1. Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

    Information ausblenden

Kennzeichnungspflicht für Polizisten

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von IwanDerGroße, 26. Nov. 2010.

  1. Quelle:http://www.morgenpost.de/berlin-akt...tml?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

    Meiner Meinung nach sehr gut, jetzt sollten andere Bundesländer nachziehen!!
    Eure Meinung?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Nov. 2010
  2. simpsons3

    simpsons3 Gast

    Ich stimme dir voll zu.
    Drei Dinge machen einen Polizisten mächtig:
    1. Seine Uniform
    2. Machtmonopol des Staates
    3. Seine Anonymität

    Gerade aufgrund von Punkt 3 ist es schwer, einen Polizisten wegen eines Verbrechens im Dienst (z. B. Demonstranten verprügelt, Verkehrssündern zu hohe Strafen berechnen, ect.) zu belangen.
     
  3. Fre@ky N@@b

    Fre@ky N@@b

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Titanic hat es vorgemacht!

    [​IMG]
     
  4. Siehe Webfundstücke-Thread ;-)
     
  5. Fre@ky N@@b

    Fre@ky N@@b

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Siehe , ich lese gern Titanic und schaue mir nicht jeden Thread an ;)
     
  6. Ist ja kacke :(
    Die Polizisten sollen Anonym bleiben !
     
  7. Wtf??
     
  8. Enigma89

    Enigma89 Gast

    Naja, ich seh das kritisch.

    Gerade wenn wieder Krawallfans antanzen und mit übermäßiger Gewalt gegen die Polizisten vorgehen, bleibt denen nichts anderes übrig, als zu "härteren" Maßnahmen zu greifen (beachtet bitte die Anführungszeichen).
    Und wenn die dann von eben diesen Fans verklagt wird, weil man es gewagt habe, auf die eigene Gewalt reagiert zu haben, mutet das schon pervers an.

    Desweiteren könnten sich besagte Fans den Namen des Polizisten merken und diesem dann mal "zuhause besuchen".

    Mal abgesehen davon, dass die staatlichen Gerichtskosten und der Bürokratieaufwand nochmal steigen werden...
     
  9. halbesschwein

    halbesschwein

    Registriert seit:
    25. Aug. 2008
    Beiträge:
    8.301
    Zustimmungen:
    0
    ich weis auch net was ich davon halten soll. GIbt einfach zuviele dumme Menschen die das dann versuchen auszunutzen.

    Ich muß ja dann nichtmal mehr anwesend sein um Bullen anzuzeigen. o_O
     
  10. **Daniel**

    **Daniel**

    Registriert seit:
    5. Nov. 2008
    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    0
    Übergel dir erst was man an Kosten sparen könnte wenn Backsteine werfen straf frei wird.
    Das DU so ein Argument vorbringst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Nov. 2010
  11. int806

    int806 Gast

    Finde ich angemessen, sogar Soldaten haben Namensschilder. Überhaupt ist es doch üblich für Arbeitnehmer mit Kundenkontakt, Namensschilder zu tragen. Polizisten sind letztlich auch nichts anderes.

    ich stell mir gerade die friedvolle Ruhe in diesem Forum vor, wenn jeder account nur mit Veröffentlichung von Namen und Anschrift eingerichtet werden könnte...:mrgreen:
     
  12. MoosHammer

    MoosHammer Gast

    gegen namen auf den uniformen,
    für nummern auf den uniformen.

    die nummern können zugeordnet werden und erhalten die privatsphäre des polizisten.
     
  13. C1B1SE

    C1B1SE Gast

    Auf einer Demonstration o.ä. ruft die Menge dann halt "Henkt den Polizisten Max Mustermann" ;-) Weiß nicht ob das so sinnvoll ist.
     
  14. simpsons3

    simpsons3 Gast

    Passt scho.

    Problem:
    Nummern kann man sich schlecht merken. Wenn dann sollte das Polizeipräsidium und eine Polizistennummer stehen, weil die meisten Präsidien wohl kaum mehr als 999 Polizisten haben und dadurch die Nummer merkbar bleibt.

    Beispiel:

    P.-Präsidium Trier
    Beamter Nr. 475
     
  15. MoosHammer

    MoosHammer Gast

    ich denke, diese erkennungssache is eher für demonstrationen gedacht. da könnte man es nach hundertschaften ordnen.
     
  16. simpsons3

    simpsons3 Gast

    Auch für den Alltag ist das gut geeignet. Wie willst du nachprüfen, welcher Polizist dem Bürger, der sich beschwert (weil er tatsächlich vom Rechtsstaat Gebrauch macht und im Gesetzbuch nachschlägt), zu viel für die 50 km/h zu schnell berechnet hat?
     
  17. int806

    int806 Gast

    Verschlüsselt zuzuordnen ist auch ok.
     
  18. 39277-47-9

    39277-47-9 Gast

    Man könnte auch Pseudonyme verwenden, sodass die Polizisten halt "Rotkäpchen" oder "Gretel" heißen.
     
  19. Kimba03

    Kimba03 Gast

    lol, bin ich mal gespannt, wann da die ersten Bullen Besuch bekommen....dachte bei denen steht die Privatsphäre ganz oben?! o_O
    Fände es auch besser, wenn es so durchnummeriert würde wie simpson geschrieben hat! Kann man sich merken und ist erstmal anonym...
     
  20. simpsons3

    simpsons3 Gast

    lol, "Auf der Demo hat mich Rapunzel verprügelt!"
    "Ein Teletubbie hat mir letztens im Dienst den Mittelfinger gezeigt."
     
  21. Enigma89

    Enigma89 Gast

    -.-

    Ich red davon, wie die Klagen ansteigen werden, weil die Polizisten nun ein "Gesicht" haben und für jeden noch so kleinen und schwer nachweisbaren Pups verklagt werden.


    w0rd

    Dann lässt du dir eben die Dienstnummer vom Polizisten geben und beschwerst dich dann bei der Zentrale? :O
     
  22. Nix Name. Es laufen zu viele Bekloppte draußen rum als das ein Polizist mit seinem Name hausieren gehen sollte.
     
  23. **Daniel**

    **Daniel**

    Registriert seit:
    5. Nov. 2008
    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    0

    Wenn sich Demonstranten vermummen dürften wäre es ja ähnlich.
    Also am besten sind beide Seiten anonym.
     
  24. Enigma89

    Enigma89 Gast

    Du wirst mir doch zustimmen, dass Zivilklagen von der Anzahl her wesentlich mehr wären, als anderweitige.

    Eine Nummerierung oder Synonyme würden massive, "dumme" (also einfach mal so getätigte Klagen um der Polizei einen reinzuwürgen) reduzieren und sie auf Klagen reduzieren, die wichtig genug sind, dass man da auch hinterher ist.