• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

[Offen] Kirche

esisnumaso

Gast
Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich Welt 107, wo die Kirche ja aktiv ist.

Und zwar: Wenn ich ein Dorf außerhalb von meinem Kirchenradius angreife, habe ich dann Glauben oder nicht. Oder ist einfach nur relevant, ob das Dorf, woher die Truppen kommen, im Radius liegt?

Danke

/Niklas
 
Es ist nur wichtig, ob das Herkunfts-Dorf der Truppen gläubig ist.

Anders als bei Unterstützungen, wo das Zieldorf gläubig sein muss.
 

DeletedUser58513

Gast
Ich habe noch nie mit Kirchen gespielt.
Ich habe es so verstanden, dass Kirchen (Glaube) die Kampfstärke beeinflussen. Aber nur innerhalb des Radius.
Wenn ich ein Dorf in meinem Kirchenradius habe kämpfen doch deff und off mit 100%.

Ich greife ein Dorf an, das im Glaubensradius des Angegriffenen liegt. Unterstützungstruppen in dessen Dorf kämpfen auch mit 100 %, selbst wenn sie aus einem Dorf ohne Glaube kommen. Hat das unterstütze Dorf kein glaube, nutzt auch der Glaube der Unterstützungstruppen nichts.

Das hier aus der Hilfe irritiert mich: (Unterstützung)

Spieler A besitzt Dorf A, welches im Glaubensradius liegt und will von Spieler B das Dorf B adeln, welches keinen Glauben hat, da es außerhalb eines Glaubensradius des angreifenden Spielers liegt.
Warum hat ein Dorf keine Glaube, wenn es außerhalb des Glaubensradius des angreifenden Spielers liegt?
Was verstehe ich da falsch?
Es kommt doch darauf an, ob das angegriffene Dorf selbst in seinem Radius eine Kirche hat.
Sonst ergibt das ja alles keinen Sinn.

Die Hilfe ist ja mhr als dürftig. Gibt es eine vernünftige Seite, wo das mit dem Kirchen, Glauben und der Stratgie verständlich erklärt ist?
Ich lese was von Adeln, Kirche umsetzen usw. Ich blicke den Umfang der Bedeutung der Kirche noch nicht.
Die FoSu gibt zu viele Thrads aus. 19 Seiten mag ich echt nicht durchlesen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beim Angreifen muss das herkunftsdorf einfach gläubig sein
Wo das angegriffene dorf liegt ist dabei irrelevant

Beim Verteidigen das dorf was verteidigt.

Dh später kannst du save deff bereiche einfach ungläubig lassen um die paar bh plätze zu sparen ^^
 

DeletedUser58513

Gast
Danke, so habe ich das auch verstanden, aber kannst du mir den Satz erklären?
Der wäre dann nämlich falsch:
Spieler A besitzt Dorf A, welches im Glaubensradius liegt und will von Spieler B das Dorf B adeln, welches keinen Glauben hat, da es außerhalb eines Glaubensradius des angreifenden Spielers liegt.

Denn der Satz bedeutet, dass das angegriffene Dorf keinen Glauben hat weil es außerhalb des Radius des Angreifers liegt.
Es müsste dann heißen des angegriffenen Spielers (also B) liegt.
So ergäbe es Sinn.

Dh später kannst du save deff bereiche einfach ungläubig lassen um die paar bh plätze zu sparen .
Oops, darüber muss ich erst nachdenken. Das verstehe ich nicht.
Ich dachte ungläubige verteidign auch schlechter.
Wie gesagt, die Hilfe ist etwas knapp.
 
zu dem Satz:
"Welches keinen Glauben hat" bezieht sich auf das Dorf und nicht den Angriff
und da Dorf A gläubig ist, ist auch der Angriff aus Dorf A gläubig egal wo der hinläuft
und falls Dorf B geadelt wird muss er eine neue Kirche aufbauen, wenn er in Dorf B defensiv aktiv werden will :)

zu dem save ungläubig etc:
In der defensive muss nur das Dorf gläubig sein wo die deff steht. Das herkunftsdorf ist dabei egal ^^
und da du dich im save nicht verteidigen musst, könnte man dorf ein paar buden ungläubig lassen, weil das dorf eh nicht angegriffen wird (damit meine ich so Buden die ganz am Kartenrand sind :) )
 

DeletedUser58513

Gast
zu dem Satz:
"Welches keinen Glauben hat" bezieht sich auf das Dorf und nicht den Angriff
und da Dorf A gläubig ist, ist auch der Angriff aus Dorf A gläubig egal wo der hinläuft
und falls Dorf B geadelt wird muss er eine neue Kirche aufbauen, wenn er in Dorf B defensiv aktiv werden will :)
Ok, ich hab zu viel gefettet. Es geht um diesen Teil der Aussage.
" da es außerhalb eines Glaubensradius des angreifenden Spielers liegt."

Der Glaubensradius des Angreifers ist bezüglich Verteidigung und Unterstützung des Angegriffenen doch völlig egal. (Außer er greift mit Truppen an, die nicht in seinem Glaubensradius sind.)
Es zählt doch der Glaube des angegriffenen Dorfs. Und da ist es doch völlig schnuppe, ob das im Glaubensradius des Angreifers liegt.

Habe ich echt derart Textverständnisprobleme?
Der Satz sagt doch aus, dass das angegriffene Dorf (B) deshalb keinen Glauben hat, weil es nicht im Glaubensradius des Angreifers (A) liegt.

Wenn A mit gläubigen Truppen angreift, greifen die auch außerhalb seines Kirchenradius mit 100 % an.
Wenn B innerhalb seines eigenen Kirchenradius liegt, verteidigt es sich ebenfalls mit 100 %. Nur wenn das angegriffenen Dorf nicht in seinem eigenen Kirchenradius liegt, kämpft es nur mit 50 %. Aber keinesfalls kann doch der Glaube des B nicht abhängig vom Kirchenradius des A sein.

Was blicke ich nicht?
 
Spieler A besitzt Dorf A, welches im Glaubensradius liegt und will von Spieler B das Dorf B adeln, welches keinen Glauben hat, da es außerhalb eines Glaubensradius des angreifenden Spielers liegt. Wenn Spieler A nun von Dorf A aus das Dorf B von Spieler B angreift, so kämpfen die Truppen von Spieler A mit 100% Kampfkraft (Dorf liegt im Radius) und von Spieler B mit 50% Kampfkraft (Dorf hat keinen Glauben). Ist das Dorf geadelt so steht im Dorf als Unterstützung der Begleitschutz des letzten AG's. Der Begleitschutz kämpft bei Angriffen auf das Dorf nun mit 50% Kampfkraft, da das Dorf weiterhin keinen Glauben hat.
Das ist verdammt umständlich formuliert und durchaus missverständlich. Der Schreiber wollte wohl die Situation schildern, wenn Spieler A ein Dorf von Spieler B adeln will. Der erste rote Satz bezieht sich auf die Adelung und daher auf den "potentiellen Glauben" im Falle einer Adelung. Das wird nur im Kontext mit dem nachfolgenden roten Satz klarer. Das blau markierte soll wohl die Begründung bzw. die Feststellung sein, dass B eben auch keinen Glauben in Dorf B hat.

Oder der Schreiber hat sich einfach geirrt :D
Aufjedenfall spielt der Glaube des Angreifers keine Rolle für die Kampfkraft der Truppen des Verteidigers.
 

DeletedUser58513

Gast
@MiBri
Danke, endlich versteht mich - bzw. den Satz - jemand ;)

Die Hilfe ist also auch aus deiner Sicht falsch formuliert? Der Satzteil "da es außerhalb eines Glaubensradius des angreifenden Spielers liegt" muss weg.
Oder gibt es beim Adeln spezielle Glaubensregeln?

Eindeutiger wäre dann: (wenn man einen Nebensatz zum Glauben des B unbedingt behalten will)

Spieler A besitzt Dorf A, welches im Glaubensradius liegt und will von Spieler B das Dorf B adeln, welches keinen Glauben hat, da es außerhalb seines eigenen Glaubensradius liegt.
Alternativ:
Spieler A besitzt Dorf A, welches im Glaubensradius liegt und will von Spieler B das Dorf B adeln, welches keinen Glauben hat, da es außerhalb des Kirchenradius des angegriffenen Spielers liegt.

Wie gesagt, den Satzteil am besten streichen.
Wer ist denn für die Hilfe zuständig?

EDIT: Ich sehe grade, die Wiki der Schweiz, scheint besser zu sein, da steht es korrekt. Nämlich ohne den Nebensatz.

Spieler A besitzt Dorf A, welches im Glaubensradius liegt und will von Spieler B das Dorf B adeln, welches keinen Glauben hat. Wenn Spieler A nun von Dorf A aus das Dorf B von Spieler B angreift, so kämpfen die Truppen von Spieler A mit 100% Kampfkraft (Dorf liegt im Radius) und von Spieler B mit 50% Kampfkraft (Dorf hat keinen Glauben). Ist das Dorf geadelt so steht im Dorf als Unterstützung der Begleitschutz des letzten AG's. Der Begleitschutz kämpft bei Angriffen auf das Dorf nun mit 50% Kampfkraft, da das Dorf weiterhin keinen Glauben hat.
 
"Falsch" nicht unbedingt, aber "unnötig verwirrend" allemal.
Wo man Gerade beim Thema "Wer ist denn für die Hilfe zuständig" ist:

Gibt es eigentlich Bestrebungen seitens Inno/der CMs (@marabee , @Antimacht )die Hilfe weiter auszubauen bzw. vorhandene Artikel (bei Bedarf) zu vervollständigen/ergänzen? Bei den meisten Gebäuden "fehlen" beispielweise in der deutschen Version die Zeitfaktoren, die in der schweizer Version vorhanden sind, allerdings nicht mit den Werten der .net Version übereinstimmen (Stufe 24 und 25, höchstwahrscheinlich Rundungsfehler).
 

DeletedUser58513

Gast
"Falsch" nicht unbedingt
Das sehe ich anders. Wenn man den Satz richtig liest und versteht, ist die Aussage definitiv falsch. Aber mir soll es egal sein, es ist ja jetzt geklärt, dass Dorf B nicht deswegen keinen Glauben hat, weil es außerhalb des Radius des Angreifers ist.

Nicht nur das. Viel schlimmer ;)
Auf W174 ist es sogar so, dass die Beuzeitverkürzung trotz Ausbau des HG gar nicht eintritt.
Hab nun schon 2 Stufen ausgebaut und die Bauzeit der Gebäude hat sich nicht verkürzt.
Habe den Support schon angeschrieben.

Thx
 
Es gibt soweit ich weiß ein minimum bei jedem Gebäude unter das die Bauzeit nicht sinken kann. Es kann sein, dass es daran liegt (das minimum ist etwas die Bauzeit der ersten / zweiten Stufe)
 

DeletedUser58513

Gast
Es gibt soweit ich weiß ein minimum bei jedem Gebäude unter das die Bauzeit nicht sinken kann. Es kann sein, dass es daran liegt (das minimum ist etwas die Bauzeit der ersten / zweiten Stufe)
Ah, ok. Supp prüft das.

Abr was total cooles. Habe gerade durch Zufall entdeckt, dass ich 1200 PAPunkte geschenkt bekam. Anscheinend für jedes Jahr 100 Points.
Oha, dann werde ich wohl einige verschenken müssen, falls ich bald die Lust verliere *lach*.
Bzw. muss mal nachlesen, ob und wann die verfallen.
 

DeletedUser58513

Gast
Ok, thx. Fühl mich langsam wie ein noob, weil ich echt kaum noch was weiß von früher.
Aber ok, nach so vielen Jahren die ich nicht mehr spielte, ist das ja kein wunder.
Hauptsache ich weiß noch wie man baut, offt, defft und timed *gg*
 

Lindi

Team
Ok, thx. Fühl mich langsam wie ein noob, weil ich echt kaum noch was weiß von früher.
Aber ok, nach so vielen Jahren die ich nicht mehr spielte, ist das ja kein wunder.
Hauptsache ich weiß noch wie man baut, offt, defft und timed *gg*
Das Game an sich ist noch gleich...nur paar Variationen drin, die das ganze bissl flexibler und interessanter machen :)
 

Antimacht

Community-Management
"Falsch" nicht unbedingt, aber "unnötig verwirrend" allemal.
Wo man Gerade beim Thema "Wer ist denn für die Hilfe zuständig" ist:

Gibt es eigentlich Bestrebungen seitens Inno/der CMs (@marabee , @Antimacht )die Hilfe weiter auszubauen bzw. vorhandene Artikel (bei Bedarf) zu vervollständigen/ergänzen? Bei den meisten Gebäuden "fehlen" beispielweise in der deutschen Version die Zeitfaktoren, die in der schweizer Version vorhanden sind, allerdings nicht mit den Werten der .net Version übereinstimmen (Stufe 24 und 25, höchstwahrscheinlich Rundungsfehler).
Grundsätzlich wollen wir auch das Wiki wieder aktualisieren. Davor gilt es aber leider erst noch einige andere Dinge auf Schiene zu bringen :)