• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Verbesserungsvorschlag: Stammes Diplomatie

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Mir ist aufgefallen das viele Diplomatische Vereinbarungen welche Stämme untereinander treffen teilweise bis gar nicht eingehalten werden.
In der heutigen Zeit, wo viele Absprachen und Vereinbarungen die innerhalb eines Browsergames getroffen werden, meist eh nur gelogen sind wäre eine Verbesserung des Diplomatie System dringend notwendig.

Darum mein Vorschlag
Den Diplomatie Bereich so abändern, dass man Vereinbarungen in diverse Reiter eintragen muss/kann und diesen Vertrag praktisch abschickt zum unterzeichnen.
erst wenn dieser angenommen wird, erscheint dieser bei beide Parteien im Bereich BND/NAP
zB.
Kündigungsfrist: kann man ein Datum eintragen
Angriffsschutz nach Auflösung eines BND/NAPs: kann man Tage eintragen
NAPs sollten auch auch zwischen Kriegsgegnern (offizielle Erklärung) gemacht werden können um eine kurze Waffenruhe zu vereinbaren: kann man Tage eintragen
Adelsgrenze: sollte man Screensshots hochladen können (optional)
usw. gibt sicher erfahrene Diplomaten die ein paar Ideen haben was für Punkte man in einer fertigen Liste alles zur Auswahl haben sollte.

simples praktische Beispiel wäre:
wir vereinbaren einen NAP der für 4 Wochen Gültigkeit hat, ohne Verlängerungsoption, mit einer 3 Tages Angriffssperre zwischen den unterzeichneten Stämmen nach Ende der Frist
dies ist ein Vertrag den eine Partei fertig macht und der zum aktivieren an den anderen Stamm übermittelt wird (Diplomaten Rechte im Stamm
die ganzen Punkte werden vom System selbst umgesetzt, das auch JEDER in einem Stamm daran gebunden ist

dies würde der ganzen Diplomatie wieder einen gewissen Sinn geben
 
Nur weil etwas was moralisch Verwerfliches zur gängigen Praxis im Spiel gehört und die Foren Community nicht mehr anfixt, ist es doch kein Ausschlusskriterium, dass man ggf. daran was ändert.

Find die Idee sehr interessant muss ich sagen, ich würde es nur nicht ganz so komplex aufziehen. Screenshots etc. wer sich nicht an Adelsgrenzen hält, würde den Support nur zu müllen und überfordern, oder wer soll das im Endeffekt kontrollieren?

Eine stumpfe NAP-Funktion die zeitlich begrenzt Angriffe zwischen 2 Stämmen verhindert, wäre aber sicher interessant. Wie man diese dann in weitere Verhandlungen mit einbaut bleibt den Verhandlungspartnern ja selbst überlassen. Die Frage ist, ob eine Umsetzung überhaupt möglich wäre.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Eine stumpfe NAP-Funktion die zeitlich begrenzt Angriffe zwischen 2 Stämmen verhindert, wäre aber sicher interessant. Wie man diese dann in weitere Verhandlungen mit einbaut bleibt den Verhandlungspartnern ja selbst überlassen. Die Frage ist, ob eine Umsetzung überhaupt möglich wäre.
this zumindest als setting hin und wieder :D
 
Finde den Vorschlag interessant. Stellt sich nur die Frage, inwieweit sowas umsetzbar ist. Sparte's Idee klingt zb nicht all zu kompliziert.
Da Bascially alle Server mittlerweile mit Stammesskills kommen, halte ich es auch für unwahrscheinlich, dass ganze Stämme aufgelöst werden, nur um nen uberraschungsangriff starten zu können. Ist ja auch iwie unlogisch nach 3 Tagen serverzeit schon die ersten naps oder BNDs zu schließen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Interessanter Gedanke, aber wird genug Stämme geben die dann eben kurz den Stamm auflösen & neu gründen um überraschend angreifen zu können.
was auf einer Welt mit Stammesskills sehr weh tun kann ;)

das es wieder Leute geben wird die Mittel und Wege finden werden um Vereinbarungen zu umgehen oder brechen zu können, is klar
oder andere Leute die lieber mit Betrug und Verrat spielen auch (siehe Dosenbier)

bin halt nur der Meinung wenn man schon BND/NAPs eintragen kann, die was über PNs so oder so vereinbart werden, warum diesen dann nicht direkt vom System ordentlich erfassen, und umsetzen lassen.
 
Nur weil etwas was moralisch Verwerfliches zur gängigen Praxis im Spiel gehört und die Foren Community nicht mehr anfixt, ist es doch kein Ausschlusskriterium, dass man ggf. daran was ändert.

Find die Idee sehr interessant muss ich sagen, ich würde es nur nicht ganz so komplex aufziehen. Screenshots etc. wer sich nicht an Adelsgrenzen hält, würde den Support nur zu müllen und überfordern, oder wer soll das im Endeffekt kontrollieren?

Eine stumpfe NAP-Funktion die zeitlich begrenzt Angriffe zwischen 2 Stämmen verhindert, wäre aber sicher interessant. Wie man diese dann in weitere Verhandlungen mit einbaut bleibt den Verhandlungspartnern ja selbst überlassen. Die Frage ist, ob eine Umsetzung überhaupt möglich wäre.
true aber trotzdem gehört sowas irgendwie auch zum krieg auch wenn ich es selbst nich feier xd
nur wenn man jetzt einstellt des jemand seinen stamm nicht mehr leaven kann wird es kaum noch casual spieler geben die einfach mal ne welt anfangen können ohne 20 leute zu haben.

bei so settings werden zu 90% nur leute gewinnen die von anfang an mit leuten starten die man schon länger kennt.
 
Letztendlich ist doch die Idee, dass die Eintragungen unter 'Diplomatie" spielerisch bindend sind bei gegenseitigem unterzeichnen. Das ließe sich sicherlich dadurch lösen, indem Angriffe bei NAP/BND als Besuch gewertet werden. Jedoch gebe ich @Hail Dynamo Dosenbier recht: DS ist ein Kriegsspiel. Es ist absolut unehrenhaft, sein BND oder gar seinen eigenen Stamm zu verraten. Ergo: ich finde es so gut, wie es ist.
 
Hätten wir doch nur ein Ideen-Forum.... Ja sry musste sein, wir arbeiten dran, doofes corona verzögert gerade alles etwas :D

Zur Idee:

Kurzzusammenfassung:
Eine feste Bindung an abgeschlossene Verträge, ein Spielprinzip, dass diese zwangsweise eingehalten werden, möglicherweise ähnlich dem System "Krieg erklären", dass dem Diplomaten eines Stammes aktuell ja bereits zur Verfügung steht.

Pro: Planungssicherheit, sicheres Vorgehen.
Kontra: Umgehbar, Ausnutzbar etc.
Soweit richtig verstanden von meiner Seite?

Persönlich stehe ich so einer Idee ablehnend gegenüber. Meiner Meinung nach ist das evaluieren der Vertrauenswürdigkeit eines möglichen Partners Aufgabe eines guten Diplomaten/einer guten SF und sollte nicht durch eine einfache Ingame-Sperre umgangen werden. Im Unterschied zb. zum pushen handelt es sich hier meiner Meinung nach auch nicht um eine Grauzone der Regeln, in der bewusst schwammige Formulierungen darin ausgenutzt werden, sondern um ein Spielprinzip das durchaus von den Erschaffern so gedacht war und sicherlich schon zur Sprache kam, man sich aber dennoch bewusst entschied, es möglich zu halten. Ganz nach dem Prinzip: Es ist ein Kriegsspiel. Die Spieler sind in der Lage selbst Regeln zu schaffen, die über die Spielregeln hinausgehen, haben aber die Freiheit, diese jederzeit auch zu brechen, auch wenn sie dann möglicherweise mit den negativen Konsequenzen des Rufes leben müssen.

Eine Idee, die in eine ähnliche Richtung gehen würde: Das Stammesskillsystem wurde ja bereits erwähnt. Am ehesten kann man dieses wohl als eine Art "Moral" des Stammes nach innen beschreiben. Spieler entlassen schadet dieser "Moral" und hat dadurch Mali zur Folge (bzw weniger Boni). Vielleicht wäre es ja möglich, eine Art Anbindung des Skillsystems an die Stammesdiplomatie zu schaffen, wenn ein Stamm seine Verträge bricht, würden sie so wie beim entlassen eines Spielers Skillpunkte verlieren als Bestrafung, es hindert sie aber nicht wirklich dran, es dennoch zutun, wenn sie diesen "moralischen" Verlust als ertragbar gewichten.
 
Erlaubter Doppelpost weil Mod in Aktion o/

Wir haben uns nun intern abgesprochen, wie wir mit dieser Idee verfahren.
Theoretisch handelt es sich hier natürlich um das falsche Forum, wir wollen auch verhindern, dass dieses hier plötzlich mit Ideen überflutet wird.
Wir arbeiten im Moment intern am neuen Ideen-Forum, leider gibt es noch einige ungeklärte Aspekte in der Kommunikation zwischen Hamburg und uns, wir versuchen aber so schnell wie möglich eine Lösung dafür zu finden.
Bis dahin mache ich hier, um alle Leute fair zu behandeln, zu. Die Idee wird allerdings bei Eröffnung des Forums selbstverständlich verschoben und kann dort dann weiter diskutiert werden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.