboten..Wo liegt also die Argumentation das nicht auf normalen Welten zu verbieten? Geht da ernsthaft ein so großer Gewinn verloren? Ich kann den Unterschied einfach nicht nachvollziehen, wenn man auf ner HP Welt auf einen kleine Teil der Spielerschaft verzichten konnte, wird man das auch hier können auf Welten die alle 90 Tage neu starten.

3.) Ich akzeptiere alles bis auf einen Punkt:

- Das nachträgliche Überwachen von übernommenen/fusionierten Accounts würde zu einem riesigen Aufwand führen und auch dann würde ein Missbrauch noch stattfinden.

--> Einen Aufwand für wen? Ich und bestimmt 2-3 weitere Leute die ich kenne werden sich bereit erklären freiwillig diesem riesigen Aufwand nachzugehen.
Ich würde dafür sogar verzichten, jemals wieder ne Welt spielen zu dürfen, wie auch immer mich man dann sperren müsste, ob per Geräte IP oder sonst was.
Aber ich würde mich bereit erklären JEDE Adelung die in den ersten 90 Tagen stattfindet nachträglich zu kontrollieren.
JEDE Fusion nachträglich zu kontrollieren usw usw.
Nach 90 Tagen wirds komplizierter und hier kommen dann eben 2-3 weitere Personen isn Spiel die mich unterstützen

Und nach 150 Tagen sind sowieso nur noch 200 Spieler aktiv und das hält sich dann alles in Grenzen.
Aber habt ihr es versucht? Oder direkt als zu großer Aufwand abgestempelt?

4 + Sonstiges ) Ja okay..
 
Zu den Ideen oder verbesserungsvorschläge/Wünsche.
Da muss man sagen hat das Team ider CM nur begrenzt Einfluss. Selbst wenn heder die Idee gut findet und such mit druck an InnoGames herangegangen wird es st es fraglich ob eine Umsetzung kommt. Denn wenn aus HH zwar ein ok kommt kann es teils ewig dauern bis das im Spiel ist. Nich alles lässt sich leicht umsetzen und einbinden. Und wenn HH nein sagt kann der CM zwar nachhacken und darüber diskutieren aber es ist dann auch schwer die zu überzeugen.
 

Antimacht

Community-Management
Das wirkt nun mal mehr als einfach nur zynisch.
Ich habe eben nachgeschaut und von mir befindet sich noch eine unbearbeitete Idee aus dem Oktober 2015 im Ideenforum, die noch immer weder abgelehnt noch freigeschalten wurde...

Ich hoffe und freue mich, wenn ihr da etwas ändern könnt, aber ich denke was Who Am I und viele andere sich wirklich erhofft haben, war das die Karten auf den Tisch gelegt werden und man offen mit uns kommuniziert, viele der gegebenen Antworten klingen leider nach typischen Standardantworten einer HR Abteilung, um Kunden und Mitarbeiter zu beruhigen...

Keiner macht explizit euch dafür Vorwürfe, dass es so gekommen ist wie es ist, bspw das mit dem Ideenforum war bereits lange vor deiner Zeit ein Problem Mare, allerdings sind wir nun mal ein Haufen Anhänger eines sterbenden Mediums, dass wir irgendwie zu retten versuchen und zu sehr lieben, um davon los zu lassen.

Hier hocken immer noch einige (ich sage bewusst nicht viele) Leute mit verschiedensten Berufen und Lebenswegen in dieser Community, die sich durchaus an einem Wandel und einer Veränderung des Spieles aktiv beteiligen würden, würde man sie lassen (seht es als Community Bewerbung ins Team an oder sowas)
Uns ist klar, dass die Aussage zum Ideenforum an diesem Punkt zynisch wirkt. Allerdings wurde konkret gefragt, ob neue Ideen gewünscht sind. Daher auch die ehrliche Antwort, dass wir das Ideenmangement im neuen Jahr umstellen und auch wieder neu beleben wollen, da es in den letzten Jahren leider de facto nicht stattgefunden hat - zumindest nicht was das Ideenforum betrifft.

Gerne können wir auch nochmals detaillierte Antworten auf konkrete Fragen geben, da hier offensichtlich noch genug Klärungsbedarf besteht. Das ist natürlich bei der Vielzahl an gestellten Fragen auch kaum verwunderlich, weshalb wir hier einem Dialog mit euch nicht ausweichen wollen ;)

Sooo... @marabee

Generell mal danke für das Feedback von dir. Leider leider leider zu einer sehr großen Enttäuschung für mich im inhaltlichen Aspekt, aber das ist logischerweise mein eigenes Problem^^
Demnach aber trotzdem mal auch ein Feedback an dich zu deinen ganzen Aussagen

1.) Soweit ich dann 1+1 richtig zusammen zählen kann, werden alle Ideen, Umsetzungsmöglichkeiten als auch sonstiges zwar weiter gegeben, aber effektiv weiter verfolgt bis zur jeweiligen Durchsetzung dann ja auch nur, wenn von eurer Seite der notwendige Druck gemacht wird.
Sprich wenn ihr selbst für eine Idee dagegen sprechen würdet, leitet ihr es zwar weiter, aber wirklich Feedback braucht man nicht erwarten, da ihr unter euch schon entschieden habt eigentlich gegen diese Änderung/Idee zu sein.
(Beispielweise --> VPN verbieten, Dorfversetzung entfernen usw)..Solange ihr das als positiv betrachtet, wird es auch keine Möglichkeit geben das zu ändern, weil ja niemand da oben ist, der den gegenteiligen Standpunkt vertritt?

Sprich --> Idee haben --> Wird weitergeleitet
Zusatz --> Gefällt die Idee euch --> Wird nachgebohrt

2.) Hier stoßen wir leider auf ganz normale gegensätzliche Meinungen..A und B
Es gibt kein Mittelding. Wenn du wirklich überzeugt bist, dass es mehr positives einbringt eine Vorabregistrierung sowie eine Dorfversetzung zu haben, dann lässt sich das kaum ändern. Aber ich glaube eher,dass was anderes dahinter steckt,was nicht mitgeteilt werden darf.
Ich hatte ja schon mal erfragt, ob Innogames oder der Support die Vorabregistrierung nutzt um selbst Fakeaccounts einzuspielen, damit die Welt besser verteilt wird, oder aber mehr Spieler in der Statistik erscheinen um den Server rechtfertigen zu können. Beantwortet wurde dies mit "Firmeninternem Geheimnis"

Hier wird es aber nur nochmal verstärkt..Eben meine Vermutung. Lasst doch die Vorabreg.weg oder lasst zumindest die Versetzung weg. Weshalb muss nun beides her? Jene Leute die zusammen spielen wollen finden auch mit nur einer Tatsache zum Freund des jeweiligen Spieler.

VPN/TOR --> Auf den HP Welten ja genauso verboten..Wo liegt also die Argumentation das nicht auf normalen Welten zu verbieten? Geht da ernsthaft ein so großer Gewinn verloren? Ich kann den Unterschied einfach nicht nachvollziehen, wenn man auf ner HP Welt auf einen kleine Teil der Spielerschaft verzichten konnte, wird man das auch hier können auf Welten die alle 90 Tage neu starten.

3.) Ich akzeptiere alles bis auf einen Punkt:

- Das nachträgliche Überwachen von übernommenen/fusionierten Accounts würde zu einem riesigen Aufwand führen und auch dann würde ein Missbrauch noch stattfinden.

--> Einen Aufwand für wen? Ich und bestimmt 2-3 weitere Leute die ich kenne werden sich bereit erklären freiwillig diesem riesigen Aufwand nachzugehen.
Ich würde dafür sogar verzichten, jemals wieder ne Welt spielen zu dürfen, wie auch immer mich man dann sperren müsste, ob per Geräte IP oder sonst was.
Aber ich würde mich bereit erklären JEDE Adelung die in den ersten 90 Tagen stattfindet nachträglich zu kontrollieren.
JEDE Fusion nachträglich zu kontrollieren usw usw.
Nach 90 Tagen wirds komplizierter und hier kommen dann eben 2-3 weitere Personen isn Spiel die mich unterstützen

Und nach 150 Tagen sind sowieso nur noch 200 Spieler aktiv und das hält sich dann alles in Grenzen.
Aber habt ihr es versucht? Oder direkt als zu großer Aufwand abgestempelt?

4 + Sonstiges ) Ja okay..
ad 1) Wie mit den weitergegebenen Ideen nach unserer Weitergabe verfahren wird, liegt schlicht und ergreifend kaum bis eher gar nicht in unserem Einflussbereich. Sämtliche weitergeleiteten Ideen werden hierbei auf eine To-Do Liste für unser Entwickler-Team gesetzt. Diese wird anschließend entsprechend priorisiert und abgearbeitet. Dabei kann es - wie ihr als langjährige Spieler wisst - auch Jahre dauern, bis eine Idee umgesetzt wird. Dies hat aber nichts damit zu tun, ob wir nun nachbohren würden oder nicht. In dieser Hinsicht muss man den aufgebauten Strukturen als Spieler, sowie auch als CM, irgendwo vertrauen.

Nur als Beispiel sei an dieser Stelle genannt, dass es alleine 27 aktive Sprachversionen von DS gibt. Das bedeutet auch, dass es 27 Communities gibt, die mehr oder weniger aktiv Ideen und Vorschläge einbringen. Würden wir als CMs hier nun den Entscheidungsträgern im Inhouse-Team nicht vertrauen, würde das heißen, dass über 27 CMs jede Woche ihre Zeit damit verbringen, das Inhouse-Team mit Fragen zum aktuellen Stand einer Idee von der eigentlichen Arbeit - der Ideenumsetzung, Fehlerbehebung, Funktionserweiterung, etc. - abhalten.

In diesem Zusammenhang möchte ich dich zudem bitten von Unterstellungen, dass wir nur Ideen, die uns persönlich gut gefallen, Gehör schenken würden, Abstand zu nehmen. Dies ist einerseits haltlos von deiner Seite und andererseits ganz einfach eine falsche Aussage.

ad 2) Auch wenn du die Tatsache, dass wir hier offensichtlich gegensätzlicher Meinung sind, bereits eingangs feststellst, wundert es mich an dem Punkt schon, dass hier eine weitere Unterstellung vorgenommen wird (Fake Accounts). Mich würde an der Stelle interessieren, von wem du die Auskunft des "firmeninternen Geheimnisses" erhalten hast, weil diese Aussage ganz klar falsch ist. Wir erstellen definitiv keine Fake Accounts, um so eine Welt besser dastehen zu lassen oder ähnliches. Was sollte es uns bringen, wenn wir uns so selbst anlügen würden?

ad 2.5) Das VPN-/TOR-Verbot auf den High Performance Welten ist aus zwei Gründen etwas anders zu betrachten. Einerseits handelt es sich beim Kontrollaufwand um eine gänzlich andere Größenordnung (Spielerzahlen) und andererseits war dies eine willkommene Gelegenheit, um so unsere Prüfmöglichkeit auf ihre Funktionsfähigkeit zu testen. Ja, richtig: Wir arbeiten hier an Prüfmöglichkeiten, werden diese aber nicht auf Hauptwelten loslassen, bevor wir uns sicher sind, dass wir dadurch keine regelkonform teilnehmenden Spieler treffen.

ad 3) Ich denke hierzu wurde nicht zuletzt von @MorroZ bereits einige Gründe dargelegt, weshalb es hier nahezu unmöglich ist, klare Grenzen oder Richtlinien zu finden. Es gibt dazu einfach viel zu viele Unbekannte im Spiel. Warum zum Beispiel auch Bashpoints nur ein Indiz, aber keinen Beweis darstellen, wurde ja auch schon erklärt. Ich selbst habe mich in meiner Spielerlaufbahn oft genug darüber gefreut, wenn ich jemandem das Dorf ziehen konnte, während er die Truppen auswärts stehen oder laufen hatte. Denn sind wir uns ehrlich: Gibt es besseres Propa-Material? ^^

Wir sind uns der Pushing-Thematik absolut bewusst, können aber an der Stelle nur festhalten, dass diese Fälle extrem schwer und aufwendig zu klären sind. Und selbst wenn hier viel Zeit in die Prüfung investiert wird, geht es immer noch um konkrete Beweise. Denn wir wollen nicht dahin kommen, dass wir einfach ohne Beweise und somit ohne Grundlage Spieler bestrafen. Ich denke, dass das schon auch im Sinne der Community ist, da die Folge klar wäre: Ein andauernder Aufschrei rund um Supportwillkür wäre unvermeidlich und teilweise wohl auch verständlich.

Das heißt aber nicht, dass wir dieses Thema deswegen links liegen lassen. Wie gesagt sind wir hier um die Findung von klaren Richtlinien und Regelungen bemüht. Dass das allerdings kein leichtes Unterfangen ist, wird denke ich nicht zuletzt aufgrund der obigen Diskussion ersichtlich.