• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Wieder ein Amoklauf

nik a nik

Gast
...
Jetzt wird wieder die Diskussion mit 'Killerspielen' kommen und ob es vielleicht andere Mittel gibt so etwas zu verhindern und wenn ja, was?
...
am 11.11.07 kannst du dir gerne welt der wunder angucken es geht um killerspiele was erzeugen sie im gehirn beim zocken blablabla

wenn es dich intressiert keine ahnung auf welchem programm das läuft;-)
 
bei denn meisten amok läufen spielen css aber css ist wircklich gut wenn man n suchti ist und abens aufsteht und um 2-1uhr abends zockt und so weiter dan ist das logisch das mann es nicht unterscheiden kann
 
Ich bin auch ein potenzieller Amokläufer (wenn dann laut Politiker)

Täterprofil
-
Alter:13
Spielte Killerspiele wie CS oder BF
hörte Hip Hop (wie z.b. teils Blokkmonsta)

xD ich der potenzielle Amokläufer :mrgreen:

ich fidne das ehrlich gesagt lächerlich ich und emine Freund spielen so gut wie alle "Killerspiele" und bisher ist noch keiner Amok gelaufen (oder weiß ich da wa snicht) xD
 

faker01

Gast
und ich erst recht^^


Alter:18
ich spiele, wenn möglich, 10 Stunden "killer"- oder strategiespiele pro tag
ich hasse musik
und darf wegen psychologen nicht zum bundesheer:evil:
 

jOi_1st

Gast
denk mal ich würds melden aber man sagt ganz oft"ich würds tun"aber wenn der fall eintrifft dann tuts man doch nicht
Die statistiken sagen etwas anderes. 80% der angekündigten Suizide werden tatsichlich durchgeführt, und ich zähle amoklauf einfach mal dazu.
 

etraX

Gast
Killerspiele!?

Wiso wird immer auf die Killerspiele diese Amokgeschichte geschoben, das erste was jeder erwähnt Counterstrike!

Mal ehrlich ich Zock seit 7 Jahren Counterstrike mehr als 9 Stunden am Tag.
Wenn Killerspiele dazu führen würden das man Amok läuft, wäre ich schon durch Deutschland Amok gelaufen.

Wie Tapion [Dj Ötzi] das schon sagte ich würde das eher auf Familiäre Probleme setzen und ähnliches denn Spiele, können meiner Meinung nach nur ein kleinen Teil dazu beitragen. Da sind Filme mit Gewallt noch schlimmer.

CS is im Prinzip nichts anders wie, DS nur mit anderen Prinzipien
CS wird von ESL (Electronic Sports League) Unterstützt und genau hierbei komme ich zum Spielspass, CS hat wie jedes andere Spiel auch sein Spassfaktor man spielt es mit Freunden oder anderen Usern aus der Welt.

Wenn man jetzt noch die Schuld des Amokslaufes auf Counterstrike bzw. "Killerspiel" schubst dann sind die nächsten paar Millionen Gamer der Spiele bald Amokläufer.

Meiner Meinung nach kommt der Amoklauf von Leuten, die Labil sind und früher oft mit Gewalt in der Famlie gehanhabt wurden, und nicht von irgendwelchen Spielen.

Beim nächsten Amokläufer findet man Siedler V, und schiebt da drauf die Schuld xD

MfG etraX
 

Comme le vent

Gast
Nee ne. Da sind durchaus Killerspiele mit dran schuld.

Klar ist da auch das Fernsehen dabei. Aber dem muss man sich gesondert widmen aufgrund der Dimensionen (Geld, zuschauerzahl). Es ist aber auch möglich hier eine Kontrollinstanz einzuführen die verhindert das Gewaltfilme von Leuten gesehen werden, die es nicht sehen sollten.

Wer jahrelang in Computerspielen mordet kann nicht sagen es färbt nicht auf ihn ab. Das mag nicht bewusst passieren, aber einen effekt hat es trotzdem. Tätigkeiten die man über einen langen Zeitraum ausführt haben nunmal auswirkungen auf die Betroffenen, Fakt, und wenn es sich dabei um schießereien gegen Menschliche Mitspieler handelt, und man auch visuell Menschenfiguren sieht (wie in den meisten shootern), wie kann man nicht gewalttätiger werden? Man stumpft ab dagegen. Das erhöht das Potenzial, in einer schwierigen Lebenssituation, oder wenn man mal bisschen mehr frust hat, das gewalttätig abzulassen.
Kein Wunder das Amokläufe dieser Art gehäuft erst seit zunehmender gewalt im Fernsehen und vor allem mit dem Aufkommen (gewalttätiger) Spiele zusammenhängt! Das ist nicht bloß zufall.

Beide Medien gehören aus moralischen Gründen stark eingeschränkt. Wir können nicht erlauben das unsere Kinder zu Monstern werden. In einer Zeit, in der die Jugend nichts mehr lernen will, mit 13 mit dem rauchen anfängt, sexuell promiskuitiv wird und in Computerspielen der Gewalt frönt, muss man moralische Ausrufezeichen setzen, und damit kann man bei Computerspielen durchaus anfangen.

Edit:
Mal ehrlich ich Zock seit 7 Jahren Counterstrike mehr als 9 Stunden am Tag.
Holy sh*t o_O.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hanf Dieter

Gast
extraX dann hast etwa 2205stunden gezockt(7x350x9 da du ja wohl net jeden tagso viel gezockt ahst rundetet ich etwas ab beiden tagen)

also sowas denke ich is echt extrem da dachte ich shcon ich bin sehr vielam pc mit bis zu 3 stunden täglichh seit 1 jahr ...
 

etraX

Gast
extraX dann hast etwa 2205stunden gezockt(7x350x9 da du ja wohl net jeden tagso viel gezockt ahst rundetet ich etwas ab beiden tagen)

also sowas denke ich is echt extrem da dachte ich shcon ich bin sehr vielam pc mit bis zu 3 stunden täglichh seit 1 jahr ...
*HUST*

3 STD am Tag (das wäre ein Grund zum Amoklauf xD) ich bin Knapp 17 STD am Tag Online davon Zock ich mehr als 9 Std nur Counterstrike und Day of Defeat Source.

Und ich bin sehr wohl an jedem Tag online (ESL- Gamer) d.h 365 Tage (1 Jahr) im Durchschnitt 10 Stunden am Tag 7 Jahre lang

(10*365*7)= 25550 Stunden gesamt online Zeit!! xD

@ Comme le vent

Es mag sein das Killerspiele ein kleine aber minimalen Teil dazu fügen, aber nehmen wir mal an man hätte bei den das nicht gefunden sondern nur Filme ab 21 o.ä dann wäre das alles auf die Filme immer gelaufen.

Aber auch eins was ich noch betonen will ist, man behauptet immer von wegen Hauptschüler sind voll die Assis und so die können nichts sind Dumm blablablub von dennen würde man ein Amoklauf am ehesten erwarten, aber NEIN bis jetzt jeder Amokläufer den ich gesehen habe Fern/Zeitung o. gehört habe Radio war ein Gymnasiast Warum??

Sind die Hauptschüler zu dumm für sowas?? *Hust*( selber ehemaliger Hauptschüler)
 

Comme le vent

Gast
Es mag sein das Killerspiele ein kleine aber minimalen Teil dazu fügen, aber nehmen wir mal an man hätte bei den das nicht gefunden sondern nur Filme ab 21 o.ä dann wäre das alles auf die Filme immer gelaufen.
Wie Beckstein schon sagte, durch die Interaktivität ist viel mehr emotionale bindung gegeben als mit filmen!!
 

Comme le vent

Gast
@Comme le vent

bist ein politiker?o_O
ne nurn troll :)

Hier gehts schon gescheit brav zu muss man sagen. Wenn man schon so'n ******** liest:
Wir können nicht erlauben das unsere Kinder zu Monstern werden. In einer Zeit, in der die Jugend nichts mehr lernen will, mit 13 mit dem rauchen anfängt, sexuell promiskuitiv wird und in Computerspielen der Gewalt frönt, muss man moralische Ausrufezeichen setzen
Da muss man doch laut aufschreien! :mrgreen:
 
Killerspiele!?

Wiso wird immer auf die Killerspiele diese Amokgeschichte geschoben, das erste was jeder erwähnt Counterstrike!

Mal ehrlich ich Zock seit 7 Jahren Counterstrike mehr als 9 Stunden am Tag.
Wenn Killerspiele dazu führen würden das man Amok läuft, wäre ich schon durch Deutschland Amok gelaufen.

Wie Tapion [Dj Ötzi] das schon sagte ich würde das eher auf Familiäre Probleme setzen und ähnliches denn Spiele, können meiner Meinung nach nur ein kleinen Teil dazu beitragen. Da sind Filme mit Gewallt noch schlimmer.

CS is im Prinzip nichts anders wie, DS nur mit anderen Prinzipien
CS wird von ESL (Electronic Sports League) Unterstützt und genau hierbei komme ich zum Spielspass, CS hat wie jedes andere Spiel auch sein Spassfaktor man spielt es mit Freunden oder anderen Usern aus der Welt.

Wenn man jetzt noch die Schuld des Amokslaufes auf Counterstrike bzw. "Killerspiel" schubst dann sind die nächsten paar Millionen Gamer der Spiele bald Amokläufer.

Meiner Meinung nach kommt der Amoklauf von Leuten, die Labil sind und früher oft mit Gewalt in der Famlie gehanhabt wurden, und nicht von irgendwelchen Spielen.

Beim nächsten Amokläufer findet man Siedler V, und schiebt da drauf die Schuld xD

MfG etraX



ich hab ned gesagt das es gerade css oder cs schuld ist ich spiele das ja auch
 

Chaosfürst

Gast
Nee ne. Da sind durchaus Killerspiele mit dran schuld.

Klar ist da auch das Fernsehen dabei. Aber dem muss man sich gesondert widmen aufgrund der Dimensionen (Geld, zuschauerzahl). Es ist aber auch möglich hier eine Kontrollinstanz einzuführen die verhindert das Gewaltfilme von Leuten gesehen werden, die es nicht sehen sollten.

Wer jahrelang in Computerspielen mordet kann nicht sagen es färbt nicht auf ihn ab. Das mag nicht bewusst passieren, aber einen effekt hat es trotzdem. Tätigkeiten die man über einen langen Zeitraum ausführt haben nunmal auswirkungen auf die Betroffenen, Fakt, und wenn es sich dabei um schießereien gegen Menschliche Mitspieler handelt, und man auch visuell Menschenfiguren sieht (wie in den meisten shootern), wie kann man nicht gewalttätiger werden? Man stumpft ab dagegen. Das erhöht das Potenzial, in einer schwierigen Lebenssituation, oder wenn man mal bisschen mehr frust hat, das gewalttätig abzulassen.
Kein Wunder das Amokläufe dieser Art gehäuft erst seit zunehmender gewalt im Fernsehen und vor allem mit dem Aufkommen (gewalttätiger) Spiele zusammenhängt! Das ist nicht bloß zufall.

Beide Medien gehören aus moralischen Gründen stark eingeschränkt. Wir können nicht erlauben das unsere Kinder zu Monstern werden. In einer Zeit, in der die Jugend nichts mehr lernen will, mit 13 mit dem rauchen anfängt, sexuell promiskuitiv wird und in Computerspielen der Gewalt frönt, muss man moralische Ausrufezeichen setzen, und damit kann man bei Computerspielen durchaus anfangen.

Edit:

Holy sh*t o_O.
Du bist mir ja ein Held o_O
Du kommst mir jetzt damit das fast jeder 13-Jährige "Killerspiele" spielt
aber für was denkst du gibt es da die USK ? Würden Eltern und diverse
Verkäufer in Geschäften mehr Verantwortung zeigen, wäre das Problem,
das du hier erleuterst kaum mehr vorhanden. Wie schon gesagt liegt
das Problem in der heutigen Gesellschaft und den Familien!
Jeder Amokläufer der mit bekannt ist hatte starke Schulische
und Private Probleme. Wenn solche stark hasserfülten Menschen
Killerspiele spielen, kann es in einem von 1000000 Fällen dazu
kommen das er leider durchdreht. Aber mir braucht keiner zu erzählen
das es bei Amokläufern nicht schon zuvor zu merkwürdigen und sehr
gewaltätigem Verhalten kam! Hätten Lehrer und Eltern richtig hingeschaut,
hätte man bestimmt fast jeden Amoklauf verhindern können.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Paul-Atreides

Gast
merkwürdig ja, gewalttätig häufig gerade nicht. Aber wenn du als Lehrer jeden sich merkwürdig verhaltenden Schüler melden würdest (Pupertät anyone?) .... naja wäre ein entspannter Job mit 2 Schülern/Klasse. ^^

Und Comme hör auf sowas ohne Ironie Tags zu schreiben. Über die angedeuteten Schilder brettert sonst doch jeder drüber. (das macht er in letzter Zeit scheinbar gerne (siehe Inet überwachen im ü21er)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Chaosfürst

Gast
merkwürdig ja, gewalttätig häufig gerade nicht. Aber wenn du als Lehrer jeden sich merkwürdig verhaltenden Schüler melden würdest (Pupertät anyone?) .... naja wäre ein entspannter Job mit 2 Schülern/Klasse. ^^

Und Comme hör auf sowas ohne Ironie Tags zu schreiben. Über die angedeuteten Schilder brettert sonst doch jeder drüber. (das macht er in letzter Zeit scheinbar gerne (siehe Inet überwachen im ü21er)


Ich mein ja nicht, dass man alles melden soll.
Aber wenn "merkwürdiges Verhalten" über längere Zeit besteht
sollte man doch mal schauen was da ist.
Und ich meine jetzt nicht so ein "Pupertäts Zeug", sondern ungewöhnlich
hohe Gewaltbereitschaft u.s.w.
Man sollte doch einfach öfter einen Blick auf das Verhalten der Schüler untereinander werfen.
Wenn einer stendig gemoppt wird, muss man einfach eingreifen.
So kann man auch späteren Phasen die zum Amoklauf führen vorbäugen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Aber auch eins was ich noch betonen will ist, man behauptet immer von wegen Hauptschüler sind voll die Assis und so die können nichts sind Dumm blablablub von dennen würde man ein Amoklauf am ehesten erwarten, aber NEIN bis jetzt jeder Amokläufer den ich gesehen habe Fern/Zeitung o. gehört habe Radio war ein Gymnasiast Warum??

Sind die Hauptschüler zu dumm für sowas?? *Hust*( selber ehemaliger Hauptschüler)
Ich denke auf dem Gymnasium ist das Frustpotential höher. Wenn man nun 13 Jahre zur Schule geht und dann das Abi in den Sand setzt sind es 3 "verschwendete" Jahre. Oft ist es auch so das es Gymnasiasten wichter ist mit der schule als Hauptschülern. (es gibt bestimmt auch viele Beispiele wo dies nicht so ist).
 

~em!nem~

Gast
die leute die das machen kommen ja nicht ohne grund auf solche ideen meistens fangen die an duchrzudrehen weil die veprügelt bedroht getemütig usw werden und können nicht über ihre probleme reden meist geht das jahre so weiter das die dann irgentwan depressiv werden und nicht mehr klar denken können ist nicht wirklich überraschend.
 
in der schweiz gabs auch wieder nen fall einer der gerade aus dem militär gekommen ist schisst mit dem schweizer sturmgewehr auf einen 16 jährige die in den armen ihres freundes stirbt
 

Flevalt

Gast
Irgendwie gibt es kein Forum in dem dieses Thema mit den "Killerspielen" nicht angesprochen wird. Dass Killerspiele die Ursache für einen Amoklauf sind ist, muss man wirklich mal so sagen, absoluter Schwachsinn! Wenn jemand so psychisch instabil ist, dass er ein Killerspiel nicht verarbeiten kann, muss er ein Kind sein und dafür haben wir ja die USK-freigabe oder wenn das nicht der Fall ist, ist die Person in der heutigen Gesellschaft einfach nicht lebensfähig und sollte einen Seelsorger aufsuchen.

Ich versteh einfach nicht wie man auf die vollkommen absurde Idee kommen kann, dass Videospiele einen Menschen zum Killer machen, obwohl doch so offensichtlich ist, wie man Diese nur als Sündenbock her nimmt um die eigentlichen Probleme, die viel tiefer liegen, zu begraben. Killerspiele lösen die Probleme der Leute nicht, aber das ist doch überhaupt kein Argument dafür, dass sie für den Amoklauf verantwortlich sein sollen. Also sry aber, ne, wer sowas glaubt kann unmöglich über 18 sein und nen gesunden Menschenverstand haben.
 

Hanf Dieter

Gast
die miesten leute sehen immer nur die negativen sachen

wir hatten das thema auch im unterricht ...

und haben auhc ma die postiven seiten besprochen(wow ich habe aufgepasst ^^)

als einige wissenschaftler meinen dass solche "Killerspiele"

das reaktions vermögen steigern
das teamwork verbessert und
und das taktische denken vördert ...

also nicht alles ist daran negativ
 

~em!nem~

Gast
die miesten leute sehen immer nur die negativen sachen

wir hatten das thema auch im unterricht ...

und haben auhc ma die postiven seiten besprochen(wow ich habe aufgepasst ^^)

als einige wissenschaftler meinen dass solche "Killerspiele"

das reaktions vermögen steigern
das teamwork verbessert und
und das taktische denken vördert ...

also nicht alles ist daran negativ
richtig und deswegen sollten die spiele auch nicht verboten werden.
 

gamesboy

Gast
heute haben die uns in der Schule gesagt was wir machen wenn so etwas passieren soll denn in köln(wohne in bonn) hat jemand was geplant wurde aber dann von einpaar anderen schüler aufgehalten.
 

Draykil

Gast
Also ich spiele viele Ego-Shooter, bin aber der Polizei noch nicht bekannt. Da ich die meiste Zeit nach der Arbeit zu Hause verbringe kann ich leider nicht auf die Straße gehen und mich mit anderen Leuten schlagen.

Was sollen denn Killerspiele damit zu tun haben. Für das töten von echten Menschen verdient man Geld, fürs töten von Pixelmännchen soll man ins Gefängnis?
 

~em!nem~

Gast
Also ich spiele viele Ego-Shooter, bin aber der Polizei noch nicht bekannt. Da ich die meiste Zeit nach der Arbeit zu Hause verbringe kann ich leider nicht auf die Straße gehen und mich mit anderen Leuten schlagen.

Was sollen denn Killerspiele damit zu tun haben. Für das töten von echten Menschen verdient man Geld, fürs töten von Pixelmännchen soll man ins Gefängnis?
das problem ist das die politiker keiner lösung für das problem finden und selber nicht genau wissen wieso so etwas genau passiert und dann brauchen die einen sündenbock und das sind in dem fall die ego shooter die ja auch reichlich von den leuten gespielt wurde aber das belegt wurde das die spiele einen menschen nicht zum amokläufer machen wollen die nicht sehen.