• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Truppen auswärts stationieren und von dort weiter schicken ohne das sie vorher zurück müssen

Reaktionspunktzahl
0
Nr.
____
Frage / Anforderung
________________________________________________________________________________
Antwort / Idee
____________________________________________________
1.Titel deiner Idee:Habe keinen und Idee ist auch nicht ganz ausgereift. Gibt aber kein Brainstormingbereich hier im Forum. Ansonsten Titel vom Thread.
2.In welchem Bereich des Spiels wünscht du eine Änderung?
Bitte Beschreibe hier, welchen Bereich des Spiels deine Idee betrifft.
Beispiele: Awards, Endgame Dominanz, Premium Depot etc.
Im allgemeinem Spiel. Versammlungsplatz.
3.Bitte beschreibe hier, wie die betroffene Funktionalität/das Feature, zu dem du eine Idee hast, aktuell funktioniert:Ich kann Truppen versenden. Als Beispiel kann ich Truppen aus einem Dorf in einem weiter entfernten Dorf als Standdeff stationieren. Wenn sich die Front verschiebt und die Deff in dem Dorf nicht mehr benötigt wird muss ich die Truppen zurück schicken bevor ich diese wieder in ein anderes Dorf stelle.
Wenn sich die Front nur um paar Felder nach vorne verschiebt kann es sehr gut sein, dass das vorherige Dorf nicht mehr gedefft werden kann oder muss.
Statt das ich die Standdeff aus dem gedefften Dorf einfach befehle vorzurücken und das neue Dorf abzusichern und sie so nur paar Stunden läuft muss ich sie zurück ins Heimatdorf schicken den langen Rückweg warten und dann den ebenfalls längeren Hinweg zum neuen Dorf.
Ich finde das tatsächlich unlogisch. Genauso wie ich es unlogisch finde, das wenn ich einen Angriff mit Rammen losschicke und den Kampf gewinne aber alle Rammen kaputt gehen und die überlebenden Truppen nicht in der Geschwindigkeit der langsamsten überlebenden Einheit zurückkommen, sondern in der Laufzeit von Rammen.
4.Hier kannst du nun Beschreiben, was genau deine Idee ist und inwiefern diese die aktuelle Funktionalität beeinflusst oder verändert:
Bitte Beschreibe hier deine Idee sachlich.
Meine Idee ist, dass ich Truppen in Dörfern stationieren kann und sie aus den Dörfern heraus weiter versenden kann ohne das sie wieder zurück ins Heimatdorf müssen, um einen neuen Befehl auszuführen.
5.Bitte lass uns hierüber wissen, inwiefern deine Idee der Community das Leben einfacher oder das Spiel besser gestalten könnte. Bleibe dabei bitte sachlich und konkret. "Weil die Idee gut ist" und ähnliches zählt nicht ;)In meinen Augen verändert das das Spiel extrem.
Jetzt bin ich ehrlich, dass mir das Spiel schon so sehr gut gefällt und ich so grundsätzlichen Neuerungen eher skeptisch gegenüberstehe. Aber die Idee habe ich schon seit Jahren im Kopf und ich finde die kann mal diskutiert werden ggf. am Ende mal ausprobiert werden.
Es gibt dem Spiel nämlich mehr Dynamik bietet mehr taktische Möglichkeiten und ist für mich auch realistischer.
Was mit Deff wie oben beschrieben funktioniert geht auch mit Off.
Off Dörfer in einem Dorf sammeln und aus diesem heraus die jeweiligen Offs einzeln heraus auf feindliche Dörfer schicken können.
6Welche Bedenken siehst du aktuell hinsichtlich deiner Idee / Welche Nachteile könnten eine solche Umstellung mit sich ziehen?Keine Bedenken. Optimierung der Idee und schlussendliche finale Idee soll mit Hilfe der Community erarbeitet werden.
7.Wenn du zusätzliche Informationen zu deiner Idee mitteilen möchtest, die in den oberen Punkten keinen Platz gefunden haben, darfst du dich hier nochmal austoben und weitere Details mitliefern:Ich hoffe ich habe meinen Grundgedanken logisch erklären können.
Die genaue schlussendliche Ideenformulierung würde ich gerne hier mit interessierten erarbeiten.
Es gibt momentan noch das Element der Festung im Spiel. Das finde ich aber total unausgereift und die Festungen haben bis auf das verlängern des Stammesskill im späteren Verlauf überhaupt keinen Verwendungszweck mehr. Das sind aber die Einzigen Dörfer, wo paar mehr Truppen draus bewegt werden können.
Klar ist auch, dass keine Millionen an Truppen in Dörfern geparkt werden sollen aus dem sie dann mit kurzen Laufzeiten überall hin versendet werden.
Das muss natürlich begrenzt werden. Ich habe überlegt, ob das nicht zum Beispiel mit der alten Bauernhofregel kombiniert werden kann.
Desweiteren, wenn ich so drüber nachdenke, können so natürlich gut Aktionen Offensiv wie Defensiv vorbereitet werden. Was ich natürlich bezwecken möchte. Um die taktischen Möglichkeiten noch zu ergänzen stelle ich die Frage in den Raum: Warum können Wachtürme keine feindlichen Unterstützungen laufen sehen?
Ich meine das ist doch auch unrealistisch. Wenn ich einen Wachturm habe, der die feindlichen Truppenbewegung sehen könnte, warum sieht der nur Angriffe auf einen selbst?
Wenn der rein theoretisch sehen könnte, wo der Gegner Off und Deff stationiert in der gleichen Anzeige wie aktuell, dann könnte der Vorteil den der Aktion ausführende Stamm hat etwas ausbalanciert werden.
Und es bietet nochmal mehr Spannung und taktische Spielerein.

Abschließend sei gesagt das ist jetzt von mir kurz aufgeschrieben und alles nicht genau durchdacht, obwohl ich diese Gedanken schon vor Jahren hatte.
Aber damals gab es schon das Forum nicht mehr so und dann kam lange Spielpause etc.
Seit also bitte nachsichtig mit mir, wenn das jetzt nicht perfekt durchdacht ist.
Würde mich freuen, wenn mir da paar von Euch helfen, weil ich die Idee per se eigentlich ganz cool finde :)

Zuletzt bearbeitet: 12. Jun 2020
 
Reaktionspunktzahl
0
Gab doch früher mal das Herrlager, wenn ich mich nicht täusche, was im Prinzip dasselbe getan hat wie deine Idee im Offensiven Bereich. Konntest die Truppen aus dem Stamm an einem Punkt sammeln und von dort aus losschicken. Ich weiß jetzt aus dem Kopf nicht mehr warum das Feature aufgegeben wurde.
 
Reaktionspunktzahl
0
Gab doch früher mal das Herrlager, wenn ich mich nicht täusche, was im Prinzip dasselbe getan hat wie deine Idee im Offensiven Bereich. Konntest die Truppen aus dem Stamm an einem Punkt sammeln und von dort aus losschicken. Ich weiß jetzt aus dem Kopf nicht mehr warum das Feature aufgegeben wurde.
Hab nie einen Server mit Heereslager gespielt, aber ich könnte mir vorstellen, dass es
1. Implementierungsprobleme bei den Funktionen gegeben haben könnte (wie bei der Festung)
2. Zu sehr auf Masse des Stammes setzt, mehr Truppen in einem Angriff sind stärker als mehr Verteidiger auf einmal verschicken können -> Angreifer im Vorteil

Generell zur Idee: Klingt interessant, aber nicht mehr wirklich mit dem, was aktuell DS ist, vereinbar. Ich meine, wenn man Truppen von a nach b nach c verschieben kann, ist eine Front nicht mehr so stabil. Sobald mal ein Dorf fällt, kann der Angreifer ja sofort dort eine volle Off stehen haben - er muss sie ja nur aus einem anderen Dorf verschieben. Das sorgt zusammen mit der Bauernhofregel für deutliche Nachteile für den Verteidiger, die auch ein anderer Wachturm nicht ausgleichen würde. Abgesehen davon, dass es für die Zuordnung der Truppen Probleme geben würde. Wenn ich aktuell mit einer Off ein Dorf angreife und es stirbt die Hälfte der Off, dann läuft die andere Hälfte der Off zu ihrem Heimatdorf zurück und kann immer genau einem Bauernhof zugeordnet werden. Wenn ich hingegen aus 10 Dörfern je 1/10 Off in ein Frontdorf zusammenziehe, und dann diese Off zur Hälfte verliere, muss ja geklärt werden welche Truppen aus welchem Dorf jetzt genau gestorben sind. Sind da jetzt in 5 Dörfern die ganze Off gestorben, in 10 Dörfern die Hälfte oder irgend eine andere Zusammensetzung? Das sorgt für komische Verhältnisse beim Rekrutieren neuer Einheiten. Immerhin kann ja entweder in der Hälfte rekrutiert werden oder in allen Dörfern.

Grundsätzlich fände ich das ganze interessant, aber würde das lieber in einem neuen Spiel sehen als in DS reingequetscht.

Warum ein Angriff bei dem alle Rammen sterben mit Rammenlaufzeit zurückläuft, kann ich auch nicht erklären, das wäre denke ich eine gute Neuerung die allerdings ihren eigenen Ideen-Thread bräuchte :D
 
Reaktionspunktzahl
0
Grundsätzlich finde ich die Idee interessant, aber diese verschiebt doch gewaltig das Gameplay. Da z.B. durch Wachturm stationieret Def schnell auf die wesentlichen Zieldörfer umzuschieben wäre... egal ob an Front oder sonst wo. Damit habe ich ja quasi nur noch Flexdef und gerade Standdef muss einfach wohl überlegt sein.
Dennoch finde ich den Gedankengang gut, wenn man Truppen von a nach b und nach c versetzen kann ohne Zuhause erst wieder frische Butter einpacken zu müssen. Vielleicht hilft da auch eine Begrenzung oder man gräbt tatsächlich, wie bereits angesprochen, dass Heereslager noch einmal aus.

Wenn überhaupt, macht es in meinen Augen jedoch nur für Defs Sinn, da bei Offs die LZ ja schon wichtig sind und es nicht sein kann, dass ich aus einem Zeckendorf auf einmal 200 Offs versenden kann, nur weil ich die dahin stationiert habe... wenn ich das so schreibe, klingt es aber doch irgendwie sexy... aber verändert komplett das Gameplay!

Warum ein Angriff bei dem alle Rammen sterben mit Rammenlaufzeit zurückläuft, kann ich auch nicht erklären, das wäre denke ich eine gute Neuerung die allerdings ihren eigenen Ideen-Thread bräuchte :D
Finde ich eigentlich ganz logisch... eine trauernde Reisegruppe, kann nicht so dynamisch sein, wie eine erfolgreich gewesene ;)
Inhaltlich unlogisch, ja, aber hey... wir bauen Pferde aus Lehm und spielen eigentlich nur mit Terrakotta Armeen
 
Reaktionspunktzahl
0
Also ich habe mir das nicht so vorgestellt, dass Truppen zusammengezogen werden können und dann als eine Einheit versendet werden können.
Also würden Truppen in einem Dorf sterben in dem die Truppen aus mehreren Dörfern zusammengestellt sind, dann würde sich nichts ändern, wie es aktuell ist.

Was ich mir Offensiv vorstelle wäre z.Bsp. das ein Dorf mit Bauernhof 30 mehr (eventuell auch zeitlich begrenzt) Truppen als die Dorf eigenen versorgen kann. Als Beispiel könnte gesagt werden das mehr an Truppen entspricht umgerechnet 5 Offs.
Jetzt könnten Spieler, die weiter weg von der Front sind, zum Beispiel ihre Offs in Dörfern von Spielern stationieren, die ihre Dörfer hinter der Front haben.

Bei einer Aktion könnten die Truppen dann in einem kleinerem Zeitraum auf den Feind geschickt werden und dadurch das die langen Laufzeiten wegfallen kündigt sich die Off Aktion nicht so zeitig an.

Und genauso könnte sich Defensiv auf eine Aktion vorbereitet werden in dem in strategischen Knotenpunkte "Verteilerzonen" errichtet werden.

Bei Wachturm Welten könnte der Wachturm die Funktion bekommen, dass er alle gegnerischen Truppenbewegungen, die durch seinen Radius laufen, erkennt.
So könnte erkannt werden, wo der Gegner seine Offs oder Deffs für Aktionen stationiert.
 
Reaktionspunktzahl
0
Kritisch, also könnte ein ganzer Stamm seine Offs in die Bunker an der Front mit +/- 2h Lfz Stationieren und dann um 6 Kurz loggen und alles herausschicken auf die Front? Da bleibt quasi keine Zeit mehr, um vernünftig zu reagieren.

Zum Wachturm Thema, sofern der Gegner nicht Unmengen an Zecken in einem hat, schaut man einfach bis wohin ein 20er WT Bewegungen aufdeckt und Stationiert kurz vor der WT grenze seine Truppen... was sind da dann die Laufzeiten? 6/7 Std?
Das wäre zwar etwas mehr Zeit, aber um vernünftig zu Deffen zu wenig Zeit, gerade wenn man sich Nachts den Wecker stellt um abzuschicken.

auf Non-WT Welten wäre Front Spielen dann ja ein Albtraum... da kann man sich quasi 24/7 auf Stammes-Aktionen mit 1000+ Offs von ~2-4 Std Lfz einstellen.
 
Reaktionspunktzahl
0
Nein der Stamm kann eben nicht seine Off Truppen in die Frontbunker stellen und dann um 6 Uhr alle loggen lassen und dann laufen die Offs auf die Gesamte Front des Feindes in dem Gebiet innerhalb eines Vormittags. Weil die externen Deff Truppen (SD) natürlich auch zusätzliche Kapazitäten brauchen. Da wäre kein Platz für die Offs.

Wenn die eigene Front ungedefft ist, dann wäre das rein theoretisch denkbar.
 
Reaktionspunktzahl
0
Dann stellt man es halt in Offbuden in Frontnähe und hofft das diese mal nicht random ne Off abbekommen.

Weil die externen Deff Truppen (SD) natürlich auch zusätzliche Kapazitäten brauchen
Unterscheidet man dann in Unterstützungen und Stationierungen?
Sowie du das hier erklärst nämlich eher nicht, den dann würde das auch bedeuten das man nur eine gewisse Anzahl an BH Plätzen für SD(Unterstützungen) pro Dorf hat bei deinem Bsp. mit den "5 Offs stationiert pro Dorf mit BH 30" wären das ~100k BH Plätze.. also 50k Dual, damit dann eine Größere Offaktion wegdeffen ohne Flexen zu können wäre nicht so nice. (ohne booster etc ~11/12 Offs?)

Ich verstehe das System aber ich denke es ist nicht so gut durchdacht, eine Möglichkeit wäre, wenn man sagt, man kann entweder ein Dorf Unterstützen (SD soviel man mag ohne Begrenzung) oder Truppen in einem Dorf Stationieren (mit Begrenzung)

Dennoch bin ich da der Meinung das es gerade Offaktionen auf einen EXTREM anstrengend macht und gefühlt fast nie vernünftig zu Deffen sind, da man die LFZ von 1000+ Offs extrem minimieren kann - auch wenn man selbiges mit Flexdeff machen könnte, kann man idR nie so richtig Predicten wo die Offaktionen stattfinden und man würde nur relativ sinnfrei seine Flex Deffs an der gesamte Frontlinie iwo verteilen in der Hoffnung das sie in der Nähe ist.

E: zu der "Idee" das WTs auch Unterstützungen sehen können, die der feind schickt.. klar ist es unlogisch das sie es nicht können, aber wenn sie es könnten, kann man dem feind quasi auch eine liste schicken mit Dörfern die SD haben und welche leer sind... der feind wird dann automatisch die Dörfer wo UTs hinlaufen meiden... oder willst du künftig, wenn wer SD anfordert, immer alle umliegend 20 Dörfer mit fake UTs unterstützen? das würde das Spiel nur unnötig kompliziert machen mMn.
 
Zuletzt bearbeitet:

bobydeluxe

Team
Reaktionspunktzahl
0
Gab doch früher mal das Herreslager, wenn ich mich nicht täusche, was im Prinzip dasselbe getan hat wie deine Idee im Offensiven Bereich. Konntest die Truppen aus dem Stamm an einem Punkt sammeln und von dort aus losschicken. Ich weiß jetzt aus dem Kopf nicht mehr warum das Feature aufgegeben wurde.
Ich meine gelesen zu haben, dass die offizielle Begründung war, dass das Feature praktisch nicht benutzt wurde von den Spielern bzw unbeliebt war.
 
Reaktionspunktzahl
0
Reaktionspunktzahl
0
Das würde das Spiel wirklich SEHR verändern. Dass es für Angriffe nicht umsetzbar ist wurde inzwischen deutlich dargelegt. Bleibt also noch die Möglichkeit das direkte weitersenden nur für Unterstützungsbefehle zu erlauben. Das würde dann wiederum das Verteidigen bei größeren Angriffen auf viele Dörfer stark erleichtern und der Verteidiger würde einen (starken) Vorteil bekommen. Wenn jetzt z.B. auf Dorf 1, 2 und 3 zu unterschiedlichen Zeiten Offs und AGs laufen kann ich momentan entweder aus dem Save Deff schicken um alle drei Dörfer zu verteidigen (wenn ich genug habe) oder die gesamte Deff in eines schicken und dementsprechend weniger Truppen verlieren (Mehr Deff Truppen = weniger Verluste pro Angriff). Mit der Idee könnte ich evtl. die egsamte Deff nach Dorf 1 schicken und wenn der Angriff dort vorbei ist weiter nach 2 und 3. Dabei würde ich dann insgesamt weniger Truppen verlieren als wenn ich die Deff von Anfang an in 3 Teile hätte teilen müssen.
Natürlich gibt es noch viele andere Optionen auf besagte Situation zu reagieren, was ich meine ist aber hoffentlich deutlich geworden.

Abgesehen davon wäre man allgemein an der Front mit der Deff viel flexibler, gerade im Lategame wo die Laufzeiten Save - Front z.T. mehrere Tage lang sind wäre das ein immenser Vorteil.

Ja es wäre realistischer, aber in einem Spiel mit Realitätsbezug zu argumentieren halte ich für weniger sinnvoll :D