• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Nicht nur die Wölfe verabschieden sich...

DeletedUser133871

Gast
jop.

ihr könnt gern weiter auf mir und meinem Post rumhauen.

Wir sind alles Multis und können nix.
 

DeletedUser133871

Gast
Grauadler: ja mag sein, was sollen wir aber machen? Bis zum nächsten bewohnten Dorf sind hunderte graue Dörfer dazwischen. Also müssen wir uns ja vorarbeiten.
Bashpunkte: ein paar haben wir schon. sicher nicht so viele wie Ihr hattet aber es sind einige.
Kuscheln: du meinst die Typen die den Krieg erklärt haben? Die, die sich noch nie an irgendwelche vereinbarungen gehalten haben? Jo mit denen wollten wir schon immer kuscheln. Ihr wolltet ja nicht.
Schlechte Organisation, schlechte Spieler: woher willst du das wissen das mit der Organisation. Der zweite Teil macht wieder klar das bei euch fähige Spieler immer nur Bashpunkte haben müssen. Das mit den 100 Rammen muss ich passen kenn ich jetzt nicht den Hintergrund. Welche Aktionen Bitte gegen uns ? Ihr habt doch das gleiche gemacht, alle auf einen.

Ohne neuen Streit anfangen zu wollen aber mit dem katten habt Ihr angefangen.

So zum 2 Teil mit carliste, ich halte es schon für gelungen mit welchen Mittel ist egal. Es hat doch geklappt.

Wir können uns auch weiter streiten (ist aber nicht meine Absicht) es ging eigentlich um so einen tollen Post über meine Dorfadelung und die Klarstellung. Danach sind 10 Mann wie die kleinen Kinder drüber hergefallen und haben Ihren Sinnlosen Senf dazugegeben.
 

DeletedUser90645

Gast
Erstmal, ich sehe das nicht als Streit an sondern als Diskussion. ;-) Denn ich bin dir ja auch in keinster Weise böse nur weil du anderer Meinung bist, sodass ich das "Streit" nennen würde, ich denke nur dass ich die besseren Argumente habe ;-)
Im einzelnen:

Grauadler: ja mag sein, was sollen wir aber machen? Bis zum nächsten bewohnten Dorf sind hunderte graue Dörfer dazwischen. Also müssen wir uns ja vorarbeiten.
Es ist sicherlich richtig, dass man in diesem Spiel auf Dauer nur sehr schwer komplett ohne Grauadelungen durchkommt; und vor allem in der Situation in der ihr euch jetzt befindet sind massensweise Grauadelungen zwangsweise nötig.
Der entscheidende Punkt ist aber, dass ihr ja über das was nötig ist weit hinausgeht. Schaut man in die Akte gibt es z.B. massig Grauadelungen von 1,5 Barbarendörfern, diese sind taktisch absolut unnötig. Daruas lässt sich ja leicht schließen, dass viele Leute bei euch dies wohl gerne tun, also entweder lieber grau adeln als Gegner adeln oder aufgrund der Qualität der Gegner bzw. geringeren Qualität (dieses Wort sollte ich eigentlich immer in " setzen) von sich selbst grau adeln. Daher würde ich euch als Grauadeler bezeichnen.

Bashpunkte: ein paar haben wir schon. sicher nicht so viele wie Ihr hattet aber es sind einige.
Vergleicht man - das kann man auch weltenübergreifend tun - eure Basherpunkte mit denen von anderen Stämmen dieser Größenordnung, so habt ihr vergleichsweise sehr, sehr wenige Basherpunkte. Insofern ist dieser "Vorwurf" imo auch zutreffend.


Kuscheln: du meinst die Typen die den Krieg erklärt haben? Die, die sich noch nie an irgendwelche vereinbarungen gehalten haben? Jo mit denen wollten wir schon immer kuscheln. Ihr wolltet ja nicht.
Die Unterstellung, 300 allgemein hätte sich nie an Vereinbarungen gehalten kann ich so nicht unterstützen. An die Kata-Vereinbarung mit uns haben sie sich gehalten. Es war mir im Vorraus eigentlich klar, dass es sehr wahrscheinlich ist aufgrund der Masse des Stammes und daraus folgenden organisatorischen Problemen im Stamm, dass es bei ersten Aktionen wohl einzelne Auszügler geben würde die sich nicht dran halten. Darum haben wir in der Vereinbarung zu dem Kata-Abkommen mit uns auch einen Punkt eingebracht, das das einmalige Katan eines Spielers praktisch straffrei erlaubt (der Spieler wird dann ermahnt und anschließend gekickt). Somit bleibt festzuhalten, dass sich 300 sowohl an diesen einzelnen Punkt gehalten hat (die beiden Spieler wurden ermahnt, IGMs wurden mir sogar weitergeleitet, es war/ist für mich auch absolut glaubhaft dass sie bei dem nächsten Verstoß gekickt worden wären), sondern auch dass sie sich allgemein an das Kataabkommen (bis auf die wie gesagt nur 2 Einzelfälle) gehalten haben.
Um die weiteren Fälle anzusprechen, in denen 300 sich mutmaßlich nicht an Vereinbarungen gehalten hat: Diese kann ich im einzelnen leider nicht (mehr) genau bewerten, jedoch stimme ich dir da tendenziell stark zu, dass dort ein großes (Mit-)Verschulden von 300 auch ausschlaggebend war.
Nun aber zu dem eigentlichen Punkt zurück: Es geht ja bei dem "Vorwurf" des Kuschelns eigentlich überhaupt nicht darum, ob und inwieweit 300 sich an Vereinbarungen nun gehalten/nicht gehalten hat. Vielmehr muss ich hierbei schon sinngemäß meine zuvor gegebene Antwort anführen:
Ihr hatten ein Bündnis mit 300/DAG/f300 und habt euch stets bemüht Konfilikte zu vermeiden bzw. die Konfliktgegner so schwach/gering wie möglich zu halten, als Beleg dafür nehme ich die Bündnisanfrage von euch an uns als ihr vermutet hattet in 300 bald einen Feind zu haben. Ebenso sprechen die Basherpunkte eine relativ eindeutige Sprache, dass ihr in kaum ernsthafte Konflikte verwickelt gewesen seid.

Schlechte Organisation, schlechte Spieler: woher willst du das wissen das mit der Organisation.
Wie ich auch bereits erwähnte, schließe ich das vor allem aus dem Verlauf der Aktion auf carlisle. Ebenso dient mir meine eigene Erfahrung im Spiel bei dieser Beurteilung, zu der ich in einigermaßen vergleichbaren Stämmen zu eurem war.

Der zweite Teil macht wieder klar das bei euch fähige Spieler immer nur Bashpunkte haben müssen.
Leider muss ich auch diese Aussage als falsch hinstellen: Basherpunkte waren für eine Aufnahme von uns nur eines von sehr, sehr zahlreichen Kriterien. Im folgenden führe ich auf, welche Kriterien bei einem Bewerber mit eingeflossen sind:

Was wir von Bewerbern wissen wollen:
- Kurze Vorstellung des Menschen hinter dem Account (Dabei muss sein: Alter)
- Bisherige Spielerfahrung (D.h. Wie erfolgreich war der Bewerber bisher auf anderen Welten? Ist dies seine erste Welt? Warum hat er auf den anderen Welten aufgehört? Spielt er noch irgendwo? Wenn ja: Link zur Spielerakte und zum Spielaccount über Gastzugang bitte angeben!)
- Wie bewertet der Bewerber die Aktivität des eigenen Accounts? Ist diese stark eingeschränkt durch z.B. Arbeit/Schule etc? Wird der Account als Dualaccount geführt?
- Skype? (wenn nicht vorhanden, sollte es zugelegt werden)
- Eigene Einschätzung der Spielerfahrung (schlecht, mittel, gut, sehr gut usw.)
- Erwartungen an den Stamm?
- Bekanntheit allgemeiner Taktiken (Timen, Retimen, Reintimen, Verteidigungsmechanismen bei Großangriffen, Planung von großen Offaktionen usw. usw.) gegeben?
- Grund für den Wechsel?
- Wenn vorhanden, Grund für bisherige Auffälligkeiten in der Spielweise (wenige Bashpunkte, wenige Punkte etc.)
- Hat sich der Account vorab bereits woanders beworben?
- Anzahl der bisher intern/grau geadelten Dörfer (kann auch gerundet angegeben werden)
- Was weiteres relevantes anfällt kann gerne mitgeteilt werden ;)
- Der Bewerber soll bitte mit DS-Mapia eine Karte posten, auf der seine Lage zu der des Stammes dargestellt ist.
Bei beabsichtigten Falschangaben in der Bewerbung bzw. Verschweigen bestimmter Punkte ist ein sofortiger Kick möglich und. auch wahrscheinlich!


Das mit den 100 Rammen muss ich passen kenn ich jetzt nicht den Hintergrund.
So etwas kann selbstverständlich immer mal in Einzelfällen vorkommen, überall. Fraglich ist für mich unter Betrachtung meiner UV bei carlisle jedoch sehr, ob dies nur ein Einzelfall ist ;-)

Welche Aktionen Bitte gegen uns ? Ihr habt doch das gleiche gemacht, alle auf einen.
Bei dem was ich zu diesem Punkt schreibe (das möchte ich vorab erwähnen) bin ich mir nicht absolut sicher (aber doch ziemlich sicher), weil ich zu der Zeit wo es auf 300/DAG (und euch) ging fast durchgehend im Urlaub war:
Afaik haben wir keine koordinierte Stammesaktion auf euch gemacht. Wenn ich von mir selbst reden darf: In der carlilse UV habe ich Gelegenheitsadelungen an Rybka gemacht wenn ich gerade Lust und Zeit hatte.
Bezüglich meines eigenen Accounts: Dort habe ich nur mit einem Bruchteil meiner eigenen Offs den Spieler der südlich von mir lag (glaube PLC², Accountname kenn ich nicht mehr) angegriffen und innerhalb von über einer Woche die Dörfer geadelt die die ganze Zeit über leer blieben nachdem ich sie gebasht hatte. Der Spieler war währenddessen zumindest nicht komplett unbesetzt. Bei meinen Rybka-Adelungen war es dasselbe.
Andere bei uns taten sich schwerer damit da sie Gegner hatten die zumindest ihre Front befriedigend gedefft hatten, und haben glaube ich auch eine zentral organiserte Aktion gefordert. Diese kam dann nicht mehr zu Stande da wir uns gelöscht haben.
Als Gesamteindruck dazu bleibt aber festzuhalten, dass
- es wohl keine Aktion "von alle auf einen" unsererseits gab
- eine Aktion "alle auf einen" zwar als ein Zeichen von leicht minderer Spielqualität des Einzelnen gewertet werden kann, jedoch absolut üblich ist und realistisch gesehen durchgehend nötig ist, zumal es auf Freizeitbasis nicht realistisch möglich ist immer alleine gegen jeden Gegner im späten Spielverlauf alleine zu besiegen
- und die Adlelungen an euch in großen Teilen auf keinen ernsthaften Widerstand stießen.

Ohne neuen Streit anfangen zu wollen aber mit dem katten habt Ihr angefangen.
Dies bezeichne ich ebenfalls als falsch. Wir - als RW - haben mit Katas gegen euch niemals etwas am Hut gehabt. So weit ich weiss gab es von carlisle wenige Tage vor dem Kick vereinzelte Kata-Angriffe als emotionale Reaktion auf eure Angriffe, das dürfte es gewesen sein.
Die Kata-Angriffe von den Chesslern waren nicht in unserer Absicht durchgeführt worden. Wir haben uns von diesen distanziert und euch ein Abkommen angeboten, was ihr aufgrund von carlisles Vergangenheit abgelehnt habt.
Uns als "Anfänger" davon zu bezeichnen ist somit schlichtweg falsch. Chess als den Ausgänger zu betrachten ist ebenfalls fragwürdig, wenn ich mich richtig erinnere gab es von seitens Chess und euch verschiedene Behauptungen dazu, wer nun wirklich damit begonnen hat kann ich nicht beurteilen, zumal es ohnehin ein Prozess des hochsteigerns war und beide Parteien wohl dafür verantwortlich = "schuldig" sind.
Übrigens geht es noch weiter was uns angeht: Von - ich bin mir ziemlich sicher es war mh32 - wurde mir versichert wir als RW würden nicht gekatat werden sondern nur carlisle als ehemaliger Chessler sofern wir nicht zurückkatan. Die Umstände haben sich so ergeben, dass wir auch gar nicht zurückgekatat haben, dennoch bekamen wir (zumindest ich und Schwämme) dann Kataangriffe von PLC alsbald sich die Front zu uns entwickelt etwas hatte.
Uns - RW - als Ausgangspunkt oder überhaupt "mitschuldig" dafür zu bezeichnen ist somit argumentativ völlg unhaltbar.

So zum 2 Teil mit carliste, ich halte es schon für gelungen [...] Es hat doch geklappt.
Und wieder sehe ich das als falsch an, denn es hat doch eigentlich nicht geklappt. Wie ich schon erwähnte waren unsere Dorfgewinne glaube ich von nur carlisle bezüglich Adelungen an euch im Zeitraum der Aktion größer als die Dorfgewinne von euch durch carlisle.

mit welchen Mittel ist egal.
Selbstverständlich steht es euch frei, die Mittel in diesm Spiel zu wählen die ihr wollt. Nur müsst ihr damit leben, dass bestimmte Mittel eben als qualitativ minderwertig oder "unmoralisch" angesehen werden können.

___

Ich hoffe diese lange Stellungnahme dazu ist nicht abschreckend. Ich bin eigentlich in jedem Punkt davon überzeugt richtig zu liegen, und solltest du dennoch der Meinung sein ich würde irgendwo falsch liegen würde ich dich bitten mich argumentativ zu widerlegen (denn ich kann natürlich falsch liegen).
Es geht mir nicht darum euch niederzumachen, sondern ich will Wahrheitsfindung erreichen. Solltest du zu der Überzeugung gelangen, dass ich (teils) richtig liege ist das ja gut; wenn du zum Beispiel "einsiehst" dass ihr "Grauadeler" seid, ist das ja ok, ihr könnt spielen wie ihr wollt und jeder kann das bewerten wie er will, ich halte es nur für unangebracht, dass ihr euch hinstellt und behauptet ihr wäret keine Grauadler, weil eben das meiner Meinung nach nicht stimmt.
Nur das will ich erreichen, dass eure Selbstdarstellung und Selbstwahrnehmung richtig und realistisch ist ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

rechenmonster

Gast
Langsam mach die Sache Spass! Trotzdem ein Lob an dich Praeso... Gut formuliert, und immer noch sachlich usw.


LG
 

Burner_Stefan

Gast
@Maria: Will nicht auf deinen gesamten Post eingehen, da er teilweise mich 0 betrifft und interessiert, aber in ein paar Punkten muss ich dir widersprechen.

Adelungen von 1,5k Babas sind sehr wohl sinnvoll. Nen komplett gereinigtes Safe ist einfach enorm Vorteilhaft, es war ja so, nachdem -300- in Form von DAG spielerisch kein Land an unserer Front sah und auch das kattan nicht den gewünschten Erfolg brachte die Acc inaktiv zu bekommen. Wurden 1,5k Babas in unserem Safe geadelt und zugestellt. Was uns natürlich dazu zwang unsere geringe Deff entweder weiter zu verteilen oder mit allen Mitteln die Dörfer zuadeln auch wenn es halt nur 2k Hütten sind. Desweiteren verlegte sich 300 auch auf die Taktik Moralleichen in unserem Safe für ihre Sache zu gewinnen. Weshalb 1,5k Dörfer adeln durchaus sinnvoll ist.

Das PLC wesentlich schlechter ist als 300 sehe ich nicht. Immerhin haben sie zwar nicht mit einer großartigen spielerischen Leistung, aber ist ja auch egal wie, Chess nen Acc zerlegt was -300- beispielsweise nicht geschafft hat. -300- mag es geschafft haben an der Front eine gewisse spielerische Qualität mit den unstoppis, Elitex und co zusammenzubekommen, aber im Hinterland sieht das genau so grausam aus wie bei PLC. Da konnte ich mich in Form einiger UV ehemaliger -300- Acc überzeugen.

Zu dem ganze Kata gedöns mag ich mich eigentlich gar nicht äußern, stell dir nur einmal selber die Frage ob der Server anderes verlaufen wäre, wenn ihr euch in dieser Beziehung kooperativer gezeigt hättet. Ich behaupte ja.
 

Tice

Gast
Zu dem ganze Kata gedöns mag ich mich eigentlich gar nicht äußern, stell dir nur einmal selber die Frage ob der Server anderes verlaufen wäre, wenn ihr euch in dieser Beziehung kooperativer gezeigt hättet. Ich behaupte ja.
Dann mach ich das Bro :p

Dies bezeichne ich ebenfalls als falsch. Wir - als RW - haben mit Katas gegen euch niemals etwas am Hut gehabt. So weit ich weiss gab es von carlisle wenige Tage vor dem Kick vereinzelte Kata-Angriffe als emotionale Reaktion auf eure Angriffe, das dürfte es gewesen sein.
Die Kata-Angriffe von den Chesslern waren nicht in unserer Absicht durchgeführt worden. Wir haben uns von diesen distanziert und euch ein Abkommen angeboten, was ihr aufgrund von carlisles Vergangenheit abgelehnt habt.
Uns als "Anfänger" davon zu bezeichnen ist somit schlichtweg falsch. Chess als den Ausgänger zu betrachten ist ebenfalls fragwürdig, wenn ich mich richtig erinnere gab es von seitens Chess und euch verschiedene Behauptungen dazu, wer nun wirklich damit begonnen hat kann ich nicht beurteilen, zumal es ohnehin ein Prozess des hochsteigerns war und beide Parteien wohl dafür verantwortlich = "schuldig" sind.
Übrigens geht es noch weiter was uns angeht: Von - ich bin mir ziemlich sicher es war mh32 - wurde mir versichert wir als RW würden nicht gekatat werden sondern nur carlisle als ehemaliger Chessler sofern wir nicht zurückkatan. Die Umstände haben sich so ergeben, dass wir auch gar nicht zurückgekatat haben, dennoch bekamen wir (zumindest ich und Schwämme) dann Kataangriffe von PLC alsbald sich die Front zu uns entwickelt etwas hatte.
Uns - RW - als Ausgangspunkt oder überhaupt "mitschuldig" dafür zu bezeichnen ist somit argumentativ völlg unhaltbar.
So dann äusser Ich mich mal als ehemaliges Chessmäusle zu den Aussagen und zur Kataproblematik.

Ich denke es gibt 2 Varianten die Kattas einzusetzen, (Ich rede jetzt mal nur von meiner Front) Variante 1) Taktisches Katten um den Gegner zu behindern an verschiedensten Aktionen, zu deffen bei niedrigem BH auf BH Servern oder bei kaputten Schmieden. Readelungen verhindern in dem man den AH kattert/Schmiede, da keine neuen AGs gebaut werden können oder eben das Katten der Versammlungsplätze...Zwar kurze Bauzeiten aber wenn man das großflächig macht kann das ganz schön anstrengend für den Gegner sein, dann will man retimen/deff verschieben und merkt fuck ich brauch ja noch Zeit da VP net steht.
So hab ich meist gekattet.

Vor der ersten Aktion von Team bzw. PLC hatte ich keine einzige Katta Off im acc, die groß Schaden anrichten könnte (20-50).
Dort kamen nur katta Incs auf alles was nach Gebäude aussah. Da wurden teils sogar Marktplätze auf 0 geschossen. Und nein, an der Front sind keine Ags gelaufen. War nur katten. Das is Variante 2) In meinen Augen zeigen so Aktionen meist die eigene Unfähigkeit. Gegner durch zerstörung die Motivation rauben und grau adeln.

Im späteren Verlauf war es so, dass Nachts bis zu 60 Incs pro Dorf im Save platziert wurden Seitens PLC. Nen paar 100 pkt Dörfer waren das Ergebniss. Logisch kamen nie iwelche AGs, da ja grau adeln/aufadeln definitiv interessanter war. Kein interesse an nem ernsthaften Kampf. Und in meinen Augen hat das wenig/gar nix mit skill zutun. In meinen Augen kann man 300 zum Serversieg GZen. Weil PLC hat ja immo kein Rockzipfel mehr an dem se sich festhalten können ;)

So meine Stellungnahme dazu.
 

DeletedUser90645

Gast
Adelungen von 1,5k Babas sind sehr wohl sinnvoll. Nen komplett gereinigtes Safe ist einfach enorm Vorteilhaft, es war ja so, nachdem -300- in Form von DAG spielerisch kein Land an unserer Front sah und auch das kattan nicht den gewünschten Erfolg brachte die Acc inaktiv zu bekommen. Wurden 1,5k Babas in unserem Safe geadelt und zugestellt. Was uns natürlich dazu zwang unsere geringe Deff entweder weiter zu verteilen oder mit allen Mitteln die Dörfer zuadeln auch wenn es halt nur 2k Hütten sind. Desweiteren verlegte sich 300 auch auf die Taktik Moralleichen in unserem Safe für ihre Sache zu gewinnen. Weshalb 1,5k Dörfer adeln durchaus sinnvoll ist.
Ein ist wohl in der Tat nicht abstreitbar, dass ein Safe ohne 1,5k Babas mehr Vorteile bietet als ein Safe mit eben massenweise dieser Dörfer. Ich stelle hier 3 Fragen: Wie groß ist der dadurch erlange Vorteil? In welchem Verhältnis steht der Aufwand um dies zu erreichen zum Vorteil? Ist die Adelung von 1,5k Babas allgemein oder auch nur in Ausnahmefällen somit taktisch sinnvoll?

Zu Frage 1: Aufgrund, in diesem Themenbereich noch etwas mangelnder Erfahrung und der mathematisch doch etwas komplexeren Berechnung fällt mir ein ganz eindeutiges Urteil hier schwer zu treffen. Dennoch bin ich mir doch ziemlich sicher, in der von dir angeführten Begründung, die 1,5k BBs könnten vom Gegner geadelt werden um eine größere Front zu erreichen, kein eindeutiger Vorteil seitens des Gegners zu erwarten sein dürfte.
Schließlich hat der Gegner eine bestimmte Deffmenge X die er an der Front verteilen kann und ihr eine bestimmte Deffmenge Y, die richtigerweise unter der Deffmenge X liegt. Nun muss man aber bedenken: Diese Adelungen bei euch im Safe benötigen auch einen Teil der Deffmenge X vom Gegner, diese kann dann anderswo nicht mehr eingesetzt werden. Der Anteil eurer eigenen Deffmenge Y die für die Sicherung der Dörfer um Dorf X benötigt wird ist wahrscheinlich geringer als der Anteil des Gegners für das eine Dorf; bei BB-Dörfern im Safe müssten Verluste innerhalb kürzester Zeit wieder zurückgeadelt werden können, schließlich kann der Gegner neue Dörfer dort nicht sichern: Ein eigenes Deffen bei Aktionen könnte daher nahezu als überflüssig betrachtet werden.
Anders dürfte es dann in der Tat aussehen, wenn man Dörfer in Frontnähe, hinter der Front betrachtet. Diese müssten nach einer Adelung des Gegners relativ schell gedefft werden können, ein Readeln ist vielleicht nicht immer möglich. Somit müssten diese teilweise bei Aktionen des Gegners auch mitgedefft werden, der absolute (und somit natürlich auch prozentuale) Deffaufwand von Y für diese Dörfer würde in diesem Fall dann stark über dem von X für das eine Dorf liegen. Somit könnte sich ein Vorteil für X, hier 300, ergeben.
Daraus ergibt sich für mich die Meinung, dass das Adeln von 1,5k BB-Dörfern in Frontnähe sinnvoll sein dürfte damit diese nicht vom Gegner geadelt werden können, das Adeln von 1,5k BBs im Safe nicht, da dieses dem Gegner nix bringt. Dies kann ich für mich selbst im Moment jedoch noch nicht als komplett gesichertes Wissen betrachten, denn die tatsächliche Auswirkung davon dürfte doch komplexer sein als von mir dargestellt.
Zu Frage 2: Den Aufwand für die 1,5k BB-Adelungen an der Front schätze ich nicht so hoch ein, dass es unverhältnismäßig im Vergleich zu dem von mir erwarteten Vorteil (bzw. nicht erlangbarem Nachteil) ist.
Zu Frage 3: (eigentlich schon beantwortet), 1,5k-BB-Adelungen an der Front dürften sinnvoll sein, weiter hinten nicht.

Und um nun den Bogen wieder zu meinem Ausgangspunkt zu spannen, PLC als Grauadeler zu bezeichnen: Dies sehe ich weiterhin als voll zutreffend an. Ich gehe nicht davon aus, dass die 1,5k BB-Adelungen auf die Front zu 300 und T konzentriert sind sondern auch im Hinterland intensiv gemacht werden (liege ich da falsch, bitte unbedingt Hinweis seitens PLC, dann wäre dieser Punkt wohl falsch!). Somit wird klar, dass sie dies nicht aus taktischen Gründne tun sondern aus den von mir o.g. Gründen (machen es gerne, ist einfacher als Gegner adeln).
Bie Bezeichnung "Grauadeler" wäre somit zutreffend.

Das PLC wesentlich schlechter ist als 300 sehe ich nicht. Immerhin haben sie zwar nicht mit einer großartigen spielerischen Leistung, aber ist ja auch egal wie, Chess nen Acc zerlegt was -300- beispielsweise nicht geschafft hat. -300- mag es geschafft haben an der Front eine gewisse spielerische Qualität mit den unstoppis, Elitex und co zusammenzubekommen, aber im Hinterland sieht das genau so grausam aus wie bei PLC. Da konnte ich mich in Form einiger UV ehemaliger -300- Acc überzeugen.
Nur die Tatsache zu betrachten, dass PLC einen Account von Chess zerlegt hat und 300 eben nicht, ist meiner Meinung nach viel zu kurzsichtig um ein Urteil über die Qualitätsunterschiede zwischen PLC und 300 fällen zu können.
Es muss betrachtet werden, wie der von PLC zerlegte Account besetzt war, wie qualitativ die Aktion von PLC war, wie die Acconuts gegenüber 300 besetzt waren und wie qualitativ die Aktionen von 300 waren. (wobei eigentlich ja nur die Qualität der Aktionen und gar nicht die Chess-Besetzung Auskunft darüber gibt; diese führe ich trotzdem als Indiz an, da es mir nicht möglich ist die Qualität der Aktionen auf euch im einzelnen zu bewerten).
Wenn ich mich richtig entsinne war der Account an der PLC-Front wie von euch dargestellt schlecht & inaktiv besetzt, eine qualitativ hochwertige Aktion war also keineswegs erforderlich um ihn wegzuräumen.
Viel mehr ist mir leider nicht möglich darüber zu sagen, ich weiss nix weiteres mehr von 300 und PLC-Aktionen auf euch, die qualitativen Unterschiede dazwischen könnt nur ihr selbst bewerten.
Ich kann die qualitativen Unterschiede der Aktionen beider Parteien auf uns bewerten und dort ist wie erläutert ein starker Unterschied für mich festzustellen gewesen.
Betrachten solltest du noch, dass bei der Aktion von PLC auf den von euch zerlegten Account auch T noch mit dabei war; T rühmt sich, nahezu ausschließlich selbst dafür verantwortlich gewesen zu sein, inweiweit das stimmt kann ich nicht beurteilen. Wir hatten zwar in den letzten Monaten ein NAP mit T allerdings kann ich im Nachhinein nicht eindeutig bewerten, ob T sich von der Qualität PLCs unterschieden hat. Es gab von dort zwar immer diese Aussagen, aber aktionstechnisch wurde immer alles verschoben bis wir uns löschten sodass ich da nix bewerten kann.

Zu dem ganze Kata gedöns mag ich mich eigentlich gar nicht äußern, stell dir nur einmal selber die Frage ob der Server anderes verlaufen wäre, wenn ihr euch in dieser Beziehung kooperativer gezeigt hättet. Ich behaupte ja.
Auch wenn du dich dazu nicht intensiv äußern willst, möchte ich dich doch bitten mir eine Verständnisfrage hierzu zu beantworten: Gegenüber wem hätten wir uns da kooperativer verhalten sollen, gegenüber euch?

Ich denke es gibt 2 Varianten die Kattas einzusetzen, (Ich rede jetzt mal nur von meiner Front) Variante 1) Taktisches Katten um den Gegner zu behindern an verschiedensten Aktionen, zu deffen bei niedrigem BH auf BH Servern oder bei kaputten Schmieden. Readelungen verhindern in dem man den AH kattert/Schmiede, da keine neuen AGs gebaut werden können oder eben das Katten der Versammlungsplätze...Zwar kurze Bauzeiten aber wenn man das großflächig macht kann das ganz schön anstrengend für den Gegner sein, dann will man retimen/deff verschieben und merkt fuck ich brauch ja noch Zeit da VP net steht.
So hab ich meist gekattet.
So weit stimme ich dem zu, bis darauf, dass ich im VP-Katan keinen sonderlichen Vorteil sehe, zumal dort die Bauaufträge innerhalb kürzester Zeit in der Bauübersicht wieder neu erteilt werden können; ich hatte durch Kata-Angriffen auf VPs (auch wenn sie nie so richtig großflächig waren) fast nie irgendwelche Probleme.

Vor der ersten Aktion von Team bzw. PLC hatte ich keine einzige Katta Off im acc, die groß Schaden anrichten könnte (20-50).
Dort kamen nur katta Incs auf alles was nach Gebäude aussah. Da wurden teils sogar Marktplätze auf 0 geschossen. Und nein, an der Front sind keine Ags gelaufen. War nur katten. Das is Variante 2) In meinen Augen zeigen so Aktionen meist die eigene Unfähigkeit. Gegner durch zerstörung die Motivation rauben und grau adeln.
Der Punkt, warum ich euch als Chess eine Mitverschuldung an dem PLC-Katakrieg zuschreibe ist, dass ihr keine Bemühen hattet dies so explizit zu verhindern. Der Konflikt entsteht doch eigentlich immer durch hochschaukeln, die einen Katan ein wenig, die anderen Katan zurück etwas mehr und so weiter. Und auf beiden Seiten ist dann der Gegner auch der böse Ausgangspunkt.

Man hätte doch annehmen können (damals) dass eine gewisse zeitlich befristete Akzeptanz davon geringfügig selbst gekatat zu werden ein Hochschaukeln hätte verhindern können und Gespräche ermöglicht hätte. Nur dies habt ihr euch darum meiner Meinung nach nicht intensiv genug bemüht.

Aus heutiger Sicht betrachtet muss ich sagen, hätte das mit ganz, ganz hoher Wahrscheinlichkeit nichts gebracht, PLC hat schließlich ja auch uns gekatat, zuerst carlisle (da ja noch "begründbar" mit der Chess-Vergangenheit), dann auch unsere anderen Accounts (wenn auch geringfügig) wobei unsere Einstellung dazu bekannt war und von uns nix ausgegangen war. Folglich ist ja klar, dass PLC so oder so ein Interesse am Katan hat und hatte.
Nur (und jetzt spreche ich euch trotz dieser Erkenntnis nicht ganz frei ;)) dieses Wissen hattet ihr ja damals nicht wenn ich das nicht falsch beurteile (und wenn doch dann mach mich bitte drauf aufmerksam). Ein stärkeres Bemühen wäre damals somit möglich gewesen, sodass ich eine geringe Mitschuld bei euch sehe (wobei Mit"schuld" das falsche Wort ist, aber mir fällt kein passendes ein).

Ich möchte noch anführen, dass ich mir bewusst bin mit dieser Beurteilung hier durchaus falsch liegen zu können, da mir eure Gespräche mit PLC im einzelnen nicht bekannt bin und ich somit nicht vollends beurteilen kann inwieweit euch dann tatsächlich klar gewesen ist, dass jegliche Versuche immer an PLC scheitern werden. Mir war dies zum Beispiel erst endgültig klar, wenige Tage vorm Löschen als auch geringfügig Kata-Angriffe auf reine RWler liefen ;-)

@Duiwel, vielen Dank für diesen eindrucksvollen Beleg, wie erfolgreich die PLC-Aktion auf carlisle gelaufen ist :)
 

Duiwel Maan

Gast
War eher ein beleg, dass wir ne Aktion auf die hatten :mrgreen:
 

Burner_Stefan

Gast
In Folge dessen, dass die Deffmenge Y welche du ja als unsere darstellst, enorm unter der Deffmenge X welche 300 + Sippe zur Verfügung hatte. Wir sprechen hier von hinter Frontlinie, als durch aus Deffbar für den Gegner, aber trotzdem enorm ärgerlich weil dort bei den meisten Stämmen höchsten mobile Deff steht. Du musst ja bedenken das wir nur bei euch keine Front hatten. 300 dagegen mit Hinz und Kunz am kuscheln war unter anderem mit PLC.

Praseodym schrieb:
Wenn ich mich richtig entsinne war der Account an der PLC-Front wie von euch dargestellt schlecht & inaktiv besetzt, eine qualitativ hochwertige Aktion war also keineswegs erforderlich um ihn wegzuräumen.
Von uns dargestellt? Schlecht war der Acc definitiv nicht besetzt, wir haben die heikle Lage etwas unterschätzt und auch PLC ein wenig unterschätzt, außerdem lag der Fokus damals natürlich auf 300 wodurch nicht sonderlich viel Deff für die PLC Front blieb. Ich schätze mal das ich an meiner Front ungefähr soviel Deff stehen hatte wie freegame in einem Dorf.

Aber Fakt bleibt halt 300 hat keine wirklich gelungene Aktion auf uns zu Stande gebracht, vermutlich würde jetzt entgegnet das diese im Rollen oder in Planung war aber wir dann gelöscht haben. Wogegen PLC, klar unter Führung von Banhoe, zumindest laut unseren Infos es geschafft hat den Bonnie und Clyde Acc ganz schön zu zerlegen.

Praseodym schrieb:
Auch wenn du dich dazu nicht intensiv äußern willst, möchte ich dich doch bitten mir eine Verständnisfrage hierzu zu beantworten: Gegenüber wem hätten wir uns da kooperativer verhalten sollen, gegenüber euch?
Selbstverständlich gegenüber uns. Noch kooperativer zu 300 geht ja wohl kaum noch. Immerhin war für euch bzw. dich doch von vornherein klar das ein Kata Abkommen nicht zustande kommt wegen Chess.

Es ist schade das ihr gelöscht habt ohne einmal wirklich richtig Front zu 300 gehabt zu haben. So könnt ihr bei euren Behauptungen bleiben das man auch ohne Katan einen Krieg gegen 300 gewinnen kann in dem man einfach mit LFZ von über 150 Stunden 5k Offs auf ein Gebiet haut. Sonst hätten wir es vielleicht im nachhinein geschafft, einen gemeinsamen Konzens bei dem Thema Katapulte zu finden.
 

Tice

Gast
So weit stimme ich dem zu, bis darauf, dass ich im VP-Katan keinen sonderlichen Vorteil sehe, zumal dort die Bauaufträge innerhalb kürzester Zeit in der Bauübersicht wieder neu erteilt werden können; ich hatte durch Kata-Angriffen auf VPs (auch wenn sie nie so richtig großflächig waren) fast nie irgendwelche Probleme.
Ich hatte mal auf s7? Nen ziemlich verwarlosten acc als uv. In dem ich nach der ersten angriffswelle weitere abwehren sollte. War ziemlich mühsam nachdem ich gemerkt hab, dass der keine VPs hat. Logisch schnell nachgebaut. aber im eifer des Gefechts vorallem wenn man "zuspät" kam sehr anstrengend.


Der Punkt, warum ich euch als Chess eine Mitverschuldung an dem PLC-Katakrieg zuschreibe ist, dass ihr keine Bemühen hattet dies so explizit zu verhindern. Der Konflikt entsteht doch eigentlich immer durch hochschaukeln, die einen Katan ein wenig, die anderen Katan zurück etwas mehr und so weiter. Und auf beiden Seiten ist dann der Gegner auch der böse Ausgangspunkt.
Logisch. Aber hier verweis Ich auf mein Katabeispiel. Wenn mir dann gesagt wird wie assig wir sind und warum wir angefangen ham mit dem Katten. Was nur taktische Hintergründe hatte und keine...verlässige Zerstörung war. Und man mit uns Assis quasi gar nich reden will, dann lass ich das halt^^ Kennst mich ja ich hab dann nich den nerv mich mit so Spastis rumzuärgern. Und mittlerweile kann ich das au recht neutral beurteilen. Früher war ich da schon, Ich nenns mal "emotionaler" dabei.


Man hätte doch annehmen können (damals) dass eine gewisse zeitlich befristete Akzeptanz davon geringfügig selbst gekatat zu werden ein Hochschaukeln hätte verhindern können und Gespräche ermöglicht hätte. Nur dies habt ihr euch darum meiner Meinung nach nicht intensiv genug bemüht.
Wie gesagt bemühungen gabs. Vllt nich genug, dass is richtig. Aber ich hab nach meinen 5-6 Jahren DS keinen nerv mehr mich mit so selbst ernannten Progamern ausseinander zu setzen die einen auf ober arroganz machen.

Aus heutiger Sicht betrachtet muss ich sagen, hätte das mit ganz, ganz hoher Wahrscheinlichkeit nichts gebracht, PLC hat schließlich ja auch uns gekatat, zuerst carlisle (da ja noch "begründbar" mit der Chess-Vergangenheit), dann auch unsere anderen Accounts (wenn auch geringfügig) wobei unsere Einstellung dazu bekannt war und von uns nix ausgegangen war. Folglich ist ja klar, dass PLC so oder so ein Interesse am Katan hat und hatte.
Nur (und jetzt spreche ich euch trotz dieser Erkenntnis nicht ganz frei ;)) dieses Wissen hattet ihr ja damals nicht wenn ich das nicht falsch beurteile (und wenn doch dann mach mich bitte drauf aufmerksam). Ein stärkeres Bemühen wäre damals somit möglich gewesen, sodass ich eine geringe Mitschuld bei euch sehe (wobei Mit"schuld" das falsche Wort ist, aber mir fällt kein passendes ein).
Joar wie gesagt, ich hab damals glaube Ich mit dem betreffenden Member und mit ner SF geredet. Die waren in meinen Augen bissl retarded. Au wenn ich nen assiger bin kann man doch ganz gut mit mir reden naja ;)
Dass is das tendenzielle Problem an DS mittlerweile. Das Spiel im traditionellen Sinn zu spielen is quasi nich mehr drin. Da bunkert man sich lieber mit 100kk deff an der Front ein und adelt kleine graue Hütten. Da hat selbst 300 + Wing, deren Wing und deren Wing schöner DS gespielt und Ich bin wahrlich kein Fan von dem Verein. Aber was ganz nett zu sehn is, dass diese Art von Spieler auf anderen Servern zerfetzt werden, wenn sie dieses Grundgerüst nich ham...die PLCler wissen wen ich mein ;). Und wenn ich erfolgreiche Aktion gegen Mad lese...Um ehrlich zu sein wollte ich damals den Bonny acc ablehnen. Weils für jeden auch für Mad selbst klar war, dass das unterfangen den Acc zu halten unendlich schwer werden würde. Was quasi ja auch bewiesen wurde. Aber nich durch ne großartige Aktion, spielerisches können Seitens PLC oder sonst wem. Ich glaub eure Toten AGs haben Bände gesprochen. Und was habt ihr dann gemacht als gar nix mehr ging? Kattas in rauen Mengen. Im übrigen bin ich im nachhinein sehr froh, dass wir den Bonny acc aufgenommen haben.
Die PLC Aktion gegen Carlisle hab ich net mitbekommen und kann diese somit net beurteilen. Allerdings hab ich gesehen was war als Pasi und ich Rybka geattet ham o_O ich war da glaub nur nen Tag drin aber das war dirt. Und das hat mir gezeigt wie qualitativ minderwertig da manche spielen.

Aber so is DS. Die meinen sicherlich sie hätten uns besiegt. Aber da hab ich kein Nerv mehr für :D Das sind dann solche wo auf den neuen Welten im alten Hasen thread posten "Ja bin auch dabei, hatte auf s60 15 mio pkte" :D


Ich möchte noch anführen, dass ich mir bewusst bin mit dieser Beurteilung hier durchaus falsch liegen zu können, da mir eure Gespräche mit PLC im einzelnen nicht bekannt bin und ich somit nicht vollends beurteilen kann inwieweit euch dann tatsächlich klar gewesen ist, dass jegliche Versuche immer an PLC scheitern werden. Mir war dies zum Beispiel erst endgültig klar, wenige Tage vorm Löschen als auch geringfügig Kata-Angriffe auf reine RWler liefen ;-)
Joar deshalb hab ich ja jetz was gesagt. Sicherlich konnt ich mir da net zu 100% sicher sein. Aber naja. Iwie hatte ich ja recht ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeletedUser98692

Gast
Wenn ich mich richtig entsinne war der Account an der PLC-Front wie von euch dargestellt schlecht & inaktiv besetzt, eine qualitativ hochwertige Aktion war also keineswegs erforderlich um ihn wegzuräumen.
Da haste dich aber ganz schön falsch entsinnt. Die PLC aktion war auch keinesfalls qualitativ hochwertig. Sie haben halt immer und immer und immer und immer wieder geattet, alles kurz und klein gekattert. glaub der BH-Schnitt ist von 30 auf unter 5 gesunken, re-adel ags konnt auch nimmer gebaut werden, da es AHs, Schmieden, HGs auch nicht mehr gab. Getimt wurde von seitens PLC eh nicht, es wurden einfach nur offs + ag x4 geschickt, was es sinnlos machte bei wall 0 zudeffen, da der Acc eh Off-lastig war. PLC´ler die versuchten zu timen, wurden großtenteils ausgetimt (glaub als schlecht und inaktiv hab ich in den wochen locker 200 ags gezogen, was bei den geringen nachbaukosten, eigentlich fürn arsch war), wobei sich dann die die Variante mit Off + AG rumsprach. Dazu kam, das ich ab der Offensive alleine im Acc war und nicht jeden tag nur vorm PC hängen kann. Ungünstig war auch das die Atts aus Feigheit über die Feiertage abgeschickt wurden und ich dort besseres zutun hatte als zig k atts umzubennen und zu filtern, was es dann umso schwerer machte alles zu filtern. UV-Vergabe kam da auch nicht in Frage, weil ich es niemanden zumuten wollte. Wie schon gesagt lag auch der Großteil der Deff an der 300. was es umso schwerer gestalte, jedes dorf annehmbar zudeffen, was es bei einem fast kompletten Frontacc dann unmöglich machte.

PLC hat bestimmt auch ordentlich Spieler, oder ich weiß es ehr sogar noch. Aber sie verfolgen halt einen anderen spielstil, der sich er auf kattern, grauadeln und kuscheln beschränkt, was einfach nicht für jeden annehmbar ist. Sie haben trotzdem gewonnen und meinen Acc kleinbekommen, wie sie es geschafft haben sei mal dahingestellt und das sie keine Anerkennung von mir bekommen, kann man auch so stehen lassen.

Sie werden trotzdem in Zukunft untergehen, wenn 300/DAG bestehen bleibt, daher kann ich mich meinen Wingman Tice nur anschließen und 300 zum Serversieg zu gratulieren.

Nun stell bitte keine weiteren fragwürdigen Thesen auf und huldige lieber diesen legendären freegame!
 

DeletedUser90645

Gast
Ich werde die neuen Beiträge lesen und darauf eingehen, bitte jedoch um Verständnis, dass das im Extremfall noch durchaus ne Woche dauern kann bis ich dafür Zeit finde ;-) Darauf wollte ich nur eben hinweisen, bis dann^^
 

Burner_Stefan

Gast
Ich werde die neuen Beiträge lesen und darauf eingehen, bitte jedoch um Verständnis, dass das im Extremfall noch durchaus ne Woche dauern kann bis ich dafür Zeit finde ;-) Darauf wollte ich nur eben hinweisen, bis dann^^
Bin mich ebenfalls erstmal betrinken, also lass dir ruhig Zeit. Welt ist ja eh gelaufen. :)
 
Reaktionspunktzahl
309
R.I.P S60 Forum.


Kaum sind die aktiven Spammer/Flamer/Unterhalter/Denker weg, schon ist hier alles tot! :mrgreen:

Flamed euch mal wieder, ich will was zum Lesen haben !!! :p
 

DeletedUser90645

Gast
Man so nach ca. 2 Wochen wieder in die Diskussion einzusteigen ist doch relativ schwierig, so viel von dem was ich hier thematisiert habe ist schon wieder vergessen ;-)

Worauf ich allerdings ja hierbei eigentlich hinaus wollte hiermit ist, dem einem PLCler der sich hier rumtrieb argumentativ zu belegen, dass PLC keine Qualität hat, aus Grauadlern besteht usw.
Da sich derjenige anscheinend aber nun aber doch überlegt hat, dass Diskussionen blöde sind wenn man selbst keine Argumente hat und das Einsehen von Tatsachen auch nicht so cool ist und sich somit verdünnisiert hat, kann man das nun ja beruhigt zu den Tatsachen legen bis vielleicht doch nochmal ein mutiger PLCianer sich in diese Gegend traut und versucht diese Behauptungen zu widerlegen.
Nun aber zum Weiteren:

In Folge dessen, dass die Deffmenge Y welche du ja als unsere darstellst, enorm unter der Deffmenge X welche 300 + Sippe zur Verfügung hatte. Wir sprechen hier von hinter Frontlinie, als durch aus Deffbar für den Gegner, aber trotzdem enorm ärgerlich weil dort bei den meisten Stämmen höchsten mobile Deff steht. Du musst ja bedenken das wir nur bei euch keine Front hatten. 300 dagegen mit Hinz und Kunz am kuscheln war unter anderem mit PLC.
Diesen Gedanken habe ich mir, als ich meinen Beitrag schrieb, auch gemacht. Wenn ich mich richtig entsinne bin ich aber ohnehin auch zu der Meinung gelangt, dass das Aufadeln von Grauen in Frontnähe wohl als sinnvoll betrachtet werden kann, insofern kann ich jetzt nicht mehr finden, worauf ich in diesem Beitragsteil von dir eingehen könnte.


Von uns dargestellt? Schlecht war der Acc definitiv nicht besetzt, wir haben die heikle Lage etwas unterschätzt und auch PLC ein wenig unterschätzt, außerdem lag der Fokus damals natürlich auf 300 wodurch nicht sonderlich viel Deff für die PLC Front blieb. Ich schätze mal das ich an meiner Front ungefähr soviel Deff stehen hatte wie freegame in einem Dorf.
Die Wiedergabe dessen (Besetzung des Accounts) habe ich nur aus dem Hinterkopf wiedergegeben, ich bin mir nicht über die genauen Umstände bewusst. Ob nun schlecht besetzt oder ob PLC unterschätzt ist ja auch nicht ursächlich für die Schlussfolgerung die ich zog: Dass die PLC-Aktion kein hohes Niveau hatte.

Aber Fakt bleibt halt 300 hat keine wirklich gelungene Aktion auf uns zu Stande gebracht, vermutlich würde jetzt entgegnet das diese im Rollen oder in Planung war aber wir dann gelöscht haben. Wogegen PLC, klar unter Führung von Banhoe, zumindest laut unseren Infos es geschafft hat den Bonnie und Clyde Acc ganz schön zu zerlegen.
Dies mag ja sein. Und so ist es ja auch nachvollziehbar, wie du zu der Einstellung kommst (ich glaube du warst es der das sagte?! wenn nicht korrigiere mich bitte^^), PLC sei auf etwa gleichem (oder etwas höherem) Niveau wie 300.
Um dies möglichst vertraulich zu bewerten sollten wir natürlich alle vorliegenden Fakten zusammentragen und bewerten: Kurz zusammengefasst haben wir eine schlechte PLC-Aktion auf euch, eine schlechte PLC-Aktion auf uns, und eine ordentliche 300-Aktion auf uns. Berücksichtigt werden müsste nun noch die Dauer der Fronten die bestanden, die Verhältnisse kann ich aber nun nicht mehr wiedergeben.
Allerdings würde ich aus diesen Punkten schließen, dass 300 wohl durchaus mehr Qualität und eine höhere Wertung als PLC zuzuordnen ist, denn diese haben eine ordentliche Aktion hinbekommen während die Aktionen PLCs qualitativ deutlich minderwertiger waren (zumindest eine, die auf euch kann ich nicht abschließend vergleichen).
Nur die Tatsache, dass PLC es "irgendwie" geschafft hat einen Chess-Account zu zerlegen hat ja kaum Aussagen über die PLC-Qualität, denn die Umstände dessen müssen betrachtet werden.

Selbstverständlich gegenüber uns. Noch kooperativer zu 300 geht ja wohl kaum noch. Immerhin war für euch bzw. dich doch von vornherein klar das ein Kata Abkommen nicht zustande kommt wegen Chess.
Du stellst die These auf, der Server wäre anders verlaufen, wenn wir uns in der Kata-Frage gegenüber euch kooperativer verhalten hätten. Das abzustreiten wäre quatsch, natürlich wäre er anders verlaufen, meiner Meinung nach allerdings wohl eher schlechter als besser.

Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich bei euch eine Mitverschuldung am Kata-Krieg gesehen. Folglich (so folgere ich heute, die genauen Denkvorgänge von damals vermag ich nicht mehr zu reproduzieren) wäre ein Einsteigen in den Kata-Krieg nur akzeptabel gewesen, wenn diese Mitverschuldung nicht existent wäre oder ihr euch um ein Minderung dieser bemüht hättet.
Du führst an, dass ein Kata-Abkommen "nicht zustande kommt wegen Chess". Mit wem sollte dieses wegen euch nicht zustande kommen? Mit 300? Es kam doch mit 300 zustande als ihr noch existiert habt, oder nicht?! Und mit PLC - naja - da weiss ich auch nicht mehr genau wie die Umstände waren während ihr noch existiert habt.


Es ist schade das ihr gelöscht habt ohne einmal wirklich richtig Front zu 300 gehabt zu haben. So könnt ihr bei euren Behauptungen bleiben das man auch ohne Katan einen Krieg gegen 300 gewinnen kann in dem man einfach mit LFZ von über 150 Stunden 5k Offs auf ein Gebiet haut. Sonst hätten wir es vielleicht im nachhinein geschafft, einen gemeinsamen Konzens bei dem Thema Katapulte zu finden.
Du implizierst in deiner Aussage, dass ein Gewinn des Krieges gegen 300 mit Hilfe von Katas eher möglich wäre als ohne (bzw. ehergesagt "nur" wenn man Katas einsetzt). Dies ist ebenso unbelegt wie die These, es sei eher (oder nur) möglich wenn man keine Katas einsetzt.
Das Kata-Abkommen habe ich auch absolut nicht aus taktischen Gründen oder Überlegungen schließen wollen sondern schlicht um den Spielspaß für alle zu erhalten und vernünftige Kämpfe an den Fronten möglichst langfristig spielen zu können; und selbst wenn wir (dadurch) verlieren, darum ging es mir eher sekundär.
Dass wir den Krieg gegen 300 gewonnen hätten ist nicht meine Meinung, ich weiss es schlicht nicht.
Unsere Taktik gegen 300 wäre dann aber doch sicherlich mehr gewesen als nur das stupide Offs raushauen und mit Fakes abdecken.

Ich hatte mal auf s7? Nen ziemlich verwarlosten acc als uv. In dem ich nach der ersten angriffswelle weitere abwehren sollte. War ziemlich mühsam nachdem ich gemerkt hab, dass der keine VPs hat. Logisch schnell nachgebaut. aber im eifer des Gefechts vorallem wenn man "zuspät" kam sehr anstrengend.
Ich würde den Fokus hier auf "s7" legen - was man damals nicht konnte, kann man heute: Übersicht --> Gebäude --> VP anklicken --> Bauen --> 1 Klick pro VP ;-)


Logisch. Aber hier verweis Ich auf mein Katabeispiel. Wenn mir dann gesagt wird wie assig wir sind und warum wir angefangen ham mit dem Katten. Was nur taktische Hintergründe hatte und keine...verlässige Zerstörung war. Und man mit uns Assis quasi gar nich reden will, dann lass ich das halt^^ Kennst mich ja ich hab dann nich den nerv mich mit so Spastis rumzuärgern. Und mittlerweile kann ich das au recht neutral beurteilen. Früher war ich da schon, Ich nenns mal "emotionaler" dabei.
...
Wie gesagt bemühungen gabs. Vllt nich genug, dass is richtig. Aber ich hab nach meinen 5-6 Jahren DS keinen nerv mehr mich mit so selbst ernannten Progamern ausseinander zu setzen die einen auf ober arroganz machen.
Ich kann es ja voll nachvollziehen, dass man den Nerv bei sowas verlieren kann (kann ich ja auch, wobei ich glaube ich bin doch stark überdurchschnittlich geduldig was sowas angeht^^), erst recht wenn es sich um solche dämlichen Leute handelt. Dennoch wäre Sachlichkeit und Nüchternheit imo halt besser gewesen als das. ;-)

Joar deshalb hab ich ja jetz was gesagt. Sicherlich konnt ich mir da net zu 100% sicher sein. Aber naja. Iwie hatte ich ja recht ;)
Bei PLC ja, im Nachhinein, aber bei 300? (aber ich weiss auch nich mehr wie die Situation gegenüber denen genau war^^).
Dennoch bleibt natürlich grundlegend dafür das Wissen von damals, da konnte man wohl eher nicht erahnen, wie sich alles entwickeln würde.

Da haste dich aber ganz schön falsch entsinnt.
So falsch auch wieder nicht, schließlich war die Aktion von denen ja beschissen - nur halt die Umstände die zu den Eroberungen geführt haben waren wohl andere als die in meiner Erinnerung ;-)

Nun stell bitte keine weiteren fragwürdigen Thesen auf und huldige lieber diesen legendären freegame!
Was hat freegame denn bitte damit zu tun? :S
 

DeletedUser98692

Gast
kam bei den ganzen abschiedsthread hier durcheinander. dachte wäre seiner.

pardon.