• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Verschiedene Ideen für neue Welten unter dem Motto "Last Stamm Standing"

Reaktionspunktzahl
807
Da es nun das Forum gibt, werde ich das jetzt das erste Mal auch nutzen :)

Ich möchte hier in der Ideen Schmiede ein paar meiner Ansätze für Ideen vorstellen und eventuell finden sich welche, die dabei helfen die Ideen zu verfeinern, zusammenzuführen und schlussendlich im Ideen Forum zu präsentieren, wenn die Ansätze als spannend empfunden werden.

Grundsätzlich drehen sich die Ideen darum eine neue Art von Spielmodus einzuführen.
Ich bin der Meinung, dass das, was mir so vorschwebt, früher zum Teil auch bei SDS ab und an in ähnlicher Form als Einstellung vorkam.
Kann ich aber nicht beschwören, da ich das nie gespielt habe.

Mir schweben Möglichkeiten vor, welche kombinierbar sind und auch kombiniert werden sollen.

Motto unter dem die Idee als ganzes stehen könnte wäre "Last Stamm Standing".

Dafür hatte ich unter anderem die Idee, dass von Anfang an die Funktion Stamm verlassen deaktiviert ist.
Jetzt habe ich aber gesehen, dass es die Option bei den Welteneinstellungen schon gibt.
Die braucht also nicht neu eingeführt werden.

Jetzt kommen die Besonderheiten:

Start mit mehreren Dörfern:

Ich fange mal damit an, dass ich die Idee mit mehreren Dörfern zu starten schon immer interessant finde.
Wie viele das sein können, da bin ich unentschlossen. Ich denke an so drei bis zehn, können aber ggf. auch mehr sein.
Warum?
Ich denke das bietet am Anfang neue strategische Möglichkeiten (dazu später mehr) und erhöht auch die Anzahl an Dörfern auf dem Server, welche generell mittlerweile recht klein sind, insbesondere der Server mit den Einstellungen, die mir vorschweben, könnte sonst auch recht klein sein. Eventuell zu klein.

Start als Stamm:

Hier habe ich zwei Möglichkeiten, die zum Motto "Last Stamm Standing" passen.

Möglichkeit eins:

Vorab registriere Stämme starten gemeinsam. Wie bisher üblich.
Nur ohne vorab in einem Stamm zu sein kann nicht mehr gestartet werden.

Möglichkeit zwei:

Auf den Hinweis, dass es zu wenig Stämme gibt, die immer zusammen starten, und die Welten möglicherweise ziemlich wenig Spieler somit haben werden, bin ich auf eine weitere Möglichkeit gekommen.

Wie wäre es, wenn die Stämme "zusammengewürfelt" werden?

Wenn die Stämme von einem Algorithmus zusammengesetzt werden, der dafür sorgt, dass die Stämme ausgeglichen zusammengesetzt werden, würde das auch dafür sorgen, dass eventuell untereinander neue Leute kennengelernt werden und auch der Faktor Teamfähigkeit und Anpassung mehr Gewicht bekommen.
Faktoren mit denen der Algorithmus gefüttert werden könnte wären zum Beispiel Spieldauer, Accountgröße auf vorherigen Welten, Weltensiege etc.
Oder es wird eine Selbstauskunft in Form eines Fragebogen ausgefüllt und aufgrund der Angaben dort werden die Stämme ausgeglichen besetzt.
Da sollte sich schon eine Möglichkeit finden.

Damit auf den Welten nicht zu vielen User sich registrieren, die normalerweise ausschließlich "entspannter" spielen oder nur gucken wollen, würde ich auf der Welt den Start nur ermöglichen, wenn der Premiumaccount vorab aktiviert wird.

Ähnlich wie das auf SDS früher war, soweit ich mich richtig erinnere.
Also es muss auf irgendeine Art und Weise gewährleistet werden, dass die Welt ernsthaft bespielt wird.

Die Prozedur des Starts:

Hier habe ich Ideen, die das Positionieren am Anfang der Welt betreffen.

Angenommen die Welt startet tatsächlich jeder Account mit mehreren Dörfern, dann schwebt mir vor, dass der Start, ähnlich wie manche Strategiespiele ablaufen, "Runden basiert" abläuft.
Das bedeutet jeder Stamm wird zu beginn "geschlossen" zufällig irgendwo platziert. Allerdings die Spieler an sich starten nur mit einem Dorf.
Und danach werden die weiteren Dörfer in einem bestimmten zeitlichen Abstand auf der Karte platziert.
Zum Beispiel, wenn mit 10 Dörfern gestartet wird, würde die Welt am Tag X damit beginnen, dass die Stämme auf der Welt platziert werden und jeder Spieler zufällig mit seinem Dorf Nummer eins irgendwo landet.
Danach muss jeden Tag, bis eine bestimmte Uhrzeit, eine Wunschposition für jedes weitere Dorf gewählt werden.
Am nächsten Tag, zu einer weiteren bestimmten Uhrzeit, wird dann veröffentlicht, wie die Dörfer platziert worden sind.
Würden die Zeiten als Beispiel sein, dass bis abends 21 Uhr die Postion gewählt sein muss und am nächsten Tag um 10 Uhr wird veröffentlicht, wer sich wo positioniert hat, dauert das alles 9 Tage.

Wenn die Stämme zufällig besetzt sind würde das den Stämmen, neben dem strategischen Aspekt des einzelnen platzieren der Dörfer, zusätzlich die Möglichkeit geben, sich untereinander kennen zu lernen, Strukturen aufzubauen, Strategien zu entwickeln und was eben noch dazu gehört zu einem funktionierend Stamm.

Wem das Beispiel mit 10 Dörfern und 9 Tagen zu lange erscheint, es besteht durchaus die theoretische Möglichkeit, dass die zeitlichen Abstände knapper gehalten werden oder das mehrere Dörfer pro Runde platziert werden, was wiederum auch die Möglichkeit eröffnet mit mehr als 10 Dörfern zu starten.

Aufbau der Welt

Auch hier habe ich verschiedene Möglichkeiten im Kopf, bin mir aber am unsichersten.

Wenn die Welt so wie jede andere starten würde, dann hätten manche Stämme den Vorteil an weniger Stämme zu grenzen, wenn sie außen landen.

Möglichkeit eins wäre alle Stämme starten außen am Rand, somit grenzen alle Stämme an zwei weitere an, und in der Mitte sind Barbarendörfer.
Dann hätten die Stämme die Option, ob sie sich auf schnelles Wachstum Richtung Mitte fokussieren oder sich direkt die Gegner rechts oder links neben ihnen vornehmen.

Alternativ könnte die Mitte auch sehr dicht mit Barbarendörfern bestückt sein und drumherum werden die Stämme platziert und hinter denen wieder rum werden, nicht ganz so dicht wie in der Mitte, Barbarendörfer platziert.

Dann wäre möglicherweise noch eine Option strategisch geben.
Möglichkeit eins wäre direkter Kampf mit den Nachbarn. Möglichkeit zwei wäre zu probieren schnell viele Dörfer in der Mitte zu erobern und zu bespielen, und somit früh strategisch auf die Masse an Dörfern zu gehen.
Möglichkeit drei wäre sich darauf zu fokussieren ein Safe am Rand aufzubauen.

Dies wäre tatsächlich ein Bereich der noch ausgefeilt werden muss.
Insbesondere in Kombination mit dem strategischen platzieren zu beginn.

Sind die Barbarendörfer direkt von Anfang an da?
Oder wird die Welt mit Barbarendörfern am Ende der Platzierung aufgefüllt?

Welteneinstellungen:

Klar wenn das Motto "Last Stamm Standing" ist, dann muss die Funktion Stamm kann nicht verlassen werden aktiv sein.
Desweiteren muss die Funktion Unterstützung nur im eigenen Stamm aktiv sein.
Die Funktion Stammesmitglieder können nicht angegriffen werden würde ich hingegen deaktivieren.

Der Rest der Einstellung wäre jedes mal neu einstellbar, wie bei normalen Welten auch. Also welche Forschung, Kirche oder Wachturm etc.

Was für mich aber Grundvoraussetzung ist, ist das jedes Dorf direkt am Anfang ausgebaut ist. Spielerdörfer wie Barbarendörfer. Ich denke an so klassische 10200 Punkte pro Dorf.
Und die ersten Spielerdörfer starten mit vollen Truppen, wie sie jeder Spieler vorher selbst festlegt.
Wenn mit mehreren Dörfern gestartet wird bekommt jeder Spieler am Anfang eine vorher festgelegte Anzahl an direkt erzeugbaren AGs. Zum Beispiel bei 10 Dörfern pro Start startet jeder mit 4 AGs.
Und die freien Bauernhofsplätze pro Dorf kann der Spieler wie er möchte auf alle möglichen Truppen aufteilen.
Dorf wird platziert und die gewünschte Truppenverteilung wird eingeben.

Ansonsten ist der Wunsch, dass das Welten werden, wo viel Action ist und es gleich hoch her geht. Auch im Kampf um die Barbarendörfer.
Deshalb sollten die Einstellungen ein sehr schnelles Spiel ermöglichen.
Und weil das Spiel sehr schnell sein soll, mit ausgebauten (als auch vollen) Dörfern gestartet wird und ich in meinem Grundgedanken eine Premiumaccount voraussetze, würde ich die weiteren Premiumfunktion ausstellen.

Mir schwebt vor, dass so eine Welt ein bis zwei mal im Jahr gestartet wird und die Dauer so 4-6 maximal 8 Monate beträgt.
Sie soll klassische Welten nicht verdrängen, sondern einfach eine neue Option bieten.

Warum die Ideen?

Wie bereits erwähnt finde ich persönlich die Idee mit mehreren Dörfern zu starten schon länger interessant. Ich meine mich auch dunkel zu erinnern, dass es sowas auch schon mal gab auf SDS.

Die Idee mit dem "Runden basierten" platzieren empfand ich dann als interessant, wenn mit mehreren Dörfern gestartet wird.
Es würde neue strategische Optionen bieten und den Aufbau eines Stammes nochmal neue Möglichkeiten eröffnen.
Schon heute wird mit dem gezielten versetzen und einladen von Anfang an darauf geachtet, wie ein Stamm startet.
Die Idee mit dem wirklich gezielten platzieren würde die heutige gängige Praxis bei den organisierten Stämmen verfeinern.

Letztlich habe ich mir aber überlegt, wie könnte eine Welt viel Action bieten und dabei die Möglichkeit für, die heute Standardmäßigen, "Bitchmoves" uninteressant zu sein.
Dafür dann von Anfang an festgelegte Stämme und die Option das diese nicht verlassen werden können.
Auf den Hinweis, dass es zu wenig Stämme gibt, die von Anfang an zusammen kommen und Interesse an so einer Welt haben, habe ich mir die Idee mit dem "zusammenwürfeln" einfallen lassen.

Ich denke das könnte auf viele Arten interessant werden.

Übrigens: Wie groß die Stämme werden könnte auch noch festgelegt werden.
Ich denke an alles zwischen 10-30.
Und wenn zum Beispiel 10 die maximale Größe ist, dann würden sich bestimmt mehr Stämme direkt zusammen finden, als wenn es 30 wären.
Also es könnte auch dort sich abgewechselt werden, ob vorher festgelegte Stämme durch Spieler oder durch das Spiel selbst die Einstellung ist.

Ich denke ich habe alles, was ich an Ideen habe, hier rein geschrieben.
Ich möchte betonen, dass die Einstellungen wahrscheinlich ähnlich wie SDS sind aber das jetzt keine neuen SDS Welten werden konzipieren.
Ich kann mich nicht erinnern, dass SDS Welten ein halbes Jahr gingen.
Und Ich bin mir bewusst, dass SDS wegen zu großen Aufwand für den Support nicht mehr durchzuführen ist.
Aber so soll es auch nicht werden.

Am Ende soll es eine spaßige, schnelllebige Welt mit viel Aktion geben, die am Ende einen Stamm als klaren Gewinner hat, der coole Preise gewinnt.
Meinetwegen kann es auch ein Platz 2 und 3 geben, wenn die Siegbedingungen nicht 100% Herrschaft heißt, die ebenfalls was gewinnen.

Feedback

Fragen an die interessierten Leser, die das alles gelesen haben.

Kam rüber was ich mir vorstelle?
Wenn nein was ist unklar?
Wenn ja würde Euch so eine Welt vom Prinzip her reizen, egal wie sie am Ende starten würde?
Was würdet ihr präferieren?

Habt ihr Vorschläge wie die Ideen verbessert oder zusammengeführt werden können, damit daraus ein konkreter Vorschlag für das Ideen Forum wird?

Und die Letzte auch mit entscheidende Frage an das Team hier im Forum.
Wäre die Idee denn überhaupt praktisch umsetzbar in welcher Forum auch immer?
Nicht das jetzt hier groß Zeit rein fließt und am Ende ist alles schön und nett aber überhaupt nicht umsetzbar.
Das wäre ärgerlich.

Also um Rückmeldung und Feedback als auch Austausch wird gebeten :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Reaktionspunktzahl
3.716
Mach n neues browsergame.

Ist viel zu kompliziert für ne Umsetzung, weil inno sicher nicht daran interessiert ist so viel Arbeit in ds zu stecken, nur damit 4 Stämme ne neue Welt spielen.
Danke für die Mühe unso, aber ist unrealistisch
 
Reaktionspunktzahl
807
Mach n neues browsergame.
Kann ich leider nicht.

Ist viel zu kompliziert für ne Umsetzung, weil inno sicher nicht daran interessiert ist so viel Arbeit in ds zu stecken, nur damit 4 Stämme ne neue Welt spielen.
Danke für die Mühe unso, aber ist unrealistisch
Kann ich nicht beurteilen, ob das, egal worauf sich geeinigt wird, technisch oder wegen dem Aufwand nicht umsetzbar ist.
Bin durchaus auch zu Abstrichen bereit.
Ich wollte das Forum, was ich auch haben wollte, dann jetzt auch dafür nutzen mal paar Einwürfe in den Raum zu werfen.
Und was zurückkommt werde ich dann ja sehen.
Hoffe das paar sich grundsätzlich interessiert zeigen und weitere Ideen oder Lösungen haben.

Am Ende sollen und sollten doch mehr als 4 Stämme zusammen kommen.

Jetzt rein hypothetisch würde es dich denn prinzipiell reizen sowas mal zu probieren, weil das wird aus der Antwort jetzt nicht klar.
 

MKich

Team
Reaktionspunktzahl
76
Start mit mehreren Dörfern:

Ich fange mal damit an, dass ich die Idee mit mehreren Dörfern zu starten schon immer interessant finde.
Wie viele das sein können, da bin ich unentschlossen. Ich denke an so drei bis zehn, können aber ggf. auch mehr sein.
Warum?
Ich denke das bietet am Anfang neue strategische Möglichkeiten (dazu später mehr) und erhöht auch die Anzahl an Dörfern auf dem Server, welche generell mittlerweile recht klein sind, insbesondere der Server mit den Einstellungen, die mir vorschweben, könnte sonst auch recht klein sein. Eventuell zu klein.
Man kann in den Welteneinstellungen bereits festlegen mit wie vielen Dörfern ein Spieler beginnt und welchen Ausbau diese Dörfer haben (siehe beta server wo jeder mit 3 stk startet)

Ein Start wie von dir Später beschrieben (das Voting) wäre allerdings neu

Wenn die Stämme von einem Algorithmus zusammengesetzt werden, der dafür sorgt, dass die Stämme ausgeglichen zusammengesetzt werden, würde das auch dafür sorgen, dass eventuell untereinander neue Leute kennengelernt werden und auch der Faktor Teamfähigkeit und Anpassung mehr Gewicht bekommen.
Faktoren mit denen der Algorithmus gefüttert werden könnte wären zum Beispiel Spieldauer, Accountgröße auf vorherigen Welten, Weltensiege etc.
Oder es wird eine Selbstauskunft in Form eines Fragebogen ausgefüllt und aufgrund der Angaben dort werden die Stämme ausgeglichen besetzt.
Da sollte sich schon eine Möglichkeit finden.
Ich kann mir vorstellen das so ein Algorithmus zu aufwändig ist, einfacher wäre hier etwas in die Richtung Stämme zufällig dafür dürfen auf den Server nur Spieler die innerhalb der letzten 50 Welten 10+ Dörfer hatten
Würde damit dann auch gleich einen Anreiz schaffen mehr auf den Normalen Welten zu spielen weil man auf die Sonderwelt nur darf wenn man auf der normalen Welt war (hat aber das Pushing Problem)


Ansonsten klingt der Vorschlag dannach das Early game effektiv zu überspringen und gleich mit dem Late / Mid Game anzufangen (Falls das nicht gemeint was kannst du das eventuell nochmal bisschen mehr unterscheiden wie sich bei dir das gameplay von einer Welt ohne Early unterscheidet, bis auf den Faktor mit zufälligen Stämmen)
Ich denke sowas könnte aber in Kombination mit den richtigen Welteneinstellungen viel spaß machen. Das wären eher schnellere Runden wo man verschiedene Taktiken ausprobieren kann und wenn man verliert ist es weniger schlimm, weil man sich nicht hocharbeiten musste.
 
Reaktionspunktzahl
807
Man kann in den Welteneinstellungen bereits festlegen mit wie vielen Dörfern ein Spieler beginnt und welchen Ausbau diese Dörfer haben (siehe beta server wo jeder mit 3 stk startet)
Das klingt schon mal gut, wenn sowas prinzipiell auch heute noch möglich scheint.

Ein Start wie von dir Später beschrieben (das Voting) wäre allerdings neu
Ich kann mir vorstellen das so ein Algorithmus zu aufwändig ist, einfacher wäre hier etwas in die Richtung Stämme zufällig dafür dürfen auf den Server nur Spieler die innerhalb der letzten 50 Welten 10+ Dörfer hatten
Würde damit dann auch gleich einen Anreiz schaffen mehr auf den Normalen Welten zu spielen weil man auf die Sonderwelt nur darf wenn man auf der normalen Welt war (hat aber das Pushing Problem)
Wenn ein Algorithmus, der den Background der einzelnen Accounts zusammenfasst und sortiert, zu aufwendig ist, dann könnte vorab eine Selbstauskunft in form eines Fragebogens geschaltet werden. Und anhand des Fragebogens werden die Stämme eingeteilt.
Möglichkeiten für Fragen wären zum Beispiel: Spielerfahrung in Jahren,Anzahl gewonnener Welten, höchste Anzahl an Dörfern, Anzahl an aktiv bespielten Welten in den letzten 2 Jahren, durchschnittlichen zeitlichen Aufwand an Spielstunden pro Tag, Offensive oder Defensive Ausrichtung, Erfahrung als Stammesführer etc.
Und anhand der Antworten werden die Spieler in drei (oder mehr) Kategorien eingeteilt (Gewichtung der Antworten und was welche Kategorie ausmacht muss noch festgelegt werden), dann wird sich das Mengenverhältnis der Kategorien angeschaut und jeder Stamm enthält entsprechend dem Gesamtverhältnis der Kategorien die Mitglieder.

Das sich der Zugang zu der Welt über "spielerische Leistung" auf normalen Welten erkämpft werden muss, die Idee hat auch was für sich.
Dann wäre die Welt, wie sie mir vorschwebt, eine Art "Championsleague", oder? Wenn der Ansatz etwas weiter gedacht wird, wie jetzt von mir getan.
Aber die Parameter für die Berechtigung der Teilnahme müssen dann nochmal genauer ausgearbeitet werden. Nur alleine die Anzahl an Dörfern als Kriterium finde ich schwierig.
Desweiteren würde sich dann auch die Frage stellen, ob es genügend Spieler gibt, die dann die Welt spielen, um sie auch für Inno rentabel bzw. wenigstens nicht unrentabel sein lässt.
Das alles unter der Betrachtung, wenn die Anforderung zur Teilnahme an Erfolge auf normale Welten verknüpft sind, die jetzt nicht easy für alle zu erreichen ist.

Ansonsten klingt der Vorschlag dannach das Early game effektiv zu überspringen und gleich mit dem Late / Mid Game anzufangen (Falls das nicht gemeint was kannst du das eventuell nochmal bisschen mehr unterscheiden wie sich bei dir das gameplay von einer Welt ohne Early unterscheidet, bis auf den Faktor mit zufälligen Stämmen)
Ich denke sowas könnte aber in Kombination mit den richtigen Welteneinstellungen viel spaß machen. Das wären eher schnellere Runden wo man verschiedene Taktiken ausprobieren kann und wenn man verliert ist es weniger schlimm, weil man sich nicht hocharbeiten musste.
Ja. Also alleine dadurch, dass ich für diese Welten den Start mit mehreren ausgebauten Dörfern vorschlage ist das Early definitiv übersprungen.
Beziehungsweise es würde komplett anders ablaufen wenn das, was mir ebenfalls vorschwebt, mit dem vorab direkten platzieren der Dörfer auch integriert ist.
Die Frage ist zusätzlich auch, wie ist die Welt ansonsten aufgebaut?
Wenn das mit den Barbarendörfern kommt, egal welche Art der von mir als Beispiel vorgeschlagenen Möglichkeiten, dann könnte das Early auch daraus bestehen, dass sich am Anfang um die Barbarendörfer und damit beste Positionierung gestritten wird.
Aber das klassische Early, wie auf normale Welten, würde es definitiv nicht geben.

Hier sehe ich sogar einen weiteren Vorteil, weil ich denke die Welt könnte somit für Spieler beider Fraktionen, nämlich die ohne und mit Premiumfunktionen, interessant sein.
Dadurch das die Welt für mich ohne Premiumfunktionen wäre, ist sie für reine Spieler diese Art per se interessant.
Spieler die ausschließlich Welten mit Premiumfunktionen spielen, die investieren doch die meisten Premiumpunkte direkt am Start, um möglichst schnell auf viele Dörfer zu kommen und das Early quasi zu überspringen.
Die würden mit dem Start von mehreren Dörfern direkt dahin gelangen, wofür sie normal viele Premiumpunkte ausgeben. Sie hätten diesen Vorteil dafür aber natürlich nicht, wie sonst, fast exklusiv, sondern es gäbe Chancengleichheit.

Was ich ebenfalls jetzt übernehmen würde wäre das Flaggensystem.
Aber jetzt nicht so, wie das die Premiumwelten Spieler kennen, sondern anders.
Nicht so, dass jeder Account seine Flaggen mitnimmt, sondern das die Flaggen jedes mal auf der neuen Welt bei "0" starten.
Würde das abhängig davon machen mit wie vielen Dörfern ein Account startet und dann sagen am Anfang kann jeder wie er mag x graue Flaggen wählen, x braune etc.
Als Beispiel für den Start mit 10 Dörfern können 30 graue Flaggen gewählt werden, 15 braune, 7 rote, 3 gelbe, 2 grüne und 1 blaue.
Was natürlich auch angepasst werden müsste an die erhöhte Spielgeschwindigkeit, dass die Flaggen nicht alle 24h geändert werden können, sondern alle 12h oder 6h je nachdem.

Somit wäre die Welt eine Art Hybrid mit den (meiner Meinung nach) besten Funktionen der normalen Welten.
Und könnte tatsächlich für beide Spielertypen spielbar sein.

Wie sich die Welt bei mir sonst im Gameplay unterscheiden würde zu normalen Welten?
Kaum. Ich würde sie nur schneller ablaufen lassen, dementsprechend Einheitengeschwindigkeit und Minenproduktion höher setzen.

Die großen Besonderheiten habe ich schon erwähnt und die betreffen hauptsächlich den Start.

Aber nochmal zum Verständnis bei mir sind die Stämme vorab festgelegt. Ob zufällig oder nicht. Aber Du hast deinen Stamm von Anfang an und kannst da nicht raus und wenn Du bei 0 Buden angekommen bist, dann bist Du auch ganz raus auf der Welt.

Deshalb das Motto "Last Stamm Standing".

Danke für deine Rückmeldung und ich hoffe ich konnte entsprechend antworten :) !
 
Zuletzt bearbeitet:
Reaktionspunktzahl
13
Super Idee, bin aber leider skeptisch ob es sich für Inno-Games auszahlt ein derartiges Projekt zu starten. Ich würde es auf alle fälle testen
 
Reaktionspunktzahl
807
Das klingt doch schon mal gut, wenn Du das interessant findest und ausprobieren wollen würdest.

Ich habe eben nochmal nachgeschaut. Mit den HP Welten gibt es scheinbar schon Welten, auf die meine Ideen gut drauf gesattelt werden könnten.
Also so unendlich weit ist das jetzt davon nämlich nicht entfernt, sofern ich das beurteilen kann.

Die haben aktuell nach 44 Tagen noch 1500 Accounts auf der HP Welt.
Ich denke, wenn meine Idee gut umgesetzt wird, dann könnte die Welt mit den Ideen ähnliche Zahlen erreichen.

Schnelleres Spiel was auf eine Dauer von 4-8 Monate angelegt ist könnte mit der Funktion des Schlafmodus eventuell auch alte SDS Spieler reizen. Ich weiß nicht wie die Runden jetzt im März angenommen wurden aber jetzt im November mit dem zweiten Lockdown haben sich wieder welche neue Runden gewünscht.
Damit hätte ich wieder was neues in den Raum geworfen, was diskutiert werden könnte.

Also ich denke die Welt könnte durchaus so konzipiert werden, dass sie mit vielen Spielergruppen und deren Präferenzen Überschneidungen hat.
Wenn die Welten nur mit einem Premiumaccount spielbar sind, dann weiß ich nicht, ob sie dennoch groß unrentabel sein können.
Um sowas abschließend zu beurteilen müsste das Risiko eingegangen werden es wenigstens einmal zu probieren.
 
Reaktionspunktzahl
0
Normale Idee: Würde mir die Casual Welt Settings auf einer normalen Welt wünschen. Punkterange statt Moral die über die Dauer gelockert wird ohne auf Casual zu spielen.

Here we go:

Ansonsten würde mir noch einfallen eine Welt ganz ohne Stämme mit begrenzter Spieleranzahl also quasi Free for All Battle-Royal zu machen (vielleicht als Speed Welt über 3 Tage pro Runde)

Eine Welt ohne Ausbau-Cap. Dörfer können unbegrenzt wachsen aber mit exponentiell weiterwachsenden Kosten und Zeiten.

Eine Welt auf der es nur 2 Stämme gibt, die eine ausbalancierte Spieleranzahl besitzen.

Das sind hier nur spontane Gedankenfürze aber ich würde mir die recht lustig vorstellen.

P.S: ich weiß, dass ich damals Mitschuld trug, dass man keine Flaggen für das Ansehen von Werbung mehr erhalten kann aber, dieses Feature wieder einzuführen wäre auch cool und würde für Inno einen Grind darstellen.
 
Reaktionspunktzahl
0
proz4xxx-> eigenes forumsthread (kannst von mir ergänzen: eine welt, in der man alle truppen in jedem dorf sehen kann; was da wohl bei raus kommen würde?

finde die idee mit den premade stämmen ziemlich nice! Da es mittlerweile das dörferversetzen gibt, kann das auch z.B. nach einer woche passieren, dass gute und nicht so gute spieler zusammen gewürfelt werden... oder die guten alle in stämme und dafür dicht beieinander im zentrum...

Generell braucht das spiel aber meiner meinung nach mehr randomisierung und irgendwas, das die ganzen premade spieler verbindet und neue spieler rauspushed. Auch und vorallem muss dazu gegen bots vorgegangen werden...
 
Reaktionspunktzahl
659
proz4xxx-> eigenes forumsthread (kannst von mir ergänzen: eine welt, in der man alle truppen in jedem dorf sehen kann; was da wohl bei raus kommen würde?

finde die idee mit den premade stämmen ziemlich nice! Da es mittlerweile das dörferversetzen gibt, kann das auch z.B. nach einer woche passieren, dass gute und nicht so gute spieler zusammen gewürfelt werden... oder die guten alle in stämme und dafür dicht beieinander im zentrum...

Generell braucht das spiel aber meiner meinung nach mehr randomisierung und irgendwas, das die ganzen premade spieler verbindet und neue spieler rauspushed. Auch und vorallem muss dazu gegen bots vorgegangen werden...
Ich hab das jetzt noch nicht so ganz verstanden, stehen mehr Randomisierung und Verbinden von Premades nicht im Gegensatz zu einander?
 
Reaktionspunktzahl
0
Hmmm, das war maximal unklar geschrieben. War vielleicht etwas spät;

Also ich finde zusammengewürfelte Stämme die also nicht freiwillig gewählt werden aber in der Nähe voneinander starten was ziemlich Gutes. Ich finde alles gut, was irgendwie diese Bot-flut stoppen oder eindämmen kann. Und alles, dass dagegen angeht, dass die Topspieler sämtliche Welten nur unter sich ausmachen.
hatte premades eig. so gemeint, dass die eben vor Weltenstart/schon gemacht werden. das war ne doofe verwendung, weil die stämme die sich aus anderen welten kennen ja eig. als "premade" bezeichnet werden.
Kritikpunkt daran wäre, was wenn von den Spielern 70% inaktiv sind, deswegen vielleicht Neugliederungen und automatisches Dorfverschieben nach Stamm erst 3h vor Ende des Angriffsschutzes oder so...

Btw. Ehrlich gesagt sind die Ideen etwas komplex und verwebt, vielleicht könnten nochmal die Schlüsselbegriffe hervorgehoben werden und unabhängig voneinander durchdacht werden.