• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Juristisches (Pseudo-)Wissen-Diskussionsthread

DeletedUser

Gast
ich beziehe mich auf marcvan,nicht auf real
er hat schon an verschiedenen stellen im forum behauptet,volljurist zu sein (u.a.dieser thread),wo ich meine zweifel an dieser behauptung hege

Achso, lame.

Deutsch kannst du mir nicht beibringen, versuchs doch mal mit 'Gusto' und dessen Plural oder dessen Singular deren Bedeutung du nicht verstehst, wennst mir schon Fremdwörter um die Ohren haust.

Gusti?
 

DeletedUser

Gast
ich beziehe mich auf marcvan,nicht auf real
er hat schon an verschiedenen stellen im forum behauptet,volljurist zu sein (u.a.dieser thread),wo ich meine zweifel an dieser behauptung hege

defence, ich bins, kannst nun beruhigt oder unberuhigt sein, ist mir egal^^
und um dich noch weiter zu schockieren: ich treibe mein unwesen auch in der politik. nur bin ich in diesen beiden bereichen etwas , aber nur etwas, zurückhaltender.^^

und realdarkness: es steht die antwort offen, warum du dann iq-tests machst, wenn sie doch eh nichts bringen. :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeletedUser

Gast
Deutsch kannst du mir nicht beibringen,

Weiß ich jetzt, ist Hopfen und Malz verloren.


versuchs doch mal mit 'Gusto' und dessen Plural oder dessen Singular deren Bedeutung du nicht verstehst, wennst mir schon Fremdwörter um die Ohren haust.


Du hast ja nicht mal verstanden, daß es nicht um Plural oder Singular von Gusto ging.

Und wenn du es noch so drehst und wendest, es heisst trotzdem nicht: Jeder nach seiner Gusto.



Oder gings nur darum, das mir "Jedem seinen Geschmack Willens" Schmerzen verursachte?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeletedUser

Gast
...Intelligenz? Intelligenz kann man nicht messen. Und jeder wird es bemerken, denn es gibt immer Leute die fachspezifisch intelligenter sind. Also spar deine Mühe, mir eine Falle zu stellen. ;-)

da steht es realdarkness.

wie willst du eine feststellung treffen ohne bezugspunkt? iwie musst du da ne messung haben, sonst ist es hinfällig. ^^

btw: evtl erkennst du, readarkness, mal selbst den unterschied zwischen egozentrisch und exzentrisch. den exzentriker würd es null interessieren, ob die außenwelt stört. den egozentriker hingegen doch, da er immer im mittelpunkt stehen will und zuspruch erwartet bzw einfordert. und da du offensichtlich angepisst bist, gehts bei dir eindeutig in richtung egozentrisch. ^^

und nur mal nebenher: der egozentriker kann niemals ein revoluzer sein. denn er bezieht nur alles auf sich, fortschritt ist damit ausgeschlossen, da er ideen, gedanken anderer usw nicht erkennt/anerkennt. der egozentriker ist im eigentichen sinne im stadium kind steckengeblieben, erkennt es jedoch nicht. er hat weder eine eigene persönlichkeit, noch meinung. mangels dessen ist er eigentlich ein kleinkind und wird allgemein als mit geringem geistigen horizont umschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Defence 232

Späher
Reaktionspunktzahl
70
und um dich noch weiter zu schockieren: ich treibe mein unwesen auch in der politik.

ach,das schockt mich nicht und um ehrlich zu sein,das trau ich dir sogar zu^^
trotzdem irgendwie beruhigend,das die meisten spinner (wenn auch bei weitem nicht alle) sich im netz der 5% hürde verheddern und glücklicherweise nie die gelegenheit haben,ihre abstrusen ideen wirklichkeit werden zu lassen;D
 

DeletedUser

Gast
die 50 % hab ich nicht erreicht, richtig, aber es war ein vielfaches von 5^^

aber wenn du mehr wissen willst, pn kennste ja^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Defence 232

Späher
Reaktionspunktzahl
70
die 50 % hab ich nicht erreicht, richtig, aber es war ein vielfaches von 5^^

also sowas wie ein grüner ronald schill o.ähnliches?
vlt sieht man dich ja auch mal eines schönes tages bei promi big brother? wäre tatsächlich ne überlegung wert,sich das dann anzuschauen^^
 

DeletedUser

Gast
ka, was du dir anschaust, ich wurds nicht sehen wolln. tv ist eh nicht mein ding, steht nur iwo, ist aber nicht mal angeschlossen.
 
Reaktionspunktzahl
312
Wenn ich den Begriff anerkenne, dürfte ich das Gesetz damit anerkennen. Logische Schlussfolgerung, auch wennst nicht soviel Logik aufbringst ..
Es ging in meinem Beitrag um Gesetze allgemein. In deiner Aussage um einen Begriff, der sich in einem Gesetz wiederfindet. Interessant, dass bei dir Anerkennung eines Rechtsbegriffes mit der Anerkennung aller Gesetze einhergeht.

Du legst mir nahe ich wäre Rechtsexperte? Oh nein, wenn ich einem Maurer sagen würde: Die Mauer steht schief, du hast geschlampt, wird es wohl einen Zweifel von mir geben. Verhält sich ungefähr so wenn mir ein Bäcker ein Brot als Semmel anbietet. Oder ein Fleischer Schnitzel als Braten verkaufen möchte.

Ich lege dir nichts nahe, ich sage nur, dass du vorgibst das zu sein. Nachzulesen in diesem Thread.

Alle wollen recht haben, nur ist dem nicht immer so. Und genauso verhält es sich mit Jura/Rechtswissenschaft. Warum sollte/darf ich nicht die Gesetze anzweifeln? Sag es mir!
Anzweifeln und missverstehen/uminterpretieren ist ein gewaltiger Unterschied, Real.
 

DeletedUser

Gast
. Deine Höhenflüge seit diesem Test sind ja allein schon ausreichend, damit könnte man eine ganze Fußballmannschaft ausstatten.

"Nur weil eine Frau dick und hässlich ist, heißt es nicht, dass sie auch automatisch klug ist" aus "Stromberg".

Denk' mal drüber nach, Sirma.
 

DeletedUser

Gast
"Nur weil eine Frau dick und hässlich ist, heißt es nicht, dass sie auch automatisch klug ist" aus "Stromberg".

Denk' mal drüber nach, Sirma.



Aha, ne tut mir leid, mit Stromberg kann ich nichts anfangen, das ist einfach nicht meine Art "Humor".
Daher macht es wenig Sinn über eine Fernsehsendung nachzudenken.

Falls das aber der klägliche Versuch einer Beleidigung sein soll, versuchs einfach nochmal, vielleicht klappts ja dann.
 

DeletedUser32288

Gast
und realdarkness: es steht die antwort offen, warum du dann iq-tests machst, wenn sie doch eh nichts bringen. :)

Langeweile? Graue Zellen nicht absterben zu lassen? Für den Fall das du es nicht weißt, es gibt Firmen die verlangen solche Eignungstests bspw. VW

Und wenn du es noch so drehst und wendest, es heisst trotzdem nicht: Jeder nach seiner Gusto.

Das schicktest mir.

In Deutschland wird Gusto heute nur noch im übertragenen Sinne mit der Bedeutung ‚Vorliebe‘ oder ‚Neigung‘ verwendet.

http://www.duden.de/rechtschreibung/Gusto

zizcfjls44.jpg


Weiterhin wird bei Wikipedia ausgeführt (wennst mir schon solch Link schicktest, wird er verwertet):

In Österreich ist Gusto dagegen explizit ein Synonym für Appetit, im allgemeinen („Mir ist der Gusto vergangen“

Aber egal ..


wie willst du eine feststellung treffen ohne bezugspunkt? iwie musst du da ne messung haben, sonst ist es hinfällig. ^^

Ich treffe schon einmal gar keine Feststellungen, die Tests wurden nicht von mir erfunden

btw: evtl erkennst du, readarkness, mal selbst den unterschied zwischen egozentrisch und exzentrisch. den exzentriker würd es null interessieren, ob die außenwelt stört. den egozentriker hingegen doch, da er immer im mittelpunkt stehen will und zuspruch erwartet bzw einfordert. und da du offensichtlich angepisst bist, gehts bei dir eindeutig in richtung egozentrisch. ^^

Was machen Exzentriker? Zuspruch erwarten und einfordern, ohne diese kann man die Welt nicht ändern.

Es ging in meinem Beitrag um Gesetze allgemein. In deiner Aussage um einen Begriff, der sich in einem Gesetz wiederfindet. Interessant, dass bei dir Anerkennung eines Rechtsbegriffes mit der Anerkennung aller Gesetze einhergeht.

Woher nimmst du die Annahme, dass ich alle Gesetze anerkenne, wenn ich nur einen Rechtsbegriff akzeptiere?
 

DeletedUser

Gast
Aha, ne tut mir leid, mit Stromberg kann ich nichts anfangen, das ist einfach nicht meine Art "Humor".

Das finden anscheinend nur Leute lustig die den höchst symphatischen microkosmos des Büroalltags selbst erleben durften.
Etwas das auch ich als nicht Büromensch vollkommen nachvollziehen kann.

Aber mal ernsthaft, The Office ist gut sirmarmaduke. Wie immer sind natürlich die Deutschen Nachahmungstäter grottenschlecht.
https://www.youtube.com/watch?v=1zUbhwIlGfg

Woher nimmst du die Annahme, dass ich alle Gesetze anerkenne, wenn ich nur einen Rechtsbegriff akzeptiere?

Du hast keine Wahl. Entweder du erkennst alle Gesetze an oder der Staat setzt sie mit Gewalt um. Staaten sind doch kein Pizza-Baukasten: "Oh ein bisschen Datenschutz, ein bisschen Kindergarten-Subventionen aber die eklige Lohnsteuer will ich nicht!".
Und wenn du mit der beschränkten Argumentation daherkommst, dass du ja Meinungsfreiheit besitzt und dementsprechend denken und sagen kannst was du willst, dann stimme ich dir zu. Nur interessiert das niemanden. Solange du Gesetzen nicht zuwiederhandelst aktzeptierst du sie dejure.
Dementsprechend würd ich dir ja gerne sagen, dass du dich selbst ficken kannst. Aber das wäre ja verleumdung, daher lass ichs mal.
 

DeletedUser

Gast
Das schicktest mir.

Ja hab ich, weil du aus "seinem Gusto" ein "al Gusto" machen wolltest.

Ach, ich fang doch jetzt nicht wieder von vorn an mit dem Erklären, dir fehlt ganz einfach der Wortschatz um das auszudiskutieren.

Ansonsten Duden - Grammatik - auch nicht gesehen, was solls, sinnlos.

Lass mich künftig einfach in Ruhe.



@pro: Werd ich mir mal angucken, schon allein weil ich Steve Carell mag. :)
 

DeletedUser

Gast
Langeweile? Graue Zellen nicht absterben zu lassen? Für den Fall das du es nicht weißt, es gibt Firmen die verlangen solche Eignungstests bspw. VW

vw lässt dich den test bestimmt aber nicht dreimal machen :)

Was machen Exzentriker? Zuspruch erwarten und einfordern, ohne diese kann man die Welt nicht ändern.

der exzentriker braucht keinen zuspruch, er fordert ihn auch nicht ein. er lebt sein leben, wie er es will. er zieht bescheuerte hüte nicht auf, weil er auffallen will, der rennt damit auch rum, wenn ihn keiner sieht. andere exzentriker leben jahrelang in ner höhle oder hocken sich in schlammlöcher, denen kommt es bestimmt nicht drauf an, aufzufallen. sie machen es einfach für sich und leben oftmals ein sehr glückliches leben. in ihrem verhalten und auch denken, weichen sie deutlich von bestehenden normen ab, dieses bewusst. und ja, sie bauen sich ihre welt, frei dem motto pippi langstrumpf. hierfür werden sie oft belächelt, auch angefeindet, macht ihnen aber nichts, sie ziehen ihre mauer hoch und gut ists. die "normalen" bewundern aber oftmals auch den exzentriker, nicht weil sie etwa das tragen eines bescheuerten hutes gut finden, sondern wegen dessen einstellung, einfach für sich entschieden zu haben, in bereichen total frei nach ihren vorstellungen zu leben. und hieraus kann dann auch positives resultieren. der "normale", nicht der exzentriker, fängt nämlich evtl, da er den exzentriker in gewisser weise beneidet, an, dinge, normen, gesellschaftliche zwänge, auffassungen zu hinterfragen, was im besten falle zu einem wandel der gesellschaft führt. dieses ist dem exzentriker aber egal, da es eh außenwelt ist, nur kann er seine mauern nun etwas weiter setzen, seine welt lebt er aber trotzdem weiter, jedoch vermutlich noch ein stück glücklicher.

der egozentriker wird solches nicht bewegen können. der trägt seinen bescheuerten hut, um damit im mittelpunkt zu stehen und verlangt von andern hierfür noch bestätigung für sein ego. er trägt den hut nicht aus wirklicher überzeugung, er würde den hut sofort ablegen, wenn er in einen raum mit leuten kommt, die alle den gleichen hut tragen, denn es existiert nur seine welt und in dieser ist kein platz für andere leute, nicht mal für solche, die seine ansichten teilen. und dieses zeigt sich ganz deutlich, wenn man mit egozentrikern spricht. selbst wenn man ihnen voll zustimmt, kommt darauf dann sofort, gegenwehr. es wird dann erklärt, zustimmung schön (die brauch der egozentriker ja), aber die ansicht desandern stimme gleichwohl nicht ganz überein, dann werden ganz gezielt gegenargumente gesucht, um sich von der zugestimmten ansicht zu distanzieren, bis dass der andere dann erklärt, er könne diesem dann in der von dem egozentriker geäußerten weise nicht zustimmen.
im eigentlichn macht sich der egozentriker seine ansicht durch sein verhalten kaputt. er kann aber nicht anders, weil er im zwang steht, der mittelpunkt zu sein. und daraus resultiert auch, dass der egozentriker als solches kein eigentliches, wirkliches ziel verfolgt. es steht keine überzeugung hinter seinem handeln. und er tauscht seine ziele gnadenlos aus, nur um den zustand zu erhalten, dass er alleiniger in seiner welt ist, das unangetastete zentrum. seine mauern wird er somit niemals erweitern können. mit jeder diskussion muss er sie sogar näher an sich ziehen. und dieses bringt ihn in eine weitere zwangslage. da er auf bestätigung von außen angewiesen ist, seine befürworter aber "auschalten" muss, wenn er nicht gefahr laufen will, dass in seiner welt ein anderes zentrum errichtet wird, isoliert bzw. wird er mehr und mehr isoliert. seine welt wird zum selbsterschaffenem gefängnis, aus dem er nicht mehr kommt. kurz um, unser egozentriker leidet in seiner welt, verzweifelt, nicht an sich, daran, dass er die geforderte zustimmung nicht erhält, weil einfach immer weniger leute bereit sind, ihm zustimmung zu geben, da seine angeblichen ziele, absichten immer konfuser werden. und das ganze hat seine wurzel darin, dass der egozentriker selbst andere als solche nicht wirklich wahrnimmt. er sieht selbst ihm zustimmende personen lediglich als spiegel seiner selbst. und sein eigentlicher feind sind nicht die, die gegen ihn sind, die wünscht er sich ja gerade, es sind die leute, die ihm zustimmen. sie zerstören sein weltenbild, da sie ihn als zentrum bedrohen. und diese leute bekämpft der egozentriker mit allen mitteln.

und realdarkness, nun lies mal deine posts durch. ok, wirst widersprüche vermutlich nicht erkennen können, aber evtl. kommen dir ja selber zweifel, ob das ein oder ander so richtig ist, auch wenn ich eigentlich davon nicht ausgehe. aber, hoffnung stirbt ja zuletzt, nen versuch ist es wert. und iwie denke ich, dass eigentlich keiner in seiner kleinen welt versauern sollte.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeletedUser76255

Gast
schön zu sehen, dass ich mit dem begriff "egozentriker" indirekt diese farce mitgestalten durfte. und danke real, dass du in gewohnt hohler manier diesen begriff falsch interpretiert hast und so ein weiteres mal deine unzulänglichkeiten zur schau gestellt hast. einfach köstlich. du demontierst dich auf eine tolle art und weise. ^^
 

DeletedUser76255

Gast
woher sollte ich wissen, dass er egozentrisch nicht von exzentrisch unterscheiden kann? es war purer zufall. und trotzdem schreib ich mir einen kleinen teil der lustigen diskussion auf meinen wimpel.^^
 
Reaktionspunktzahl
312
Woher nimmst du die Annahme, dass ich alle Gesetze anerkenne, wenn ich nur einen Rechtsbegriff akzeptiere?

Diese Annahme legst du selbst nahe und ich habe sie angezweifelt.
Aber lies am besten einfach nochmal selbst nach, auch wenn ich wenig Hoffnung habe, dass du kapierst worum es geht.
Nur dass beide die Gesetze hinnehmen müssen oder sie ändern. Du machst beides nicht, sondern lieferst hier sinnbefreite Eigeninterpretationen.

Kannst gerne nachlesen ..

In deinem Zitat geht es um das Akzeptieren eines Rechtsbegriffes, nicht um das Akzeptieren der Gültigen Gesetze, dies machst du nicht, sondern unterwirfst sie deinen eigenen Interpretation (vgl. "Beleidigung, Verleumdung, üble Nachrede"- Diskussion) und/oder wendest sie völlig falsch an (vgl. "Gesetze in Alttagssprache vs. für jedermann verständliche Gesetze"-Diskussion)

Wenn ich den Begriff anerkenne, dürfte ich das Gesetz damit anerkennen. Logische Schlussfolgerung, auch wennst nicht soviel Logik aufbringst ..

Es ging in meinem Beitrag um Gesetze allgemein. In deiner Aussage um einen Begriff, der sich in einem Gesetz wiederfindet. Interessant, dass bei dir Anerkennung eines Rechtsbegriffes mit der Anerkennung aller Gesetze einhergeht.

Ansonsten hat ja prosecaut schon darauf hingewiesen, dass du ohnehin nicht darum herum kommst die Gesetze zu akzeptieren.

/Edit: Bzgl. Egozentriker und Exzentriker würde es eigtl. schon genügen sich die Wortherkunft anzusehen, um den Unterschied zu erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeletedUser32288

Gast
woher sollte ich wissen, dass er egozentrisch nicht von exzentrisch unterscheiden kann? es war purer zufall. und trotzdem schreib ich mir einen kleinen teil der lustigen diskussion auf meinen wimpel.^^

Klar Fly, schreibs dir auf deinen Zipfel oder sonstwohin. Nebenbei bin ich auch noch Idealist und Patriot, neben Exzentriker und Egozentriker. Aber dafür reicht deine Intelligenz nicht aus, es zu verstehen. Oder glaubst du echt daran, dass heute vor 25 Jahren der Weg von Konservisten getan worden ist?

Diese Annahme legst du selbst nahe und ich habe sie angezweifelt.
Aber lies am besten einfach nochmal selbst nach, auch wenn ich wenig Hoffnung habe, dass du kapierst worum es geht.

Ansonsten hat ja prosecaut schon darauf hingewiesen, dass du ohnehin nicht darum herum kommst die Gesetze zu akzeptieren.

Weshalb schreibst du in der Mehrzahl? Verstehe ich nicht, denn ich schrieb:

Wenn ich den Begriff anerkenne, dürfte ich das Gesetz damit anerkennen. Logische Schlussfolgerung, auch wennst nicht soviel Logik aufbringst ..

Du dürftest wissen, dass es unterschiedliche Gesetze gibt (SGB, StGB, BGB usw.) in denen verschiedene Gesetze gesammelt werden. Es wäre damit vollkommen unlogisch meinerseits die Gesetze zu meinen, wenn ich nur einen Abschnitt oder Paragraphen meine. Da ein paar Gesetze (Abschnitte, Paragraphen, whatever) keine Formulierungen oder Wörter beinhalten, die fragwürdig sind, akzeptiere ich sie formlos.
 
Reaktionspunktzahl
312
Klar Fly, schreibs dir auf deinen Zipfel oder sonstwohin. Nebenbei bin ich auch noch Idealist und Patriot, neben Exzentriker und Egozentriker. Aber dafür reicht deine Intelligenz nicht aus, es zu verstehen. Oder glaubst du echt daran, dass heute vor 25 Jahren der Weg von Konservisten getan worden ist?



Weshalb schreibst du in der Mehrzahl? Verstehe ich nicht, denn ich schrieb:
Zum einen schrieb ich von Beginn an von den Gesetzen, weshalb du dich eher fragen solltest, warum du in der Einzahl antwortest. Zum anderen sollte dir bekannt sein, dass "das Gesetz" nicht nur im Sinne von einem Gesetz (z.B. dem BGB, StGB, GG etc.) verwendet wird, sondern auch als Begriff für die Gesamtheit der Gesetze verwendet wird. (vgl. "Recht und Gesetz"). Aber okay, wenn du scheinbar dann doch nur auf das eine Gesetz hinaus wolltest, dann zurück zum Anfang:

Nur dass beide die Gesetze hinnehmen müssen oder sie ändern. Du machst beides nicht, sondern lieferst hier sinnbefreite Eigeninterpretationen.
Diese Aussage scheint dann wohl doch zuzutreffen, oder? immerhin beharrst du gerade darauf, dass du eben nicht alle Gesetze anerkennst.

Du dürftest wissen, dass es unterschiedliche Gesetze gibt (SGB, StGB, BGB usw.) in denen verschiedene Gesetze gesammelt werden. Es wäre damit vollkommen unlogisch meinerseits die Gesetze zu meinen, wenn ich nur einen Abschnitt oder Paragraphen meine. Da ein paar Gesetze (Abschnitte, Paragraphen, whatever) keine Formulierungen oder Wörter beinhalten, die fragwürdig sind, akzeptiere ich sie formlos.
Nochmal: Du M U S S T alle Gesetze oder "das Gesetz" akzeptieren.
 
Oben