1. Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

    Information ausblenden

Zur Phänomenologie der Willkommensseite in diesem Spiel - Eine Diskussion und Ratgeber

Dieses Thema im Forum "Fragen" wurde erstellt von der rote Pumuckl, 20. Juni 2019.

  1. der rote Pumuckl

    der rote Pumuckl

    Registriert seit:
    16. Sep. 2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich möchte mich einbringen und hier geht es um einen Essay der nachdenklich machen sollte und es sind die kleinen Dinge im Spiel die großes Bewirken in uns selbst und in den sozialen Gruppen die in diesem Spiel zusammen kommen und bekanntlich werden die sozialen Beziehungen der Spieler in diesem Spiel hauptsächlich durch das Konstrukt des Stammes vermittelt.

    Nun hat es schon vor einiger Zeit eine Änderung gegeben die erstmal nicht als große in Erscheinung getreten ist und Spieler haben sich gesagt: Ja, das ist ein nettes Feature und schafft intuitive Übersichtlichkeit aber es ist keine große Sache ich spreche von der Willkommensseite die beim erstmaligen Einloggen an einem Tag oder auch wahlweise immer erscheint wenn man sich mit Angelegenheiten des Stammes beschäftigt.

    Ich achte auch die kleinen Dinge und suche nach den verborgenen Strukturen und Gegebenheiten und erkläre die Veränderungen und den Wechsel und dabei geht es um die Fragen wie wandelt sich das Spiel und die Community. Deshalb erlaube ich mir meine Meinung auszuführen und so kommen wir in einen echten Diskurs den wir als kritische Spielergemeinschaft brauchen aber es sollte niemals das vorherrschende plumpe Inno Bashing sein und wir lieben das Spiel.

    Ich möchte zurück zum Thema kommen es geht also um dieses Feature der Willkommensseite und es wurde aus Gründen eingeführt die ich erläutere und hier möchte ich mutmaßen aber ich bin wissend in diesen Dingen. Der Hintergedanke der Einführung war die Bindung der Spielerinnen und Spieler an den Stamm, indem eine zeiteffektivere Alternative zum Forum erschaffen wurde. Im Forum (oder diversen externen Chats wie Discord, etc. darauf kann ich hier nicht weiter eingehen) wird die Ausrichtung des Stammes, seine Ziele seine Diplomatie verhandelt und besprochen.

    Man kann aber nicht immer alle diplomatischen Veränderungen auf der Karte, den Stand eines Krieges oder die stammesinternen Diskurse verfolgen, dafür fehlt vielen schlicht die Zeit oder auch Lust. Anstatt mühsam die Akten des Stammes zu studieren oder Spielerzugewinne und Verluste reicht ein einfacher Blick auf die Willkommensseite und man ist über das Neueste, neue wichtige Themen und über Adelungen informiert. Der Informationsfluss wird so gut gesteuert. Das tut dem Stamm prinzipiell gut. Vor allem der große Konflikt den wir alle kennen zwischen denen die Verantwortung übernehmen und den Gelegenheitsspielern wird etwas befriedet, weil jeder etwas mitkriegt (im Idealfall).

    Aber und hier komme ich zu meiner zentralen These die Willkommensseite hat auch besondere psychologische Effekte, die nicht von allen direkt gesehen werden doch ich bin ein Gelehrter in diesen Dingen. Die Willkommensseite betrifft uns alle und das besonders indem sie das Spiel psychologisiert. Der Ständige Informationsfluss birgt die Gefahr des information overload und darauf möchte ich hier aufmerksam machen. Wie auch in vielen anderen Bereichen unseres Lebens kommt es im Spiel jetzt darauf an die Informationen nicht nur wahrzunehmen und zu verarbeiten sondern auch seelisch angemessen darauf zu reagieren und emotional zu kontrollieren.

    Sehe ich viele rote Punkte im Eroberungsfenster oder sehe ich viele grüne Punkte also positive Zugewinne und Adelungen wirkt sich auf die psychologische Befindlichkeit des Einzelnen und die kollektive Emotionalität des Stammes aus. Stammesführerinnen und Stammesführer sollten sich diesen Aspekt zu Herzen nehmen und zu Instrumenten greifen, das psychologische Wohl eines Stammes gerade in schwierigen Zeiten zu steuern. Ein einfacher Trick ist dabei das Forum vollzuspamen und so eventuelle rote Punkte aus dem Eroberungsfenster einfach zu überschreiben. Auf kleine Dinge mit großer Wirkung wird so mit kleinen Dingen mit großer Wirkung gegengesteuert und ich gebe gerne Tipps und gerade den jungen Unerfahrenen reiche ich meine Hand.

    Nehmen sich Stammesführerinnen und Stammesführer die oben angeführten Punkte nicht zu Herzen muss man davon ausgehen, dass die Willkommensseite Machtkonzentration, Dominanz, Monopole begünstigt und die komplexe Materie der Diplomatie zu stark vereinfacht.

    Aus vielen roten Punkten auf der Willkommensseite kann schnell ein Sog der Fäulnis und der Verzweiflung werden und viele grüne Punkte führen zu Narzissmus, Trittbrettfahrermentalität und Monopolen, die aus einem spannenden Spielverlauf schnell eine öde Angelegenheit werden lassen weil es auf der Einen Seite so gut und auf der anderen Seite so schlecht aussieht doch wir sind unseres eigenen und Stammesglückes Schmied und sollten nach Höherem streben als einem guten Platz auf der Rangliste. Wir Spieler sind es die bestimmen und das Streben nach Glück beinhaltet immer auch die Verantwortung nicht nur gegenüber mir und dem Stamm sondern der ganzen Welt. Es ist nicht nur der Blick nach unten und oben (Willkommensseite), sondern der nach rechts und links der uns ausmacht.

    Das Streben nach Glück ist das nach Harmonie, Pracht und Faszination. Die Willkommensseite nimmt uns das Große Ganze, indem sie uns die Multidimensionalität wegnimmt und Dinge, die groß sein könnten klein und einfach abbildet.

    Ich wünsche weiterhin gute Fahrt
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2019
  2. Next Q

    Next Q

    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    309
    Hast du Patreon?