• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Totes Tier, ja oder nein?

  • Ja, ich esse Dinge die ne Mama hatten

    Abstimmungen: 764 91,5%
  • Nein, igitt

    Abstimmungen: 71 8,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    835

hoegi1973

Gast
Bin ebenfalls leidenschaftlicher Fleischesser, akzeptiere aber selbstverständlich auch, wenn jemand kein Fleisch essen möchte. Womit ich Probleme habe: Nicht wenige Vegetarier (oder Veganer, das sind die schlimmsten) fühlen sich aufgrund ihres Verzichts auf Fleisch als so eine Art "bessere Menschen" und glauben, andere "bekehren" zu müssen. :evil:
 
Ich liebe Fleisch. Rind, Schwein, Geflügel,... Njamm! Ich hab auch gar nichts gegen ein Steak, das noch schön blutig ist. :)
 

perditaX

Gast
Bei uns wird auch Fleisch gegessen. Der Leitsatz von meinem Freund "Fleisch ist mein Gemüse" naja ich ess gern mal was "grünes"... hab ich eben alles für mich :mrgreen:
Letzte Woche waren wir schick essen, hab zum ersten Mal Pferd gegessen und es war echt lecker.
Gleich hör ich alle schreien, das arme Pferd. Dann müsst ihr aber auch sagen die arme Kuh, das arme Schwein, das arme Huhn, der arme Fisch,....
Wenn man Fleisch isst sollte man mit zweierlei Maß messen ;-)
 
also ich ess fleisch. ich könnt das gar nicht aushalten kein fleisch zu essen. und man brauch die nährstoffe des fleisches für den körper. ohne fleisch hat man nämlich keine kraft. udn sons schönes rinder oder straußensteak vom grill, noch leicht blutig. is doch was leckeres^^
 

St.Paul

Gast
Ich bin Vegetarier, weil ich Pflanzen hasse!
Tod diesem wiederlichen grünen Gestrüpp! Esst was grün ist und was sich nicht essen lässt muss dann eben geraucht werden!
 

People=Shit!

Gast
Ich esse gerne Schnitzel,Fischstäbchen, solches Fleisch eben, was nicht blutig ect. ist.
Z.B. So halb rohes Steak kann ich gar nicht essen, da wirds mir schlecht..
Und dass, weil ich mal bei einer Schlachtung zu gesehen habe...
Das Schwein tut mir verdammt Leid, wenn man gepackt wird mit den Kopf nach Unten angebunden wird und auf einmal einem die Kehle durchgeschnitten wird..
Da vergeht mir echt der Apetit.

Mit Eier,Milch ect. hab ich hingegen kein Problem.
Warum auch? Solang sie zumindest net aus Käfighaltung kommen ;)


Also bin ich so viertel Vegetarier..Ein bisschen komisch..
Aber wenn ich ein Schnitzel denke, denk ich nicht sofort an eine brutale Schlachtung, hingegen wenn die Mutter grade in der Küche mal Fleisch mit dem Messer zurecht schneidet und dann in die Pfanne wirft, dann verdrehts mir den Magen...


Mit vegetarier hab ich kein Problem, sie akzeptieren ja auch die "Fleischliebhaber".
 

stucked

Gast
Was versteht ihr unter Vegetarisch??

1. Fleisch nicht zu essen weil es eben mal "gelebt" hat, oder
2. Fleisch nicht zu essen weil es einem einfach nicht schmeckt?

Auf mich trifft 2. zu.

Ich finde an Fleisch einfach nix gut schmeckendes, manchmal mal ein bisschen Hähnchen, Pute, aber das wars dann auch schon!

Das einzige was ich gut finde sind Würste, die haben für mich einen viel besseren Geschmack als Steaks, Bauchfleisch-Müll usw... ;)
 

Spinoc

Mrs. DS 2013
Man brauch die nährstoffe des fleisches für den körper. ohne fleisch hat man nämlich keine kraft.
Sorry aber das ist schwachsinn ^^

Sicher sind im Fleisch viele wichtige Nährsthoffe aber wenn du dich als Vegetarier richtig ernährst fehlt dir genausowenig an Nährstoffen wie einem Fleischesser der sich anständig ernährt. Und das ohne irgendwelche Vitamin oder Eisen Pillen ;-)

Was versteht ihr unter Vegetarisch??

1. Fleisch nicht zu essen weil es eben mal "gelebt" hat, oder
2. Fleisch nicht zu essen weil es einem einfach nicht schmeckt?

Auf mich trifft 2. zu.
Vegetarier ist Vegetarier egal ob aus Grund 1 oder 2 Geworden. Bei mir trifft mittlerweile beides zu. Ausschlaggebend war damals aber 1.

Unterschiede gibt es lediglich darin ob dieser z.B. Fisch isst und/oder Eier verspeist. Oder eben beides weg lässt.
 

stucked

Gast
Unterschiede gibt es lediglich darin ob dieser z.B. Fisch isst und/oder Eier verspeist. Oder eben beides weg lässt.
Das sind dann Veganer :)

Ich meinte auch eigentlich eher um was es hier geht!
Klar ist man auch Vegetarier wenn man Fleisch nicht mag.

Das was Dome sagt stimmt echt nicht, heutzutage kann man alles wieder durch Chemie ausgleichen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Spinoc

Mrs. DS 2013
Es geht auch ohne Chemie wie ich bereits sagte.

Wenn du zu den Eiern und Fisch zusätzlich Milch und Honig weg lässt, also sämtliche Tiererzeugnisse, dann erst bist du Veganer.

Es gibt mehrere Vegetarier Arten die ich jetzt net unbedingt näher erläutern mag ;-)
 

xy-4321

Gast
In Bio (oder so ähnlich hieß das Fach) habe ich mal gelernt, dass es x (genaue Zahl habe ichvergessen) Aminosäuren gibt. Der Körper kann aber nur etwa 2/3 davon selber produzieren. Also brauchst du irgendwoher das andere Drittel. Andere Tiere können diese produzieren und dich damit dann versorgen...
Aber, wie man an den vielen Vegetariern, die auch durchaus ein hohes Alter erreichen, sehen kann, scheint man auch ohne dieses Drittel auszukommen...

Ich esse selber Fleich, akzeptiere aber die vegetarischen Wünsche anderer Leute (eine Freundin von mir ist Vegetariern und ein bisschen freunschaftliches Gestichel ist da schon drin^^)...
 

der balrog

Gast
Ich esse alles,hauptsache essen.Und wer sagt,das die keine Probs mit Gammelfleisch haben?Die essen halt vergammelte Möhren...
 

PurePoison

Gast
Fleisch esse ich für mein Leben gern, auch wenn ich nicht unbedingt ein rohes Stück Rind gleich in der Metzgerei sein muss *Gelini zuzwinker*

Und am besten ist doch immer noch ein Fleisch mit viel Salat.
Ich versuche gerade mich Abends ohne Kohlehydrate satt zu bekommen, und da ist Fleisch, mit Salat oder Gemüse, einfach eine gute leckere Möglichkeit.
 

Woody21

Gast
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg! <--StudiVZ-Gruppe - Ich bin drin :)

Es gibt nichts schöneres, als ein paar herrlich saftige Steaks zum Angrillen (vorzugsweise im Februar) und zum Abgrillen (vorzugsweise im Januar). Ich bekomm eigentlich schon die Krise, wenn zu Hause die Wurst alle ist und ich mir ein reines Käsetoast machen muss.

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg! <--SchülerVZ-Gruppe - Ich bin drin :)
 

Tr4pZ

Gast
Ich selbst könnte ohne Fleisch nur schwer leben.
Erst gestern auf nem Bday - wo es kein Fleisch gab - ist mir aufgefallen, dass da doch was fehlt, einerseits ist es ein anderes Sättigungsgefühl, andererseits fehlt der Geschmack.

Allerdings kann ich es auch nachvollziehen, dass man Vegetarier wird aus ethischen oder - umgekehrt wie bei mir - aus geschmacklichen Gründen.

Als Saarländer ist man doch irgendwie glücklich wenn man seinen Schwenker gegessen hat oder ein Würstchen oder so ... hmm ohne ist für mich schwer. Oder dann mal in Bayern in Urlaub, was gibts dann besseres als Weißwürste oder Haxe und auf der Rückfahrt durch die Pfalz dann ein Schnitzel? -.- Beilage sollte natürlich nicht fehlen.

Veganer oder nicht ist auch die Sache eines jeden Vegetariers doch hab' ich da so meine Bedenken, da ich einige Angehörige hatte, die Veganer waren (was jetzt nicht heißt dass die tot sind sondern nur, dass es jetzt nichtmehr so ist) und dadurch regelrecht impotent geworden sind. Selbst nach 15 Monaten haben es die 2 Paare, die in meiner Familie als Veganer gespeist haben, nicht geschafft ein Kind zu zeugen. Danach sind sie zum Doktor und der hat festgestellt, dass es am fehlenden Verzehr von tierischen Produkten/Erzeugnissen gelegen hat. 2 Monate, nachdem sie dann - wenn auch zunächst widerwillig - wieder Fleisch gegessen haben, hat es dann aber geklappt.

Wobei es natürlich möglich wäre die fehlenden Nährstoffe durch Chemie auszugleichen. Doch kann mir wahrscheinlich jeder zustimmen wenn ich sage, dass Veganer, die wirklich Wert auf ihre Esskultur legen, im größten Teil der Fälle auch darauf verzichten werden sich den Körper mit Chemie vollzustopfen wenn es auch auf natürliche Art geht und ihnen bewusst wird, dass etwas fehlt.

Am wichtigsten finde ich aber, jedem seine Esskultur zu lassen. So legen die Vegetarier, die mir bekannt sind, Wert darauf, dass wenn sie mal auf nem Geburtstag sind, die Salate ohne Speck oder sonstige Sachen, "die mal Mama hatten" sind, dafür gibt es dann aber auf den Geburtstagen von jenen kein Fleisch -.- Naja ... irgendwo ist das ja auch nicht ganz fair :p Wenn ich daran denke, dass wir mal Gäste hatten, die uns sogar noch einen Vorwurf gemacht haben, wie unverschämt es wäre, in ihrer Gegenwart (an unserem Tisch) Fleisch zu essen wird das nicht gerade besser. Doch solche Personen stellen sicherlich die Ausnahme dar, daher:
Pro Meinungsfreiheit, in meinem Fall pro Fleisch und contra Anti-egalwas xD
 

Razorblade1992

Gast
Ich esse auf jedenfall Fleisch ich glaub ohne fleisch geht schon gar net mehr
 

yunn

Gast
Könnt ohne Fleisch eigentlich auch nicht leben... eigentlich weil ichs noch nie probiert habe;-)
@Vegetarier:Esst kaninchen die fressen euch das essen weg:mrgreen:
 

KissCola

Gast
zu meinem vorgänger

das kaninchen essen überlassen wir euch ;D immerhin esst ihr doch fleisch oder? ^^
 

Dominicx

Gast
Ich war einmal beim AldiSüd (lange her) in Pforzheim und hab mich gewundert warum es hier so nach Fleisch riecht. Ich fahre ca. 500m weiter was entdecke
ich eine riesige Fleischfabrik. Seitdem ich das weiß meide ich das Gebiet. Fast jede viertelstunde fährt in Tiertransporter zur Fabrik und bringt neues Schlachtvieh.
Ich habe mal mit einem Bauern gesprochen. Er brachte auch schon einmal eine Kuh zu dieser "Fabrik". Einmal und nie wieder. Ich sag euch da ist Hostel ein Kaffeekränzchen dagegen. (keine weiteren Einzelheiten)
 

Gelini

Gast
Ich habe den großen Vorteil, dass ich in einer Stadt wohne wo sehr viel Wert auf Bio gelegt wird, bzw. an der Uni eine Mensa habe wo ausschließlich mit Bioprodukten gearbeitet wird.

Wie hört man derzeit in der Rattatouille -Reklame:
"Du bist was Du isst"

Und ich denke es stimmt. Ich esse lieber und kaufe auch Produkte womit.. ja sagen wir, ich erkaufe mir ein gutes Gewissen dabei.
In Zeiten wo Lebensmittel immer teurer werden, grad jetzt erst Milch, Butter, Käse etc. muss ich allerdings anerkennen, dass man auch wirtschaftlich rechnen muss und moralische Bedenken beim Füttern der Familie dann sicherlich in den Hintergrund treten.

Gedanklich zufügen muss ich dann allerdings auch, dass ich dann nicht nachvollziehen kann wie McFress, WürgerKing und der Absatzmarkt für Gammelfleisch no. 1 der Döner Imbiss solche Zuwachsquoten haben.

G.
 

eplaner

Gast
Ha, grad die 100 bei der Umfrage voll gemacht ;)
Natürlich Fleisch!
Hammer Titel "Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!" *weghau :mrgreen:
 
esse auch fleisch aktzeptiere jeden der keines isst denn jeder soll doch essen was er will.
ich aktzeptiere was sie essen sie hoffentlich was ich esse