• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Fitness Studio

sagoo

Gast
Ich hatte schon mit 14 angefangen, damals aber nur Laufband/Crosstrainer und Zirkeltraining..also mehr für Ausdauer gearbeitet.. nach einem Jahr habe ich leider aufgehört und richtig zugenommen, jetzt würde ich gerne wieder damit anfangen und da ich auch älter bin, auch mit Gewichten arbeiten, aber dieser innere Schweinehund hält mich Tag für Tag auf, deshalb meine Frage an euch, wie schafft ihr es euren Schweinehund zu besiegen und einfach aufs Laufband zu springen ?
Desweitern würde es mich interessieren wie ich anfangen soll, da ich schon lange nichts mehr gemacht habe, sollte ich lieber erst abnehmen oder kann ich abnehmen und muskelaufbau kombinieren bzw. welche Strategie wäre sinnvoller ?
Kennen sich vielleicht einige mit Studios und gesundem Lifestyle einfach aus und könnte hier einige Tipps geben ?

würde mich sehr freuen..schon mal danke im voraus.
 

DeletedUser137919

Gast
Frag ne Freundin oder nen Freund, ob er/sie mit dir zusammen ins Fitnessstudio oder so gehen will und macht gleich nen festen Termin aus, dann fällts dir schonmal leichter, deinen inneren Schweinehund zu besiegen^^
 

DeletedUser97899

Gast
auch wenns lächerlich klingt: Poste deine Trainingsstunden etc aus FB, die gefällt mir motivieren^^

Und ja, mach feste Termine aus.
 

Emsländer 1992

Gast
Vom Fitnessstudio halte ich persönlich wenig. Gehe 3x die Woche 8km Joggen, paar Kniebeugen, Liegestütz etc. und halt ´ne gesunde Ernährung, meistens. Gekauft hab ich mir nur 2 Hanteln...Rest ist gratis und mindestens genauso produktiv.
 

Chadukuta

Gast
Ich hatte schon mit 14 angefangen, damals aber nur Laufband/Crosstrainer und Zirkeltraining..also mehr für Ausdauer gearbeitet.. nach einem Jahr habe ich leider aufgehört und richtig zugenommen, jetzt würde ich gerne wieder damit anfangen und da ich auch älter bin, auch mit Gewichten arbeiten, aber dieser innere Schweinehund hält mich Tag für Tag auf, deshalb meine Frage an euch, wie schafft ihr es euren Schweinehund zu besiegen und einfach aufs Laufband zu springen ?
Desweitern würde es mich interessieren wie ich anfangen soll, da ich schon lange nichts mehr gemacht habe, sollte ich lieber erst abnehmen oder kann ich abnehmen und muskelaufbau kombinieren bzw. welche Strategie wäre sinnvoller ?
Kennen sich vielleicht einige mit Studios und gesundem Lifestyle einfach aus und könnte hier einige Tipps geben ?

würde mich sehr freuen..schon mal danke im voraus.
also mein studio is genau neben meinem arbeitsplatz,d.h. gehe direkt nachem schaffen trainieren,soviel zum schweinehund :mrgreen:

dann is jetzt natürlich die frage:was willst du genau?gezielt muskeln aufbauen,masse,eher definition,was bist du überhaupt fürn trainingstyp (softgainer oder hardgainer),sprich wie sieht deine veranlagung aus?hast du vielleicht stoffwechselprobleme,etc.dementsprechend kann man nen trainings - und auch nen ernährungsplan zusammenstellen.is aber halt auch wieder viel arbeit,ne.oder willste einfach bisl nebenher trainieren aber auch an muskelmasse zulegen.vorallem sollte man sein training auch immer koordinieren,bzw variieren,also nicht immer den selben trainingsrhythmus haben,also auch mal von masse training auf ausdauer training umstellen,bzw umgekehrt und auch die zusammensetzung der trainingspläne was die muskelpartien angeht immer mal wieder durchmischen,denn sonst gewöhnt sich dein körper dran und du erzielst ab nem gewissen punkt keine erfolge mehr
 

thecain

Gast
Such dir ne Sportart aus, die dir gefällt und geh in nen Verein, haste schlussendlich mehr von, geregeltes training und es macht dir Spass. Bringt ja nix, wenn du dich jedes mal überwinden musst.
 

MoosHammer

Gast
Ich hatte schon mit 14 angefangen, damals aber nur Laufband/Crosstrainer und Zirkeltraining..also mehr für Ausdauer gearbeitet.. nach einem Jahr habe ich leider aufgehört und richtig zugenommen, jetzt würde ich gerne wieder damit anfangen und da ich auch älter bin, auch mit Gewichten arbeiten, aber dieser innere Schweinehund hält mich Tag für Tag auf, deshalb meine Frage an euch, wie schafft ihr es euren Schweinehund zu besiegen und einfach aufs Laufband zu springen ?
Desweitern würde es mich interessieren wie ich anfangen soll, da ich schon lange nichts mehr gemacht habe, sollte ich lieber erst abnehmen oder kann ich abnehmen und muskelaufbau kombinieren bzw. welche Strategie wäre sinnvoller ?
Kennen sich vielleicht einige mit Studios und gesundem Lifestyle einfach aus und könnte hier einige Tipps geben ?

würde mich sehr freuen..schon mal danke im voraus.
geh nicht im studio laufen, das ist echt deprimierend wie ein äffchen aufm laufband zu laufen.
ansonsten kannste natürlich auch mit etwas mehr speck auf masse trainieren, mit mehr muskelmsse schmelzen die pfunde sowieso meist recht schnell, vor allem wenn eben noch ein oder zwei laufeinheiten in der woche drin sind.
würde dir aber als neueinstieg nicht empfehlen, maximalkraft zu trainieren, lieber erstma n halbes jahr kraftausdauer, reicht als anfänger auch und schont die gelenke mehr.

ach ja such dir n studio, wo nicht so viele diskopumper sind, die nur am blöd gucken sind ;)
 

DeletedUser66345

Gast
Zum Training:
Wie oben schon geschrieben, müsste man erstmal wissen was genau du erreichen willst. Wenn du n bissl Muskeln aufbauen und abnehmen willst, trainier erstmal auf Muskelmasse, wenn die vorhanden ist, geht das mit dem Abnehmen automatisch schneller.


Den Schweinehund besiegt man eigentlich ganz einfach. Es ist wie beim lernen und allen Dingen, die man nicht gerne macht, geh einfach. Bevor du groß nachdenkst "Geh ich heute, eigentlich hab ich kein Bock" stehst du vom Sofa auf und gehst einfach zum Training, danach fühlst du dich automatisch besser und wenn du ne längere Zeit durchhälst, nach n paar Monaten ordentliche Ergebnisse und Entwicklung siehst, ist das eh die beste Motivation.
 

DeletedUser97899

Gast
ich hab auch mal ne Frage:

Ich und ein paar Kollegen beim Heer wollen jetzt jeden 2. Tag in die Kraftkammer gehen und trainieren. Muskeln aufbauen und auch Kraft/Ausdauer. Einerseits, damit wird unsere Knochen/Sehnen etwas mehr unterstützen, da ewig langes marschieren mit nem etwas stärkeren Rücken doch einfacher ist ;) andererseits auch um einfach fitter auszusehen.
Btw: Zur Abwechslung gehen wir Laufen/Radfahren oder marschieren sowieso in der Dienstzeit ^^
Wir gehen alle schon, mindstens seit wir beim Heer sind, ins Fitnessstudio (also minimum 7 Monate).
Wie man was trainiert wissen wir. Allerdings habe ich kaum Ahnung von Proteinshakes etc, da wollten wir uns nämlich Whey-Proteine kaufen.
Darum meine Frage: Hat irgendwer ein Produkt, auf das er selbst schon eine Zeit lang setzt und zufrieden ist bzw irgendwelche Empfehlungen von Bekannten? Habe mich auf Amazon etas umgeschaut und so ein 2,3 kg Kübel um 50 €, maximal 60 € wäre drinnen. Weniger brauchen wir nicht, da der Kilo Preis dann um einiges teurer ist ( 30 statt 25/20 €). Außerdem wollen wir ja noch etwas länger damit auskommen.
 

Chadukuta

Gast
ich hab auch mal ne Frage:

Ich und ein paar Kollegen beim Heer wollen jetzt jeden 2. Tag in die Kraftkammer gehen und trainieren. Muskeln aufbauen und auch Kraft/Ausdauer. Einerseits, damit wird unsere Knochen/Sehnen etwas mehr unterstützen, da ewig langes marschieren mit nem etwas stärkeren Rücken doch einfacher ist ;) andererseits auch um einfach fitter auszusehen.
Btw: Zur Abwechslung gehen wir Laufen/Radfahren oder marschieren sowieso in der Dienstzeit ^^
Wir gehen alle schon, mindstens seit wir beim Heer sind, ins Fitnessstudio (also minimum 7 Monate).
Wie man was trainiert wissen wir. Allerdings habe ich kaum Ahnung von Proteinshakes etc, da wollten wir uns nämlich Whey-Proteine kaufen.
Darum meine Frage: Hat irgendwer ein Produkt, auf das er selbst schon eine Zeit lang setzt und zufrieden ist bzw irgendwelche Empfehlungen von Bekannten? Habe mich auf Amazon etas umgeschaut und so ein 2,3 kg Kübel um 50 €, maximal 60 € wäre drinnen. Weniger brauchen wir nicht, da der Kilo Preis dann um einiges teurer ist ( 30 statt 25/20 €). Außerdem wollen wir ja noch etwas länger damit auskommen.
eiweissshakes sind so ne sache,dann lieber kreatin.is eigentlich nen garant für 5 kilo zunehmen (2kg muskelmasse behaltet man nach der kur ca.),wenn man nicht grade schon mehrere jahre trainiert.ansonsten is bei den shakes natürlich whey protein das nonplusultra.war ja auch nen paar jährchen beim bund,aber da hatte bezüglich des marsches das training eher nen nachteil,weil meine schultersehnen angeschlagen waren,bzw gereizt/entzündet waren,was sich beim marsch extrem bemerkbar gemacht hat,was mir teilweise sogar die tränen in die augen getrieben hat
 

DeletedUser97899

Gast
eiweissshakes sind so ne sache,dann lieber kreatin.is eigentlich nen garant für 5 kilo zunehmen (2kg muskelmasse behaltet man nach der kur ca.),wenn man nicht grade schon mehrere jahre trainiert.ansonsten is bei den shakes natürlich whey protein das nonplusultra.war ja auch nen paar jährchen beim bund,aber da hatte bezüglich des marsches das training eher nen nachteil,weil meine schultersehnen angeschlagen waren,bzw gereizt/entzündet waren,was sich beim marsch extrem bemerkbar gemacht hat,was mir teilweise sogar die tränen in die augen getrieben hat
ich wills ja nicht übertreiben.
Bis jetzt bin ich ziemlich gut damit gefahren, möchte halt jetzt nur die whey shakes dazu nehmen. Ich werde wahrscheinlich eh nicht so oft wie erwartet zum trainieren kommen.
 

thecain

Gast
Was du bei allen zusätzen die du nimmst beachten musst, ist, wenn du dann nicht so oft zum training kommst, du nen Kalorienüberschuss hast, bzw beim creatin die Wassereinlagerungen im Muskel nichts bringen.

Creatin => mehr Muskelleistung => Mehr Training
Creatin ohne Training => nix, bzw negativ
 

Y ! Crunc ! Y

Gast
wenn du ein guten körper aufbauen willst gibt es 2 schritte.

1. Massephase ( aufbau des muskel, durch richtige ernährung und natürlich dem training selbst)

nach der massephase kommt

2. Cardiophsae , wo du den körperfettanteil senken muss um das ergebniss der massephase sichtbar zu machen.
auch hier zu gibt es 2 möglichkeiten, zum ersten kann man das durch ernährung machen ,was ich dir raten würde, weil man hier einfach weniger museln verliert die man in der massephase aufgebaut hat. oder du machst das durch Cardio (laufe, fahrrad, stepper etc,) hier besteht die gefahr ein gewissen anteil an muskel zu verlieren

hier findest du die besten tipps dazu,

http://www.team-andro.com/
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeletedUser66345

Gast
Wenn er bei seinem Training so konsequent ist, wie bei seinen Posting in diesem Forum, werden deine gut gemeinten Tipps nichts bringen ;)

Wobei man sagen muss, bei dem Wetter ist "Sommer" tatsächlich keine wirkliche Motivation.
Ich hab jetzt die Abschlussprüfungen hinter mir und könnt n ordentlichen Ernährungsplan für Defi-Phase gebrauchen, den man ohne größere Probleme und viel Aufwand auch selbst zubereiten kann - Wohn zuhause, Ergo wird bisher das gegessen was aufm Tisch kommt, das will ich versuchen unter einen Hut zu bringen, vielleicht spielt Mutter auch mit :p
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeletedUser66345

Gast
*Push! Ist zwar das rauskramen von nem alten Thread aber in dem Fall muss man sagen, dass beim Fitness die Erfolge nunmal nicht über Wochen, sondern über Monate und Jahre erzielt werden.

Würde mich mal interessieren, ob die Leute, die hier gepostet haben, auch noch weiterhin trainieren oder ob sie es schon hingeschmissen haben? Da Fitness nunmal im Moment sehr, sehr stark im kommen ist, gibts vielleicht den einen oder anderen Neuling der Tipps und Motivation braucht oder generell Leute, die starke Resultate erzielt haben, und ein wenig Motivation für die anderen da lässt :)

Vielleicht wäre ein Fitnessthread generell garnicht so verkehrt, ab und an hier paar Erfolge und Storys posten und sich gegenseitig n bissl zu motivieren?

Mal schaun, ich habe keine Ahnung ob sich so ein Thread am Leben halten kann, aber n Versuch ists Wert, also einfach mal drauf los posten:mrgreen:
 

DeletedUser97899

Gast
Tipps und Motivation kann man sich von diversen Youtubern super besorgen.

Ich tendiere da aber eher zu Leuten wie Goeerki, Rafa oder Kolja. So Leute wie Tim Gabel, Karl Ess oder sonstige mag ich überhaupt nicht.

Ich bin aber sowieso jemand, der nicht ins Fitnessstudio geht, sondern sich mit ein paar Übungen fit hält und sich das Geld spart.
 

GiN*T0NiK

Gast
Hat eigentlich schon mal einer dieses 10-wochenprogram gemacht? Würde da gerne mal wissen, was dahinter steckt, ich vermute eiwgbtlich nur eine low-carb.
Manche Fotos sehen schon richtig gut aus, aber ob die wirklich in einem Zeitraum von 70 Tagen aufgenommen wurden?
 

DeletedUser97899

Gast
Hat eigentlich schon mal einer dieses 10-wochenprogram gemacht? Würde da gerne mal wissen, was dahinter steckt, ich vermute eiwgbtlich nur eine low-carb.
Manche Fotos sehen schon richtig gut aus, aber ob die wirklich in einem Zeitraum von 70 Tagen aufgenommen wurden?
Genaueres? Es gibt viele 10-Wochen-Programme^^
 
Hat eigentlich schon mal einer dieses 10-wochenprogram gemacht? Würde da gerne mal wissen, was dahinter steckt, ich vermute eiwgbtlich nur eine low-carb.
Manche Fotos sehen schon richtig gut aus, aber ob die wirklich in einem Zeitraum von 70 Tagen aufgenommen wurden?
einige schon, andere nicht. sieht man aber auch den bildern.
ich habs bestellt, aber habe noch nicht angefangen damit, da ich bald in die ferien gehe.

nach den ferien werde ich dann damit anfangen und dann mal schauen, was es bringt.
 

l3ORRACHO

Gast
@Leoben auf Creatin sicher erst mal verzichten, wenn du noch nicht voll ausgewachsen bist und Creatin zu dir nimmst, kann es passieren, dass du dann ohne Creatin gar keine Muskelmasse mehr aufbauen kannst. Natürlich wird von Creatin auch immer geschwärmt: bla bla 5Kg in 2 Wochen, jedoch handelt es sich dabei beim Grossteil um Wassereinlagerungen.

Wenn ich du wäre, würde ich erst einmal ein paar Monate trainieren bevor du an Whey denkst. Für den Anfang wirst du genügend Eiweisse über die Nahrung zunehmen und eventuell zusätzlich deine Nahrung noch mit Magerquark(+Ananas o_O), Thunfisch, Chicken, Magermilchpulver und Sojabohnen ergänzen.

PS: Bankdrücken ist das einzig Wahre :mrgreen:

Kind regards, BORRACHO
 

DeletedUser66345

Gast
Hast du seit 1990 geschlafen?
Naja wenn ich bei mir und Umgebung schaue wie viele Fitnessstudios ausm Boden gestampft werden, lässt es schon auf ein Anziehen der Nachfrage beim Fitness schließen.

Hat eigentlich schon mal einer dieses 10-wochenprogram gemacht? Würde da gerne mal wissen, was dahinter steckt, ich vermute eiwgbtlich nur eine low-carb.
Manche Fotos sehen schon richtig gut aus, aber ob die wirklich in einem Zeitraum von 70 Tagen aufgenommen wurden?
Ich geh jetzt mal davon aus, dass du das von Julian Zietlow meinst. Generell hast du da erstmal die Auswahl zwischen 6 Körpertypen, wo du auswählen kannst, wie du jetzt ausschaust und dann im Gegenpart eine Auswahl zwischen 6 Körpertypen, wie du halt irgendwann aussehen willst, ergo 36 mehr oder weniger verschiedene Fitnessprogramme.

Ich kenn keinen der es gemacht hat, habe mich aber in nem BB-Forum mal durchgelesen und es scheint tatsächlich, ähnlich wie die "Bosstransformation", dass es stark auf low-carb aufbaut. Zu den Fotos kann wahrscheinlich keiner 100% was sagen, aber ich denke wenn soviele verschiedene Resultate gepostet werden, dass da schon ein gewisser Erfolgsgarant hintersteckt. Die Frage ist für mich eher, ob man das ganze auch so schnell ohne so ein Programm schaffen kann.


Gangmaster kann ja sobald er anfängt ggf. n wöchentliches Tagebuch führen? ;)
 

DeletedUser97899

Gast
@Leoben auf Creatin sicher erst mal verzichten, wenn du noch nicht voll ausgewachsen bist und Creatin zu dir nimmst, kann es passieren, dass du dann ohne Creatin gar keine Muskelmasse mehr aufbauen kannst. Natürlich wird von Creatin auch immer geschwärmt: bla bla 5Kg in 2 Wochen, jedoch handelt es sich dabei beim Grossteil um Wassereinlagerungen.

Wenn ich du wäre, würde ich erst einmal ein paar Monate trainieren bevor du an Whey denkst. Für den Anfang wirst du genügend Eiweisse über die Nahrung zunehmen und eventuell zusätzlich deine Nahrung noch mit Magerquark(+Ananas o_O), Thunfisch, Chicken, Magermilchpulver und Sojabohnen ergänzen.

PS: Bankdrücken ist das einzig Wahre :mrgreen:

Kind regards, BORRACHO
Ich habs ehrlich gesagt nur mal ausprobiert. Obs was gebracht hat, keine Ahnung. So oft war ich nicht in der Kraftkammer.

Also ich persönlich gestalte mein Trainingsprogramm nach dem Buch von Mark Lauren. Ich persönlich betreibe den Sport voranging, um gesund zu bleiben, nicht um in der Disco gut auszusehen, ergo gehts mir auch nicht um Masse.