• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Fusionen und Dorfschenkungen

Reaktionspunktzahl
343
So, etwas spät, aber besser als nie, habe ich mir mal meine Gedanken zur neuen Regelung bzgl. Fusionen und Dorfschenkungen vom 20.01. gemacht. Ich denke nämlich, dass diese Regeländerung mal wieder absolut nichts als Frust bei den Spielern hervorrufen wird und diese neue Regel wieder ein Epitom für die verfehlte Kommunikation zwischen Stämme-Team und Spielern darstellt.

Warum bin ich dieser Meinung? Dazu schauen wir uns erstmal das grundlegende Problem an, dass die meisten hier sicherlich schon kennen:

Handlungsbedarf sieht man hier aus allen Winkeln, ohne dass ich nen riesen Absatz dazu schreibe. Stämme starten mit 200 Leuten, davon sind 60 PP Farmer, die die Buden verschenken, 100 sind Dualis/Moralis, die irgendwann irgendwo reinfuseln oder die Buden verschenken und ehe du dich versiehst, sind die Top 50 Spieler zu 90% Accs, die ne höhere Internadelquote haben, als MiBri's Herz verkraftet. Das killt den Spielspaß aller, die nicht 500 Öffibeiträge oder 300 Discord-Kontakte von Stämmespielern haben und die die Welten überhaupt noch bei halbwegs erträglicher Größe halten, sondern nervt halt mittlerweile auch nur noch. Ich habe keine Lust, vor dem Start von ner Welt von 20 Leuten gefragt zu werden, ob ich denen ne Bude hochziehe.

Zunächst die Regelung von Ende März bis November 2020 - sinngemäß:

"Alle Fusionen in den ersten 60 Tagen einer Welt müssen beim Support genehmigt werden. Fusionen sind alle Adelungen ohne nennenswerten Widerstand. Sie werden dann erlaubt, wenn der Vorteil nicht zu groß ist. Wir lassen uns wie immer nicht in die Karten schauen und sagen nichts Konkreteres."

Totaler Käse. Also dass das zu kompletten Überlastungen beim Support führen würde, der m.E. schon davor teilweise Probleme hatte, ein Ticket in vertretbarer Geschwindigkeit zu beantworten, war quasi vorprogrammiert. Und das wie so häufig genutzte Schlupfloch einfach den 08/15-Disclaimer "Wir behalten uns vor, dass auch außerhalb der Fristen/Regeln zu sanktionieren" hinterherzuschieben, hat dann zu mehr Fragezeichen geführt, als ein Seminar zu Blockchains im Seniorenheim.

Das wurde dann im November auch eingesehen und jetzt wurde im Januar nachgelegt, sinngemäß:

"Über jeder widerstandslosen Dorfübernahme hängt jetzt der Permabann-Hammer wie ein Damokles-Schwert. ABER wir sagen dir nicht, wann genau der Faden reißt, an dem er hängt. Wenn im Zweifel dein Vorteil durch die Adelung zu groß wird, bist du weg vom Fenster. Du möchtest auf Nummer sich gehen? Wir werden dir aber nichts verraten. Wir schwingen die Keule jetzt größer aber sagen nicht, wann wir zuschlagen."

1613256782634.png

Ich wünschte, das wäre ne Überzeichnung, aber das ist halt 1:1 das, was dort geschrieben steht, daher nochmal der Screenshot. Es wird kein Begriff definiert, weder qualitativ noch quantitativ erläutert. Ohne zu viel Schmalz reinzustecken ein paar mMn komplett uneindeutige Situation, bei denen ich nicht wüsste, ob ich jetzt nen Ban riskieren muss oder nicht. Bitte hierbei, soweit es geht, um Erklärung, wie das zu behandeln wäre. Ich verstehe ja, dass im Zweifel die Regeln nicht von Juristen aufgestellt werden, aber es kann auf der anderen Seite auch nicht sein, dass ich mich in diesem Spiel einem willkürlichen Leviathan ausgesetzt fühlen muss, weil jede einzelne Regel auf dem Konkretisierungslevel "Nebel" gehalten wird.

  1. Die Welt läuft 10 Tage, Nachbar neben mir hat 4 Dörfer, 3 mal nen 26p Barbarendorf geadelt und hochgepusht, 150k PPs in der Welt, 18k Punkte aber hat nur ne halbe Off stehen im Maindorf, sonst nix. Ich habe daneben eine Bude, 6k Punkte, 4 AGs. Durschnitt um uns herum nur Spieler, die nicht pushen mit 300-1200 Punkten. Er verliert seine halbe Off an nem lowbob Only-Def-Spieler. Ich kriege den Bericht weitergeleitet, adel den 18k Spieler.
    1. War das "widerstandsloses Adeln"? Warum? / Warum nicht?
    2. Abwandlung: Er ist wütend für die versenkten PPs, sieht die AGs, schreibt mir "Schreib mir dann bei Whatsapp die Acc-Daten" und meldet uns beide für eine Fusion.
  2. Ich starte auf einer Welt, hab richtig Lust und noch bisschen Geld im Account, bin einer der größten Accounts in der Nähe. Plötzlich [macht meine Freundin/mein Freund mit Schluss / stirbt jemand aus dem Verwandtenkreis / kriege ich sowas wie ne Arbeit] und kann dieses wunderbare Spiel nicht mehr spielen.
    1. Muss ich mich dann noch gegen meine Stammeskollegen wehren, weil es sonst eine widerstandslose Dorfübernahme war?
      1. Sind 1 Späher, 50 Speere oder 1000 SKAV noch widerstandslos? Wovon ist das abhängig?
    2. Wenn ich akut nicht mehr spielen kann und eine UV vergebe, übernimmt diese UV dann ab dem Zeitpunkt eine Verantwortung dafür was passiert? Was ist wenn die AGs schon laufen und die Truppen auswärts sind? Muss ich dann noch alle umliegenden Accounts anschreiben um nicht in Mittäterschaft zu geraten und keine permanente Sperre zu erhalten?
    3. Abwandlung: Selbiges Szenario wie oben, nur die Welt geht schon etwas länger, ich hab 1 Mio. Punkte, Top 100, bin der größte Acc in der Umgebung, habe aber einen Freund von mir letztens mit Rohstoffen zugepumpt, der hat jetzt 10 Dörfer aber AG Limit von 80. Der kriegt 70 meiner Dörfer. Ist das jetzt ein "verbotener Wettbewerbsvorteil im Vergleich zu anderen Spielern auf der betreffenden Spielwelt"? Wer sind die anderen Spieler? Alle? Oder nur die anderen Spieler in der Größe? Also ich würde sagen, gegenüber den anderen Spielern mit 10 Dörfern, ja auf jeden Fall. Gegenüber allen Spielern auf der Welt? Vermutlich eher nicht.
Ich kann hier gerne noch zig weitere Fragen aufwerfen, aber ich sehe das schon als verschwendendete Liebesmühe, wenn ich auf die oberen keine Antworten erhalten werde. Daher würde ich mir das für den Fall aufheben, dass es hier tatsächlich konkreter wird :)

Subsumption: Ich glaube, grundsätzlich könnte das unter gewissen Umständen ein Schritt in die Richtung sein, aber unter der bisher veröffentlichten Informationslage ist für mich jetzt jede Adelung potentiell fragwürdig und öffnet Trollen Tür und Tor. Im Zweifel startet man einfach bei seinem Feind, baut keine Truppen und schickt ihm die Nachricht "Du kannst mich morgen adeln, danke für die 50€ bei PayPal." mit nem Screenshot von meinem leeren Bauernhof. Und das ist mein geistig mittelmäßiger Einfall nach 5 Minuten Nachdenken über die Regelung, da werden im Zweifel deutlich durchtriebenere Charaktere noch ganz andere Ideen haben.

Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Reaktionspunktzahl
343
Ergänzung (sorry für Doppelpost):

Ich wurde gerade darauf aufmerksam gemacht, dass dieses Thema schon unter "Feedback zu Rücknahme Pushing Regel" blablabla angerissen wurde und @Next Q scheinbar mit den gleichen Ideen und Problemen ankam wie ich. Ich lese mir das morgen nochmal aufmerksam durch, aber würde trotzdem mindestens der Vollständigkeit und Klarheit für alle anderen, die auch nicht im Detail das ganze Forum danach durchsuchen, ob es an anderer (=FALSCHER) Stelle diese Thema schon einmal gab, hier nochmal inhaltlich aufrollen wollen, weil es nach kurzem Überfliegen auch dort scheinbar nicht wirklich in die Tiefe ging.
 
Reaktionspunktzahl
1.242
Das, was ich bei dem Thema am bezeichnendsten finde ist, dass es dem Spieler schwieriger gemacht wird sich bewusst an Regeln zu halten und diese bei Unverständnis vernünftig zu erfragen.

Die Regeln, sowie der Support sollten die Aufgabe haben ein Umfeld zu schaffen, in dem es klare Regeln gibt, an die man sich halten kann, sowie eine Hilfestellung, falls es Fragen zu Themen gibt(Eben weil nicht alles durch Regeln abgedeckt werden kann). Primär sollte hierbei das Spielen im Vordergrund stehen und nicht das Bestrafen. Hier in diesem speziellen Fall fehlt halt einfach der Rote Faden, anhand dessen man sich bewusst an die Regeln halten kann.

Ich kann schon irgendwo verstehen, dass man nicht jedes kleinste Detail veröffentlichen kann, anhand derer der Support die Regeln überprüft, aber wenn es keinen roten Faden gibt, dann kann man das Regulieren auch gleich ganz lassen. Aktuell spielt man mit den Regeln einfach russisch Roulette mit dem eigenen Account und hat im Zweifelsfall keine vernünftige Diskussionsgrundlage, sowie keinerlei vernünftige Behandlung durch den Support. Natürlich kann man immer mit dem Finger auf die bösen Spieler zeigen, die nunmal unbestritten 100% der Verstöße begehen(kappa), aber wenn man keine Möglichkeit hat zu erfahren, was Recht und was Unrecht ist, sollte man sich zukünftig nicht über vermehrte Regelverstöße und eine kleiner werdende Community wundern.
 
Zuletzt bearbeitet:

SorryDude

Support & Scripting
Team
Reaktionspunktzahl
56
Die Welt läuft 10 Tage, Nachbar neben mir hat 4 Dörfer, 3 mal nen 26p Barbarendorf geadelt und hochgepusht, 150k PPs in der Welt, 18k Punkte aber hat nur ne halbe Off stehen im Maindorf, sonst nix. Ich habe daneben eine Bude, 6k Punkte, 4 AGs. Durschnitt um uns herum nur Spieler, die nicht pushen mit 300-1200 Punkten. Er verliert seine halbe Off an nem lowbob Only-Def-Spieler. Ich kriege den Bericht weitergeleitet, adel den 18k Spieler.
  1. War das "widerstandsloses Adeln"? Warum? / Warum nicht?
  2. Abwandlung: Er ist wütend für die versenkten PPs, sieht die AGs, schreibt mir "Schreib mir dann bei Whatsapp die Acc-Daten" und meldet uns beide für eine Fusion.
Zu dem Zeitpunkt war in den Regeln eindeutig definiert was eine Fusion ist.

Ein Account wird durch einen anderen Account vollständig und ohne nennenswerte Gegenwehr geadelt. Er überlässt sein Dorf / seine Dörfer hierbei bewusst einem anderen Spielaccount. Es ist unerheblich, ob die Fusionspartner anschließend gemeinsam in einem Account weiterspielen oder nicht.

Es handelt sich dabei also nicht um eine Fusion.

Es ist auch bestimmt niemand gesperrt worden nur weil er die Abwandlung benutzt hat. Wir sind uns durchaus bewusst, dass Spieler per PN lügen oder trollen können.

Ich starte auf einer Welt, hab richtig Lust und noch bisschen Geld im Account, bin einer der größten Accounts in der Nähe. Plötzlich [macht meine Freundin/mein Freund mit Schluss / stirbt jemand aus dem Verwandtenkreis / kriege ich sowas wie ne Arbeit] und kann dieses wunderbare Spiel nicht mehr spielen.
  1. Muss ich mich dann noch gegen meine Stammeskollegen wehren, weil es sonst eine widerstandslose Dorfübernahme war?
    1. Sind 1 Späher, 50 Speere oder 1000 SKAV noch widerstandslos? Wovon ist das abhängig?
Die Frage hast du dir bereits selbst beantwortet. Fixe Kriterien zu dem Fusionsthema werden wir nicht veröffentlichen.

Ab wann kann ich ein Dorf eines Mitspielers übernehmen, ohne Bedenken wegen einer Sperre haben zu müssen?
Hierfür werden keine fixen Kriterien veröffentlicht. Erlangt man durch die Dorfübernahme einen unfairen Wettbewerbsvorteil im Vergleich zu anderen Spielern auf der betreffenden Spielwelt, bzw. in der unmittelbaren Umgebung, würden wir von einer solchen prinzipiell abraten.
Wenn ich akut nicht mehr spielen kann und eine UV vergebe, übernimmt diese UV dann ab dem Zeitpunkt eine Verantwortung dafür was passiert? Was ist wenn die AGs schon laufen und die Truppen auswärts sind? Muss ich dann noch alle umliegenden Accounts anschreiben um nicht in Mittäterschaft zu geraten und keine permanente Sperre zu erhalten?
Dies wird ebenfalls in den Regeln erklärt.

Wird die Funktion "Urlaubsvertretung" verwendet, ist der Accountinhaber alleine für die Auswahl des Vertreters verantwortlich und es wird davon ausgegangen, dass dieser mit seiner Zustimmung handelt. Dies gilt für alle Handlungen, welche im (oder vom) Account aus vorgenommen werden, während die Vertretung aktiv ist. Ein einzelner oder wiederholter Missbrauch der Vertretung kann zu Strafen für alle beteiligten Accounts führen. Es liegt im Ermessen des Support-Teams, Missbrauch von Fall zu Fall zu definieren.

Wir haben mit den alten Fusionsregeln versucht das Pushen von Accounts zu verhindern. Die Regeländerung hat für sehr viel mehr Arbeit für uns gesorgt und hat leider nicht den gewünschten Effekt gehabt.

Das wurde dann im November auch eingesehen und jetzt wurde im Januar nachgelegt, sinngemäß:

"Über jeder widerstandslosen Dorfübernahme hängt jetzt der Permabann-Hammer wie ein Damokles-Schwert. ABER wir sagen dir nicht, wann genau der Faden reißt, an dem er hängt. Wenn im Zweifel dein Vorteil durch die Adelung zu groß wird, bist du weg vom Fenster. Du möchtest auf Nummer sich gehen? Wir werden dir aber nichts verraten. Wir schwingen die Keule jetzt größer aber sagen nicht, wann wir zuschlagen."
Das Zitat halte ich übrigends für total übertrieben und substanzlos. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst darfst du halt kein geschenktes Dorf im Early-Game adeln.

Ich verstehe deinen Gedankengang und was du meinst aber wenn ich mir eine so verdrehte Aussage durchlesen muss vergeht mir schon direkt die Lust zu antworten.o_O


Wir haben diese Regeln übrigens nicht eingeführt um euch zu ärgern sondern um für eine gewissen Fairness zu sorgen.

Wenn jemand eine effektive und gut ausgearbeitete Idee hat wie man die Regeln besser umsetzen kann darf er mich gerne anschreiben.;)
 
Reaktionspunktzahl
343
Es ist auch bestimmt niemand gesperrt worden nur weil er die Abwandlung benutzt hat. Wir sind uns durchaus bewusst, dass Spieler per PN lügen oder trollen können.
Aber das ist doch schon wieder nicht in den Regeln kodifiziert. Also wieder mal ne Einzelfallabwägung, über die sich der Support bedeckt hält und die mir nicht helfen, das Spiel zweifelsfrei regelkonform zu spielen. Am besten nur noch BBs adeln, weil die können mich nicht reporten, dann bin ich nicht bei jeder Adelung der Willkür der Regeln unterworfen. Also wenn es zahlreiche Spieler gibt, die sich Pusher-Accounts hochziehen, per VPN loggen oder über Fake-Identitäten versuchen, sich Zugang zu Feindesaccs zu verschaffen, dann wird ne kurze Fake-Conversation bei Discord oder so wohl das geringste Problem sein. Bin ich hier schwarzmalerisch? Ich meine, genau diese Umtriebigkeit einiger Teile der Community sind doch der Grund, warum es überhaupt solche Regeln im first place gibt.

Wir haben diese Regeln übrigens nicht eingeführt um euch zu ärgern sondern um für eine gewissen Fairness zu sorgen.

Wenn jemand eine effektive und gut ausgearbeitete Idee hat wie man die Regeln besser umsetzen kann darf er mich gerne anschreiben.;)
Das ist glaube ich jedem hier bewusst, dass es auch nicht euer Interesse ist, die Community zu nerven. Aber die Maxime alleine helfen halt leider nicht, dass eine Regel dann auch sinnvoll und tatsächlich hilfreich ist. Und ich bin ja offensichtlich nicht der/die einzige, der hier verunsichert ist durch diese Regeländerung, die schon zum zweiten Mal dieses Thema fragwürdig angeht. Das Handeln an sich ist ja auch über weiter Teile der Community absolut positiv aufgefasst worden, nur halt in letzter Konsequenz nicht durchdacht. Wie auch schon bei der Fusionsregelung von 03/2020 trifft diese Änderung den Teil, der versucht hier anständig zu spielen, indem hier Regeln eingeführt werden, die in ihrer Auslegung einfach super awkward zu bespielen sind.

Und wenn ich dann einen Eindruck vom Support habe, der auf Themen beruht, wie dass ein Stammesname ca. 6 Monate nachdem er ins Leben gerufen wurde, plötzlich regelwidrig ist oder Account-Namen nach über 5 Jahren Bestand plötzlich unzulässig sind und es sich einfach nicht anfühlt, als wären Einzelfallprüfungen konsequent über die Zeit, sondern von Würfelergebnissen abhängig.

Und dann nehme ich dieses abstrakte Bild vom Support, konkretisiere das auf die neue Regeländerung und denke mir: Ein und dieselbe Regel wird ohne klare Abgrenzung über die Zeit anders ausgelegt, ohne Benachrichtigung der Spieler. Der Support ist scheinbar bereit auch Accounts zu sperre, die keinen Regelverstoß begangen habe, siehe Antimacht in Bezug auf die Pushing-Regel:

Ja, wir sind auf der 186 ein relativ hartes Programm gefahren. Ja, wir haben sicher auch den ein oder anderen Unschuldigen fälschlicherweise gesperrt.
und dann eine Regel kommt, die noch undurchsichtiger für mich als User ist und die einzige Guideline vom Support ist

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst darfst du halt kein geschenktes Dorf im Early-Game adeln.
was soll ich dann deiner Meinung nach denken? Also ich verstehe beim besten Willen nicht, wie es diese Regel live geschafft hat. Euer Vorschlag analog zur STVO wäre also:

"Der Fahrzeughalter hat sein Fahrzeug sicher zu führen. Bei Verstoß kann der Führerschein bis auf Lebenszeit eingezogen werden. Der Gesetzgeber hat einen Kriterienkatalog, was als verkehrssicher gilt, aber wird diesen nicht veröffentlichen. Auf Rückfragen, ob ein Fahrzeug den Anforderungen entspricht, wird keine Antwort erteilt. Jede Gefährdung des Straßenverkehrs kann auch zur Bestrafung aller Mitfahrer führen. Als Tipp: Einfach nicht gefährlich fahren :zwinkersmiley:"

Ich verstehe deinen Gedankengang und was du meinst aber wenn ich mir eine so verdrehte Aussage durchlesen muss vergeht mir schon direkt die Lust zu antworten.o_O
Wo ist das denn bitte verdreht? Es ist zweifelsohne überspitzt und zynisch formuliert, aber im Kern nicht verdreht. Warum ist im originalen Post sonst der einzig fett markierte Satz (neben den Fragen) " vollständigen Spielausschluss von allen Spielwelten der deutschen Version von Die Stämme !"? und die Passage zum Damokles Schwert trifft auch m.E. den Kern relativ gut -> "

Muss ich eine Support-Anfrage erstellen, wenn ich ein "geschenktes" Dorf übernehmen möchte?
Dies würde lediglich zu einem Verweis auf diesen Forenbeitrag führen. Jede Übernahme eines "geschenkten" Dorfes erfolgt auf eigene Gefahr hin. "


Ich verstehe deinen Gedankengang und was du meinst, aber kann leider immer noch nichts mit der Regel anfangen. 1.1 hast du seltsam subsummiert, weil scheinbar die Intention des Dorfabgebenden laut Regel ausschlaggebend ist, keine Ahnung wie der Support das prüfen will. 1.2 wurde beantwortet mit "Ach der Support hat meines Wissens nach nie ne Sperre für den Fall ausgesprochen." 2.1.1 wurde mit der Antwort "Das beantworten wir nicht" beantwortet. 2.2 wurde beantwortet auch wenn hier wieder mal das böse E-Wort (Einzelfallprüfung) verwendet wurde. 2.3 wurde ignoriert.


Wenn jemand eine effektive und gut ausgearbeitete Idee hat wie man die Regeln besser umsetzen kann darf er mich gerne anschreiben.;)
Ist das extra so formuliert, dass man meinen könnte, du selbst hältst den aktuellen Vorschlag für eben nicht effektiv und gut ausgearbeitet? ;) Ja, dann sollte man vielleicht mal einen Workshop ins Leben rufen. @MiBri @Next Q ich erwarte eure Unterstützung! Ich hab noch Klausurenphase, aber Anfang März wäre ich am Start.
 
Reaktionspunktzahl
32
Macht doch einfach ein klare Regeln. Dann wird hier nicht gemotzt und die Pusher wissen, was sie tun müssen, um nicht gesperrt zu werden, aber dennoch pushen können. So klarer es definiert ist, umso einfacher ist es sich daran zu halten oder die Grauzonen auszunutzen. Schlussendlich ist man nicht weiter, aber es sieht zumindest danach aus.
 
Reaktionspunktzahl
1.242
Wenn jemand eine effektive und gut ausgearbeitete Idee hat wie man die Regeln besser umsetzen kann darf er mich gerne anschreiben.;)
So, wie es vor der letzten Ankündigung war, war es zwar kein Fortschritt, aber immerhin kein klarer Rückschritt, wie jetzt gerade. Das einfache Zurücknehmen der letzten Ankündigung würde das Thema zwar nicht perfekt lösen, es aber schonmal einen Schritt fairer für die Community machen, als es jetzt aktuell ist.
 
Reaktionspunktzahl
2
Eine klare Regel wäre:
1. 1 Spieler = 1 Account .Mehrfach Besetzung eines Account gehört verboten.
2. UV max 14 Tage und die auch nur eingeschränkt.
3. Fusionen gehören komplett verboten.

Im Moment bin ich mal wieder soweit, hier überhaupt nicht mehr spielen zu wollen.
zb. W187. da sind spieler wie zb. hugh payens , der Fusioniert mit dem Spieler Vuksan . hugh payens verlässt ab einem gewissen Zeitpunkt den Stamm, Adelt bevorzugt kleine Gegner ,weil Vuksan aus den Punkten ist, sobald hugh payens in den Punkten von Vuksan ist, Adelt Vuksan das Dorf von hugh payens.
So geht das spielchen wie ein Ping Pong Ball hin und her. Als kleiner Spieler hat man Überhaupt keine Möglichkeit was dagegen zu machen. Weil 2 Accounts, die Fusionieren das ausnutzen.
 
Reaktionspunktzahl
335
Eine klare Regel wäre:
1. 1 Spieler = 1 Account .Mehrfach Besetzung eines Account gehört verboten.
2. UV max 14 Tage und die auch nur eingeschränkt.
3. Fusionen gehören komplett verboten.

Im Moment bin ich mal wieder soweit, hier überhaupt nicht mehr spielen zu wollen.
zb. W187. da sind spieler wie zb. hugh payens , der Fusioniert mit dem Spieler Vuksan . hugh payens verlässt ab einem gewissen Zeitpunkt den Stamm, Adelt bevorzugt kleine Gegner ,weil Vuksan aus den Punkten ist, sobald hugh payens in den Punkten von Vuksan ist, Adelt Vuksan das Dorf von hugh payens.
So geht das spielchen wie ein Ping Pong Ball hin und her. Als kleiner Spieler hat man Überhaupt keine Möglichkeit was dagegen zu machen. Weil 2 Accounts, die Fusionieren das ausnutzen.
Das was du hier schreibst hört sich eher nach Moralbasher an. Die beiden fusionieren ja nicht da Spieler 2 weiterhin aktiv spielt und adelt.
 
Reaktionspunktzahl
1.242
Eine klare Regel wäre:
1. 1 Spieler = 1 Account .Mehrfach Besetzung eines Account gehört verboten.
2. UV max 14 Tage und die auch nur eingeschränkt.
3. Fusionen gehören komplett verboten.

Im Moment bin ich mal wieder soweit, hier überhaupt nicht mehr spielen zu wollen.
zb. W187. da sind spieler wie zb. hugh payens , der Fusioniert mit dem Spieler Vuksan . hugh payens verlässt ab einem gewissen Zeitpunkt den Stamm, Adelt bevorzugt kleine Gegner ,weil Vuksan aus den Punkten ist, sobald hugh payens in den Punkten von Vuksan ist, Adelt Vuksan das Dorf von hugh payens.
So geht das spielchen wie ein Ping Pong Ball hin und her. Als kleiner Spieler hat man Überhaupt keine Möglichkeit was dagegen zu machen. Weil 2 Accounts, die Fusionieren das ausnutzen.
Ich bin auch für klare Regeln, aber das, was du hier vorschlägst, ist ein Witz. Erst will man Dualis verbieten und dann beschwert mach sich hinterher wahrscheinlich noch, dass man ja nicht 24/7 online sein kann, weil manNachts oder auf der Arbeit incs hat.

Es müssen klare Regeln kommen, denn an das aktuelle kann man sich schlichtweg nicht halten, da man ja nicht weiß, was verboten ist und was nicht, aber dann bitte auch vorher nachdenken.
 
Reaktionspunktzahl
343
Eine klare Regel wäre:
1. 1 Spieler = 1 Account .Mehrfach Besetzung eines Account gehört verboten.
2. UV max 14 Tage und die auch nur eingeschränkt.
3. Fusionen gehören komplett verboten.

Im Moment bin ich mal wieder soweit, hier überhaupt nicht mehr spielen zu wollen.
zb. W187. da sind spieler wie zb. hugh payens , der Fusioniert mit dem Spieler Vuksan . hugh payens verlässt ab einem gewissen Zeitpunkt den Stamm, Adelt bevorzugt kleine Gegner ,weil Vuksan aus den Punkten ist, sobald hugh payens in den Punkten von Vuksan ist, Adelt Vuksan das Dorf von hugh payens.
So geht das spielchen wie ein Ping Pong Ball hin und her. Als kleiner Spieler hat man Überhaupt keine Möglichkeit was dagegen zu machen. Weil 2 Accounts, die Fusionieren das ausnutzen.
Das ist generell auf sehr vielen Ebenen nicht umsetzbar.

1. Aus offensichtlichen Gründen Käse, lange keinen wirklich guten solo-besetzten Acc gesehen, der nicht mind. in regelmäßigen Fällen UV benötigt hat. Dass viele hier bereit sind, viel Zeit in das Spiel zu stecken, ist immer noch nen weiter Weg zu "Du musst deinen Account solo bespielen" - selbst bei nem Acc zu 4t mit ansatzweise 24h Besetzung kommt man da auf seine 6h/am Tag, die man nebenbei mit dem Game beschäftigt ist.
2. eingeschränkte UV ab Start ist fast genau so lost wie Punkt 1

3. ....auch null hilfreich.

Dein Beispiel hat wenig mit diesem Thread zu tun. Daher ein netter Versuch, aber leider führt das ganz in eine Richtung die noch weiter von dem entfernt ist, was wir suchen, als der Status quo.
 
Reaktionspunktzahl
32
Wenn alle solo spielen, hat sich das Problem mit 24/7 on sein erledigt. Es kann jedoch nicht überprüft werden, ob jemand solo spielt.
 

Kiwi-Diego

Team
Reaktionspunktzahl
446
Die Thematik mit dem Duali-Verbot kann man sich wahrscheinlich sparen. Allein deshalb, weil man i. d. R. von mehreren Endgeräten spielt (Rechner daheim, Rechner Arbeit, mobiles Endgerät Smartphone/Tablet). Entsprechend ist es nicht nachweisbar, ob es sich hierbei jetzt um eine Person mit mehreren Endgeräten hält oder um mehrere Personen mit mehreren Endgeräten. Außerdem wäre das wahrscheinlich ohnehin ein Genickbruch für das Spiel. Wer spielt im Jahre 2021 bitte noch ein Live-Browsergame alleine? Und zwar dauerhaft - Das packt kein Mensch. ^^

UV-Einschränkungen gibt es ja bereits. Diese noch zu verschärfen halte ich eher für sinnlos, da die, die wirklich hier "Pushen" wollen, über VPN o. Ä. spielen werden und nicht über UVs. Also würde man damit eher die "Normalos" bestrafen.

Fusionen komplett verbieten ist ja so nicht umsetzbar wirklich. Hat man ja im Ansatz letztes Jahr gesehen mehr oder weniger.
 
Reaktionspunktzahl
1.242
Wenn alle solo spielen, hat sich das Problem mit 24/7 on sein erledigt. Es kann jedoch nicht überprüft werden, ob jemand solo spielt.
Nein eben nicht, denn als Angreifer kannst du die Zeiten bestimmen.

Du kannst problemlos 24/7 incs ankommen lassen, indem man bequem 2 Mal am Tag für vllt 10 min incs raushaut, während der Verteidiger im Zweifel 24/7 dran sitzen müsste.
 
Reaktionspunktzahl
32
Nein eben nicht, denn als Angreifer kannst du die Zeiten bestimmen.

Du kannst problemlos 24/7 incs ankommen lassen, indem man bequem 2 Mal am Tag für vllt 10 min incs raushaut, während der Verteidiger im Zweifel 24/7 dran sitzen müsste.
Genauso wie du die Angriffe verteilt verschicken kannst, kannst du sie auch bekommen. Kiwi-Diego hat aber genug Gründe geschrieben, warum es kaum möglich ist, dies umzusetzen. Von daher macht es mehr Sinn, nach anderen Lösungen zu suchen.
 
Reaktionspunktzahl
1.242
Genauso wie du die Angriffe verteilt verschicken kannst, kannst du sie auch bekommen. Kiwi-Diego hat aber genug Gründe geschrieben, warum es kaum möglich ist, dies umzusetzen. Von daher macht es mehr Sinn, nach anderen Lösungen zu suchen.
Ich merk schon, dass es keinen Sinn macht mit dir zu diskutieren.
Nochmal als Versuch: Als Angreifer bestimmt du die Zeiten, an denen du aktiv wirst, sowohl den Tag, als auch die Uhrzeit. Klar kann mal was zeitlich schlecht fallen, wenn man es perfekt machen möchte, aber insgesamt kann man vorher schauen zu welchen Tagen und Zeiten man abschicken kann. Dazu kann man Angriffe, die in 10 min abgeschickt werden, auf den ganzen Tag verteilen, wodurch der Verteidiger, der sich btw. weder die Zeit, noch den Tag aussuchen kann, einen ganzen Tag, oder teilweise über Wochen und Monate 24/7 beschäftigen kann, ohne dafür als Angreifer viel Aufwand, oder Zeitinvest zu haben. Heißt als Angreifer kann man einen Account ez alleine klicken, wenn du aber an einer aktiven Front spielst und regelmäßig incs kassierst, geht das zeittechnisch einfach nicht.
 
Reaktionspunktzahl
32
In deinem Beispiel gehst du davon aus, dass A nur angreift und B nur verteidigt, so kommt es mir zumindest vor. Dann hast du natürlich recht. Will mich aber auch nicht dafür aussprechen, dass alle alleine spielen müssen.
 
Reaktionspunktzahl
1.242
In deinem Beispiel gehst du davon aus, dass A nur angreift und B nur verteidigt, so kommt es mir zumindest vor. Dann hast du natürlich recht. Will mich aber auch nicht dafür aussprechen, dass alle alleine spielen müssen.
Heißt als Angreifer kann man einen Account ez alleine klicken, wenn du aber an einer aktiven Front spielst und regelmäßig incs kassierst, geht das zeittechnisch einfach nicht.
Ich habe nie gesagt, dass man nur eins von beidem ist. Es gibt nur einfach Positionen, aus denen man easy alleine klicken kann, weil nichts außer die eigen abgeschickten incs anstehen(inaktive Front/KR, oder aus dem Safe heraus), während man eben bei regelmäßigen incs unglaublich viel Zeit aufwenden muss, um ein deutlich kleineres Zeitinvest des Angreifers(in dem Moment) zu bearbeiten.

Wer DS ohne Dualis fordert, hat einfach noch nie DS mit Ambitionen an einer aktiven Front gespielt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Reaktionspunktzahl
32
Sehe das Problem, was da auftritt. Schlussendlich würde es das Spiel schon verändern, da man nicht mehr so einfach alles abarbeiten kann, sofern man nicht die ganze Freizeit investiert.
 
Reaktionspunktzahl
1.242
Das Spiel ohne Dualis wäre ein reines Schlafrythmus, Arbeitszeiten herausfinden, oder 24/7 incen werden, um einen Gegner kalt zu erwischen, ohne dass der reagieren kann(Auf Dauer zumindest). Es hätte halt deutlich weniger mit Skill zu tun, sondern eher damit wann du deinen Gegner wie triffst.

Aber back to the Topic, es soll hier um die FOrderung nach vernünftigen Regeln gehen und nicht um eine sinnfreie Diskussion, ob Dualis erlaubt sein sollten.
 
Reaktionspunktzahl
32
Es hätte wirklich mehr mit der persönlichen Aktivität zu tun. Aber wie du sagst, macht es mehr Sinn, sich zu überlegen, was vernünftige Regeln sind, um das Pushing zu unterbinden.