1. Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

    Information ausblenden

Wenn ihr an der Macht wärt....

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Passi-hh, 20. Okt. 2008.

  1. Dömel

    Dömel Gast

    Auf freiwilliger Basis ist nichts dagegen einzuwenden. Aber wenn es die Möglichkeit des Sitzenbleibens gibt und ein Schüler steht schwach: was wird der durchschnittliche (Annahme: nicht übermäßig motiviert) Lehrer wohl eher machen: Schüler so unterstützen, dass er nachzieht oder sitzenbleiben lassen?

    MfG Dömel
     
  2. Ist ein Argument. Aber jeder gute Lehrer wird einem Schüler auch helfen. Und die anderen... naja. Ist natürlich ein Problem.
     
  3. Westpoint

    Westpoint

    Registriert seit:
    8. Jan. 2005
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hab auch ein paar Ideen und versuche sie auch kurz zu erklären

    - Legalisieren von Gras und eine Steuer in Höhe der Tabak Steuer drauf erheben, erst ab 18 Jahre
    Erklärung: Wer den mist rauchen will der kommt sowieso dran, also warum nicht direkt auch eine Steuer drauf erheben

    - Jede Person die meint sich meint ins Krankenhaus saufen zu müssen die Kosten selbst tragen lassen oder durch den Erziehungsberechtigten
    Erklärung: Diese Person wird es wohl nur einmal machen und nie wieder

    - Bundesländer auf 5 Bundesländer reduzieren
    Erklärung: Kann nicht sein das wir 16 Bundesländer haben, die alle einen eigenen ganzen Verwaltungsaparat im Schlepptau haben

    - Maut auch für PKW's einführen, dafür KFZ-Steuer abschaffen und sowie Pendler-Pauschale erhöhen
    Erklärung: Wer nach Frankreich fährt kennt es, überall Mautstellen, warum nicht wir auch und dadurch Geld einnehmen durch die Touristen die die deutschen Straßen benutzen

    - Verstaatlichung der DB, Bus und Straßenbahn Firmen und diese dann Kostenlos machen für das Volk
    Erklärung: Kostet wahrscheinlich einen imensen Berg, aber dafür würden bestimmt einige aufs Auto verzichten und damit die Straßen entlasten

    na mir fallen demnächst bestimmt noch weitere sachen ein :)
     
  4. Molattow

    Molattow Gast

    wieso werde ich überall übersehen -.-
     
  5. Immelmann

    Immelmann

    Registriert seit:
    28. Apr. 2008
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Was meinste was los war als Deutschland noch 43 hatte? :mrgreen:
     
  6. faker01

    faker01 Gast

    Und wennst es wärst, würdest nicht lange an der Macht sein.

    Was glaubst, wieviele Auftragsmörder dich suchen würden?:mrgreen:


    Wie auch immer, ich würde mal versuchen die Propaganda zu reduzieren und dann machen, was ich für sinnvoll und durchführbar halte. zb mehr Atomkraftwerke
     
  7. Molattow

    Molattow Gast

    Lol, Wenn du Atomkraft so geil findest, kann der Castor ja in deinen Keller.

    Solarkraftwerke wie das in Spanien sind schon nützlich. Wasserkraftwerke auch !
    Auch Windkraftwerke an Küsten, etc.

    Würde zwar eine enorme Arbeit kosten, aber meine Zukunft ist es mir wert !
     
  8. Molattow

    Molattow Gast

    Find ich etwas übertrieben.
    Man muss umstände bieten, bei der der Hauptteil der Umweltverschmutzung (der ja durch Industrie kommt), verhindert werden kann.

    Verschmutzung von Individuen - Bußarbeit reicht da vollkommen aus.

    Ansonsten stimme ich dir soweit zu.
     
  9. faker01

    faker01 Gast

    Hab ja keinen, aber ich würde zu ein Atomkraftwerk ziehen:S
     
  10. La Metcla

    La Metcla

    Registriert seit:
    9. Juni 2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde es recht amüsant, wieviele denken, dass sie Deutschland besser machen könnten... und auf was für ausgefallene Ideen sie kommen - genial. :)
     
  11. Ja, voll. Sitzen wir weiter in unseren Ecken, die PolitikerInnen machen das schon. -.-
    Emo.
     
  12. ++Luki++

    ++Luki++ Gast

    ausgefallen ?
    ist kommunismus für dich so abwegig ?
    Wenn du keine Ahnung von Politik hast gibt halt keine Kommentare ab.
     
  13. Molattow

    Molattow Gast

    Es ist nun mal tatsache, dass man im bereich militär geld einsparen kann, das man wiederrum sinnvoll in BILDUNG investieren kann.

    Die Deutschen schreien immer wieder, Pisa, Pisa, Pisa !
    Die, die beim Pisa test am besten abschnitten, also die Finnen, die haben beispielsweise Klassengruppen von 15 Schülern.

    Es muss so viel für das Bildungssystem getan werden, und ich bin mir sicher dass meine Meinung bestimmt besser ankommt, als die der Zuständigen.

    -Beruf Lehrer attraktiver Machen, durch bessere Schulausstattung, aber auch Lohnerhöhung (wenn man schon 50 Mrd für Banken übrig hat, dann sind jägrlioch zusätzliche 5 Mrd für Bildung möglich, was man wieder bei der Bundeswehr einsparen kann), sodass mehr Lehrer eingestellt werden können, und kleinere Lerngruppen zustande kommen.
    -Lehrer schon im 2 Semester mit den "zu unterrichtenden" konfrontieren. Es kann nicht sein, dass man einen Bäcker 5 Jahre lang ausbildet, nur um rauszufinden, dass er Mehlallergie hat.
    -Wenn wir genug Lehrer haben, kann man das schlechtere drittel der Nutz und Hirnlosen Lehrer aussortieren.
    -Zahlreiche Schulen Renovieren. Es gehen gerüchte rum, dass der Putz an den Wänden, mit dem Kalk in den Köpfen der Lehrer um die Wette rieselt (@V.Pispers :mrgreen:)
    -Flächendeckend Ganztagsschulen anbieten, weil die Eltern mittlerweile eigentlich garnichts mehr mit "Erziehung" der Kinder zu tun haben, weil sie einfach nicht genug zeit haben.

    Ich bin zwar kein Bildungsgenie, aber das muss man auch nicht sein, um zu erkennen, dass das aktuelle Bildungssystem MIST ist.
     
  14. micha66

    micha66

    Registriert seit:
    3. Sep. 2006
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich an der macht wäre...

    ... würde ein bürgergeld in höhe hartz-IV eingeführt, dafür staatsgelenktes arbeitslosengeld, kindergeld, kindererziehungsgeld, hartz-IV etc abgeschafft.
    ... würden sozialversicherungen abgeschafft und der staatlichen obhut übergeben (restguthaben in private versicherungen überführt bzw. mit zuschlägen auf bürgergeld bei rente ausgeglichen)
    ... würde jeder verdiente euro mit einheitlich hohem steuersatz belegt
    ... würden jedwede subventionen abgeschafft
    ... würde der komplette staatsapparat gestrafft und etwa hälfte der beschäftigten entlassen
    ... würden alle staatsbetriebe privatisiert
    ... würden alle arbeitsämter geschlossen und private bürgerbüros gefördert (die als arbeitsvermittlung und schnittstelle bürger-staatsorgan tätig sind, sowie jeder bürger die wahlfreiheit seines vertretenden bürgerbüros hat)

    kurzum: grundsozialismus (jeder erhält grundsicherung vom staat) - darüber hinaus: reine marktwirtschaft ohne staatliche reglementierung (monopolbildung mal ausgenommen).
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2009
  15. Molattow

    Molattow Gast

    autsch... sry aber ich würde dich nicht wählen...
     
  16. @micha66:

    Das was du erzählst klang einmal wirklich schön. In der Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs wäre es wohl richtig gewesen. Das Problem ist nur dass logischerweise dazu führen müsse, dass nach ein paar JAhrzehnten nur noch Monsterkonzerne existieren. Unsere Demokratie ist damit genauso dahin wie die Freiheit des Einzelnen.
    Oder hast du ein spezielles Programm um das zu verhindern?
     
  17. micha66

    micha66

    Registriert seit:
    3. Sep. 2006
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    0
    @LordRaphael:
    monopolüberwachung bleibt. damit wird monopolbildung verhindert (also konzerne zur not von staatswegen zerschlagen).

    außerdem führt dies nicht unbedingt zur konzernbildung. meiner meinung nach verhindert dies system sogar konzernbildung, da subventionen abgeschafft würden (die die kleinen eh nicht bekommen bzw. weniger sinnvoll nützen können - und dadurch eher benachteiligt sind).
    desweiteren wird durch abschaffung der sozialversicherung und damit eingehender staatsfürsorge (die vorsorge wird aus steuermitteln finanziert) jeder über die steuer zur mitverantwortung herangezogen. besserverdienende können sich dann z.b. nicht aus der gesetzlichen krankenversicherung herausschummeln (wer bessere als die staatliche fürsorge will muss sich dann halt zusätzlich privat und auf eigene kosten versichern).

    desweiteren würden kleinverdiener große vorteile daraus ziehen und würden weniger von ihrem arbeitgeber abhängig sein:

    beispiel: familienvater (alleinverdiener, frau, 2 kinder):
    + 1.436,-- bürgergeld (4*359)
    + 2.500,-- gehalt brutto
    - 1.250,-- steuern (sage mal 50%)
    = 2.686,-- nettoeinkommen

    beispiel: 800-euro-jobber (alleinstehend):
    + 359,-- bürgergeld
    + 800,-- gehalt brutto
    - 400,-- steuern
    = 759,-- nettoeinkommen

    beispiel: großverdiener (alleinverdiener, frau, 2 kinder):
    + 1.436,-- bürgergeld
    + 9.000,-- gehalt brutto
    - 4.500,-- steuern
    = 5.936,-- nettoeinkommen
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2009
  18. Schön und gut, aber das scheitert an zwei Punkten:

    - Monsterkonzerne bilden sich von selbst. Es sei denn du willst die Übernahme von Konzernen verbieten. Dürfte schwer werden.
    - Die liebe Korruption. Parlamentarische Demokratie + Kapitalismus = Korruption.
     
  19. micha66

    micha66

    Registriert seit:
    3. Sep. 2006
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    0
    OO
    hab ich was von parlamentarischer demokratie gesagt?
    mir schwebt eigtl eher nen erbliches kaisertum vor - aber mit statuen ala stalin, nur mit meinem konterfei bitte !!
     
  20. Naja... Kapitalismus plus Räte-/Basisdemokratie ist auch Korruption, halt ein bisschen weniger,
     
  21. Immelmann

    Immelmann

    Registriert seit:
    28. Apr. 2008
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Nen Kaiserreich, das wär auch was :):mrgreen:
    Wieder Helden, Feldherren und Nationalstolz...

    Helden braucht das Land!!!
     
  22. Coupes3

    Coupes3

    Registriert seit:
    27. Okt. 2008
    Beiträge:
    1.866
    Zustimmungen:
    0
    Sagmal hast du eigentlich die Grundschule besucht? Du weißt, wann und wodurch "Nationalstolz" entstand?

    ****** Patriotismus
     
  23. Immelmann

    Immelmann

    Registriert seit:
    28. Apr. 2008
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Was ist hier nur los???
    Darf man als Deutscher nicht auf sein Land und auf dessen Geschichte stolz sein?
    Klar, es gab auch dunkle Seiten in unserer Geschichte, das gab es in jedem Land.
    Ich verstehe das nicht wie man seine Kultur nur so abgrundtief hassen kann....
     
  24. Coupes3

    Coupes3

    Registriert seit:
    27. Okt. 2008
    Beiträge:
    1.866
    Zustimmungen:
    0
    Lies meinen Post nochmal und versuch darauf zu antworten, vllt schaffst dus ja. Ansonsten lass es sein.
     
  25. Immelmann

    Immelmann

    Registriert seit:
    28. Apr. 2008
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Deine gestellten Fragen sind überflüssig und totaler Hirnschiss.
    Ich frage dich ja auch nicht ob du deinen Abschluss (wenn überhaupt vorhanden) auf der Rütli-Schule gemacht hast.