1. Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

    Information ausblenden

Eure Autos!

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von iHoodie, 24. Feb. 2014.

  1. boom*

    boom*

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Klabauter du musst mal n bissl realitätsnäher werden, deine Posts sind immer so dermaßen THEORETISCH und haben einfach kaum einen Bezug zur Realität bzw. werden nur in den wenigsten,wenigsten,wenigsten... Fällen überhaupt eintreffen.

    1. Wie lange ist man denn bitte in der Schule, wenn man schon n Lappen hat, ohne begleitetes fahren wirds beim Abi mit 19 genau 1 Jahr sein, vllt 2. Jahre wenn man sich früher damit beschäftigt
    2. Wer geht in den Alter arbeiten,arbeiten,macht sich Schulstreß, hat Abi-Prüfungen, hat die irgendwann wohl verdienten Ferien(hat wohl n Grund, warum die in der Schule bzw. Jugend solange sind) und soll dann die gesamten Sommerferien, wohl bemerkt die LETZTEN, die man wohl je auskosten kann durcharbeiten?

    3. Angenommen man geht dann doch Arbeiten, was natürlich auch vorkommt - Welcher normale "Jugendliche" geht den ganzen Sommer arbeiten, um das gesamte Geld wegzulegen, anstatt das Leben zu genießen, um auf knapp 10k EIGEN ANGESPARTES GELD zu kommen, um ein unterdurchschnittlichen Neuwagen zu kaufen, anstatt sich mit nem leicht gebrauchten Wagen für die Hälfte zufrieden zu geben? :O

    Man merkt klar, dass du n Student bist - Die Sommerferien sind von nem normalen Angestellten der Jahresuralub. Und auch dass du nicht oft weggehst, im Sinne von feiern, wie du selbst sagst, grenzt dich doch schon von n Großteil der Leuten ab, die ihr Leben noch auskosten, solange sie Jung sind - Soll alles kein Angriff sein. Ich hab letztes Jahr mein Abi gemacht und hattedanach 3 1/2 Monate frei und mein ganzes erspartes aufm Kopf gehauen. Rückblickend würde ich diese Zeit, nicht in einer Millionen Jahre gegen 5.000€ auf der Bank oder n Fiat Panda vor der Tür tauschen, einfach weils in den nächsten 45 Jahren wohl das einzige mal sein wird, dass ich solange frei habe.

    Du kriegst 500€/Jahr zum Geburtstag und Weihnachten?
     
  2. halbesschwein

    halbesschwein

    Registriert seit:
    25. Aug. 2008
    Beiträge:
    8.301
    Zustimmungen:
    0
    du schreibst so wahre worte Ahlers. :)


    3. Man merkt auch an Klabauter das er in seinem Leben noch nie richtig gearbeitet hat.
    Und sich dann das ganze verdiente Geld durch die Ferienjobs zu Seite legen kann.
    Selbst wenn man als Schüler in jeden ferien arbeitet und das die ganzen Ferien durch wird keiner in der Zeit knapp 2000 € verdienen und diese dann auch noch sparen.




    Naja wäre mir auch egal ich hätte mir auch so oder so anstatt nen Fiat Panda Neuwagen für 9k lieber nen Mittelklasse gebrauchten Wagen für 5k gekauft. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Apr. 2014
  3. Ahlers

    Ahlers Gast

    Ich war das nicht ;)

    Aber ja ich find auch der Klabauter hat da verquere Meinungen. Also ich will denjenigen 18jährigen sehen, der 9k locker machen kann!
     
  4. halbesschwein

    halbesschwein

    Registriert seit:
    25. Aug. 2008
    Beiträge:
    8.301
    Zustimmungen:
    0
    upps Sorry natürlich boom

    Wie komm ich auf Ahlers? :cool:
     
  5. DerBlaueKlabauter

    DerBlaueKlabauter

    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    9.120
    Zustimmungen:
    125
    Ja. Kann ich auch nichts für, dass das bei uns so ist, dass da jeder noch so entfernte verwandte antanzt :D

    Das sagte ich ja bereits. Aber schön, dass du mir da zustimmst.

    Also wie gesagt für 7,5€ gibt's diverse Firmen die dich nehmen, für mehr brauchst dann eben 'ne entsprechende Firma. Da musst du dann eben entweder Beziehungen haben, oder lange Suchen (und das auch mal in einem weiteren Umfeld, mit Mitfahrgelegenheiten etc.)

    Ich ging während des ganzen Threads (wie mehrfach bereits erwähnt) von mir aus.

    Man kann auch vorher schon Geld sparen und wie oben erwähnt nur mit Arbeiten wirds logischerweise auch nichts denn 4*1700€ (überschlagsmäßig gerechnet) sind keine 9.000€

    Hab ich was von durcharbeiten gesagt? Ich habe von 6 Wochen pro Jahr gesprochen.

    Es soll durchaus Jugendliche geben, die nicht dem scheinbar gängigen Klischee entsprechen, dass man sich jede Woche erst mal einen hinter die Binde kippt, nur um dann am nächsten Tag halbtot rum zu liegen

    Falls die 5.000€ dein Erspartes waren, dann hättest du wenn du gearbeitet hättest schon sehr viel Geld gehabt...

    Wie gesagt das funktioniert nur, wenn du das vorher absprichst und ne große Verwandtschaft hast. Aber es funktioniert. Dann bekommst eben nicht was weiß ich was sondern 20-30€ und fertig. Bei 3*Onkel/Tanten + 2*Großeltern + Eltern zu 2 verschiedenen Gelegenheiten sind das 120-180€ je Gelegenheit. Das würde ich jetzt nicht als unrealistisch ansehen. Wie gesagt je größer die Anzahl der Unterstützer, desto besser natürlich...

    Da ich aktuell studiere hast du recht ich habe noch nie richtig gearbeitet, dafür aber schon einige Zeit in den Ferien und der vorlesungsfreien Zeit gearbeitet.
    Ich hab's dir mit 6-Wochen vorgerechnet (war das was ich immer machte) da ist das durchaus drin. Wenn du zudem noch in allen anderen Ferien arbeitest, dann ist weit mehr drin.

    Hätte ich vermutlich ebenfalls gemacht. Ich hab aber auch wie erwähnt nur die Hälfte bezahlt. Nichts desto trotz hätte ich mir das auch komplett leisten können.

    Ich ging wie gesagt von jmd. wie mir aus. Sprich 6 Wochen Ferienarbeiten/Jahr ohne das Geld zu versaufen, generell eher sparsam und großer Verwandtenkreis. Da ist das sehr realistisch. Wie auch oben schon erwähnt ich hätte es gekonnt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Apr. 2014
  6. hallo7

    hallo7

    Registriert seit:
    1. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0

    Blöd wenn man nicht mehr weiß was man geschrieben hat oder?

    Angefangen hat das ganze als Reaktion auf Sedna, das die Unfallursache häufig überhöhte Geschwindigkeit ist und weitergemacht hab ich aufgrund deines Posts. Der Bezug zu Schuld und Ursache ist also eigentlich zu erkennen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Apr. 2014
  7. Enigma89

    Enigma89 Gast

    Und bei Klabauters Post darf man natürlich nichts für die eigene Wohnung, GEZ, Kleidung, Essen und Trinken, Internet-/Telefon-/Kabelanschluss, Lernunterlagen (Bücher etc.) etc. zahlen. Von Benzin, Versicherung, Steuer etc. mal ganz abgesehen.

    edit: Abgesehen davon, dass mit 6k Arbeit im Jahr der Steuerfreibetrag überschritten worden wäre.
     
  8. DerBlaueKlabauter

    DerBlaueKlabauter

    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    9.120
    Zustimmungen:
    125
    Es ging darum, ob sich jmd. der gerade aus der Schule die Anschaffung des Autos leisten kann, Eni. Insofern kannst du eigene Wohnung, GEZ etc. schon mal streichen. Benzin, Versicherung, Steuern auch, da es um die Anschaffung ging.

    Wo habe ich etwas von 6k gesagt?

    Aber eigtl. wird mir die Diskussion auch langsam zu blöd, es kommt ja eh nur von euch, dass es ja nicht möglich sei. Ich sehe an mir, dass es möglich ist. Insofern können wir uns auf diese Weise noch lange im Kreis drehen, aber naja...
     
  9. boom*

    boom*

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Es ist gewiss möglich, das wird wohl jeder verstanden haben, nur trifft es auf 99,5% der Jugendlichen wahrscheinlich nicht zu, da sie entweder andere prioritäten setzen, wie z.B Urlaub bzw. frei anstatt Arbeit, die das Geld lieber für andere Dinge ausgeber oder ganz einfach die Situation, dass es vielleicht kein alzu wohlhabendes Elternhaus ist, da gibts genug Familien, bei denen du anstatt bezuschusst wirst, was abdrücken musst. Bei mir ists z.B so wir haben zu dritt zwei Autos, was soweit durch die Arbeitszeiten gut klappt, mein Vater hat mir auch schon angeboten mir n Gebrauchtwagen 2-4k zu kaufen, was ich zurzeit einfach nicht will, einfach weil ich keine Lust auf die damit verbundenen Kosten habe. Es wäre für mich bezahlbar aber dann müsste ich andere abstriche machen, vielleicht weniger beim feiern ausgeben, weniger für Klamotten ausgeben etc., da teil ich mir lieber n Auto und hab Geld in der Tasche, als n Auto und einiges weniger an Geld, auch wenn das einige anders sehen werden ;)

    *Bin zu müde um aufm Rest einzugehen ;D
     
  10. leoben11

    leoben11

    Registriert seit:
    30. Apr. 2009
    Beiträge:
    9.984
    Zustimmungen:
    0
    Wer spricht denn von jeder Woche?

    Was hilft dir so viel Geld auf der Bank? Da wir ja schon im Konjunktiv sind, das ganze schöne geld auf der Bank bringt nichts wenn du von einem Auto überfahren wirst...

    Es gibt einfach Menschen, die ihr Leben genießen wollen und dafür eben fortgehen, Urlaub fahren, kaufen sich Gewand und amüsieren sich einfach.

    Nette Theorie, schließt du schon wieder von dir auf andere?
    Ich freu mich ja für dich dass du zu Weihnachten und zum Geburtstag so viel Geld von deinen Verwandten bekommst, aber weit weg von der Realität, aber hier geht es darum, sich das Geld für einen Neuwagen zu sparen, ob es Sinn macht oder überhaupt möglich ist.

    Definier sparsam.
    Eigene Wohnung? Auto wird selbst bezahlt? Dazu kommen die Betriebskosten und eigene Versorgung.
    Der Durchschnittliche Student mit eigener Wohnung (die er selbst zahlt) kommt kaum auf 9000 €, zumal ein Neuwagen in dieser Preisklasse für mich keinen Sinn macht.
     
  11. LS the Fly

    LS the Fly

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    5.538
    Zustimmungen:
    0
    ich denke mal, dass du dich mit diesem post disqualifiziert hast.
    leben schön und gut, aber verschwendung ohne hemmung ist da schon was anderes. in 20 jahren wirst auch noch merken, dass du gerade schwachsinn im kopf hast, bezüglich dieser aussage.

    spare in der zeit, dann hast du in der not!
     
  12. DerBlaueKlabauter

    DerBlaueKlabauter

    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    9.120
    Zustimmungen:
    125
    Nur für den Fall, dass du noch eine Antwort darauf haben möchtest: Beitrag #110 sollte alles dazu sagen. Das von LS noch zusätzlich und deine Fragen sollten beantwortet sein.
     
  13. boom*

    boom*

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Also ich für mein Teil sag lieber in 20 Jahren, dass ich jetzt hätte sparen können, alsdass ich in 20 Jahren sage, dass ich heute nur zuhause gammel und mein Geld sammel, als wären es Briefmarken.. und ein ~18Jähriger, der 9k aufm Konto hat, was selbst erarbeitet ist, respekt dafür, würde es bei mir nicht geben, da fahr ich lieber 2x im Jahr über 3 Jahre im Urlaub oder so und ich empfinde mein Verhältnis zu Geld als sehr gut, ich leb nicht über meine Verhältnisse, aber wenn ich was Unternehme oder mir was kaufe, geize ich nicht, da setze ich dann halt meine Prioritäten. Ein gewisses Polster sollte sich jeder über die guten Zeiten aufbauen, aber mit viel Geld auf der Bank und weniger in der Hand, wirst du in deinem Leben auch net glücklich
     
  14. MoosHammer

    MoosHammer Gast

    dir ist schon klar, dass du dann womöglich sehr viel lebenszeit verschwendest mit langeweile und am ende auch in 20 jahren noch in armut oder not lebst?
    ich weiß nicht, wie menschen es schaffen, wie selbstverständlich davon auszugehen, dass es ihnen in 10/15/25 jahren besser gehen würde als jetzt. da muss man schon sehr idealistisch denken.
     
  15. leoben11

    leoben11

    Registriert seit:
    30. Apr. 2009
    Beiträge:
    9.984
    Zustimmungen:
    0
    Haha, disqualifiziert? Ich hab lediglich den Konjunktiv verwendet. Wünschenswert wäre es natürlich nicht morgen von einem Auto überfahren zu werden, nur wenns so kommt, Pech, dann hilft mir das Geld auch nicht mehr.

    Aber klar, in 20 Jahren werde ich definitiv von meinem Geld, dass ich in meiner Jugend erspart habe, Gebrauch machen. :)

    Immer dieses sparen, sparen, sparen. Wieso soll ich jetzt schon großartig für später sparen, wenn ich noch nichtmal mein Studium abgeschlossen habe? Da achte ich lieber darauf dass ich mir jetzt die ein oder andere Annehmlichkeit gönne, anstatt jetzt wegen einer eventuellen Not später zu sparen.

    Vielleicht kommts ganz blöd und das Geld wird entwertet. Hui, dann kann ich die Scheine vielleicht noch zum Einheizen verwenden. Essen kann ich die Baumwollscheine aber nicht.


    Meine Ansicht ist einfach jene, das Leben ist zu kurz um krampfhaft zu sparen. Es ist sowieso zu kurz, Pension bekomme ich ohnehin nicht, da helfen mir die paar Kröten die ich mir jetzt eventuell gespart habe auch nichts. Außerdem kann das Leben ganz schnell vorbei sein, und dann hilft mir das Geld auch nicht mehr. Und jetzt erklär mir bitte nochmal, inwiefern ich mich genau disqualifiziert habe. Etwa weil ich nicht mit deiner Meinung konform gehe?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Apr. 2014
  16. hallo7

    hallo7

    Registriert seit:
    1. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    Um beispielsweise dein Studium abschließen zu können?

    Also wenn du sagst, dass 5k € zu viel auf der Bank sind dann kann auch ich deine Aussage nicht für voll nehmen... (gerade als Student, der jetzt nicht einfach so zum arbeiten anfangen will, weil dann die Wahrscheinlichkeit das Studium abzuschließen einfach gegen 0 geht)
    Also wenn ich die Möglichkeit habe 5k€ zu verdienen/ersparen (auch über längeren Zeitraum natürlich) und ich mich mitten in einem Studium befinde würd ich 3 mal überlegen wie viel ich davon für Vergnügen ausgebe.

    Aber gut, für manche ist es auch eine Option einen Fernseher auf Kredit zu kaufen, also vllt bin ich da einfach etwas vorsichtiger...

    Da könnte man jetzt wieder auf das Auto Thema mitreinnehmen. Was haltet ihr so von Leasing? Ich hör immer wieder, dass es gegenüber einem Neukauf rentieren soll, bin aber recht skeptisch.
     
  17. LS the Fly

    LS the Fly

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    5.538
    Zustimmungen:
    0
    ihr habt sicher recht. ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Apr. 2014
  18. simpsons3

    simpsons3 Gast

    Das tolle ist: Das weiß niemand.

    Ich selbst spare zwar auch ziemlich viel. Ganz einfach, weil es mir Freiräume gibt. Ich muss nicht alle paar Monate ein neues Handy haben und solange mein Laptop funktioniert, gibts auch keinen neuen. Aber wenn jemand sein Geld lieber für den Moment einsetzt, hab ich nichts dagegen. Jeder wie er möchte. Soll sich nur hinterher keiner beschweren, dass man grad kein Geld für die Autoreparatur hat, wenn wirklich mal eine notwendig ist.
     
  19. leoben11

    leoben11

    Registriert seit:
    30. Apr. 2009
    Beiträge:
    9.984
    Zustimmungen:
    0
    Fly hat irgendwas von 20 Jahren geredet, darauf habe ich mich bezogen.
    Wer sagt dass mir 5.000€ am Konto zu viel ist? Hier gings doch ursprünglich darum, diese 9.000 € für einen Neuwagen auszugeben.
    Das Thema war hier ob es sich für einen Studenten lohnt oder es so ohne weiteres möglich ist. Daraufhin haben halt ein paar Leute, ich eingeschlossen gesagt, dass wir diese 4k € nicht für einen Neuwagen ausgeben würden, und uns stattdessen irgendwas anderes kaufen würden.

    Mein Onkel hat sich einen Mercedes geleast, hat 2 Schriftzüge von der Post als Werbung drauf und zahlt deswegen nicht mehr. Sprich er macht Werbung und zahlt fürs Auto nicht mehr.
    Allerdings sollte man sich ein Leasing-Auto genau überlegen. Generell bin ich aber auch skeptisch.
     
  20. Pshyco

    Pshyco

    Registriert seit:
    14. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.510
    Zustimmungen:
    5
    Die Diskussion ob Neu- oder Gebrauchtwagen ist relativ sinnlos. Soetwas muss jeder für sich selbst wissen. Sowohl ein Neuwagen hat seine Vor- und Nachteile, als auch ein Gebrauchtwagen. Das ich bei beiden Abstriche machen muss, sollte jedem klar sein.

    Ich konnte mir mein Auto auch nur leisten, weil ich relativ gut verdiene und schon seit meinem Schulabschluss immernoch mindestens einen Nebenjob hatte. Wäre mir ein Auto nicht wichtig, hätte ich sicherlich nicht so viel Geld dafür ausgegeben. Für mich ist ein Auto ein Statussymbol und ich stecke gerne viel Geld rein, was jedoch meine eigene Meinung ist und auch jeder für sich selbst wissen muss.
    Mein Auto kostet steuer- und versicherungstechnisch sicherlich das 3-4 fache eines normalen Autos, vom Sprit ganz zu schweigen. Dennoch investiere ich das Geld gerne.
    Trotz meines guten Verdienstes lege ich auch nur wenig zur Seite, abgesehen von privater Rentenvorsorge und Bausparvertrag eigentlich kaum was. In diesem Punkt hab ich eine ähnliche Meinung wie Loeben oder boom. Lieber lebe ich den Moment, anstatt das mein Geld auf dem Konto verkommt.

    Nice! Ich unterstütze das voll, jedoch kann soetwas nicht jeder nachvollziehen.
     

  21. Die Hoffnung stirbt zu letzt.
    Wobei es wohl wirklich kein besseres denkbares Leben als das Leben eines Schülers gibt.
    WOCHENENDE man gewöhnt sich fiel zu schnell an diesen Zustand.
     
  22. kill boy 13

    kill boy 13

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    3.606
    Zustimmungen:
    1.214
    Just wow.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Apr. 2014
  23. prosecaut

    prosecaut

    Registriert seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    4.270
    Zustimmungen:
    0
    Statussymbol? Das heisst, du zeigst damit allen Leuten wie toll du bist und wie viel Geld du verdienst.
    Gratuliere, du kannst dir etwas teures und komplett unnötiges leisten. Ausserdem hast du dir das verdient, weil alles selber erarbeitet unso.. Da fehlt für dich vlt. die Pointe, aber keine Sorge: ich hab sie nich übersehen. :)

    Ich hab um beim Topic zu bleibe seit 8 Jahren mein Auto, Kleinwagen, damals "Neuwagen" (Unfallwagen, quasi aus der Fabrik und Unfall, selbst hergerichtet.) für meine Mutter gekauft und seit ich den Schein hab selbst in benützung. Tausend Schrammen und Dellen (Stadtauto.), kein Pussymagnet und auch kein "Statussymbol" um allen zu zeigen wie klein mein Gemächt ist und trotzdem fahr ich gern damit, denn im Grunde genommen ist es nicht mehr als ein Werkzeug um von A nach B zu kommen.

    Mein Lieblingsauto war der alte Renault 21 meines besten Freundes. Das war unsre gemeinsame Partykutsche. Total beschissene Kiste aber extrem viele tolle und bescheuerte Erinnerungen hingen an dem Auto. Vermutlich weil es *******egal war was mit dem Auto passiert.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Apr. 2014
  24. boom*

    boom*

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Wo ist dein Problem, wenn er sich halt n teures Auto holt? Vielleicht fährt er einfach nur viel und gerne und will das auskosten? Andere fahren im Jahr 2-3x im Urlaub, gehen aus, teuer essen oder tragen teure Klamotten und geben damit n wenig an, er setzt die Priorität nunmal beim Auto, find ich kein Stück verwerflich. Er sagt doch selbst, dass er relativ gut verdient, wieso sollte er sich dann kein schönes Auto gönnen? Ich bin eher n Typ, der sein Geld für Erlebnisse und nicht für Gegenstände ausm Fenster schmeißt, aber soll jeder selbst wissen.
    Ich finde den "neid" bzw. "abneigung" in Deutschland gegen Leute, die zeigen was sie haben z.T echt furchtbar. Wer noch arbeitet, wenn die meisten anderen schon zuhause auf der Couch sitzen, hat es auch verdient ein protzigeres Auto zu fahren, ein größeres Haus zu haben und n schöneren Urlaub zu machen, steht doch jeden selbst zu, wie er sein leben gestaltet, auch wenn wir hier n wenig abschweifen :)
     
  25. Pshyco

    Pshyco

    Registriert seit:
    14. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.510
    Zustimmungen:
    5
    Ich glaube es wäre egal gewesen, was ich geschrieben hätte. Mittlerweile weiß ich, dass Pro mich nur auffziehen will, deswegen geh ich darauf gar nicht ein. Mehr als Neid kann ich leider in seinem Post auch nicht erkennen. Wie sagte ahlers mal so schön "dont feed pro".