• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Feedback und Fragen rund um Fusionen und Dorfschenkungen

Reaktionspunktzahl
0
Seit gut 13Jahren bin ich hier und zum ersten mal Stolz auf DS... Überall in Onlinespiele wird man als "Harmloser Spieler" Überrannt von Bots, Pushing, und jede erdenklich Möglichkeit das System zu Überlisten ausgesetzt, mansche Member verbringen mehr zeit sich zu Überlegen wie sie Unrechtmäßig Vorteile bekommen können als mit dem Spiel selbst. Ich hab hier ganze Schulklassen getroffen die NUR FÜR EINEN Dörfer Bauten, was für eine Organisatorische Leistung. Leider wird das ganze "Wie auch die anderen Reglungen zum eindämmen von Pushing" im Sand verlaufen, weil zu wenig Kontrolliert und Sanktioniert wird, und weil die Moral immer weiter zu Grunde geht wird es immer mehr von dehnen versuchen zu besch..ssen
 

Kiwi-Diego

Team
Reaktionspunktzahl
667
Was ich persönlich komisch finde ist, dass es doch fast immer und immer wieder die Gleichen sind, die Probleme haben mit dieser Thematik. Also keine Ahnung, ich spiele ja auch relativ aktiv verschiedenste Welten (196, 190, 182, ...) und bin noch nie in eine Situation gekommen, bei der ich überlegen musste: "Oh wait, werde ich dafür evtl. gesperrt?".

Klar habe auch ich hin und wieder mal für extrem günstig (oder gar umsonst) das ein oder andere Dorf im Early adeln können, aber das sind in der Regel Ausnahmen. Wenn einige Spieler das permanent auf mehreren Welten in so eine Situation kommen, frage ich mich echt, was die machen?

Wenn man mit reinem Gewissen ein Dorf adelt, sei es, weil der Gegner vorher eine Off verloren hat, tatsächlich mal ein Geschenk (warum auch immer) erhält oder man schlicht und ergreifend Glück hat, muss man doch im Leben nicht um eine Sperre fürchten. Darüber habe ich noch nie nachgedacht um ehrlich zu sein. Aber klar, wenn mir das "zufällig" permanent auf allen Welten mit unzähligen Dörfern passiert, dann ist das schon sehr verdächtig ...

Keine Ahnung was ihr treibt, aber ich kann euch eins sagen: Wenn ihr das Spiel wirklich so spielt, wie es vom Hersteller vorgesehen ist, dann müsst ihr in der Regel keine Sperre fürchten. Wenn ihr, oder auch eure Stammesmitglieder sich x Proxys hochziehen - joa, dann kann ich eure Ungewissheit verstehen - aber dann habt ihrs auch irgendwie nicht anders verdient. Leider sind das aber auch genau die, die hier am lautesten jammern.

Weiter machen.
 
Reaktionspunktzahl
1.126
Ich finde die Idee gut.
Habe nur meine Bedenken, ob der Support auch die Kapazität, entsprechend schnelle und richtige Entscheidungen zu treffen, hat.
 
Reaktionspunktzahl
10
Adelt doch einfach mal den Feind und nicht immer dieses interne Dörferschieben...

Word!

Interne Aufadelung von inaktiven kann ich verstehen und akzeptieren. Das ist gut so und notwendig.

Aber sobald man schon zu Weltbeginn plant, Accounts hochzuziehen um diese nachher aufzuadeln (sei es als Fusion oder einfach als Geschenk) ist das unfair gegenüber jedem, der diese Taktiken nicht anwendet sondern einfach nur fair mitspielen will - insbesondere gegenüber Anfängern.

Da sowas schwer eindeutig zu beweisen ist, geht es nun halt nach Indizien... Und die sind in vielen Fällen offensichtlich. Wer den Feind adelt und seinen Verbündeten hilft, der dürfte nix zu befürchten haben. Wer aber ständig Dörfer von Verbündeten erhält (oder an diese verliert)... Ich hoffe sehr, dass diejenigen sich in Zukunft warm anziehen müssen.
 
Reaktionspunktzahl
74
Hab jetzt nicht alles gelesen, daher sorry falls schon beantwortet

Was ist im Laufe des Spiels mit Moralis?

Spieler A darf wegen 20:1 nicht angreifen.
Spieler B adelt das Dorf und gibt es an spieler A ab

ist das verboten ?
Ist ja das gängige Morali System
 

Rauhaa

Community-Management
Reaktionspunktzahl
2.046
Hab jetzt nicht alles gelesen, daher sorry falls schon beantwortet

Was ist im Laufe des Spiels mit Moralis?

Spieler A darf wegen 20:1 nicht angreifen.
Spieler B adelt das Dorf und gibt es an spieler A ab

ist das verboten ?
Ist ja das gängige Morali System


Moralbasher waren noch nie ein Problem und werden das auch zukünftig nicht sein. Im Morali-Verhältnis haben beide Parteien einen Vorteil. Der Morali den Schutz durch den "Mentor", der Mentor profitiert von der niedrigen Moral. Man kann aber einen Moralbasher auch sehr einfach von einem Pushaccount unterscheiden, weil schon alleine die Spielweise um einiges anders gesittet liegt.
 
Reaktionspunktzahl
4
Hab jetzt nicht alles gelesen, daher sorry falls schon beantwortet

Was ist im Laufe des Spiels mit Moralis?

Spieler A darf wegen 20:1 nicht angreifen.
Spieler B adelt das Dorf und gibt es an spieler A ab

ist das verboten ?
Ist ja das gängige Morali System

Dann wird es Zeit dass System mal zu verbieten. Dann haben auch kleiner Spieler längerfristig Lust, ohne Angst zu haben, dass sie auf Befehl eines sehr großen Accs geadelt werden ;)
 
Reaktionspunktzahl
1.033
Erstmal die kurzen Themen abarbeiten:
1.
Klar habe auch ich hin und wieder mal für extrem günstig (oder gar umsonst) das ein oder andere Dorf im Early adeln können, aber das sind in der Regel Ausnahmen. Wenn einige Spieler das permanent auf mehreren Welten in so eine Situation kommen, frage ich mich echt, was die machen? Wenn man mit reinem Gewissen ein Dorf adelt, sei es, weil der Gegner vorher eine Off verloren hat, tatsächlich mal ein Geschenk (warum auch immer) erhält oder man schlicht und ergreifend Glück hat, muss man doch im Leben nicht um eine Sperre fürchten. Darüber habe ich noch nie nachgedacht um ehrlich zu sein. Aber klar, wenn mir das "zufällig" permanent auf allen Welten mit unzähligen Dörfern passiert, dann ist das schon sehr verdächtig ...

Aber du hast das Beispiel doch selbst genannt: Du scannst halt nonstop die Akten der Leute in der Umgebung und adelst dadurch jede Welt unverschämt günstig oder warst halt mal lucky auf ner Welt mit nem Haufen leuten um dich, die alle keine Truppen gebaut haben, hast außerdem in deinem Account einiges an PPs liegen und nen paar Weltensiege und vielleicht auch sentimentale Erinnerungen und hast halt einfach kein Bock, dass eine Blackbox-Regel dir halt mal zufällig den Account ript (siehe das Zitat in Bezug auf die erste Anwendung der Regel zu Pusherbans nach dem Absatz). Und ich finde es toll, dass du sagst, dass man bei sowas nie und nimmer den Acc gebannt bekommt, aber das würde ich halt gerne auch genau so in den Regel nachlesen können.

Ja, wir sind auf der 186 ein relativ hartes Programm gefahren. Ja, wir haben sicher auch den ein oder anderen Unschuldigen fälschlicherweise gesperrt. Ja, wir haben denke ich aber auch abseits dieser definitiv unerfreulichen Fälle ziemlich viele Pusher erwischt.

2.

Wer aber ständig Dörfer von Verbündeten erhält (oder an diese verliert)... Ich hoffe sehr, dass diejenigen sich in Zukunft warm anziehen müssen.

Adelt doch einfach mal den Feind und nicht immer dieses interne Dörferschieben...

Da haben zwei ja gar nicht verstanden worum es geht. Das erste ist obv einfach 180° am Thema vorbei und das 2. hoffentlich nur ein Meme, weil ich zumindest deinen Namen kenne. Hier geht es nicht darum, dass wir alle versuchen maximal Dörfer zu schieben, sondern darum, dass die Regeln sinnvoll formuliert sind.

Nun zum eigentlichen Kern, den Stefan ja glücklicherweise auch schon selbst angesprochen hat:

Die Sperren wurden schon heuer jeweils permanent ausgesprochen, wenn aufgrund von "Pushing" gesperrt wurde. Daran hat sich im Vergleich zur kommenden Version nichts geändert. Konkrete Beweise werden aus gutem Grund nicht herausgeben, weil wir andernfalls spätestens auf der nächsten Welt genau die Situation haben würden, dass alle Prüfmethoden sehr kreativ umgangen werden würden.

Nun stellt sich die Frage, was sinnvoller ist: Diese Kriterien genau im Detail veröffentlichen und so ganz klare Grenzen vorgeben, die dann erfahrungsgemäß sofort von jenen, die einen RV begehen wollen, umgangen werden, oder eben diese Kriterien in einem internen Katalog belassen und einheitlich anwenden. Wir haben uns nun bewusst für Letzters (sic.) entschieden, weil wir damit die besten Erfahrungen gemacht haben. Ich lasse mich hier aber gerne auch auf eine offene Diskussion für die erste Variante ein, allerdings im Bewusstsein, dass es eher um die potentiellen Vor- und Nachteile der jeweiligen Varianten aus eurer Sicht geht.

Ja, das ist halt tatsächlich der springende Punkt und ich glaube die Argumente für den ersten Teil sind relativ stichhaltig. Niemand erwartet, dass eine neue Regelung, die so ein sensibles Thema berührt aber im Kern genau die richtige Richtung erwischt, beim ersten Schuss direkt alle Probleme erledigt. Da macht man nen Kriterienkatalog, haut den in die Regeln, kriegt (a) valuable feedback von der Community, die ja an der anständigen Umsetzung interessiert ist, (b) gibt damit klar die Grenzen dessen auf, was erlaubt ist und macht sich (c) natürlich auch angreifbar für Leute, die einen Weg um die entsprechenden Kriterien suchen. Aber das ist das Spiel mit Regeln.

Und dann ist deine, in meinen Augen etwas abwegige Vorstellung von RVs da leider biased, weil der Satz "Diese Kriterien [...] veröffentlichen und so [...] Grenzen vorgeben, die dann [...] von jenen, die einen RV (!) begehen wollen, umgangen werden [...]." eben genau das falsche Bild vermittelt. Es ist doch eben genau kein RV, wenn es in den Regeln nicht als ein solcher ausgewiesen ist und das ist genau das, wie alle Regeln immer und überall aufgebaut sind. Ich sehe ein Script und schaue in der Datenbank nach ob es erlaubt ist, wenn ja nutze ich es, wenn nein, dann nicht. Ich schaue in den Regeln, was die Kriterien für Pushing sind. Falls meine Dorfschenkung reinfällt, unterlasse ich es, da ich keine Lust auf einen Permaban habe. Und wenn es eben NICHT in die Kriterien fällt, ist es kein (versuchter oder durchgezogener) Regelverstoß und weil dieser Kriterienkatalog ja die Kriterien von Pushing aufzählt, kann meine Adelung dann ja auch kein Pushing sein und damit ist es auch kein unfairer Eingriff in das Gameplay und damit habe ich keinen entscheidenden Vorteil und damit sind alle happy.

Und sollten wir feststellen, dass es eben doch kein faires Mittel war, dann haben wir dazu gelernt und nehme die genutzte Lücke einfach für die nächste Welt mit in den Katalog auf. Dann hat der Spieler mit dem Vorteil auf der einen Welt halt Glück gehabt, vielleicht hat es aber nur 5 andere Pusher insgesamt davon abgehalten und damit haben wir Stämme schon ein Stück transparenter und spielbarer gemacht. Und dann muss sich auch keiner fürchten, wegen Quatsch gebannt zu werden oder rückwirkend für irgendwas, was zu dem Zeitpunkt noch nicht strafbar war.

Aus Supportsicht wäre ein klarer Regelkatalog übrigens im Aufwand vermutlich auch deutlich entspannter, weil dann die ganzen Verdachtsanzeigen sowie "Sicherheitsrückfragen" damit wegfallen würden. Das einzige, was es regelmäßig auszuwerten und anzupassen gälte, wäre der Kriterienkatalog, der dann einfach nach jeder Welt entsprechend euer (InnoGames) und unserer (Community) weiter optimiert wird und eben bisherige Lücken gefüllt werden. Vielleicht ist das dann am Ende keine so smooth geschrieben Lösung wie die aktuelle, aber zumindest eine, mit der beide Seiten langfristig glücklich in Harmonie leben könnten.


Happy to discuss.
 

Antimacht

Community-Management
Reaktionspunktzahl
2.218
[...]
Ja, das ist halt tatsächlich der springende Punkt und ich glaube die Argumente für den ersten Teil sind relativ stichhaltig. Niemand erwartet, dass eine neue Regelung, die so ein sensibles Thema berührt aber im Kern genau die richtige Richtung erwischt, beim ersten Schuss direkt alle Probleme erledigt. Da macht man nen Kriterienkatalog, haut den in die Regeln, kriegt (a) valuable feedback von der Community, die ja an der anständigen Umsetzung interessiert ist, (b) gibt damit klar die Grenzen dessen auf, was erlaubt ist und macht sich (c) natürlich auch angreifbar für Leute, die einen Weg um die entsprechenden Kriterien suchen. Aber das ist das Spiel mit Regeln.

Und dann ist deine, in meinen Augen etwas abwegige Vorstellung von RVs da leider biased, weil der Satz "Diese Kriterien [...] veröffentlichen und so [...] Grenzen vorgeben, die dann [...] von jenen, die einen RV (!) begehen wollen, umgangen werden [...]." eben genau das falsche Bild vermittelt. Es ist doch eben genau kein RV, wenn es in den Regeln nicht als ein solcher ausgewiesen ist und das ist genau das, wie alle Regeln immer und überall aufgebaut sind. Ich sehe ein Script und schaue in der Datenbank nach ob es erlaubt ist, wenn ja nutze ich es, wenn nein, dann nicht. Ich schaue in den Regeln, was die Kriterien für Pushing sind. Falls meine Dorfschenkung reinfällt, unterlasse ich es, da ich keine Lust auf einen Permaban habe. Und wenn es eben NICHT in die Kriterien fällt, ist es kein (versuchter oder durchgezogener) Regelverstoß und weil dieser Kriterienkatalog ja die Kriterien von Pushing aufzählt, kann meine Adelung dann ja auch kein Pushing sein und damit ist es auch kein unfairer Eingriff in das Gameplay und damit habe ich keinen entscheidenden Vorteil und damit sind alle happy.

Und sollten wir feststellen, dass es eben doch kein faires Mittel war, dann haben wir dazu gelernt und nehme die genutzte Lücke einfach für die nächste Welt mit in den Katalog auf. Dann hat der Spieler mit dem Vorteil auf der einen Welt halt Glück gehabt, vielleicht hat es aber nur 5 andere Pusher insgesamt davon abgehalten und damit haben wir Stämme schon ein Stück transparenter und spielbarer gemacht. Und dann muss sich auch keiner fürchten, wegen Quatsch gebannt zu werden oder rückwirkend für irgendwas, was zu dem Zeitpunkt noch nicht strafbar war.

Aus Supportsicht wäre ein klarer Regelkatalog übrigens im Aufwand vermutlich auch deutlich entspannter, weil dann die ganzen Verdachtsanzeigen sowie "Sicherheitsrückfragen" damit wegfallen würden. Das einzige, was es regelmäßig auszuwerten und anzupassen gälte, wäre der Kriterienkatalog, der dann einfach nach jeder Welt entsprechend euer (InnoGames) und unserer (Community) weiter optimiert wird und eben bisherige Lücken gefüllt werden. Vielleicht ist das dann am Ende keine so smooth geschrieben Lösung wie die aktuelle, aber zumindest eine, mit der beide Seiten langfristig glücklich in Harmonie leben könnten. [...]

Ich verstehe die Sichtweise vollkommen und kann auch dieser Variante viel abgewinnen - deswegen auch das Angebot der offenen Diskussion dazu. Sollte diese Meinung allgemein auf mehr Gegenliebe stoßen, als die aktuelle Variante, habe ich kein Problem damit, hier ganz klare Kriterien offen und transparent in die Regeln mit aufzunehmen. Dann tatsächlich direkt auf der Regelseite unter §7 und dann hat sich's so gesehen.

Wenn dieser Wunsch den Großteil der Community besser gefallen würde, dann nehme ich das gerne so an und greife das nochmal in einer teaminternen Diskussion auf.

[...]
Happy to discuss.
 
Reaktionspunktzahl
0
W198 6 Dörfer Geadelt mit 600P Bashis?, Erster Platz, klar. soviel dazu das hier was anders laufen soll in 2022. tztztz
 
Reaktionspunktzahl
0
sieht man bei Schweinehai auf der 199 er.... von Closed.. im Nachtbonus hat er 5 Dörfer bisher an einen bekannten von ihn abgetreten... ohne das der Angreifer Remus Lupin von NN verluste gehabt hat.... ich hoffe das sowas geahndet wird, sonst gibts halt auf diversen plattformen eine negative bewertung... denn das kann so nicht sein..... das hier solche pusching aktionen geduldet werden
 

TheHebel97

TheGraf97
Team
Reaktionspunktzahl
4.075
sieht man bei Schweinehai auf der 199 er.... von Closed.. im Nachtbonus hat er 5 Dörfer bisher an einen bekannten von ihn abgetreten... ohne das der Angreifer Remus Lupin von NN verluste gehabt hat.... ich hoffe das sowas geahndet wird, sonst gibts halt auf diversen plattformen eine negative bewertung... denn das kann so nicht sein..... das hier solche pusching aktionen geduldet werden
Man kann halt Nachts spähen und leere Dörfer vorfinden :D
Ich sage nicht, dass das in dem Fall exakt das so war.
Aber die Möglichkeit macht das ahnden von Pushing Fällen extremst schwer, da man ofc keine Unschuldigen einfach so wegbannen sollte.
 
Reaktionspunktzahl
59
sieht man bei Schweinehai auf der 199 er.... von Closed.. im Nachtbonus hat er 5 Dörfer bisher an einen bekannten von ihn abgetreten... ohne das der Angreifer Remus Lupin von NN verluste gehabt hat.... ich hoffe das sowas geahndet wird, sonst gibts halt auf diversen plattformen eine negative bewertung... denn das kann so nicht sein..... das hier solche pusching aktionen geduldet werden
ab wann genau gilt den pushing? wenn man 1-2 dörfer for free adelt oder auf sirlanger macht und den kompletten stamm for free adelt?
 
Oben