• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Feedback: Änderung der Script-Regeln mit Wirkung zum 08. Oktober 2011

Nobby N00b

Gast
Es geht darum, dass ich mit der Installation eines GM-Skriptes aus der Inno-Datenbank eine Autobahn in meinen Rechner baue, die jederzeit nutzbar ist, wenn ich bei DS eingeloggt bin. Das ist nicht wirklich schwer zu verstehen für jemanden, der nicht berufsmäßig naive Fortschrittsgläubigkeit an den Tag legen muss, um seinen Arbeitsplatz nicht zu gefährden.
 
Es geht darum, dass ich mit der Installation eines GM-Skriptes aus der Inno-Datenbank eine Autobahn in meinen Rechner baue, die jederzeit nutzbar ist, wenn ich bei DS eingeloggt bin. Das ist nicht wirklich schwer zu verstehen für jemanden, der nicht berufsmäßig naive Fortschrittsgläubigkeit an den Tag legen muss, um seinen Arbeitsplatz nicht zu gefährden.
Man kann es aber auch übertreiben. ;-)
Oder hast du bisher jedes Script welches du installierst genaustens auf Herz, Nieren und Vertrauenswürdigkeit geprüft? Falls ja, Respekt. Falls nein ändert sich für dich fast nichts, außer dass der Support die regelmäßige Prüfung in Zukunft teilweise für dich übernimmt. Warum? Einfach weil der Genehmigungsprozess für Scripte mit jeder neuen Script- und DS-Version durchlaufen wird. Somit sollte für dich alles sicherer werden, außer natürlich Inno packt in die Scripte irgendwelchen bösen Code...aber das kannst du ja immernoch manuell prüfen, da du auf den geladenen Script-Code zugreifen kannst.
 

Skymarshall Anoke

Gast
In der Datenbank ist neben jedem Skript ein Link zum entsprechenden Forenthread. Dort bleibt alles wie gehabt, der ganze Support für Skripte läuft ja wie gehabt ausschließlich über die Skripter.
Und diese Datenbank ist nicht wie andere, da nur Initialisierungsskripte geladen werden. Jedes Update des Skripts erhält der User automatisch, was das ständige Neuinstallieren nach DS-Updates erspart.
Das ist ja nur die schöne Theorie... aber wie sieht es in der Praxis aus ?
Ich meine: wie weit ist Inno in den Verhandlungen mit Mozilla und greasemonkey ?
Immerhin müssen diese beiden Programme ja zukünftig bei Inno gehostet werden und dem Spieler, nach eingehender Prüfung, automatisch installiert werden.

Klingt übertrieben ? Stimmt... auf den ersten Blick.

Aber der Eine oder Andere wird sich noch erinnern: es gab Updates, bei denen die Karte nicht mehr funktionierte. Es stellte sich heraus, das Greasemonkey 0.9 nicht mit FF 4.x kompatibel war.
Der Lesart von Inno nach, war das damals viel Arbeit für Entwickler und Support, da ja der Spieler "oftmals nicht merkt wo das Spiel aufhört und ein Script beginnt". Das müsste also zwingend verhindert werden.

Der Eine oder Andere wird sich auch noch erinnern, daß häufiger mal ein Rollback auf eine alte Scriptversion Abhilfe geschaffen hat, wenn die neue Version nach einem Update nicht mehr klar kam. Oft einfach deswegen, weil ein einzelnes Feature in einer alten Version nicht enthalten war, man aber auf dieses auch verzichten konnte und man das Script so mit einer "wichtigen" Hauptfunktion eben doch nutzen konnte. Wie oft wurden dann Links zu alten Versionen gepostet, diese erneut von Usern zum download angeboten etc.

Ein automatisches Zwangs-Update müssen wir ja nun schon bei DS selbst ertragen. Dieses für Scripte vorzuschreiben, von denen man genauso wenig eine neue Version haben will wie oft schon von DS nicht... das setzt der Nummer irgendwie die Krone auf.
Ganz abgesehen davon, daß Inno da gegen die eigenen AGB verstösst.

§ 3 Leistungsinhalte

Die Leistungen der Spiele stehen Nutzern offen, die eine Mitgliedschaft haben und somit über einen Account verfügen.
Die Spiele werden grundsätzlich im Rahmen einer kostenlosen Basisnutzung („Basisnutzung“) gespielt. Bei der Basisnutzung wird dem Nutzer („Basisspieler“) eine kostenlose Grundversion des Spiels zur Verfügung gestellt.
Die Leistung von InnoGames besteht aus der Bereitstellung des Spiels in seiner aktuellen Fassung. Alle von InnoGames angebotenen Spiele werden laufend überarbeitet und aktualisiert, um sie für einen möglichst großen Nutzerkreis attraktiv zu halten.
Davon, daß die "Leistung" auch das Hosting und Zwangsupdate von Scripten beinhaltet, ist in den AGB nichts zu sehen.
Das könnte Inno aber wohl irgendwie ändern...

Aber: die Scripte sind ja keineswegs eine Leistung von Inno, sondern jeweils von deren Urhebern.

Und da wirds arg bedenklich:
Rechtlich betrachtet, wird hier einem Urheber sein ureigenstes Rrecht genommen - sprich: er darf mit seinem geistigen Eigentum nicht mehr umgehen wie er möchte.

Aus dem Veröffentlichungsrecht des § 11 UrhG ergibt sich, dass dem Urheber die alleinige Bestimmung obliegt, ob, wann und wie sein Werk veröffentlicht wird.
Ein zwangsweises hosten bei Inno ist da m.E. ein klarer Rechtsverstoss, denn sowohl das "wie" (nämlich per Zwangsupdate) als auch das "wann" (nämlich dann, wenn Inno es dafür freigibt) werden hier fremdbestimmt.

Kurz gesagt: was Inno da tut - darf Inno gar nicht.
 

Gottes_Sohn666

ehem. Community-Management
Aus dem Veröffentlichungsrecht des § 11 UrhG ergibt sich, dass dem Urheber die alleinige Bestimmung obliegt, ob, wann und wie sein Werk veröffentlicht wird.

Kurz gesagt: was Inno da tut - darf Inno gar nicht.
Was ein ********. Hier herrscht Hausrecht und Inno darf im Rahmen seiner AGB alles tun und lassen, was sie wollen. Auch Scripte verbieten, ausschließen, reglementieren oder erlauben.
Du kannst Scripte schreiben so viel du willst, eine Erlaubnis zur Verwendung ist das nicht. Nur weil du es gerne so hättest, wird es nicht zur Wahrheit.
Also erspare uns bitte dein juristisches Halbwissen, das macht nur die Pferde scheu...
 
Ein automatisches Zwangs-Update müssen wir ja nun schon bei DS selbst ertragen. Dieses für Scripte vorzuschreiben, von denen man genauso wenig eine neue Version haben will wie oft schon von DS nicht... das setzt der Nummer irgendwie die Krone auf.
Ganz abgesehen davon, daß Inno da gegen die eigenen AGB verstösst.
1.) Ist es wohl ziemlich unpraktikabel, wenn ein Script in der alten Fassung angeboten wird, wenns auf der aktuellsten DS-Version nicht läuft. Das ist einer der Gründe, wieos es diese Datenbank gibt: Sicherstellen, dass Script X mit DS-Version Y läuft. Den Index als zentrale Anlaufstelle zu nutzen, macht es "transparenter" in der Hinsicht, dass Inno klar stellt, dass der Support zu Scripten nicht in ihrer Hand liegt. Das einzige, was Inno vorschreibt ist da nunmal "Arbeite dein Script so auf, dass es in unserer Datenbank landen kann, ansonsten darf es nicht mehr benutzt werden". Das mag bei nicht wenigen Scripten eine stellenweise arge Nachbesserung bedeuten, was sicherlich ärgerlich ist, vielerlei sind es aber eben auch Detailfragen.

2.) Es steht nicht in den AGB, dass Inno für das Hosten der Scripte verantwortlich ist. So what? Wo ist dein Problem dabei, wenn Inno diese "Plattform" für Scripte anbietet? Wo ist der Verstoß gegen die AGB, wenn sie es nun doch tun? Ein Verstoß wäre es, wenn drin stünde, sie hosten keine Scripte, und tun es doch.


Und da wirds arg bedenklich:
Rechtlich betrachtet, wird hier einem Urheber sein ureigenstes Rrecht genommen - sprich: er darf mit seinem geistigen Eigentum nicht mehr umgehen wie er möchte.

Ein zwangsweises hosten bei Inno ist da m.E. ein klarer Rechtsverstoss, denn sowohl das "wie" (nämlich per Zwangsupdate) als auch das "wann" (nämlich dann, wenn Inno es dafür freigibt) werden hier fremdbestimmt.

Kurz gesagt: was Inno da tut - darf Inno gar nicht.
Der Scripter kann mit seinem geistigen Eigentum nach wie vor machen, was er will.Niemand bei Inno schreibt ihm vor, wie er seine Scripte zu schreiben hat. Will er aber, dass das Script bei DS auch genutzt wird, hat er sich an etwaige Rahmenbedingungen von Inno zu halten. Deswegen ist sein Anrecht auf "geistiges Eigentum" in keinster Art und Weise verwirkt. Inno ist sehr wohl in der Position, festlegen zu können, mit welchen Inhalten in Form von Scripts der Spielalltag auf DS gestaltet wird, schliesslich sind die Server in ihrem Besitz, und es ist ihr Spiel. Wieso? Nunja, in der realen Welt nennt man das Hausrecht. ;-)
 
...Also erspare uns bitte dein juristisches Halbwissen, das macht nur die Pferde scheu...
sprach der, der zusammen mit ds|flo den karren in den sand gesetzt hat. ich find den aspekt recht interessant. schließlich kann ich auf meinem gekauften grundstück, welches mein eigentum ist auch nicht jeden schmarrn bauen, den ich will. vielleicht ist da was dran an skymarshalls theorie.
 
schließlich kann ich auf meinem gekauften grundstück, welches mein eigentum ist auch nicht jeden schmarrn bauen, den ich will. vielleicht ist da was dran an skymarshall theorie.
Nein, sicher nicht, aber du darfst deinen Gästen ja auch vorschreiben, wie sie sich zu verhalten haben, wie sie mit deinem Eigentum umgehen, und, um den Kreis zu schlagen, darfst du ihnen auch vorschreiben, mit welchem Besteck sie essen. ;-)

Edit: Desweiteren wüsste ich gern mal, welcher Karren hier in den Dreck gefahren wurde, das aber bitte per PN, gehört ja hier net hin.
 
Zuletzt bearbeitet:
...ich darf ihnen aber nicht vorschreiben mit welchem auto (browser) sie angereist kommen und dass sie ihr auto vor dem besuch umrüsten sollen (werbung erlauben).

ich würd auch so gern einiges vom supp oder den mods wissen, aber da kommt auch recht wenig auf meine speziellen fragen. also lassen wir das. malte kann es sich vorstellen, was ich meine und du evtl. auch.
 

Skymarshall Anoke

Gast
Du kannst Scripte schreiben so viel du willst, eine Erlaubnis zur Verwendung ist das nicht. Nur weil du es gerne so hättest, wird es nicht zur Wahrheit.
Also erspare uns bitte dein juristisches Halbwissen, das macht nur die Pferde scheu...
Nur auf den Inhalt, nicht jedoch auf den Stil, Deiner Antwort eingehend:

Eine Erlaubnis zur Verwendung nicht nur von etwaigen Regel-Konformitäten (was durchaus durch das hier erwähnte Hausrecht abgedeckt ist und gar nicht in Frage steht), sondern auch von der Einschränkung des UrhG in Bezug auf Verwertung etc. abhängig zu machen ist und bleibt weiterhin genau das, was ich schrieb "arg bedenklich".

Ob es juristisch durch Vergleiche mit Hausrecht etc. zu greifen ist, wage ich zu bezweifeln. Dazu hinken die gesammelten Vergleiche dann doch etwas. Die Vorschrift, mit dem Besteck des Hauseigentümers essen zu müssen, sei hier als abwegig einfach mal genannt. Das Besteck dürfte im seltensten Fall geistiges Eigentum des Hausbesitzers sein... weswegen diese Einwände ziemlich sinnfrei sind.

Inno ist sicher das Recht unbenommen, Scripte unter gewissen Bedingungen zu erlauben.
Ob diese Zwangs-Hoster-Geschichte als Bedingung gilt oder nicht bereits den Tatbestand der Nötigung erfüllt

Nötigung zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung
Nötigen bedeutet, dem anderen ein vom ihm nicht gewolltes Verhalten aufzuzwingen.
ist zumindest eine Grauzone. Da hier aber der Verzicht auf gesetzliche Rechte (siehe eben wieder §11 UrhG) zumindest gefordert wird, sehe ich keinen Grund, meine persönliche (!) Einschätzung der Lage zu revidieren.

Da hilft es auch nichts, das Thema zu wechseln und auf das Recht einzugehen, Scripte zu schreiben.
Darüber habe ich mich meines Wissens gar nicht ausgelassen.
Das fertige Werk aber von absurden Bedingungen abhängig zu machen und zu fordern, daß es nicht nur die Spielregeln erfüllen müsse, sondern eben auch auf Inno's Servern zu liegen habe, von Inno distribuiert wird usw. usf. - das bleibt einfach grenzwertig.
 

xXNo M3rcyXx

Gast
@ Skymarshall Anoke...

du argumentierst hier völlig am thema vorbei.

die scripter sind NICHT gezwungen ihre scripte zu hosten und sie sind NICHT gezwungen ihre scripte zu verändern. sie müssen dies lediglich tun, wenn sie INNOS SPIEL mit diesen scripten spielen wollen (da kommen wir wieder zum beispiel hausrecht. niemand ist gezwungen seine schuhe aus zu ziehen. möchte er allerdings in MEIN haus, dann muss er seine schuhe aus ziehen. dies ist nur ein beispiel.)
 
@tiger

ignoriest du mich absichtlich o_O

Naja egal, sagt endlich was man selbst schreiben darf und was nicht...
Wie schon im anderen Thread gezeigt worden ist, gibt es bessere (kürzere) Befehle als die vom Generator, dürfen diese verwendet werden? Darf ich die Einheiten manuell ändern?

Darf ich Zahlenwerte (Ress, Truppen) oder Einheiten (.spy etc.) von anderen (erlaubten) Skripten auch manuell ändern?
naja push und so... :(
 

Jeynom

Gast
Meine frage dazu, ich hab kein Skript gefunden was die Uhrzeit auf meine angriffsbestätigen Seite weiterlaufen lässt:confused:
Fällt das jetzt folglich auch unter eine Manipulation?? fänd ich ehrlich gesagt unpassend weil das genau der Grund für mich war Skripte anzuschaffen, auch wenn ich das mittlerweile so gut wie nicht nutze ...
Und noch ein kleiner Einwurf am Rande, ist es nicht normal das es bei dieser Spielart immer weniger spieler werden?
Auch wenns unverhältnis mässig viel weniger werden zur Zeit aus sicher besonderen Gründen..
 
...ist es nicht normal das es bei dieser Spielart immer weniger spieler werden?...
im bestfall nicht, da diejenigen welche geadelt werden trotzdem auf der gleichen welt weiter machen in dem sie "neu anfangen" oder eben auf neuen welt einsteigen. und diejenigen, welche auf älteren welten ausscheiden melden sich auch wieder auf einer neuen welt an oder werden automatisch auf grund von werbungsmaßnahmen durch neue spieler ersetzt, welche wenig später auch PA nutzen sobald sie diesen bedienvorteil erkannt haben und sie es sich leisten können.
 

Skymarshall Anoke

Gast
@ Skymarshall Anoke...

du argumentierst hier völlig am thema vorbei.
Nicht die Spur... aber ich versuche es auch gerne ein drittes Mal zu erklären:

Hausrecht, Niemand "muss", Regelkonformität... all das ist klar.

ABER: die Verknüpfung verschiedener Forderungen von Inno (Regelkonformität + Hosten lassen + jeder Spieler muß dann ein Auto-Update zulassen) vermixt verschiedene rechtliche Aspekte in einem Topf, auf deren derartige Koppelung zumindest das Wort Grauzone passt.

Um das auch mal als Beispiel (die kommen ja so gut an hier) zu versuchen:

Wenn ich mir MS Office 2011 kaufe ( = das Script), meldet mir mein Windows XP ( = das Spiel) auch nicht, daß ich nun ab sofort IMMR die neueste Office Version eingespielt bekomme ( = das Zwangsupdate) und gleichzeitig auch Windows Update ( = die ewigen Spielupdates) nicht mehr deaktivieren kann. Und wenn ich mir zusätzlich zu MS Office auch noch WinAmp ( = noch ein Script) installiere, dann darf ich mir nicht die beste Version für mich aussuchen, sondern muß eine nehmen, die der Hersteller bei Microsoft hosten lassen muß, da alle anderen Versionen nicht ausgeführt werden können ( = API-Schnittstelle und Hosting).

Solche Zwänge - gerade das Beispiel Microsoft zeigt das sogar sehr gut, denn die hatten ja den Internet-Explorer immer zwanghaft mit drin und mussten das ändern - sind einfach grenzwertig.

Das ewige Argumentieren "Du brauchst das Spiel ja nicht zu spielen" ist zwar inhaltlich natürlich richtig - aber ein Totschlagargument. Mit sinnvollem Betriebswirtschaften und vernünftigem Kundenumgang hat es jedoch wenig zu tun.
 

-Vanguard.-

Gast
Das ist wirklich am Thema vorbei, und der Vergleich hinkt mit beiden Beinen.

Windows ist ein Betriebssystem, auf das man alles beliebig aufbauen kann - z.B. Browser zur Nutzung von Browsergames. DS ist ein Spiel, das maximal in die Kategorie Office/Winamp in deinem Vergleich passt, und nicht selbige in die Kategorie Skript. Denn Office/Winamp haben auch Erweiterungen, wogegen mir Addons für Skripte neu wären...
Es gibt doch sowas wie (Anwendungs?-)Level von Hardware bis Anwender, jemand der sich da auskennt kann das sicher besser erklären.

Tatsache ist aber, das Inno Skripte duldet, und deren Handhabung freilich diktieren kann. So ist die Datenbank eine simple Take-It-Or-Leave-It Aktion, die nunmal ihre Gründe hat - und selbst wenn das nicht der Fall wäre, völlig rechtens. Von einer rechtlichen Grauzone sind wir da weit entfernt.
 
Was ein ********. Hier herrscht Hausrecht und Inno darf im Rahmen seiner AGB alles tun und lassen, was sie wollen. Auch Scripte verbieten, ausschließen, reglementieren oder erlauben.
Du kannst Scripte schreiben so viel du willst, eine Erlaubnis zur Verwendung ist das nicht. Nur weil du es gerne so hättest, wird es nicht zur Wahrheit.
Also erspare uns bitte dein juristisches Halbwissen, das macht nur die Pferde scheu...
Ich wäre echt stolz auf meine Mitarbeiter, wenn sie sich so gewählt ausdrückten.

Weiterhin vergisst Innogames scheinbar öfters ganz gerne, dass es auch im Internet Gesetze gibt. (ich glaube sogar mit eigener Sparte an der Uni :p)
Denn zumindest mir ist nicht bekannt, dass mit den Leuten, die Skripte geschrieben haben, welche später von Innogames übernommen wurden, irgend eine Art Absprache bestand.
Ich rede hier zum Beispiel von den Gruppenbildern auf der Karte, Entfernungsanzeigen auf der Karte oder dem Laufzeitenanzeiger bei Incomes.
Alle waren sie ursprünglich Userskripte, die einfach übernommen wurden - in den Pa versteht sich.
Meines Wissens nach darf Geistigeseigentum nicht einfach von anderen zu kommerziellen Zwecken genutzt werden.
Sollte ich mich hierbei irren, lässt sich das sicher schnell klarstellen ; )

Aber das sagte ich ja bereits gefühlte 50 Seiten vorher :p
 

Cirwalda

Gast
IMeines Wissens nach darf Geistigeseigentum nicht einfach von anderen zu kommerziellen Zwecken genutzt werden.
Sollte ich mich hierbei irren, lässt sich das sicher schnell klarstellen ; )

Aber das sagte ich ja bereits gefühlte 50 Seiten vorher :p
Ja, das sehen viele so und betonen dies auch ganz besonders. Das ist für viele einer der Kritikpunkte.
Abkupfern, das Spiel hauptsächlich von Ehrenamtlern entwickeln und supporten lassen und dann deren Einsatz nicht anerkennen.
Lies mal, was ich und andere dazu schon alles geschrieben habe. Unisono der selbe Tenor. Moralisch hält kaum jemand etwas von dieser Vorgehensweise von Inno.

Ich lönnte ja auch einen Brief veröffentlichen den ich mal an Inno geschrieben hatte und natürlich keine Antwort bekam. Dann hätte ich halt meine 2. Forenverwarnung. Obwohl, was ich an andere für Briefe schreibe, müsste ja erlaubt sein. Wäre sicher ein Spaß :mrgreen:

Ich werde wirklich mal bei den Sozialverisicherer anfragen, wie sie derlei "ehrenamtliche" Tätigkeiten bei Wirtschafstunternehmen bewerten :eek:
 
sorry,für das doppelposting.

wenn ich diese skriptdatenbank verwende,heisst das im klartext,das inno was auf meinem pc updated ohne mich zu fragen???
 
also wird nur die datenbank geupdateted,aber nix auf meinem pc automatisch ugedated,man muss das skript dann von hand updaten,wie bisher?

kann mir kaum vorstellen,das sogar riesen-konzerne wie microsoft fragen ob man updates erlauben will,innogames aber automatisch updaten würde
 

xXNo M3rcyXx

Gast
du hastfür jedes script ein initialisierungsscript in deinem browser. in diesem befindet sich ein link zum jeweiligen script. dieser link ändert sich nicht. das heist die scripte werden in der datenbank aktualisiert und die user haben dan automatisch das aktuelle script zur verfügung.
 
das dann, zumindest temporär auf meinem Rechner liegt, in anderer Form, als es zuvor vorlag ...
und, ohne mein wissen über diese Änderung ^^