• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Segeln

  • Themenstarter DeletedUser131627
  • Startdatum

DeletedUser131627

Gast
Hi zusammen,

da ich begeisterter Segler bin und mich sehr gewundert habe, wieso es zum besten Sport auf der Welt noch keinen Thread gibt, habe ich nun einen Thread zum Segeln eröffnet! :):cool:

Segelt hier sonst noch wer? Was segelt ihr? Wo segelt ihr?
Wer guckt sich segeln im Fernsehen an oder verfolgt es (z. B. Kieler Woche, Americas' Cup, Volvo Ocean Race, Olympia)?

Hoffe Thread ist/bleibt/wird mehr oder weniger aktiv *freu* :p

Liebe Grüsse
Flo
 

Reisone

Inventar
Team
Bekannte Segeln regelmäßig, Binnengewässer und ein bis zwei mal im Jahr auch Meer (Karibik oder Mittelmeer). Chartern sich dann fürs Meer immer ein Schiff und fahren dann im Verband mit 5-8 Schiffen.

Da fahre ich ab und an mal mit. :)
 
Vater hat Segelschein, dementsprechend bin ich im Sommer auch 1-2mal auffem Wasser ;)
Wo? Bodensee!

Meer folgt iwann auchnoch hoffe ich :D
 

DeletedUser147770

Gast
Durfte bisher nur mit der Beluga II (Greenpeace) von Hamburg nach Kiel und ein wenig auf der Ostsee mitschippern.

Aber so etwas macht wirklich super viel Spaß.....bestimmt erst recht in der Caribic!...ein Traum für`s
Rentenalter!
Ansonsten befriedige ich meinen Segel-Drang eher mit dem Fallschirm und manchmal auch mit einem Gummiboot,
da unsere Schiffe im Job ja keine Segel mehr haben. ;-)

http://www.wohlfahrt-edv.de/album/Technik - Technique/GSG9 Schnellboot.jpg
http://www.airrich.de/Fallschirmsport/Funjump/Fallschirmspringen_boot1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeletedUser147770

Gast
Ich segel nicht. Mich würde es allerdings mal reizen, bei voller Fahrt auf der Gorch Fock II zu sein und alles was dazugehört zu erleben.
Ja, mal eine kleine Tour auf der Gorch Fock z.B. beim "Tall Ships Races" von Newcastle (GB)
nach Bergen (Norwegen)....aber die Warteschlange zum Mitsegeln reicht bestimmt schon bis Kapstadt,
erfordert vorher evtl. auch eine größere "Spende" und blinde Passagiere werden wohl immer noch einfach
über Bord geworfen.....! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeletedUser131627

Gast
Verfolgt sonst noch jemand hier den America's Cup? :)
Das wird immer spannender. Nun steht es 8:4; denkt ihr Oracle Team USA schafft es noch? :D
 

moo-men

Gast
Jo hier, Oracle wird es machen, Geld plus Unfähigkeit holt ihnen das Ding
 

DeletedUser131627

Gast
Das hat Dean Barker jetzt gerade recht versaut mit der Wende. Er hätte Wegerecht gehabt und dann setzt er sich so weit ins Lee von Oracle, die mit so nem Speed ankommen; der Fehler kostet ihnen das Rennen! :S

E:// 8:8 morgen wird's spannend :mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

moo-men

Gast
Ich hab bisschen das Gefühl, Oracle hat NZL nur verarscht am Anfang und versucht es zum langen Cup zu machen (besser für Medien und deren horrende Preise für das Village). So eine Leistungssteigerung in wenigen Tagen ist eigentlich zu krass.

@Indra: Barker hatte kaum Möglichkeiten, seine einzige Chance war vor bzw leicht unterwenden und ihn dann nach Luv abzuquetschen. Wäre er weiter gefahren hätte Spithill ihn einfach geduckt, an der Begrenzung gewendet und wäre dann beim nächsten Cross entweder schon weggefahren gewesen oder hätte NZL zum Penalty gezwungen.
 

DeletedUser83251

Gast
Ich hab bisschen das Gefühl, Oracle hat NZL nur verarscht am Anfang und versucht es zum langen Cup zu machen (besser für Medien und deren horrende Preise für das Village). So eine Leistungssteigerung in wenigen Tagen ist eigentlich zu krass.
Das denke ich nicht, dafür war es einfach zu knapp. Ohne den schweren Fehler von nzl, als sie fast gekentert sind, hätten sie schon gewonnen. Oder die 500m als sie über dem 40 min Limit lagen. Das der Wind so schwach bleibt und die Fahrt dadurch so lange dauert konnte oracle nie im Leben einschätzen.

Naja in spätestens 3h (wenns Wetter passt und kein Wal unterwegs ist^^) werden wirs wissen, ich wünsche nzl das sie den Cup holen, damit die Regeln wieder Massentauglicher werden und natürlich auch Barker der ja jetzt schon mehrmals den Cup verloren hat.
 

DeletedUser131627

Gast
@Indra: Barker hatte kaum Möglichkeiten, seine einzige Chance war vor bzw leicht unterwenden und ihn dann nach Luv abzuquetschen. Wäre er weiter gefahren hätte Spithill ihn einfach geduckt, an der Begrenzung gewendet und wäre dann beim nächsten Cross entweder schon weggefahren gewesen oder hätte NZL zum Penalty gezwungen.
Das Unterwenden ist schon mit "normalen" Booten extrem schwer. Wie will man das denn bitte, ausgenommen mit Glück oder Zufall, bei so einem Cup mit Booten, die an die 30 Knoten fahren, schaffen?

Er hätte weiterfahren und dann erst oberhalb von Oracle wenden sollen. Anschliessend versuchen Oracle abzudecken und sie so zur Wende zwingen. Wenn dies zu knapp geworden wäre, dann wäre ich einfach weitergefahren; aber die Aktion, die er machen wollte ist, wie bereits gesagt, quasi ein Ding der Unmöglichkeit.
 

moo-men

Gast
Er hatte einen guten Zeitpunkt, er hat Upwind Foiling von Oracle unterschätzt. Weiterfahren und drauf wenden wäre nichts geworden, da er schnell durch Boundary zurückwenden muss und dadurch viel verliert. Weiterfahren war auch keine Möglichkeit, weil er Oracle den Vorteil der Stromdeckung unter Alcatraz gibt und selber durch die ganze Strömung bis zur Küste ballern muss.
 

DeletedUser131627

Gast
Er hatte einen guten Zeitpunkt, er hat Upwind Foiling von Oracle unterschätzt. Weiterfahren und drauf wenden wäre nichts geworden, da er schnell durch Boundary zurückwenden muss und dadurch viel verliert.
Spätestens dort hätte Oracle auch wenden müssen; also hätte er nichts verloren gehabt...
 

moo-men

Gast
Spätestens dort hätte Oracle auch wenden müssen; also hätte er nichts verloren gehabt...
Doch weil er eine Wende mehr fährt und nicht Oracle decken kann beziehungsweise nicht dadurch gewinnen kann. Sein Plan war Oracle zur frühen Wende hin zur schlechten Seite zu zwingen.

Ich verstehe nicht warum Davies so früh wendet am Gate, er muss so eine Wende mehr machen, kann nicht die Strömung ausnutzen, man zwingt Spithill so nie zum zurück wenden und geht so sofort auf den Speedvergleich den sie immer verlieren
 

DeletedUser83251

Gast
Ich verstehe nicht warum Davies so früh wendet am Gate, er muss so eine Wende mehr machen, kann nicht die Strömung ausnutzen, man zwingt Spithill so nie zum zurück wenden und geht so sofort auf den Speedvergleich den sie immer verlieren
Naja um fair zu sein, hatten sie die ganze Zeit (außer gestern und heute) immer den besseren Speed. Also ist es durchaus legitim darauf zu gehen.
 

moo-men

Gast
Ich meinte damit das Emirates sofort am Gate auf den Speedvergleich geht und den verliert Emirates.

Schade das der nächste Cup noch langweiliger wird, Emirates steht angeblich vor dem Ausstieg des Sponsoring und andere Teams können sich den Wahnsinn von Ellison nicht leisten... Alles nur damit Ellison immer wieder den Cup verteidigen kann. Die schönen Zeiten von 2007, wo noch 11 oder 12 Teams dabei waren, sogar ein deutsches... Oder 2009, wo man den Cup sogar bei ZDF gucken konnte... Auch wenn der Cup eine Farce war.
Und leider müssen solche Boote beibehalten werden, alles was langsamer wäre, ist langweilig für nicht-Segler als Zuschauer.

Versteht mich nicht falsch, das Finale war unglaublich, aber wer den Louis Vuitton Cup geguckt hat, weiß was ich meine.
Wobei ehrlich gesagt waren matchracing technisch von den 19 Finalrennen vielleicht 3-4 wirklich spannend bis zum Ende, die anderen waren maximal bis zum Gate spannend, da einer auf der Kreuz einfach 3 Knoten schneller war.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeletedUser83251

Gast
Ich meinte damit das Emirates sofort am Gate auf den Speedvergleich geht und den verliert Emirates.
Letztendlich hatten sie am Ende das langsamere Boot und Oracle hat auch keinen großen Fehler gemacht... Ich weiß nicht was sie geändert haben, aber es war sehr wirkungsvoll. Ich denke nicht, dass nzl das ganze Rennen hätte abdecken können.

Und leider müssen solche Boote beibehalten werden, alles was langsamer wäre, ist langweilig für nicht-Segler als Zuschauer.
Naja, solange die Segel beibehalten werden, bleiben die Geschwindigkeiten im Großen und Ganzen erhalten. Das teure ist allerdings der Rumpf, so wie ich das verstanden habe. Nzl hatte ja schon angekündigt, dass sie beim Rumpf wieder auf ältere und billigere Techniken setzen wollen (ich hab den Namen vergessen). Hoffentlich sieht Oracle das auch ein.
Ob man dann auch "fliegen" könnte (ich kann das richtige Wort nicht schreiben^^) weiß ich nicht.

Wobei man sagen muss, dass beim LV Cup die Spannung dadurch entstand, weil viele (auch nzl anfangs nicht) nicht mit dem Boot perfekt umgehen konnten.
Bei den letzten Rennen im Americas Cup konnten dann beide Teams fast fehlerfrei Segeln und es entschied nur mehr das schnellere Boot (und ab und an ein grober Taktikfehler). Sobald man im Rennen sieht wer das schnellere Boot hat ist es wie ein Formel 1 Rennen mit 2 Autos wovon deutlich schneller fährt. Also nicht wirklich spannend.
 

moo-men

Gast
Sie hätten die Kreuz zumindest besser beenden können, jedoch haben sie das gleich durch die Wende verhauen. Wenn ich langsamer bin und schlechtere Wenden fahren, kann ich nicht auf Speedvergleich gehen und eine Wende mehr fahren. Man muss dann über das Aussegeln einer Seite gewinnen.

Ja deswegen war der von 2007 oder die davor viel spannender vom seglerischen her, weil die Boote einfach gleich waren und es nur darum ging, wer die bessere Taktik hat.
Das Großesegel ist auch extrem teuer, durch die Wingtechnologie.
Ich sehe die Gefahr, dass Oracle bzw Ellison das genau anders sieht, denn er tut alles, damit die Chance eines Challenger Sieges gering ist (siehe die Gerichtsfarce für den 2010er Cup, wo sich Oracle den Cup erklagt hat). Und bei solchen Grenzbooten ist ein Budget, welches mehr als dreimal so groß wie das der Konkurrenten ist, ein sehr großer Vorteil. Bei Monohullbooten sieht das anders, wo Oracle es nicht mal in den Americas Cup schaffte, immer im LV Cup scheiterte.

Foiling heißt das Wort ;)