• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Totes Tier, ja oder nein?

  • Ja, ich esse Dinge die ne Mama hatten

    Abstimmungen: 764 91,5%
  • Nein, igitt

    Abstimmungen: 71 8,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    835

Gelini

Gast
Ich bin definitiv keiner, aber es gibt ja anscheinend immer überall welche dieser "des Menschens Natur Verleugnende".

Erzählen einem das das Schnitzel mal ne Mama hatte, man ein Barbar wäre, Fleisch nicht schmecken würde, eh ungesund wäre, Vegetarier keine Probleme mit Gammelfleisch haben würden und es uns ja nur recht geschieht..

Ich esse gern Fleisch, son schönes Steak, halb blutig zappeln *jamjam*
Vegetarier und noch schlimmer, solch unnatürlichen Varianten wie Veganer und Co. sind ... komisch. :)

Na los ihr Körnermampfer und Salatmörder... zeigt Euch *fg*

G.
 

BubuBaer

Gast
zählt ein BumBum auch dazu? Hail BumBum :p

Also alles was mal die erde sah muß auch in mein bauch :twisted:
 

KAKOSI

Gast
ich bin auch ein fleischesser.:mrgreen:

schnitzel sind mein leibgericht.^^

wenn man sich die vegetarier so ansieht, merkt man das sie keine muckis haben, war mal mit jemandem in der klasse, der war vegetariere und als wir mal bei einer klassenreise, wo wir in ne hütte wohnten und mittagessen wollten, weigerte sie sich fleisch zu essen, dan ass sie halt nur grünzeug, etwas fleisch könnte sie aber doch nicht schaden, wenn ich sie so ansehe...

aiaiai, ich kann es mir nie vorstellen z.B. eine woche ohne fleisch aufzukommen.=)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

knutwalker

Gast
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg! <--StudiVZ-Gruppe - Ich bin drin :)

Es gibt nichts schöneres, als ein paar herrlich saftige Steaks zum Angrillen (vorzugsweise im Februar) und zum Abgrillen (vorzugsweise im Januar). Ich bekomm eigentlich schon die Krise, wenn zu Hause die Wurst alle ist und ich mir ein reines Käsetoast machen muss.
 
also erstmal dickes Lob an den verfasser des titels, einfach nur genial;-)

zum Thema: ich bin auch Fleischesser und nen stück fleisch gehört mittags einfach zum essen dazu. Ich hab mal aus langeweile in den ferien ( da stimmen meine esssachen eh nicht wirklich ) ein Versuch gemacht, wie lang ich es schaffe kein Fleisch zu essen. Ich glaube ich habs 2 Tage ausgehalten, aber da hat man irwie keine Kraft mehr.
Übrigens: Alle Vegetarier, die ich kenne, haben eine statur von einem Skellett, einfach grauenhaft. Fleisch gehört einfach zum Menschlichten essen dazu und das schon seit einigen Jahrtausenden, warum sollte man also was dran ändern?
 

MacDougal

Co-Community-Manager
Community-Management
ich oute mich dann auch einmal als "der Masse zugehörig" :)

Ich esse sehr gerne Fleisch, genieße die Grillabende im Sommer (Februar - Novemver - jaja, ich bin halt ein Weichei ;-)) und da will ich auch keine Tofuwurst auf dem Rost haben.
Allerdings MUSS ich nicht täglich Fleisch haben, sprich ich bekomme keine Entzugserscheinungen, wenn es andere fleischlose Köstlichkeiten gibt.
 
Salat ist was für Kaninchen :mrgreen:

Ich Esse lieber Fleisch und wenn es geht sollte ein wenig Fett dran sein damit es auch Geschmack hat, also ein Filet oder ein mageres Schnitzel muss nicht sein :)

ps: es geht nicht´s über ein schönes stück Kamm
 

Tranus

Gast
ich schließe mich dem rest an aber mag nicht so trockenes fleishc muss shcon saftig sein


P.S. wie hast du die umfrage gemacht oder könen da snur mods
 

Hanf Dieter

Gast
auch fleisch esser
esse aber auch salat

esse grade das worauf icch hunger habe und richte mich da nicht nach irgendwelchen trends ...

edit:
heit ja ich esse dinge die ma eine mama hatten

aber was ist mit clon fleisch?? war doch letztens auch in den medien
 

Beatron

Gast
Also ich esse FLEISCH ^^
hab nen Kumpel der is vegetarier komme mit klar aber wenn er mich dann bekehren will nervt das einfach nur noch -.- aber da er ja mein kumpel is lass ich ihn mal außerdem ist er ja Buddhist die düfen von religionswegen aus ja kein Fleisch essen wegen Wiedergeburt der Ahnen und so und ich glaube da kann man das annähernd verstehen :)
Hab auch mal probiert auf fleisch zu verzichten aber dafür isst meine Familie zu viel davon somit war die Aktion nach 2 Wochen im warsten sinne gegessen und ich habe erstmal nur Fleisch gegessen ^^
naja das bescheuerste Argument welches ein Vegetarier haben kann is meiner Meinung nach das es ja Lebewesen sind obwohl Pflanzen das doch auch sind o_O
 

Dominicx

Gast
Also ich bin Vegetarier. Ich esse aus vielen gründen kein Fleisch und keinen Fisch.
1. Ich mag kein Fleisch
2. Ich hab mal bei einer Schlachtung zugesehen. Pfui Teufel
Ich habe mal fleisch gegessen. Hab mirs dan aber irgendwie abgewöhnt. Aber jedem das Seine. Ich würd gerne mehr schreiben aber Auf Kabel 1 kommt eine Serie die ich nicht verpassen willl.

Gruß
 

Lindi

Team
sicher
fleisch muss her^^
3 tage ohne un ich fall um^^

ne spaß, so extrem is nich, aber ich esse sehr gerne fleisch und würde auchnid aufhören ;D

fisch schlachte ich selber, is ganz nett^^
bei ner normalen schlachtung war ich auchma zeuge, hab glatt hunger bekommen ;D
 

Spinoc

Mrs. DS 2013
Soll das eine Diskusion darüber werden ob es Sinn oder nicht macht oder eher um Vegetarier als Bescheuert abzustempeln?

Dann bin ich eben bescheuert.

Früher musste der Mensch jagen um überhaupt überleben zu können. In der jetzigen Zeit ist das nicht mehr nötig da es genügend Ausweichmöglichkeiten gibt.

Ich bin seit meinem 14 Lebensjahr Vegetarier also bereits seit 6 Jahren. Der rest meiner Familie isst ganz normal.

Es geht mir überwiegend nicht darum das Tiere getötet werden sondern wie sie zum Teil vorher leben und transportiert werden.

Ich akzeptiere jeden Fleischesser und will niemanden bekehren weil jeder selbst drauf kommen muss da es sonst keinen Sinn macht.

Andersrum sollten die Fleischesser nicht ständig fragen wieso, weshalb, warum wenn sie mitbekommen das man kein Fleisch isst. Kaum vorstellbar aber ständige Rechtfertigung nervt genauso...

Akzeptanz ist beiderseits Mangelwahre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanf Dieter

Gast
ich glaube du fühlst dich hier unrecht etwas stark angegriffen nirgendwo werden vegetarier als bescheuert abgestempelt
und ich meine es ist doch auch nichts daran wenn an fragt warum bist du vegetarierer geworden denn du hast ja 14 jahre fleisch gegessen hast und dann net mehr und dann frag man halt ma nach .. is doch ganz normal

und rechtschreib flamer nerven
ich finde die rechtschreibung ist in diesem theard net grade toll(meine auch net)
aber es ist alles verständlich...
 

Lindi

Team
Ich akzeptiere jeden Fleischesser und will niemanden bekehren weil jeder selbst drauf kommen muss da es sonst keinen Sinn macht.

Andersrum sollten die Fleischesser nicht ständig fragen wieso, weshalb, warum wenn sie mitbekommen das man kein Fleisch isst. Kaum vorstellbar aber ständige Rechtfertigung nervt genauso...

Akzeptanz ist beiderseits Mangelwahre.

also ich kanns verstehn, wer nicht will will nich, fertig^^
ich zwinge auch keinen dazu jedoch find ichs teiwleise arg wie sehr du mti dem letzten satz recht hast^^"
 

Spinoc

Mrs. DS 2013
ich glaube du fühlst dich hier unrecht etwas stark angegriffen nirgendwo werden vegetarier als bescheuert abgestempelt
Nein ich fühl mich nicht angegriffen. Ich lass mir sicher nicht reinreden was ich esse und was ich bin. Und sicherlich nicht von Leuten die mich im Grunde nicht kennen. ;-)

Naja warum "erst" mit 14? Vielleicht weil man als Kind noch nicht so den Blick dafür hat wie was abläuft geschweigedenn sich groß dafür interessiert. Oder hat dir deinen Mama beim Schnitzel essen, wie du 10 warst, erzählt wie die Tiere zum Teil leiden müssen?

Klar ist man eventuell neugierig wenn man einen Vegetarier kennenlernt.
Da liegt es nahe das man mal nachfragt. Aber zu 70% artet es dann in einer Diskusion aus von Seiten des Fleischessers weil eben dieser es absolut nicht verstehen oder akzeptieren kann.

Zumindest ist es mir bislang zu ergangen.

Wie Lindi schon sagte.

Wer nicht will der will nicht. Wenn sich alle Menschen in allen Punkten einig wären wärs doch langweilig ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

NighT_KillA

Gast
Bin veganer 3. Grades,
ich esse nix was einen schatten wirft
 

Beatron

Gast
Bin veganer 3. Grades,
ich esse nix was einen schatten wirft
das war wohl mal ein Zitat von den Simpsons xD

naja Hab nix gegen vegetarier aber ich will mir ja verschiedene Gründe anhören warum sie es geworden sind, weil vllt ist ja mal einer so einleuchtend das ich selber einer werde immerhin bin ich offen für alles ^^
 

Dominicx

Gast
fisch schlachte ich selber, is ganz nett^^
bei ner normalen schlachtung war ich auchma zeuge, hab glatt hunger bekommen ;D
fisch mag ich einfach nicht. Schmeckt so.. eben fischig:). Irgendwie ist so ne schlachtung nicht mein Ding vorallem nicht wenn der Metzger aussieht wie Leatherface. Ich finde es gut das Veganer gibt. Wäre selbst gerne kann abernicht auf Käse und Milch verzichten.
 
Ich bin teilzeit Möchte-Gern-Vegetarier :)
Ich hatte mal ne Phase in der ich keine Eier gegessen habe, weil ich mir vorgestellt hab, was da mal für suesse Küken rauskommen könnten.
Die Phase hab ich zum Glück nicht mehr, aber ich verbscheue immernoch blutiges Fleisch und Hähnchen, das als Ganzes auf den Tisch kommt und man sich die Flügel, Beine usw. abreissen muss und die Knochen wie ein Hund abnagt.. *uarr*
 

Dr.Bohne

Gast
Ist doch Tatsache,

das menschliche gehirn konnte nur auf Grund von Fleischgenuss so groß werden wie es heute ist, das man heute ausreichend Proteine auch durch Vegetarische bzw. Veganische Ernährung zu sich nehmen kann; kann udn will ich nciht verneinen.

Ich bin Fleischesser, ich habe schlachtungen beigewohnt, ich habe stallungen besucht, ich habe tiere aller arten szessiert (ich bin biostudent)

Man muss eben bedenken, viele Vegetarier essen kein Fleisch wegen der schlechten Haltungsbedingungen --> Trinken aber z.B. Milch

Den meisten Milchkühen geht es viel schlechter bei der Haltung als jedem Fleischrind => Warum? Nur sich bewegende Kühe bekommen eine "hübsche" maserung in das Fleisch (und ist nicht die Fett-Mamorierung, das gute am Rind?) die Milchkühe stehen hingegen nur Doof rum... Wieso? Weil milch keine bewegung braucht und nur wertvolle Ressourcen Verbraucht... Schön, Glückliche Kühe geben mehr milch, das tun SuperKühe aber auch und welche Kuh ist glücklich mit nem Euter der 20% der Körpergröße stellt oO

Andere Essen kein Fleisch weils ihnen nicht schmeckt --> akzeptabel ich esse keine Erbsen :s

wieder andere meinen sie können nichts essen was fühlt --> Auch Pflanzen haben ein primitives Nervennetz (ergo Gefühle) Siehe Mimosen. Ist es also gerechtfertigt dem Schwein mehr vorzüge zu geben wie der Tomate?

Genauso hier die sache die mir bei vielen Vegetariern am meisten aufstößt:
Wieso esst ihr Fisch? weil dieser natürlich aufgewachsen ist? also aus seiner eigenen welt rausgerissen wurde, aus seinem sozialen und ökologischem umfeld - wieso dann kein Schwein was sein leben keine sonne sieht und nur zum schlachten lebt?! --> Wäre das nicht Humaner?

Ich für meinen Teil habe nichts gegen Vegetarier, ich werde nicht davon abrücken Fleisch zu essen, nicht nur weils gut schmeckt, sondern weil Insekten einfach nen komisches Kaugefühl haben ...

Allerdings komme ich auch ganz gut ohne Fleisch aus, ich bin also nicht einer dieser Fleisch Fetischisten die meinen ein Essen ist erst dann ein Essen wenn Fleisch auf dem Teller liegt.

lg Bohne
 

KissCola

Gast
Ich oute mich jetzt mal als Vegetarieren.

Ich esse kein Fleisch weil ich es nicht mg. Ich esse auch keinen Fisch weil ich keinen Fisch mag (und weil ich angst hab Nemo oder seine Freunde zu töten ._.)

Ich hab nichts gegen Fleischesser, sonst hätt ich ja niemanden der mir z.b. das Fleisch aus dem Nudelsalat rauspickt :mrgreen:

Und wenn mich dann wer Kaninchen nennt ist mir das ziemlich egla :>
 

knutwalker

Gast
Zum Thema gegenseitige Toleranz fällt mir ein Beispiel ein - womit ich die Vegetarier keineswegs verallgemeinern will. Mein Ex-Freundin, ihr Mutti und ihre jüngere Schwester sind alle Vegetarier.
Die Mutti, weil ihr das Fleisch nicht schmeckt und sie es wegen dem "hat-mal-gelebt"-Aspekt nicht essen kann, meine Ex weil sie mal bei einer Schlachterei zugesehen hat (ist der einzige Grund, sie hat vorher immer leidenschaftlich gern Fleisch gegessen) und ihre Schwester, weil sie dem Vorbild der älteren Weiblichkeit nacheifert (Sie hat übrigens eine Sojaallergie, will aber trotzdem vegetarisch leben - hat es sogar mal drei Wochen veganisch probiert, ist dann aber umgekippt).
Wer in diesem Umkreis Fleisch essen wollte musste sich das erstens selbst besorgen und zubereiten (als familiäres Essen gab es nur sowas wie Vego-Würstchen, Gemüseschnitzel, etc...) und zweitens mit spitzen Bemerkungen im Sekundentakt rechnen. Es wurde zwar theorethisch geduldet, aber wohl hat man sich allemal nicht gefühlt. Seis drum, ich hab denen trotzdem jedesmal eine Wurstschnitte vorgegessen ^^.
An überzeugten Vegetariern, die nachvollziehbare Gründe haben ist auch nix auszusetzen. Ich versteh bloß die Leute nicht, die sagen, sie essen kein Fleisch außer zu Weihnachten, an Geburtstagen und bei Fischgerichten (macht ein Bekannter so). Sowas ist bei mir kein Vegetarier, also entweder ganz oder gar nicht :).
 
AGs timen kann schrecklich langweilig sein. Es lebe das Forum..

Meiner einer ist ebenfalls Fleischesser. Um Vincent Vega zu zitieren; das Blut muss spritzen:)
Ich weiß wie Tiere gehalten werden, hab bei Schlachtungen zugeschaut und auch mal ein Herz zubereitet und gekocht. Schmeckt "wie Hähnchen" und wird, auch wenns ganz interessant war im Endeffekt so viele all die exotischen Sachen die "wie Hähnchen" schmecken einfach durch Hähnchen ersetzt. :p

Gesundheit ist dabei kein wirkliches Argument. Man kann sich mit Fleisch natürlich krank essen, aber wie hier irgendwo erwähnt wurde währen wir ohne auch nicht weit gekommen. Letztlich gibt es kaum Lebensmittel die so gut Eiweiß liefern wie die tierischen.

Insofern ists ne Glaubensfrage. Kann man mit Appetit essen wenn man weiß wie das Steak auf den Teller kommt, oder nicht.
 

Spinoc

Mrs. DS 2013
Ich esse ebenfalls kein Fisch. Denn das wäre für mich persönlich totaler Schwachsinn wenn ich sage das ich keine Tiere verspeise und parallel nen Fisch verschlinge.

Mir ist es absolut nicht schwer gefallen darauf zu verzichten. Das ging von heute auf morgen ohne Probleme.

Ich könnte mittlerweile auch kein Fleisch mehr essen denn irgendwann hat man sich da so "reingesteigert" bzw. es verinnerlicht das einem einfach nur übel wird wenn man ein Stück verzehrt.

Das es solche Spezialisten gibt die dich schief anschauen weil du Fleisch ist ist sicherlich richtig aber andersherum ist es genauso. Man kann im Grunde nichts verallgemeinern.

Wenn man es nicht schafft sein gegenüber in den Punkt zu respektieren und akzeptieren dann kann man auch selbst keine Akzeptanz erwarten. Da sollte sich jeder an seine eigende Nase fassen ;-)