• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Inaguration, Kartenmarkierungen nach "nahe stämme",

Reaktionspunktzahl
0
Also; versuche mich kurz zu halten, ist ja schon wieder spät;

erstens fände ich folgende Ideen gut:

1. Das Amtsenthebungsverfahren. Häufig gibt es in alten stämmen Problematiken mit vorherigen Stammesführungen, manchmal sind diese schlicht inaktiv oder funktionieren nicht gut. Amtenthebungsverfahren kennen wir aus den USA nur, dass man in DS wohl keine Richter braucht.

Funktioniert Folgendermaßen; in der Mitgliederübersicht kann man ein Button anklicken um die (z.b. Inaktive) SF/SG's abzuwählen. wenn das 80% des Stammes tut (ab 5 Mitgliedern) kann ein neuer SG gewählt werden. Ist besser als einen neuen Stamm zu Gründen, der eine ziemlich offensichtliche "Adel mich" wir haben interne probleme Aufforderungen nach außen abgibt.
(Mir fällt gerade auf, Misstrauensvotum wäre vielleicht ein passenderer name)

ok, dann weniger verrückt würde ich vorschlagen:
2. Das man dem stamm schon auf der Karte auswähen kann und nicht den umweg über den spieler machen muss. Oft ist der Stamm das relevantere.
3. Nach Stammesantritt könnten die nächsten 30 stämme weiter angezeigt werden, das vereinfacht die stammesmarkierung auf der Karte erheblich! (so wie sie eben vor eintritt zum bewerben ebenfalls angezeigt werden. Anfangs die karte ab zu suchen ist einiges an arbeit. die aber eigentlich unnötig wäre.
4. Erweiterter nachtbonus.; Viele spieler zocken stämme ganz normal, habe aber keine chance gegen die erfahrenen oder dauerzocker gerade in multiaccs ankommen. wenn davon einer nachtschicht hat oder extra dafür aufsteht werden die angriffe so getimed, dass die angriffe morgens um 08:00:01 ankommen. realistischer wäre also ein nachtmodus, der noch in den tag hineinreicht. je nach welten geschwindigkeit, wie viel zeit man den spielern gegben möchte. Z.b. einen Nachtbonus bis um 11 oder 12 Uhr, dann hat ein etwaiger verteidiger, der unter realistischeren uhrzeiten (ab 8 uhr) aufsteht auch wirklich die zeit, das ganze noch realistisch zu deffen. Und dann wird das ganze auch mehr vom kampf um "wer hat das unkomplizierteste leben, das aufstehen um 5uhr ermöglicht zu einem wirklichen strategiespiel ala "multyplayer schach". Oder man schaltet nachts die möglichkeit ab, andere an zu greifen? - das wäre aber problematisch zum re-adeln. oder; nicht nur alles was nachts annkommt sondern auch alles was nachts abgeschickt hat bekommt den nachtmalus. oder; nachts steht einfach kompett alles still... truppen die noch auf dem weg sind halten an, truppen die unterwegs sind machen ein lager auf. und das ganze läuft eben ab 8 Uhr wieder weiter.
Da muss sich auf jeden fall was ändern, nicht nur, weil viele um 8 noch garnicht online sind, sondern vorallem weil es oft sogar zu spät sein könnte, um 7 aufzustehen. Da die deff dann oft schon nichtmehr rechtzeitig verschoben werden kann. (Habe auch schon von spielern im stammesforum gehört, ihr grund, wieso sie nicht erfolgreich sind war, weil sie nicht um 5 aufstehen (können oder wollen). Ist das das spiel das wir wollen? "Wer um 5 aufsteht, gewinnt"?

So, bevor ich mir die mühe mache, dass als vorschlag zu posten dachte ich hole mir hier erst flames und hassposts ab, vielleicht auch konstruktive kritik oder gar andere ideen/verbesserungen und wir schauen dann, was sich aus den verbesserungsvorschlägen denn so ergeben kann:D
lg, paul
 
Reaktionspunktzahl
888
Zu 1.) Also normalerweise sollte in einem Stamm immer mehr als eine Person Stammesführungs-Rechte besitzen. Falls wirklich nur eine Person diese Rechte besitzt, gibt es schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, sobald diese Person gelöscht ist (aufgrund der Inaktivität), dass sich jedes Stammesmitglied selbst SF-Rechte geben kann. Ich finde daher nicht, dass es noch weitere Mechaniken braucht, um SFs zu wechseln.
2./3.) Wenn es nach relevanten Stämmen in deiner Umgebung gehen soll, hilft ein Blick auf die Kontinent-Rangliste für Stämme ;)
Ich wüsste auch gar nicht, wo die Stammesübersicht noch angezeigt werden sollte, sobald man in einem Stamm ist. Für nahegelegene Stämme kann man ja immer noch die Umgebung im Auge behalten. Eine Option direkt auf den Stamm, dem ein Dorf gehört, zu kommen, fände ich zwar eine kleine QoL-Verbesserung, da man sich einen Klick sparen kann, macht aber in meinen Augen auch nicht so viel aus, dass man dafür das aktuelle Interface ändern müsste.
4.) Die Idee bezüglich anderer Einstellungen beim NB wird bereits in diesem und diesem Thread diskutiert.
Klar, die Möglichkeit das Spiel zwischen 23 und 8 Uhr einzufrieren, würde zu mehr auf Strategie und weniger auf Aktivität basierendem Spielfluss führen. Aber da dann die richtigen Zeiten zu finden, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Du wirst immer Spieler finden, die mit einer anderen Zeit besser klar kommen würden.
 
Reaktionspunktzahl
661
Zu 1.) Also normalerweise sollte in einem Stamm immer mehr als eine Person Stammesführungs-Rechte besitzen. Falls wirklich nur eine Person diese Rechte besitzt, gibt es schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, sobald diese Person gelöscht ist (aufgrund der Inaktivität), dass sich jedes Stammesmitglied selbst SF-Rechte geben kann. Ich finde daher nicht, dass es noch weitere Mechaniken braucht, um SFs zu wechseln.
2./3.) Wenn es nach relevanten Stämmen in deiner Umgebung gehen soll, hilft ein Blick auf die Kontinent-Rangliste für Stämme ;)
Ich wüsste auch gar nicht, wo die Stammesübersicht noch angezeigt werden sollte, sobald man in einem Stamm ist. Für nahegelegene Stämme kann man ja immer noch die Umgebung im Auge behalten. Eine Option direkt auf den Stamm, dem ein Dorf gehört, zu kommen, fände ich zwar eine kleine QoL-Verbesserung, da man sich einen Klick sparen kann, macht aber in meinen Augen auch nicht so viel aus, dass man dafür das aktuelle Interface ändern müsste.
4.) Die Idee bezüglich anderer Einstellungen beim NB wird bereits in diesem und diesem Thread diskutiert.
Klar, die Möglichkeit das Spiel zwischen 23 und 8 Uhr einzufrieren, würde zu mehr auf Strategie und weniger auf Aktivität basierendem Spielfluss führen. Aber da dann die richtigen Zeiten zu finden, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Du wirst immer Spieler finden, die mit einer anderen Zeit besser klar kommen würden.
Ich teile @Fallen White Dragon's Einschätzung zu 2.-4. :) 1. ist für mich zumindest schon ein Fall, in dem man eine Lösung finden sollte. Mir geht es jetzt hier aber explizit nicht darum, eine Art Misstrauensvotum zu generieren; wenn man als Stamm in diesen Fall navigiert, dann hat man eh etwas falsch gemacht. Was ich schon hilfreich fände wäre, dass die SG/SF-Rechte bei Inaktivität weitergereicht werden können, ohne die volle Dauer der Löschung abzuwarten (was mit PA im Zweifel sehr lange dauern kann). Klar, auch das ist eher eine kleine Verbesserung (Sowas kommt eigentlich nur am Anfang mal vor und dann kann man eigentlich eh schnell nen neuen Stamm aufmachen), aber fände das durchaus hilfreich. Das würde dann so in die Richtung gehen: "Ist der/die SG eine Woche oder länger inaktiv, dann wechseln die SG-Rechte an das Mitglied, dass 1.) am längsten im Stamm ist und 2.) in den letzten 24h online war." Irgendwie sowas könnte ich mir vorstellen, verbunden mit einem Knopf in der Mitgliederübersicht, um diesen Prozess auszulösen :) Aber wie gesagt, denke Aufwand zur Implementierung und Verbesserungspotential stehen hier in einem sehr steilen Verhältnis :)
 
Reaktionspunktzahl
0
Zu 1: Danke @cookershoti, sowas hatte ich mir auch gedacht. Problematisch ist auch nicht SF die gar nicht da ist, die löst sich irgendwann auf. Sondern die, die alle 5 tage mal Reinschauen, gerade am Anfang.
Möglich wäre auch, dass min. 10-15% der Mitglieder SG rechte haben müssen (je nach max. Stammesgröße). Bei 15 Membern wären das dann 2 Spieler.
Idee: man implementiert einen Skript, dass bei Stammeswechsel prüft, wie viele Member im Stamm sind und ob 15% SG sind. Wenn dem nicht so ist, bekommt der SG eine Nachricht und kann innerhalb 24h einem neuen rechte geben. Macht er das nicht, kann sich ein anderer die SG rechte "nehmen", wie wenn der Ursprungs-SG gelöscht worden wäre. nur, dass dieser dadurch die rechte nicht direkt und automatisch verliert. Der Prüfmechanismus sollte nicht so schwer zu programmieren sein; if(Anzahl der Member /Anzahl mit SG rechten)>0,1 dann Timer: 24h + msg. If Timer =0 (die Funktion, die es schon gibt, wenn SG inaktiv wurde). If sf/sg rechte Änderungen dann erneut prüfen. Vielleicht sinkt so der Implementierungsaufwand in Richtung

Zu 2: die kontinent-stammliste hilft nur, im Late; nicht im early. Und sonst, wenn du unten rechts in der ecke von k65 bist, hilft das wenig... da kommen erstmal alle Stämme weit in der mitte. es könnte doch einfach wenn man auf "Stamm" geht eine Seite geben, die quasi genau das anzeigt, was auch angezeigt wird, bevor man in einem Stamm ist. (oder als unterkategorie von "stammeskriege" "Andere" (Subtext: andere relevante Stämme in der Umgebung) Nur nicht mit "bewerben" infos, sondern eben nur mit den Stamm Infos. (Member, punkte) (evtl. könnte der Algorithmus eh vertragen, dass 1-3 Mann Stämme rausgefiltert werden, weil irrelevant.

zu 3. ok, Interfaceänderungen verstehe ich. Ich persönlich find die stammesinfo - wo auch der link zur stammesakte, adelungen, eroberungen sind relevanter als dort reservieren zu können oder nachrichten dort direkt verschicken zu können! Aber man kann das auch verschieben und nochmals überlegen, wenn das interface sowieso aus welchem grund auch immer mal angepasst wird.

zu 4. natürlich gibt es keine Perfekte Einstellung. Aber definitiv sind andere Einstellungen realistischer. solche, bei denen man nicht theoretisch um 6 aufstehen muss um zu checken was für incs man hat und die noch deffen kann... Was das thema angeht fällt mir gerade noch ein weiterer modus ein, den ich mal richtig, richtig spannend fände, aber dazu mach ich nochmal ein neues schmiedeforum auf.
 
Reaktionspunktzahl
661
Zu 1: Danke @cookershoti, sowas hatte ich mir auch gedacht. Problematisch ist auch nicht SF die gar nicht da ist, die löst sich irgendwann auf. Sondern die, die alle 5 tage mal Reinschauen, gerade am Anfang.
Möglich wäre auch, dass min. 10-15% der Mitglieder SG rechte haben müssen (je nach max. Stammesgröße). Bei 15 Membern wären das dann 2 Spieler.
Idee: man implementiert einen Skript, dass bei Stammeswechsel prüft, wie viele Member im Stamm sind und ob 15% SG sind. Wenn dem nicht so ist, bekommt der SG eine Nachricht und kann innerhalb 24h einem neuen rechte geben. Macht er das nicht, kann sich ein anderer die SG rechte "nehmen", wie wenn der Ursprungs-SG gelöscht worden wäre. nur, dass dieser dadurch die rechte nicht direkt und automatisch verliert. Der Prüfmechanismus sollte nicht so schwer zu programmieren sein; if(Anzahl der Member /Anzahl mit SG rechten)>0,1 dann Timer: 24h + msg. If Timer =0 (die Funktion, die es schon gibt, wenn SG inaktiv wurde). If sf/sg rechte Änderungen dann erneut prüfen. Vielleicht sinkt so der Implementierungsaufwand in Richtung

Zu 2: die kontinent-stammliste hilft nur, im Late; nicht im early. Und sonst, wenn du unten rechts in der ecke von k65 bist, hilft das wenig... da kommen erstmal alle Stämme weit in der mitte. es könnte doch einfach wenn man auf "Stamm" geht eine Seite geben, die quasi genau das anzeigt, was auch angezeigt wird, bevor man in einem Stamm ist. (oder als unterkategorie von "stammeskriege" "Andere" (Subtext: andere relevante Stämme in der Umgebung) Nur nicht mit "bewerben" infos, sondern eben nur mit den Stamm Infos. (Member, punkte) (evtl. könnte der Algorithmus eh vertragen, dass 1-3 Mann Stämme rausgefiltert werden, weil irrelevant.

zu 3. ok, Interfaceänderungen verstehe ich. Ich persönlich find die stammesinfo - wo auch der link zur stammesakte, adelungen, eroberungen sind relevanter als dort reservieren zu können oder nachrichten dort direkt verschicken zu können! Aber man kann das auch verschieben und nochmals überlegen, wenn das interface sowieso aus welchem grund auch immer mal angepasst wird.

zu 4. natürlich gibt es keine Perfekte Einstellung. Aber definitiv sind andere Einstellungen realistischer. solche, bei denen man nicht theoretisch um 6 aufstehen muss um zu checken was für incs man hat und die noch deffen kann... Was das thema angeht fällt mir gerade noch ein weiterer modus ein, den ich mal richtig, richtig spannend fände, aber dazu mach ich nochmal ein neues schmiedeforum auf.
Also zu 1. geht das jetzt halt in ne in meinen Augen schwierige Richtung. Zunächst sollte es die Ausnahme sein, dass man seine SF/SG dazu "zwingen" muss, Rechte zu vergeben. Wenn einem das nicht passt, dann muss man eben einen neuen Stamm aufmachen und den anders führen, aber zwingend zu sagen, dass bei einem klassischen Stamm 10-15% der Mitglieder SG-Rechte haben müssen finde ich falsch. Neben dem Argument, dass es eigentlich jedem Stamm freizustehen hat, wie er geführt werden möchte, führt das im Early auch zu komischen Situationen. Bei der Gründung eines neuen Stammes lädt man ja erstmal Mitglieder ein, bis man eine gewisse Größe erreicht hat, ohne jedes Mal nachzufragen, ob der-/diejenige Funktionen im Stamm ausführen möchte. Wenn ich aber bei 20 Membern dann spontan jemanden festlegen muss, mit dem ich zusammen den Stamm führe, dann erachte ich das für nicht-zielführend. Den einzigen Fall, den ich mir denken könnte, in dem so eine Art SG-Rechteübertragung hilfreich wäre, ohne einzuschränken ist der oben genannte Fall, in dem die SG nicht mehr loggt, der Stamm als solches aber weiterspielen möchte...

Zu 2. also ich weiß nicht, wie das Feature gecodet ist, das einem Stämme in der Nähe für stammeslose Spieler anzeigt, aber bei mir liegen die teilweise ziemlich weit weg von meiner Position. Ich erachte Kontinente auch durchaus als sinnvolles Einordnungskriterium, sonst müsste man sehr kleinteilig unterschieden, was jetzt die nähere Umgebung ist.

edit: Ich habe mir grade selbst überlegt, wie man z.B. auch Kontinente verkleinern könnte, damit diese ihr Zuordnungskriterium durchaus wieder etwas besser erfüllen als jetzt, ich bin aber auf keine gute Lösung gekommen, ohne dass viele externe Programme wie DS Workbench o.a. eine kompliziertere Berechnung von LZen und ähnlichem hätten. So schon ich es finde, dass es wieder mehr Kontinente gibt, so schwierig scheint diese Umsetzung ja auch. Das wäre eventuell auch mal eine separate Diskussion wert :)

Zu 4. würde ich vorschlagen, die Idee wenn dann in den jeweiligen Posts weiter zu diskutieren :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Reaktionspunktzahl
294
Zu 1.: Ich sehe ehrlich gesagt den Sinn nicht darin ein solches Verfahren einzuführen, denn das Problem das damit gelöst werden sollte, nämlich Inaktivität oder Unfähigkeit einer Stammesführung, ohne dass der Feind Wind davon bekommt, wird damit in meinen Augen nicht (effektiv) gelöst.

Denn das Ganze funktioniert doch nur dann, wenn sich ein Stammesführer diesem Verfahren auch beugt. Ist das aber der Fall und ein Stammesführer noch so kooperativ, dass er sich diesem Verfahren stellt, dann braucht es m.E. keinerlei Zwangsmaßnahmen, sondern dann kann man auch normal intern im Stamm klären und innerhalb des Stammes halten.

Tut er das halt nicht, dann bringt auch diese Amtsenthebung nichts, denn a) kann der SF/SG doch dann den Stamm immer noch auflösen (zumindest bis zu einem bestimmten Zeitpunkt innerhalb dieses Verfahrens muss er ja seine Rechte noch haben, selbst wenn er sie danach verlieren sollte.) und b) wird dem zu enthebenden SF/SG, selbst wenn seine Rechte eingefroren werden ja ansonsten nichts genommen, sei es die PN-Funktion, die UV-Funktion oder sonstwas. Heißt bei einem unkooperativen SF/SG wird man das wohl kaum innerhalb des Stammes damit im Stillen regeln können, sondern im Gegenteil wird das dann erst Recht nach außen getragen, wenn sich der SF/SG von dieser Zwangsmaßnahme bedroht sieht.

Insofern sehe ich nicht ganz den Sinn in diesem Amtsenthebungsverfahrung um ehrlich zu sein. Soviel zum ursprünglichen Posting.

________________________________

Dann zu einigem anderen:
  • Ich bin grundsätzlich dagegen einem Stamm vorzuschreiben wie viele Gründer er haben muss. Einen Stamm zu gründen ist etwas, was man halt sehr bewusst macht und sollte auch mit der nötigen Ernsthaftigkeit gemacht werden. Da dann Zwangs-SGs oder Quoten-SGs zu haben ist nicht so wirklich sinnvoll in meinen Augen, sondern schafft eher mehr Probleme als es löst.
  • Das würde dann so in die Richtung gehen: "Ist der/die SG eine Woche oder länger inaktiv, dann wechseln die SG-Rechte an das Mitglied, dass 1.) am längsten im Stamm ist und 2.) in den letzten 24h online war."
    Ich finde die Kriterien grundsätzlich interessant, allerdings würde ich diese erst auf dem zweiten Schritt einführen. Aktuell ist es so, dass, wenn ein Stamm seinen SG verliert erstmal ein Stammesführer sich zum Stammesgründer erheben kann und sollte kein Stammesführer vorhanden sein soweit ich mich erinnere jedes Stammesmitglied (ich weiß leider nicht, ob vielleicht erst noch Diplomaten oder sowas kommen).
    All das jeweils nach dem Prinzip "Wer zuerst kommt mahlt zuerst.". Hier fände ich es grundsätzlich und unabhängig von dieser Idee interessant eine weitere Stufe einzubauen, die ein Senioritätsprinzip etabliert anstelle des "Wer zuerst kommt mahlt zuerst". Heißt weiterhin kann sich erstmal ein SF die Rechte holen, erst dann Diplomaten oder normale Mitglieder und zwar jeweils nach dem Datum der Erlangung der entsprechenden Rechte, also nicht der schnellste SF wird SG, sondern der dienstälteste SF bekommt den Posten angeboten. Lehnt dieser ab bekommt der nächste die Chance ggf. in Kombination mit einem Timer für die Annahme, der immer schneller wird um den Prozess nicht ewig zu ziehen.
    Bei normalem Mitgliederlimit von 40 und bspw. einem Tag Bedenkzeit wäre das eine Katastrophe, wenn alle die Zeit ausschöpfen. Daher wäre da eine Staffelung gut m.M.n. so alà das erste Mitglied dem es angeboten wird bekommt 1 Tag und dann halbiert es sich mehrfach (Zweiter = 12 h, Dritter = 6h, Vierter = 3h, Fünfter = 1,5 Stunden, Sechster 45 Minuten)bis es bei einer Mindestbedenkzeit (bspw. eben 45 Minuten) stehen bleibt.
 
Reaktionspunktzahl
0
Wollte nur mal noch in den Ring werfen, dass durch das skill system ja auch durch die neugründung eines Stammes ein Nachteil entsteht.

Bei einer Amtsenthebung könnte man das ja auch so einstellen, dass der alte sg zum sf wird oder eins drunter wird. Dann kann er den stamm nichtmehr auflösen.

wieso soll das ganze nur funktionieren, wenn der sg sich dem auch beugt?

und was wenn der sg bei 500pt rum gamelt, wenn ale anderen bald bei 2k sind? man ihn aber nicht ablösen oder rausschmeißen kann? (im early)
 
Reaktionspunktzahl
294
Bei einer Amtsenthebung könnte man das ja auch so einstellen, dass der alte sg zum sf wird oder eins drunter wird. Dann kann er den stamm nichtmehr auflösen.
Korrekt. Nur muss der Prozess der Amtsenthebung ja irgendwann starten und enden. Und in dieser Phase dazwischen kann man wohl kaum dem Stammesgründer seine Rechte verwehren. Parallele zur Realität: Solange ein US-Präsident nicht des Amtes enthoben ist, ist er halt im Amt inklusive aller Rechte und Pflichten, die das halt mit sich bringt.

Entsprechend kann ein unkooperativer SG, der sich halt von seinem Stamm hintergangen sieht dann halt schlicht den Stamm auflösen und/oder im Nachgang an eine erfolgreiche Herabstufung in der Stammeshierarchie halt immer noch den Stamm, der ihn "hintergangen" bzw. abgesetzt hat ebenfalls hintergehen und an Feinde verraten, selbst austreten etc. pp. und dann ist halt Essig mit der Erreichung des Ziels, das deine Idee ja hatte, nämlich, dass man unfähige/inaktive Stammesgründer loswird ohne, dass etwas davon an den Feind dringt.

und was wenn der sg bei 500pt rum gamelt, wenn ale anderen bald bei 2k sind? man ihn aber nicht ablösen oder rausschmeißen kann? (im early)
Dann ist man halt im Zweifel im falschen Stamm, wenn der Stammesgründer nichts taugt und muss diesen Stamm verlassen und die Leute erneut um sich scharen und es besser machen. Ein Stamm ist halt per se auch erstmal etwas was dem Stammesgründer gehört und nichts was den Stammesmitgliedern gehört. Insofern finde ich persönlich es auch völlig richtig, dass man einen Stammesgründer nicht gegen seinen Willen absetzen kann, zumal das eben, wie oben ausgeführt ohnehin zum scheitern verurteilt ist, weil der Stammesgründer so oder so seinem Stamm schaden zufügen kann, wenn er mit der Entscheidung seiner Absetzung nicht einverstanden ist.

Kurzgefasst:
Mein Verständnis von der Stellung eines Stammesgründers ist ein anderes als deines. Selbst bei deinem Verständnis eines Stammesgründers sehe ich aber nicht, dass die Idee geeignet ist das angestrebte Ziel erreichen zu können.