• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Webfundstücke

Menapier

Gast
http://www.mogelpower.de/forum/thread.php?thread_id=174305

Wenn jemand was zum Lachen gebrauchen kann, dann isser hier richtig!
Story: ICh spanne in einer Mädchenumkleide und werde an meiner "Aua"-Stelle berührt. Soll ich das melden? xDDD
Wuhahahaha... ich hab mir natürlich nicht alles durchgelesen, dass ist echt:mrgreen: :mrgreen: ... geschiet dem Typen übrigens recht, hats nötig bei den kleinen Mädchen zu spannen, soll er sich halt ne Freundin suchen (obwohl jetzt will ihn sicher keine mehr:twisted: )
 

kajjjil

Gast
Und wenn du dir von einer halbnackten 6-Klässlerin in die Eier treten lässt, weil du grad die Tür zu deren Umkleide "aufgebrochen" hast dann werte ich ihr Verhalten als angemessene Umsetzung der darwinistischen Gesetze.
den teil find ich am besten^^
 
looool was für ein schlappschwanz da wollte sich ganz klar jemand profilieren... geschieht ihm recht :mrgreen:


achja falls ihr ein gemüseeintopf rezept braucht:

omas rezept :mrgreen:
 

Ridiculuss Raufbold

Gast
So jetzt gibts ein paar Witze:



Ein Kerl kommt in eine Bar, geht zum Barkeeper hin und sagt: 'Pass auf, ich hab ne Wette für dich! Ich wette mir dir um 300 Dollar, dass ich es bringe, in dieses Glas da drüben zu pissen, und es geht nicht ein Tropfen daneben!' Der Barkeeper sieht sich das Glas an und dieses Glas, es steht gute 3 Meter weg und er sagt: 'Warte, versteh ich das richtig ? Du wettest also mit mir um 300 Dollar, dass du es bringst, von da, wo du stehst, da rüber zu pissen in dieses Glas, und es geht nicht ein Tropfen daneben ?' Der Gast sieht den Typ an und sagt: 'Ja, so ist es!' Der Barkeeper sagt: 'Junger Mann, die Wette gilt!' Der Kerl sagt: 'Okay, es geht los, es geht los...' Zieht sein Ding raus, sieht das Glas an, Mann. Er denkt fest ans Glas, denkt fest ans Glas, ans Glas, ans Glas, denkt fest ans Glas, Glas, an seinen Schwanz, Schwanz, Glas, Schwanz, Glas, Schwanz, Glas, fest ans Glas, Schwanz, Glas, Schwanz, Glas, Schwanz, Glas... Und dann... Pffffffuuuuuusschh, läßt er's laufen! Und er... pißt die ganze Bude voll... pfffffffhhhh! Er pißt auf die Bar, er pißt auf die Hocker, auf den Boden, auf das Telefon... pfffffffhhhh, auf den Barkeeper, pfffffffhhhh, er pißt einfach überall hin, nur... kein Tropfen in das ******-Glas! Klar? Okay! Also, der Barkeeper, der lacht sich darüber natürlich den Arsch ab, er ist 300 Dollar reicher! Und er - die Pisse tropft ihm vom Gesicht - ... er sagt: 'Du bescheuerter Idiot, Mann! Du hast alles getroffen, außer dem Glas! Du schuldest mir 300 Dollar, Guter!' Der Kerl sagt: 'Entschuldige mich, nur eine kleine, winzige Sekunde.' Geht in die hintere Ecke der Bar, wo gerade 'n paar Jungs ne Partie Billard spielen. Er läuft zu ihnen rüber, - flüster, flüster -, kommt zurück zum Tresen und sagt: 'Hier, bitte, Mr. Barkeeper! 300!' Und der Barkeeper fragt: 'Worüber freust du dich so, Blödmann ? Du hast gerade 300 Dollar verzockt!' Da sagt der Kerl: 'Siehst du diese Typen da? Ich hab grad mit jedem um 500 Dollar gewettet! Ich sagte, ich pisse auf deine Bar, pisse auf den Boden, pisse auf dein Telefon und pisse auf dich, und du wirst deshalb nicht bloß nicht wütend auf mich sein, du wirst dich darüber freuen!'... Ist doch zum Totlachen, oder?! Du wirst dich darüber freuen..."


Indianerhäuptling "Rote Kappe" reitet in die Siedlung um ein Kondom zu kaufen.
Der Ladenbesitzer verkauft ihm eins und der Indianer reitet nach Hause.
Am nächsten Tag kommt der Indianer wutentbrannt in den Laden:
"Pariser Nixgut ! Pariser buuumm !!"
Naja, denkt der Ladenbesitzer, musst du ihm halt ein stärkeres Kondom geben.
Nach ein wenig Suchen findet er ein Grösseres mit extradicker Gummihaut.
Am nächsten Tag kommt der Indianer schon wieder !
"Pariser nixgut ! Pariser buuumm !!!"
Denkt sich der Ladenbesitzer "oh schitt, was mache ich jetzt"
Plötzlich hat er eine Idee. "Moment !" Sagt er zum Indianer.
Rennt nach hinten in die Werkstatt und baut den Gummischlauch von einem alten Fahrrad aus.
Dann schneidet er 30 Zentimeter davon ab und näht ein Ende zu, und gibt es dem Häuptling.
Am nächsten Tag kommt der Indianer wieder in den Laden, dem Besitzer wird schon ein wenig mulmig.
Brüllt der Indianer: "Pariser guuut !, SQUAAAAAAAAAAAW BUUUUUUMMM !!!"


"Herr Ober, ich habe genau gesehen, dass Sie den Daumen in der Suppe hat-
ten !!!"
"Äh, naja, Sie haben recht, wissen Sie, ich habe ein Geschwür am Daumen,
das soll ich warm halten ..."
"Dann stecken Sie sich Ihren Daumen doch in den Arsch !!!"
"Naja, das mach ich normalerweise auch, aber wie soll ich das machen, wenn
ich zwei Suppen bringen soll?"


Zwei Männer haben sich an der Bar kennen gelernt und wollen klären,
wer der Coolste ist.
"Neulich komm ich nach Hause und finde meine Frau mit einem Fremden im
Bett. Ich hab mich bei den beiden entschuldigt und ihnen weiterhin viel
Spass gewünscht. Das fand ich sehr cool von mir!"
Der andere zuckt mit den Schultern.
"Ich finde noch cooler war ICH, weil ich als Du reingekommen bist weiterbumsen konnte !"


Kommt Herr Wachmeister nackt zur Arbeit. Die Kollegen fangen schon an zu lachen, und einer Fragt verwundert: "Du, Gerd, was ist denn in dich gefahren?" -"Jaaa, weißt du, ich komm doch gerade von der Dorffeier. Zuerst haben alle getanzt, und auf einmal ist alles still geworden. Da kam eine süße Biene auf die Bühne uns schrie: "Alle alten Schachteln raus!" Und alle alten Weiber gingen raus. "Alle Mädels ausziehen!" Und alle Mädels haben tatsächlich alles ausgezogen. "Auf den Boden und Beine breit."
Und wieder haben alle auf sie gehört." Da kam sie mit: "Alle Männer ausziehen!" Und wir haben auch alles ausgezogen. Da ging das Licht aus. Da kam sie noch mal mit "Alle Männer an die Arbeit!" Und ich bin dann sofort hierher....


In der Kneipe zwei Kumpels: "Wie verhütest Du eigentlich ?"
"Tja, ich benutze Kondome."
"Und, irgendwelche Probleme damit?"
"Nö, ich nehme sie nur zum Pinkeln und Bumsen ab."


Anzeige in der Zeitung: "Suche Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal"


Gummibärchen-Mamma ist bereits im neunten Monat schwanger. Und
Gummibärchen-Papa ist schon sehr gespannt auf das Gummibärchen-Baby.
Als Gummibärchen-Mamma die ersten Gummibären-Wehen verspürt, ruft
Gummibärchen-Papa die Gummibärchen-Rettung. Und schon nach wenigen
Minuten erreichen sie die Gummibärchen-Geburtenklinik.
Die Gummibärchen-Schwestern bringen Gummibärchen-Mamma sofort in den
Gummibärchen-Kreissaal, während Gummibärchen-Papa sichtlich nervös
und aufgeregt den Gummibärchen-Gang auf und ab läuft.
Nach Stunden ist es soweit: Der Gummibärchen-Primar empfängt
Gummibärchen-Papa und teilt ihm freudestrahlend mit:
"Alles gesund und wohlauf!" " Und, Herr Primar, was haben wir denn bekommen?"

"Ein GELBES!"


Ein hübsches Mädchen kommt in einen Stoffladen und will sich Material für ein Kleid kaufen. Auf die Frage, wie teuer denn der gewünschte Stoff sei, bekommt sie vom Verkäufer zur Antwort:
"Einen Kuss pro Meter." ...
Sie lässt sich zehn Meter einpacken und verabschiedet sich mit den Worten:
"Die Rechnung übernimmt meine Großmutter..."


Franz liegt auf seinem Sterbebett. Seine Ehefrau hält die Nachtwache bei
ihm. Sie lässt seine zitternde, zerbrechliche Hand nicht los und Tränen
rinnen an ihrem Gesicht entlang. Sie betet und durch ihr Beten
weckt sie ihn aus seinem leichten Schlaf auf. Ausgemergelt sieht er zu
ihr auf und seine weißen Lippen bewegen sich schwach. "Liebste Helga."
Flüstert er leise.
"Sei ruhig, mein Liebling." antwortet sie. "Ruhe dich aus Pssst, sprich
nicht." Doch er gab keine Ruhe. "Helga," sagt er in einer müden Stimme.
"Ich...Ich muss dir etwas gestehen." Schweiß rinnt ihm über die Stirn,
seine Hand verkrampft sich. "Du musst mir nichts gestehen", antwortet die
weinende Helga. "Es ist alles in Ordnung, schlaf. Schlaf."
"Nein, Helga. Nein. Ich muss in Frieden sterben. Ich..." er holt pfeifend
Luft.
"Ich habe mit deiner Schwester, deiner bester Freundin, ihrer besten
Freundin und deiner Mutter geschlafen!" "Ich weiß," antwortet Helga ihm
beruhigend. "Darum habe ich dich ja auch vergiftet, mein Schatz."
hammer der is ja mal göttlich xD
den Trick muss ich mir merken;-)
Fuck der is soooo gut^^*tränen Lach*
 
Hier ne nette geschichte für euch.

Also los ging die ganze Sache so ca. 2 Monate nach meinem 17. Geburtstag. Da bekam ich auf einmal nichtnur Post von nervigen Leuten mit DNS-Ähnlichkeiten sondern auch noch vom Ministerium für Abenteuerspielplätze in Entwicklungsländern. Die meinten also, ich sollte den anbeiliegenden Bogen wahrheitsgemäss ausfüllen. Naja, zu diesem Zeitpunkt war mir wahrscheinlich alles sooo egal, dass ich mich wirklich gefreut habe. Da will jemand mit mir spielen? Sag' ich nicht nein zu. Erstmal angerufen und gemeint, ich könnte nicht lesen & hätte den Brief eh nicht bekommen. Der Sachbearbeiter war verwirrt. Nachdem ich den Bogen dann insgesamt 3 mal besaß, füllte ich alle drei aus. Da mir jeweils noch ein "Empfänger zahlt Porto"-Couvert an's Kreiswehrersatzamt zustand, empfand ich es als durchaus patriotisch und durchaus sinnvoll, diese Briefe auch zu nutzen. Nun hatte mein Sachbearbeiter diese drei Bögen, einen Liebesbrief und ein Nacktfoto von Mariella Ahrens. Natürlich bekam ich einen vierten Bogen, denn irgendwie kamen diese militärisch-souveränen Schlaufüchse dann wohl doch auf die Idee, jemand der bei "Name:" so schicke Sachen wie "Geilsaft Joe" oder "Suckobert Fuck" einträgt und bereits im Phantasialand Wehrdienst geleistet hat, könne wohl auch die restlichen Angaben nur schwerlich wahrheitsgemäss beantworten. Den vierten Bogen habe ich dann in den Mülleimer geschmissen. Nun kam vor ca. 1 Monat mein Musterungsbescheid. Und hier beginnt eigentlich der Hauptspass.

Am Vortag der Musterung hab' ich eigentlich nur zwei Packungen polnische Zigaretten geraucht, zweieinhalb Sixpacks Bier getrunken und fast nichts gegessen. Körperlich war ich also am folgenden Morgen ein absolutes Wrack. Dann noch das Frühstück weggelassen und fertig war die Inkarnation aller Misanthropie, die in meiner Brust tobte. Der Termin war für 7.00 angesetzt, um 10.30 stand ich vor dem Kreiswehrersatzamt. Sonnenbrille an, nicht geduscht, keine Sportzeug dabei, Digitalkamera auf Bundeswehrgelände. Ich war mir eigentlich ziemlich sicher, die Checkliste durchgegangen zu sein, nichts vergessen zu haben und mich auf den Spass stürzen zu können.

Als erstes fing ich an, alles zu fotografieren. Natürlich auf Gelände unserer Freunde von der GeStaPo nicht gern gesehen, aber ich hatte eigentlich vor diesen Bericht mit Fotos zu verzieren. Meine Kamera musste ich nach 10 Minuten unter Androhung von Gewalt abgeben. Schade. Aber die beiden juvenil-trendigen Hippie-Soldatenmäuschen an der Rezeption dieses martialistischen Luxusbordells waren auch lustique, wie der frankophile Teil meiner Seele zu schreien scheint. Bermerkt jemand die Verdichtung an Fremdwörtern? Genauso begann ich meinen "Ich geh euch allen auf die Klöten"-Feldzug gegen das Personal. Sonnenbrille weiterhin auf, schrecklich jovial und so ziemlich das arroganteste Miststück überhaupt. Ich habe mich geliebt, in diesem Augenblick. Einfach herrlich. Nun die Dialoge an den einzelnen Stationen (auszugsweise):

1. Datenaufnahme:

Soldatenbürschchen1: "Name?"
Ich: "Die Uniform steht Ihnen, mein postlobotomischer Freund!"
Soldatenbürschen 1 & 2 kichern
Soldatenbürschen2: "Wie heissen Sie?"
Ich: "WAS GEHT SIE DAS VERDAMMTNOCHMAL AN?"
Soldatenbürschen1: "Äh... Entschuldigen Sie, aber wir müssen das wissen."

Ich erzähle ihnen dreimal Blödsinn woraufhin sie dreimal die unendliche Dummheit aufbringen, tatsächlich in ihren Unterlagen nach "Brauner, Hans" und derartigen Wortwitzen zu suchen. Ich darf mich schlussendlich setzen, flirte aber immernoch - ich Päderast ich - mit Soldatenbürschchen 1 & 2. Diese Luder...

2. Ärztliche Untersuchung (Auszüge):

Medizinmann: "Haben Sie Drogenerfahrung?"
Ich: "Ja, Sie auch?"
Medizinmann (verstört): "Was denn so?"
Ich erzähle von jeder Droge die mir gerade einfällt. Halte Blickkontakt und lächle nicht. Er frisst es. Mir fällt zu spät ein, was ich vergessen habe:
Medizinmann (schluckt): "Auch Heroin?"
Ich: "Hab' ich nur mal verkauft."

Danach hatten wir noch Spass mit Kniebeugen (ich erwähnte die starken Zigaretten, oder?), einer Unterhaltung über den Natursekt Fetisch des Arztes - "Urin in Pappbechern? Wenn Sie mir gesagt hätten, dass Sie auf sowas stehen, hätte ich Ihnen ein Glas mitgebracht." - und meine Blutzuckerwerte. Er meinte, ich solle mich anders ernähren. Wirklich kluger Mann.

3. Ethisch-moralische Untersuchung (Auszüge):

Miliz-Mama betritt den extrem martialisch dekorierten Raum. Eine absolute Turboemanze im Indio-Look. Mein Puls macht sich bemerkbar. Ich muss seit 2h dringend lachen und habe es bisher ausgehalten. Nach dieser Untersuchung ist Pause, aber es wird schwer.

Miliz-Mama: "Könnten Sie auf Menschen schiessen?"
Ich: "Ja, ich will!"
Miliz-Mama: "Wie bitte?"
Ich: "Ich meine... Klingt ja saugeil, wo muss ich unterschreiben?"
Miliz-Mama: "Auch auf unschuldige Menschen?"
Ich: "Klar. Ich glaube sowieso nicht an sowas wie Unschuld. Christlich-dogmatischer Blödsinn."

Die Tante wird allmählich nervös. Ich merke dass ich dringend etwas frauenfeindlicher werden muss. Mein inneres Lachen ist inzwischen verstummt - es hat Blut in der Lunge.

Miliz-Mama: "Welcher Religion gehören Sie an?"
Ich: "Papiere-technisch bin ich evangelisch, aber konfessionell Mormone."
Miliz-Mama (lächelt, will Small Talk anfangen um die Situation abzukühlen): "Ach, Mormone? Die kenne ich nur aus dem Fernsehen... "
Ich: "Naja.. Promiskuität, freier Ephedringebrauch und Frauen ohne Stimmrecht. Was gibt's besseres?"

Miliz-Mama hält mir eine feministische Predigt über die Notwendigkeit eines Frauenwahlrechts. Ich kontere und verkneife mir dabei verzweifelt das Lachen. Schrecklich schwer.

Miliz-Mama: "Sind Sie rechtsextremer Gesinnung?"
Ich: "Das ist schwer. Ich trauere zwar um den Führer, aber bin ich deshalb gleich Nazi?"
Miliz-Mama (schluckt): "Sie halten Adolf Hitler also für eine grossartige Person?"
Ich: "Wollen Sie das etwa bestreiten?"

Miliz-Mama erhält daraufhin 5 Minuten Nachhilfe in Führerkunde und entlässt mich dann. Ich gehe draussen vor die Tür und lache minutenlang bis ich Angst kriege, mein Zwerchfell könnte reissen. Sollte es einen Gott geben, hat er mit mir gelacht. Herrlichstes Entertainment seit mittlerweile 3h. Göttlich.

4. Abschlussgespräch:

Sachbearbeiter: "Nun, Herr [lalala], Sie werden ausgemustert. T5. Sie müssen weder zu Bund noch Zivildienst."
Ich: "Och, schade."


Dies war mit Abstand einer der lustigsten Tage in meinem Leben. Ich danke der Bundeswehr für soviel Spass zum Nulltarif.