1. Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

    Information ausblenden

Escort Service - Sachliche diskussion.

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von G PunkT., 20. Jan. 2011.

  1. prosecaut

    prosecaut

    Registriert seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    4.270
    Zustimmungen:
    0
    Aha.
    Was verkauft ein Call-Girl?

    Prostituierte haben auch keine Verpflichtung mit jemanden zu schlafen... o_O
    Egal, ich behaupte nicht dass alle Call-Girls sich prositituieren, ich wehre mich nur wehement gegen euer verklärendes Bild des Call-Girls als "Job wie jeden anderen" der ja eigentlich nur aus netten Gesprächen, Fremdenführungen und Abendessen bestehen soll. Das ist einfach Realitätsfremd.
     
  2. Re4lD4rknesS

    Re4lD4rknesS

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    1
    Merkst eigentlich was? Arbeit und Freizeit sollst trennen. Ne Prostituirte ist drauf angewiesen, ein Callgirl nicht!! Das sie und wenn sie es tun in ihrer Freizeit ist nicht das Grundthema.

    Nochmal .. Arbeit ungleich Freizeit. Ich möchte weder bestreiten das sich jemand eine Begleit-Service-Mitarbeiterin "bucht" um am Abend neben einer attraktiven Frau einzuschlafen oder was auch immer. Ebenso erwarten diese Mitarbeiter sich eine lukrative Zusatzeinkunft, die sie sich in ihrer Freizeit dazuverdienen möchten. Das hat aber nichts mit Prostitution zu tun! Denn es geibt auch ehrenwerte Geschäftsleute die sich jemanden buchen, um auch nur essen zu gehen. Es kann ja sein das die Ehefrau gesundheitsbedingt eine Mitreise absagen musste, Todesfall, nicht vorzeigbar, launisch, bei zuviel Alk launisch oder exzessiv werdend, strohdumm oder was weiß ich denn...
     
  3. int806

    int806 Gast

    *lol*

    ich z.B. bin sehr häufig in der Situation, mit Geschäftspartnern zu essen (eine extrem archaische Form menschlicher Annäherung übrigens) und ich kann dir verraten, dass es in Europa, Asien, Amerika und sogar in Österreich absolut unüblich ist, zu diesen Geschäftsessen eine bezahlte Person mitzubringen, die nicht zur Firma gehört. Das ist eine völlig absurde Vorstellung! Da würden meine Geschäftspartner ganz offen belustigt bis befremded reagieren, und wenn die Person noch so kluge Dinge sagen würde.

    Augen auf im Verkehr, und nicht nur im Straßenverkehr, Blauauge!

    Nochn kleiner Tipp: wenn du schon von diesen Dingen keine Ahnung hast, wie du selber zugibst, dann rede doch von anderen Dingen, möglichst von solchen, von denen du eine Ahnung hast!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Jan. 2011
  4. prosecaut

    prosecaut

    Registriert seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    4.270
    Zustimmungen:
    0
    Und deswegen ist es keine Prostitution? "Merkst eigentlich was?"
    Bei solchen Satzkonstrukten könnte ich kotzen.

    Der Grund so eine Frau zu buchen steht hier doch nicht zur Debatte. Da ich diese niemals nachvollziehen kann, spielt das für mich keine Rolle.
    Meine Aussage ist lediglich dass es unrealistisch ist anzunehmen dass diese Call-Girls nur für Dinge wie Abendessen, Fremdenführung etc genug Geld verdienen können. Ich sage nicht "Alad die lassen sich imma knall, alda! ololol", ich sage nur dass ich es nicht für realistisch halte dass sie sich nicht prostituieren müssen. Und ja, es macht keinen Unterschied ob sie dass in ihrer Freizeit macht, oder während der "Arbeitszeit". Prostitution bleibt Prostitution. Es macht nur einen Unterschied ob sie einen Mann in der Bar trifft, und kein Geld dafür nimmt, weil sie es auch will. Oder ob sie einen Kunden in ihrer Freizit mit aufs Zimmer nimmt und Geld verlangt.
     
  5. Re4lD4rknesS

    Re4lD4rknesS

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    1
    ..weil sie es auch will? Oder weil sie es braucht? Du sollst Arbeit und Freizeit auseinanderhalten verdammt nochmal.
     
  6. prosecaut

    prosecaut

    Registriert seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    4.270
    Zustimmungen:
    0
    Der Punkt dabei ist: Kunde und vor allem Geld. :|
    Du stimmst mich gerade traurig..
     
  7. int806

    int806 Gast

    ich sach ja schon immer, dass es IMMER auf Prostitution hinausläuft, wenn jemand mit jemand ins Bett geht. Ob das Geld nun auf dem Nachttischerl liegt oder vorher in deutlich größeren Summen in Kino/Theater/Opernbesuche, McDonald/Schubeckessen, Disco/Regentänzen, Modeschmuck/Cartier investiert werden muss, spielt keine Rolle. Echte Prostitution ist nur ehrlicher und billiger und vor allem schneller...
     
  8. bauer ranger

    bauer ranger

    Registriert seit:
    25. Feb. 2010
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man also ein Promotion Girl Flyer verteilen schickt, lässt man sie ihren Körper verkaufen, selbst wenn sie keinen Latexanzug trägt? Hahahahahaaha. Jetzt wird es aber wirklich mal lustig pro :D

    Ich frage mich in welchem Land du lebst. Natürlich muss in vielen Bereichen das Aussehen der Sekretärin stimmen, da sie die erste (Empfang lassen wir mal weg, da die ja nur ihr Aussehen verkaufen und nichts können müssen [/Ironie]) Person sind, auf die Kunden oder Geschäftspartner treffen.

    Dann ist es bestimmten Kulturkreisen einfach unangebracht, ohne Begleitung aufzutauchen und die eigene Schwester mitzubringen, weil man nichts "vorgaukeln" will könnte mächtig nach hinten los gehen. In jedem 2.klassigen Film kannst sowas sehen, wobei es im rl ein wenig heftiger zugeht. Wenn du mal in Hongkong bist und dort ein Geschäftsessen hast, wirst dich wundern, wenn dir danach erst mal eine Prostituierte angeboten wird und noch mehr, dass der Deal platzt, weil du dieses Angebot ausschlägst. Am meisten werden dich dann auch noch die Blicke wundern, wenn du deine Frau mitbringst o_O

    Meine Güte, die Sekretärin bekommt halt ein Ring oder andere Geschenke, vllt die Wohnung gezahlt, kommt auf das Gleiche raus. Prostitution ist legal hier in Deutschland, wer das machen will, kann dies machen. Die Escort Agenturen verpflichten ihre Mitarbeiter nicht zum Sex, wenn die Mädels sich was dazu verdienen wollen, können sie das machen. Man zahlt in erster Linie für die Begleitung. Den Ruf der Call-Girls prägen aber meist die Agenturen in Ländern, wie die Vermittlung von sexuellen Kontakten verboten sind und das System durch die Escort Agenturen ausgestrickst wird. Schaust wohl zu viel TV?^^

    Und du pauschalisierst nicht?


    Heldenhaft in Österreich zu schauen, wo es ein freies Gewerbe ist, statt in Deutschland :)


    Nein, musst du nicht. Aber wenn du gerne die Gesellschaft einer atrraktiven Jungen Frau hast, statt der runzeligen Oma und Geld keine Rolle spielst, warum nicht? Du kannst von A nach B auch mit dem Bus fahren. Wenn du aber die Kohle hast, kannst dir auch einen schicken Wagen leisten und damit fahren, warum nicht?


    Nur weil du das Handeln anderer Menschen nicht nachvollziehen kannst, kann selbiges nicht existieren?


    Ich kritisiere die Diffamierung, die hier statt findet und nenne keine Namen oder Sonstiges, wobei es zu meinem Beispiel genug Screens hier im Forum gibt, die nicht von mir kommen. Ich habe keinen Thread zu der Thematik eröffnet

    Gesellschaft

    Das Pascha in Köln bietet sogar eine Geld-zurück-Garantie auch Orgasmus Garantie genannt. Sobald sie dich in ihr Zimmer lässt und das Geld annimmt, hat sie die Verpflichtung. Bei einem Eskort ist das nicht so. Sicher können beide im Verlauf des Abends noch weiter gehende Absprachen treffen und sie sich dafür bezahlen lassen. Ja, in dem Fall ist das Prostitution, aber dennoch nicht der Standard und gilt nicht für alle. Wir wollen doch nicht dumm pauschalisieren oder?

    Puh, doch kein pauschalisieren, da bin ich aber froh. Und da sind wir wieder bei dem Punkt, dass du es falsch verstanden hast. Die Aufgabe und somit der Job einer Eskort-Angestellten in Deutschland ist nur die Begleitung. Nur weil viele sich privat im Anschluss noch prostituieren, heißt das noch lange nicht, dass es die Absicht ist. Klar gehen viele zu einem Eskort in der Absicht, einen weg stecken zu können, aber das machen auch viele mit einer Disco und der Einladung zum Drink...

    Dein verzerrtes Bild der Situation beruht halt auch Nichtbeachtung verschiedener Gesetzeszonen, kulturellen Kreisen und auch Religiösen Ansichten sowie 0 Erfahrung im Bereich. Ich würde dir einfach empfehlen, ein wenig offener und toleranter zu sein, statt Erfahrungen zu sammeln, denn ich glaube nicht, dass du deinen Spaß hättest oder bei einem Geschäftsessen auf internationaler Ebene irgendwie Fuß fassen würdest
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Nov. 2012
  9. Re4lD4rknesS

    Re4lD4rknesS

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    1
    Du mich auch :( Ich halte dir zugute das heute Sonntag ist.
     
  10. int806

    int806 Gast

    Bauer ranger:

    Wirf nicht alles durcheinander. Diese schöne Sitte hat nun garnix mit Escort Service zu tun. Asiaten haben gerne nach anstrengenden Verhandlungen Sex zur Entspannung, eine sehr vernünftige Einstellung. Zum Essen selbst nehmen sie natürlich niemals eine der Damen mit, die Damen kommen, wie du auch selbst schreibst, danach (und die Herren auch...).

    Doch, das heißt es. Mit Disco und Einladung hast du recht, sach ich ja.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Jan. 2011
  11. bauer ranger

    bauer ranger

    Registriert seit:
    25. Feb. 2010
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    Ja, hat nichts mit Eskort zu tun, aber mit kulturellen Unterschieden. Wer aber denkt, dass auf Geschäftsreisen nur Büroräume, Fabrikbesichtigungen und Sex mit fremden auf dem Programm steht, der irrt sich doch gewaltig. So manch einer hätte dann doch vielleicht jemand unkomplizierten an seiner Seite, der einem einfach Gesellschaft leistet und nicht den alltäglichen Schwachsinn von sich gibt

    [/QUOTE]Doch, das heißt es. Mit Disko und Einladung hast du recht, sach ich ja.[/QUOTE]

    Entweder wir reden aneinander vorbei und meinen das Gleiche oder wir meinen das Gleiche und reden aneinander vorbei :(

    Die Absicht des Kunden: ja
    Die Absicht des Mädels: jein
    Die Absicht der Agentur: jein

    Die Agentur will nur ausgebucht sein und nicht alle Eskorts wollen Sex für Geld haben. Da die Kundschaft meistens ein verzerrtes Bild wie pro mit sich rum schleppt, will sie natürlich Sex inklusive <-- reiner Schwachsinn, Menschen mit dem Bild des Services gehen sich für 30€ ihren Kick im Laufhaus holen
     
  12. prosecaut

    prosecaut

    Registriert seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    4.270
    Zustimmungen:
    0
    :p
    Und was sagst du wenn ich dir sage dass meine Freundin mir garantiert schon mehr bezahlt hat als ich ihr?
    Sie verdient auch wesentlich besser als ich..
    Achaische Anschauungen hast du da intilein. :)

    Sie verteitl Flyer = Leistung.
    Wenn sie nur daneben steht, um gut auszusehen verkauft sie ihren Körper, richtig. o_O

    Auf diesen Schwachsinn hab ich gewartet. :S
    Oh well, mehr dazu unten.

    Schön für die. Was willst du damit sagen?
    Es gibt also eine "Daseinsberechtigung" für diese Call-Girls weil man sonst keine tollen Geschäftsbeziehungen pflegen kann?
    Hab ich auch garnciht bestritten.

    Ich seh sogut wie garkein fern. o_O
    Was soll denn diese persönliche Kritik und pauschalisierung wieder?
    Es gibt auch genug Sekretärinnen die nicht gut aussehen und wirklich arbeiten. :O

    Wo pauschalisiere ich denn?

    Ich lebe nunmal in Österreich.
    Was interessieren mich deine Schwachsinnigen Unterstellungen?
    Wo liegt denn der Unterschied zu Deutschland? Klär mich auf, oder halt die Schnauze..
    Auf soetwas kann ich verzichten.

    Ja, toll. Und du meinst für diese Leistung bezahlen die werten Herren soviel, dass sich das Call-Girl nicht prostituieren muss?

    Wo sag ich denn das? o_O
    Irgendwie wird das nurnoch persönlicher..

    Na und, du kritisierst Diffamierung mit Diffamierung. Nimmt sich nichts..

    Adäquate Bezahlung? Lebensgrundlage für die Anbieter dieser Leistung.. Jaja.. :S

    1. Ich sagte explizit dass vermutlich nicht alle Call-Girls sich prostituieren.
    2. Sagte ich dass eine Hure nicht die verpflichtung hat mit jemanden zu schlafen, wenn sie das Geld annimmt hat sie bereits eingewilligt.
    3. Sagte ich nicht dass ein Call-Girl die Verpflichtung zum Sex hat, ich bezweifle nur dass ein Call-Girl mit den Diensten die sie sonst anbietet genügend Geld verdienen kann..
    4. Diese Geld-zurück Garantie hätte ich das einzige mal als ich im Puff eine Frau mitgenommen hab gebrauchen können. :<

    Und weiter?
    Das macht die Prostitution besser?

    Ach, ich kenn soetwas. Ich werde aber niemals solche Dienste in Anspruch nehmen. Ich empfinde das nicht als guten Sex, und ehrlich gesagt ist mir so eine Situation immer sehr unangenehm. :/

    Nochmal, meine Aussage ist: Call-Girls unterliegen keinem Zwang der Agenturen sich zu prostituieren, die Agenturen verdienen genug Geld mit dem vermitteln etc. Allerdings bezweifle ich stark dass sie mit ihren regulären Begleit Tätigkeiten genügend Geld verdienen. Dass sich viele Call-Girls prostituieren ist eine Tatsache, und ich vermute einfach dass sich, aufgrund dieses Schlusses, die meisten Call-Girls prostituieren. Ich glaube einfach nicht dass sie einfach nur gut bezahlte Begleitungen sind, dass halte ich für Realitätsfremd.

    Mir ist es völlig egal was sie tun, ich werde auch moralisch darüber nicht urteilen weil jeder seine eigenen Schlüsse daraus ziehen muss. Aber ich würde nicht aktzeptieren wenn meine Freundin ein Call-Girl wäre, und ich würde auch kein Call-Girl buchen.

    Und jetzt hätte ich gerne konstruktive Argumente dagegen, und bitte keine persönliche Beleidigungen. Das nervt nämlich..
    PS: Ich will mich nicht auf ein moralisches Podest heben, wenn es mir gefallen würde für Sex zu bezahlen würd ichs vermutlich auch machen, aber mir gibt das einfach nichts.. Sex ohne Liebe ist wie Autofahren ohne Sprit für mich.
     
  13. bauer ranger

    bauer ranger

    Registriert seit:
    25. Feb. 2010
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    ihr seid halt beide nutten

    Ein Call-Girl steht nicht nur dumm rum, kapier das doch einfach. Sie unterhält dich, dazu gehören Diskussionen über aktuelles Tagesgeschehen oder auch das erzählen eines Witzes oder noch schwieriger das Lachen über deine Witze




    Damit wollte ich aussagen, dass man auch ein Call-Girl brauchen kann, ohne seuxuelle Absichten zu haben. Streitest das ab? Wenn nicht pauschalisierst du durch deine bisherigen Aussagen, dass wir ein falsches Bild verkaufen, wenn doch auch :p

    Dachte dieser Thread dient dazu gewisse Personen anzugehen. Sorry, habe mich dazu hinreißen lassen, aber wieder einmal zeigst du, dass du nur auf diese Kritik eingehen kannst, auf die Sätze davor fällt dir nur ein, dass es hässliche Sekretärinnen gibt...

    Natürlich gibt es die und die arbeiten auch wirklich fleißig und gut, nur bekommen die in der Woche weniger Geld als ein Call-Girl in der Stunde. Wir reden hier von einer ganz anderen finanziellen Ebene der Arbeitswelt und nicht der Sekretärin vom in einem 20-Mann-Stahlbetrieb, die eh meist die Frau vom Chef ist und gleichzeitig die Buchhalterin...

    In jedem 2. Satz von unten gezählt :cool:

    Den Unterschied zu Deutschland habe ich in dem Satz genannt, den du zitiert hast. Es ging hier offensichtlich um Nina, sie lebt in Deutschland, Problem erkannt? Dann logg dich aus...

    Wollst hier pauschalisieren? Nur weil du eine Handlung nicht nachvollziehen kannst, kann sie trotzdem statt finden. Ich weiß, dass es das gibt und könnte dir auch Namen nennen, nur würdest du die Menschen und Gelegenheiten nicht kennen, was dir also wenig weiter helfen würde. Aber die Annahme, dass es das nicht gibt, ist doch wesentlich schwerer zu belegen und absoluter Schwachsinn

    Die Augen hoch!
    Irgendwie wird das nurnoch persönlicher..

    Nein, es gibt Screens und die Comments von ihm dazu hier im Forum, das sind keine Gerüchte. Dass eine gewisse Person die Beine breit macht, nur weil sie als Escort arbeitet ist hingegen Diffamierung oder muss ich jetzt wirklich noch Begriffsdefinition betreiben?


    Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Gesellschaft ist nicht nur auf daneben stehen bezogen, aber irgendwie will das nicht in deinen Kopf. Eigentlich sollte man die mal ein Dinner mit einer vom Eskort schenken, ach halt nein, sowas haben die ja gar nicht im Angebot, weil die nur Sex und doof da stehen anbieten. Oder vielleicht doch, schau doch einfach auf die Preislisten deiner geposteten Links


    1. vermutlich hört sich eher nach Verschwörungstheorie an als was zum Thema beizutragen
    2. jo, außer es handelt sich um Zwangsprostitution, aber pauschalisieren wir mal weiter und lassen gängige Ausnahmen zu
    3. schau dir die Preise bei deinen Links an, 100€ die Stunde fürs Essen gehen. 3 Tage die Woche a 2 Stunden sind 2400€. Selbst wenn sie 50% abgeben muss reicht das doch um sein Studium zu finanzieren ;)
    4. Orgamsus-Garantie heißt einfach, dass sie dich so lange reitet, bis du kommst, selbst wenn deine 20 Minuten überschritten sind oder wenn sie das Gefühl hat, dass du ewig brauchst und der Laden ist voll, dass du dein Geld zurück bekommst


    Nein, warum sollte es das? Mir ging es um deine Pauschalisierungen, nicht um den Status von Prostitution. Ich meine du kannst es doch gar nicht so verurteilen, immerhin warst doch schon min. 2 mal im Puff



    0 Ahnung von Eskort. Nur weil du mal in einem Puff nicht das bekommen hast, was du wolltest, musst das nicht auf den Eskort beziehen. Aber du pauschalisierst schon wieder. Eskort != Sex, daran wirst du nichts ändern. Für dein geld bekommst beim Eskort eh nicht mehr als ein Essen ;) (ich habe auch nicht mehr Geld, wollte dir nur noch mal vor Augen führen, dass es sich dort um eine ganz andere finanzielle Liga handelt).

    Warum sich Eskorts prostituieren, können wir beide nicht beantworten, nur sie selbst, Geld spielt sicher eine Rolle, aber frag doch einfach mal welche und sei überrascht ;)
     
  14. int806

    int806 Gast

    pro sacht:
    hehe, ich sach ja nich, das Prostitution ne Einbahnstraße Frau-->Mann ist, es geht natürlich auch umgekehrt, sowie gleichgeschlechtlich ;-)

    Klar bin ich manchmal verflixt altmodisch, aber in diesem Fall hats doch eher was mit Realismus zu tun :mrgreen:

    bauer Ranger:
    Das hatten wir doch schon ganz am Anfang und das behauptet doch hier niemand! Meine Güte, immer denselben Käse durchkauen, das langweilt echt.
    Escort Service bietet eine Abend-, Tages, Wochenbegleitung an. Ja, natürlich. Weil Zuhälterei verboten ist, ist dabei agenturseitig natürlich nicht die Rede von Sex, sondern ganz allein von "Begleitung" im Sinne von eventmanagement. Dahinter steckt aber ein knallhartes Geschäft mit käuflichem Sex. Klar, da mag es Ausnahmen geben (ich kenne keine) und natürlich kann jeder das Mädchen brav nach dem Essen irgendwo absetzen und Sie um ihren Verdienst prellen. So unsozial wäre ich nicht... ;-)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Jan. 2011
  15. prosecaut

    prosecaut

    Registriert seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    4.270
    Zustimmungen:
    0
    Gibts dich auch in Sinnvoll? :|

    Und?
    Ich bestreite dass Unterhaltung in dieser Form eine Leistung ist. Das sei aber mal dahingestellt..
    Ich habe nicht bestritten dass sie eine "Daseinsberechtigung" haben, auch wenn diese meiner Meinung nach beschissen ist.
    Was sollte das also wieder? Außer der persönlichen Beleidigung..

    _Nochmal: Ich bestreite nicht dass es auch andere Verwendungszecke für Call-Girls gibt, ich bezweifle nur dass es Call-Girls gibt die nur diesen Zweck erfüllen, und sich nicht prostituieren müssen (Um saublöden Gegenargumente vorzubeugen: Aus Geldmangel, nicht aus Zwang). So schwer zu verstehen? Ich habs ja jetzt wirklich oft genug betont..

    Was willst du denn noch hören?
    Soll ich mir die Argumente zwischen den Beleidigungen und inhaltsleeren Sätzen rauspicken?

    Aha, wo pauschalisiere ich denn? =)
    Ich will konkrete Beispiele, sonst ist das wiedermal nur als geflame zu interpretieren.

    Nina interessiert mich einen feuchten Furz. Es geht um Call-Girls.
    Eindrucksvoller hättest du nicht beweisen können dass du an der Sache kein Interesse hast und eigentlich nur da bist um Menschen persönlich anzugehen. Toll. :)

    Bitte was?
    Deutsch Mutterficker, sprichst du es?
    Zum Inhalt: Dann bring doch einmal eindeutige Quellen für den Stundenlohn von Call-Girls, und dem Beleg dass darin keine Sexuellen Gefälligkeiten inkludiert sind. Dann hast du einen Beweis. So reden wir nur über Annahmen, und ich bin der Meinung dass eine hohe Bezahlung nicht angebracht wäre für solch einen niederen Dienst.


    Damit habe ich gemeitn dass du hier nurnoch persönlich beleidigst, und ich auf deine Beleidigungen nicht eingehen will.
    Schrecklich deine Gedankenschnippsel.

    Du solltest noch etwas an deinen Formulierungen arbeiten, das ist wirklich grausam zu lesen.
    Ich wusste bisher nichts davon, also waren es für mich auch Gerüchte, entschuldige diese Fehlleistung.

    Zu deinem Argumentatiosnbrei: Ist mir völlig egal! Die Mittel sind die selben. Du versuchst hier Nina zu verteidigen (Aus welchen Gründen auch immer) und bist dabei nicht im entferntesten sachlich. Im nächsten Atemzug kritisierst du die Threadersteller sie würden einen Thread erstellen der gegen einzelne Personen abzielt, und zielst dann auchnoch gegen eine Person aus diesem Umkreis. Was soll denn dieser Mist? Ist dass dein Niveau? :S
    Ich hasse dieses "Niveau" Geblubber eigentlich aber egal..

    Wie wärs mit etwas weniger Polemik und etwas mehr Fakten?
    Mir ist es weiterhin egal was die machen..

    Ich musste deinen Satz 3 mal lesen um ihn zu verstehen. Du musst wirklich auf deinen Satzbau achten.
    Zum Inhalt: Nein, damit ist lediglich gemeint, dass ich es nicht wissen kann.

    Sprechen wir hier von Zwangsprostituierten?

    Und bei 100€ die Stunde soll Sex nicht inkludiert sein? o_O
    Selbst wenn die Frau das im Handstand macht, dabei eine Wissenschaftliche Arbeit schreibt und meine Socken stopft sind 100€ nicht gerechtfertigt.

    Schon klar. ;-)

    Tu ich auch nicht. Ist mir völlig egal. Trotzdem ist es Prostitution, und nicht "ein Job wie jeder andere".

    Und es gibt irgendwo eine Quelle die belegt dass es Menschen gibt die für ein Essen, und eine Unterhaltung, 100€ aufwärts bezahlen?
    Das kann ich nicht glauben.
    Warum sollte denn überhaupt irgendeine Frau etwas anderes machen als das? Ist doch nur Unterhaltung. Und dafür 200€?

    Zuguterletzt:
    Solange du weiterhin nur inhaltsleere Sätze, persönliche Beleidigungen und Argumente aufgebaut auf einem "Kannste mir glauben Digger ;)" bringst, bist du nicht glaubwürdig.

    Ich lasse mich also für Sex bezahlen? :eek:
    Ich wusste ja dass ich gut bin, aber so gut? =)
    Ne, ich verstehe das Argument. Aber ich seh das anders, meistens habe ich ein ONS mit einer Frau weil wir beide geil sind, und nicht weil ich ihr nen Drink bezahlt habe.. ^^
    Ich liebe meine Freundin, das ist der Grund warum ich mit ihr zusammen bin. Nicht weil sie beim weggehen meistens meine Sachen mitbezalhen will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Jan. 2011
  16. bauer ranger

    bauer ranger

    Registriert seit:
    25. Feb. 2010
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    ^^

    Da gleich eh mein Zug fährt mache ich es noch mal kurz:

    Ich finde es unter aller Sau, hier jemand mit so einem Thread an den Pranger stellen zu wollen, vor allem wenn man sich durch das Spiel schon seit Jahren kennt (das geht nicht dan dich int)
     
  17. prosecaut

    prosecaut

    Registriert seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    4.270
    Zustimmungen:
    0
    Ich auch. Was hat der arme bumbumler dir getan soetwas zu machen? :/
    Nochmal: Mir geht nina am Arsch vorbei, vonmiraus kann sie machen was sie will. Das hat keinen Einfluss auf meine Argumentation. Was man von dir nicht behaupten kann.
     
  18. int806

    int806 Gast

    ok - das wird langsam deutlich, das es hier nicht um eine allgemeine Diskussion geht, sondern ein um eine gezielte Trollaktion, um möglichst jemand persönlich anzugreifen, bzw. von den threadteilnehmern unwissentlich angreifen zu lassen. Eine echt miese Vorstellung, btw.

    Jedoch - der Pranger wurde nicht aufgestellt, sondern abgerissen, der Schuss ging nach hinten los. Denn ganz egal, ob nun ein Escort Service etwas mit Sex zu tun hat oder nicht, abgesehen von ein paar Jungspießern hat sich doch keiner ernsthaft an dem Job als solchem gestört. Vielleicht musstest du diesen jemand deswegen so verteidigen, weil dieser Job in deinen Augen vielleicht doch nicht ohne ein gewisses "Gschmäckle" ist? Was mich betrifft, kann ich dich jedenfalls beruhigen. Ich habe ja deutlich gesagt, dass (wenn es denn wirklich in diesem Fall so ist, was ich nicht beurteilen kann) käuflicher Sex für mich absolut nichts Negatives hat, ganz im Gegenteil.

    yessssssssssss
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Jan. 2011
  19. bauer ranger

    bauer ranger

    Registriert seit:
    25. Feb. 2010
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nichts geschrieben, was nicht von ihm selbst schon in diesem Forum gepostet wurde (Screenshot von seinem Browser mit entsprechenden Tabs zu dem Chat und Posts anderer User und ihm dazu) und nicht mal den Namen gepostet. Was war jetzt also so schlimm daran von meiner Seite aus? Er steht voll und ganz zu seiner sexuellen Orientierung und hat auch kein Problem damit, dass es jeder weiß (seine Worte in dem Thread).

    Was ist daran so schlimm, dass meine Argumentation davon beeinflusst wird, wenn die Absicht des Threads nur die Bloßstellung von ihr war?

    Fakt ist, es gibt diese für einige negative Ausprägung bei dem Job, aber nun mal nicht immer und jedem der ihn ausübt. Trotzdem wird etwas in den Raum gestellt, was 1. niemanden etwas angeht und 2. einfach nur eine Unterstellung ist -> Verleumdung

    Ein Job sagt nichts über einen Menschen selbst aus
     
  20. ajaja ist das lächerlich.....

    werdet erstmal erwachsen, dann solltet ihr hier erst mitreden....

    was soll daran verwerflich sein? sowas gibt es nur weil einfach zu viele von euch notgeilen Säcken herumrennen....

    eigentlich solltet ihr froh sein, dass es sowas gibt, denn sonst würden einige hier in ihrem ganzen kümmerlichen Leben nie zu einem Stich kommen...
     
  21. nick name

    nick name Gast

    :(
     
  22. prosecaut

    prosecaut

    Registriert seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    4.270
    Zustimmungen:
    0
    Lassen wir das, ich hab keine Lust es dir nochmal zu erklären weil du es wieder nicht verstehen wirst und du willst nicht als Schwulenfeindlich dastehen...

    Liegt doch auf der Hand: Sie ist nicht objektiv. Deine Schlüsse stehen im vorhinein fest und eine Diskussion mit dir ist Unsinnig.

    Ist mir doch egal.

    Nichts?
    Wenn meine Freundin beschliessen würde Call-Girl zu werden würde ich ihr sofort den Laufpass geben.
    Ein Job sagt villeicht nicht viel über einen Menschen aus, aber es gibt gewisse Jobs die man in einer gesunden Beziehung nicht ausüben sollte..

    Also: Es ist nicht verwerflich. Ich, als Call-Girl Gegner, bin eigentlich nicht erwachsen aber doch so notgeil dass ich mir ständig Call-Girls anlache.
    Richtig interpretiert?

    Ich musste lachen.
     
  23. Re4lD4rknesS

    Re4lD4rknesS

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    1
    Und ich lach mich über dich gerade kaputt. Nicht den Hauch eines Einsehens, Fresse aufreißen bis zum geht nicht mehr und im Prinzip ist dir es egal. Vl. solltest mal zum Psychologen gehen
     
  24. prosecaut

    prosecaut

    Registriert seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    4.270
    Zustimmungen:
    0
    Was soll ich denn einsehen? Ich dachte wir hatten die Diskussion schon?
    a) Es ist mir egal wer mit diesem Thread gemeint ist, und ob das "Verleumdung" ist oder was auch immer.
    b) Ich habe meine Meinung in diesem Thread vertreten. Und du konntest Argumentativ dagegen nichts anrichten.
    c) Nun kommst du mit (sehr sehr schlechter) Polemik.

    Sollte ich einsehen dass du ein Idiot bist? Done.