• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Feedback zu "Rücknahme: Erweiterung der Spielregeln - Fusion und Pushing"

Reaktionspunktzahl
8
Viele erfahrene Spieler beklagen sich regelmäßig, dass Spielwelten kleiner und kleiner werden und Spielerzahlen sinken. Eventuell sollte man sich in diesem Zusammenhang auch selbst die Frage stellen, ob man durch sein Spielverhalten nicht sogar aktiv dazu beiträgt, den Wettbewerb in Summe unattraktiver zu machen, indem man bereits beim Weltstart zig Fusionen und "gratis" Dorfübernahmen plant, nur um sich einen Vorteil zu verschaffen. Bei derartigen Vorgängen ist es leider nur verständlich, dass sich mehr und mehr Spieler im Nachteil fühlen und deswegen einzelne Spielwelten oder "Die Stämme" verlassen. Vielleicht sollte man sich teilweise wieder an die eigenen Anfänge erinnern und so auch potentielle Niederlagen in Kauf nehmen - macht das nicht auch den Reiz eines Echtzeitspiels aus? - Chancengleichheit, offene Kämpfe und die Möglichkeit auch einmal zu verlieren? - Oder sind wir inzwischen tatsächlich nur mehr auf möglichst viele Erfolge aus, koste es was es wolle?

Hatte keinen weiteren Feedback-Thread dazu entdeckt, daher bin ich mal so frei.
Ich möchte ja nicht abstreiten das manch Member sich Funktionen zu eigen macht und gerne auch zum Nachteil Anderer.
Aber das liegt nunmal in der menschlichen Natur. Ob RL oder online. Frieden auf der Welt wäre auch schön, wird aber nicht passieren.
Vllt. war auch die Art der Umsetzung fehlerhaft wie so manch andere Maßnahme.
Pushing findet ja auch auf weiteren Wegen vereinzelt statt, von PP mal abgesehen.

Es wäre hin und wieder mal ganz schön wenn man sich seitens Inno auch mal selbst reflektieren und seine Maßnahmen über die Jahre betrachten würde.
Immer nur zur jammern das die bösen Member an allem schuld sind und deswegen die Neuspielerzahl sinkt, ist aus meiner Sicht etwas zu kurz und einseitig betrachtet.

Selten bis gar nicht wird doch die Community der Alteingesessenen in Neuerungen oder Ideenaustausch mit einbezogen.
Durchgeführte Updates werden zwar zur Diskussion gestellt aber im Prinzip weitgehend ignoriert, sofern es nicht völlig eskaliert.
Beta-Welten sind bis heute nach Jahren weiterhin kein Thema, bei dem man Neuerungen ein Stück weit ausgiebig testen könnte und mit den Membern auswerten/verbessern/anpassen könnte.

Stattdessen werden gefühlt eher Verschlechterungen im Spielgeschehen immer wieder eingeführt, die den Tagesaufwand unnötig erhöhen und sich ebenfalls destruktiv auswirken.
Semi-aktuell bspw. Flaggenklicks.
Sinnvolle simple Vereinfachungen für PA-User dagegen Fehlanzeige. (vernünftige Filter, Auswahl-Buttons, Massenfunktionen, etc. pp.)
Bis auf eine handvoll hilfreicher Scripte die der Sperrzensur nicht zum Opfer gefallen sind, macht sich sonst auch keiner mehr die Mühe.
Auf den internationalen Stämme-Welten widerum ganz im Gegenteil.
Die Forumsfunktionen dagegen haben den selben Stand wie vor 10 Jahren.

Vllt. wäre mal ein Brainstorming mit den Membern förderlich.
Wir wollen spielen, Ihr wollt Geld verdienen. Wäre eigentlich eine win-win Situation, wenn man wollen würde.

Ich nehme an der Thread wird nicht sehr gut ankommen, aber ich wollte es einfach mal loswerden. ;)
Also nehmt es mir nicht zu krumm und guten Start ins WE.
 
Reaktionspunktzahl
8.602
Thread Inhalt passt nicht zum Titel imo.

Feedback: Finde die Rücknahme der Regelung okay, die hat - außer dem Support viel Arbeit - eh nicht viel gebracht und war teils sogar kontraproduktiv. Würde mir in Zukunft mal eine Welt wünschen, auf der Tor und VPN Ips instant gebannt werden. Klar ist das dann für Leute blöd die aus Firmennetzen spielen, deswegen aber nur als Setting für eine Welt und nicht generell - quasi als Experiment.
 

TheHebel97

TheGraf97
Team
Reaktionspunktzahl
4.080
Immer nur zur jammern das die bösen Member an allem schuld sind und deswegen die Neuspielerzahl sinkt
da hat Stefan aber Recht ^^
man muss sich nur mal das Early auf non PP Welten geben (fand das zB auf der 181 noch relativ verhalten was das angeht, aber hab zu wenig pp Welten gespielt um dazu ne Aussage machen zu können) Finde da sollte jeder pusher Lappen mal vor seine eigene Haustür schauen und ja ich hab meine eigene Haustür auch im Blick :)

Stattdessen werden gefühlt eher Verschlechterungen im Spielgeschehen immer wieder eingeführt, die den Tagesaufwand unnötig erhöhen und sich ebenfalls destruktiv auswirken.
sehe das definitiv anders, man nehme als Beispiel einfach mal die letzten 2 Updates. Wenn man dieses Niveau hält, dann sieht das doch updatemäßig ganz gut aus. Das einzige was mir persönlich fehlt ist, dass neue Skripte angenommen werden. Es gibt so viele tolle und auch faire Skripte, die einfach einen Mehrwert haben, aber nicht genutzt werden dürfen (aber trotzdem genutzt werden).


Finde den Punkt von Next Q ne Welt ohne Vpns und Tor zu starten zwar sinnvoll aber schwierig. Erfahrungsgemäß werden nämlich nicht alle Vpns als Vpn automatisch erkannt, zumindest atm nicht. Hab zB testweise auf der HP extra nur mit Vpn geloggt und wurde nicht gesperrt.
 
Reaktionspunktzahl
1.007
Oder sind wir inzwischen tatsächlich nur mehr auf möglichst viele Erfolge aus, koste es was es wolle?“

„inzwischen“ - DS die letzten Jahre nicht so vergolgt?
Das ist seit Einführung der Awards eine Tendenz. Nach Jahren hat sich das halt entsprechend gefestigt.
 

Lindi

Bekehrt 69 %
Team
Reaktionspunktzahl
823
da hat Stefan aber Recht ^^
man muss sich nur mal das Early auf non PP Welten geben (fand das zB auf der 181 noch relativ verhalten was das angeht, aber hab zu wenig pp Welten gespielt um dazu ne Aussage machen zu können) Finde da sollte jeder pusher Lappen mal vor seine eigene Haustür schauen und ja ich hab meine eigene Haustür auch im Blick :)

Mein Stamm auf der 184 hat sogar einen eigenen Wing zum später aufadeln ^^"
Außer mir feiern das ziemlich viele dort...

Oder sind wir inzwischen tatsächlich nur mehr auf möglichst viele Erfolge aus, koste es was es wolle?“

„inzwischen“ - DS die letzten Jahre nicht so vergolgt?
Das ist seit Einführung der Awards eine Tendenz. Nach Jahren hat sich das halt entsprechend gefestigt.

Dem stimme ich zu... v.a. durch die Awards wie "als erstes 2. Bude/10k Punkte/…" (ihr wisst was ich meine) geht das gepushe schon direkt ab Start los...
Auf normalem Wege (Truppen+Minen+AH) kannst das eigentlich kaum mehr erreichen.

Zugegeben...zu geschenkten Buden sagt vermutlich keiner Nein. Kennen wir alle.
Es ist aber ein Unterschied ob man mal was mitnimmt weil jemand aufhört/als fairer Verlierer geht/keine Zeit mehr hat alles alleine zu stemmen, oder ob man von vorne rein die ersten 2-5 Buden so plant..

Bin generell gespannt wie es nun weiter geht und ob sich noch genug Spieler auf neuen Welten finden, die vernünftig spielen.
Meistens merkt man ja bei Pushern dass sie sofort einknicken sobald die erste Aktion läuft :D
 

TheHebel97

TheGraf97
Team
Reaktionspunktzahl
4.080
Es ist aber ein Unterschied ob man mal was mitnimmt weil jemand aufhört/als fairer Verlierer geht/keine Zeit mehr hat alles alleine zu stemmen, oder ob man von vorne rein die ersten 2-5 Buden so plant..
Problem ist, dass man den Unterschied, wenns klug umgesetzt wird, nie erkennen kann als Supportteam

Bin generell gespannt wie es nun weiter geht und ob sich noch genug Spieler auf neuen Welten finden, die vernünftig spielen.
bei mir hält sich die Spannung da doch eher zurück :)

Meistens merkt man ja bei Pushern dass sie sofort einknicken sobald die erste Aktion läuft :D
sry aber das ist immer diese "lowAussage" von Leuten die nicht pushen
auf jeder Welt werden wie immer viele Pusher im Late/midgame unterwegs sein :)
 
Reaktionspunktzahl
10
Hallo zusammen,

ich hoffe das zählt hier jetzt nicht als Leichenschändung, aber ich wollte trotzdem noch meinen Senf dazugeben.

Wie viele andere auch bin ich bei DS ein "Gelegenheitsspieler". Seit Ewigkeiten registriert; alle paar Welten überkommt mich mal die Lust ne Weile mitzuspielen. Nicht mit der Absicht, die Welt zu gewinnen.... Einfach nur um Spaß zu haben; aus Nostalgie; für ein wenig Ablenkung nebenbei. Alleine, ohne mich vorher mit anderen abzusprechen und viel zu planen.
Spieler wie mich gibt es (potentiell) tausende. Die ganzen "Noob-Stämme", die zusammengewürfelten Stämme im Außenring. Unser Ziel ist klar: Solang es geht fair mitspielen, bis wir irgendwann keine Zeit mehr haben oder fair besiegt werden. Gewinnen? Wäre schön, ist aber nicht der Plan. Hauptsache ne nette Zeit und ein faires Spiel. Von uns hört man hier im Forum nicht sehr viel. Weil DS für uns nur ein unwichtiger Zeitvertreib ist; weil wir uns nicht die Mühe machen hier zu schreiben; weil wir mit der "eingefleischten Gemeinde" hier nicht viel anfangen können. Vereinzelte Namen kenne inzwischen selbst ich, aber das sind sehr wenige (und die sind mir meist negativ aufgefallen).

Trotzdem bringen wir Innogames Geld, bauen Dörfer auf, bringen Spannung in das Spiel. Ohne uns wäre es auf Dauer ziemlich langweilig.

Dummerweise hat es sich mit Nostalgie und Spaß jedes mal ziemlich schnell erledigt, wenn man sieht was um einen herum so abgeht. Das Pushen führt nicht nur dazu, dass andere Spieler schneller wachsen - es führt vor allem auch dazu, dass rücksichtsloser und unberechenbarer gespielt wird. Ein Spieler, der eh aufgeadelt werden will, hat nichts zu verlieren - und das merkt man. Wenn ich in der Frühphase meine erste Off (oder Deff) verliere, dann tut mir das richtig weh. Wenn ein Push-Account die Off verliert, wird er halt nen Tag früher geadelt. Dieses Ungleichgewicht führt dazu, dass Gelegenheitsspieler und "wilde Stämme" (bei denen keiner sein Dorf verlieren will) extrem benachteiligt werden - und das macht einfach keinen Spaß.
Dazu kommt, dass mit 3-5 Spielern pro Account eine 24/7-Betreuung problemlos machbar ist, während man als Einzelspieler nunmal nicht immer auf DS achten kann. Klar, das gehört bei DS dazu - wird aber echt nervig, wenn man gefühlt überall nur von Fusions-Accs umgeben ist. Auch der Nachtbonus hilft da nur seeehr bedingt weiter (siehe unten).

Problem ist, dass man den Unterschied, wenns klug umgesetzt wird, nie erkennen kann als Supportteam
Wenn man das "klug umsetzen" müsste, sodass es nichtmal das Supportteam erkennen kann, wäre schon viel gewonnen. Cheater gehören dazu, damit muss man leben - und hat dann auch die Genugtuung, wenn doch mal einer damit auf die Schnauze fällt.
Aber dass man ständig ansehen muss, wie andere Spieler im großen Stil völlig plump und offensichtlich pushen und unfaire Vorteile gewinnen, mit Duldung des Supports... das versaut einem das Spiel.

Ich finde es unglaublich schade, dass Innno sich hier geschlagen gegeben hat. Ich will weiter DS spielen, aber ich weiß jetzt schon, dass ich nach ein paar Wochen extrem genervt sein werde. Obwohl DS meiner Meinung nach das beste Browsergame ist das es gibt; zumindest das einzige das mich je länger als ein paar Tage gefesselt hat.

Ich würde mir wünschen, dass über weitere Möglichkeiten nachgedacht wird, um diesem Treiben ein Ende zu setzen und echten Einzelspielern das Mitspielen zu erleichtern. Auch wenn dadurch ggf. andere Taktiken "kaputtgemacht" werden, wie z.B. Elemente wie "Verrat" oder "Moralbasher". Für mich ist das Spiel aktuell kaputt, und wenn man starke Einschränkungen schaffen muss um es zu retten, ist es das imho wert.

Und weil so ein Gemecker ohne Vorschläge doof ist, hier ein paar Ideen:
  • Rigoroses Vorgehen gegen VPNs und TOR. Die Gründe und Auswirkungen dürften offensichtlich sein.
  • Fusionen nur innerhalb eines Stammes (14-Tage-Frist). Im Gegenzug zu der ursprünglichen Lösung könnte weiterhin jeder fusionieren - wenn man vorher 14 Tage im gleichen Stamm gespielt hat. Wenn nicht, dann nicht. Keine Einzelfall-Entscheidung durch den Support mehr, sondern eine ganz einfache Regelung die jeder Spieler selbst einhalten kann.... Und keine "Aufadel-Wings" mehr, das wäre nämlich recht offensichtlich.
  • Fusions-"Angebote" außerhalb des Stammes verbieten. Ich habe schon einige Spieler gesehen, die freiwillig ihre Dörfer aufgegeben haben um "freiwillig" in einen Pusher-Stamm einzusteigen. Wenn das unter der Hand ausgemacht wird, kann man das wohl kaum ahnden... Aber wenn ich nochmal eine IGM bekomme, dass ich doch lieber freiwillig aufgeben soll und dafür bei meinem Angreifer mit einsteigen dürfe, will ich diese melden können. (Die bisherige Regelung, dass Accountbezogene Erpressung verboten ist, geht mir da nicht weit genug.)
  • "Spieler einladen" nicht in die direkte Nähe. Zumindest nicht auf allen Welten... Früher gab es die Himmelsrichtungen, das fand ich persönlich besser. Damit sitzen die Pusher dann wenigstens nicht so konzentriert und haben es etwas schwieriger, zu starten.
  • Diplomatische Beziehungen bindend machen, ggf. ebenfalls nur auf einzelnen Welten. Verbündete / NAPs können sich nicht angreifen. Wer nicht verbündet ist, kann sich keine Unterstützung senden und keine Foren teilen. Beziehungen können nur mit automatischem Übergangs-NAP (bspw. 7 Tage) gekündigt werden. Somit müssten sich die Pusherstämme entscheiden, ob sie ihre Wings als Unterstützung oder als Beute behandeln - beides gleichzeitig geht nicht mehr. (Klar, sie könnten dann mehrere Wings öffnen, aber das wäre dann wenigstens etwas transparenter... insbesondere mit dem nächsten Punkt)
  • Übergangsfristen für Stammeswechsel, bspw. 3 Tage, innerhalb derer die o.g. Einschränkungen gelten. Wer aus dem Stamm austritt, kann so lange in keinen anderen eintreten. Wer direkt wechseln möchte, wird der SF entsprechend angezeigt, darf aber für die Übergangsfrist im alten Stamm bleiben (solang er nicht von der SF gekickt wird).
  • und last but not least: Den Nachtbonus auf die Abschickzeit beziehen, nicht auf die Ankunft der Truppen. Was bringt mir ein Nachtbonus bis 7 Uhr früh, wenn der Pusher-Account mit 3 Spielern und 24/7-Betreuung um 3 Uhr Nachts die Truppen losschickt? Ich hab dann keine Chance zu reagieren. Wenn ich allerdings wüsste, dass zwischen 0 und 7 Uhr wahrscheinlich keine neuen Incs reinkommen würden... dann könnte ich (als nur eine Person im Account) besser schlafen.

Wie viel das bringt weiß ich nicht... Aber ich denke es wäre ein Anfang, um die wildesten Auswüchse der nervigen Pusherei einzudämmen und das Spiel für Einzelspieler wieder attraktiver zu machen.

Und ja, es würde sich einiges ändern. Aber vielleicht würde das ja auch wieder mehr Spannung reinbringen und Anreize für neue Taktiken bringen, anstatt jede Welt in Wettpushen mit Messer im Rücken ausarten zu lassen?

Wenn gewünscht kann ich die Ideen auch gerne nochmal besser ausgearbeitet im Ideen-Forum posten... Aber eigentlich sollten es eher Denkanstöße für eine Diskussion sein. Daher erstmal hier.

Viele Grüße
Tex
 
Reaktionspunktzahl
1.187
Heyho,

kann deinen Unmut verstehen. Wenn ohne Netzwerk gestartet wird, dann ist es tatsächlich mittlerweile schwer als Gelegenheitsspieler Fuß zu fassen.
Ich kann dir fürs erste nur raten, dass Du, wenn Du spielst, bisschen aktiver in der Kommunikation bist und dir dadurch selbst ein kleines eigenes Netzwerk zusammen stellst, auf welches Du, wenn Du wieder spielen willst, zurückgreifen kannst. Reichen eigentlich 2-3 aktive Spieler, zu denen Kontakt gehalten wird, um auf neuen Welten irgendwo Anschluss zu finden.

Ansonsten hast Du paar gute Ideen aufgelistet.
Ein paar gab es schon und die sind auch schon an Inno weitergeleitet worden.
Zum Beispiel mit den Verbindlichkeiten in der Diplomatie.

Die Idee mit Angriffsperre in der Nacht finde ich auch gut.
Auch die Idee ab und an mal wieder die klassische Himmelsrichtung Startphase ohne einladen als Einstellung zu wählen finde ich gut.
Übergangsphase bei Wechseln, finde ich prinzipiell auch gut, aber ich glaube es ist a unelastisch das es kommt und b eventuell auch gar nicht möglich.
Da liegt es an uns der Community in dem Punkt einen Mentalitäswechsel zu vollziehen, dass Wechsel wieder transparenter und fairer gestaltet werden.
 
Reaktionspunktzahl
347
Also ich denke um dem pushen entgegenzuwirken wäre eine Welt in der man wirklich einfach random startet sehr interessant also keine Vorabregistrierung und keine versetzen Ítem.

Negativ wäre halt daran dass man nicht mit seinen Kumpeln spielen kann was verständlicherweise viele abschrecken würde.

Ein positiver Effekt wäre halt sicherlich, dass schwächeren Spielern wieder mehr erklärt würde, da wenn ich nicht mit 20 Guten accs starte sondern mit 20 randoms im Stamm lande, muss ich um erfolgreich zu sein denen auch was erklären.
 
Reaktionspunktzahl
10
kann deinen Unmut verstehen. Wenn ohne Netzwerk gestartet wird, dann ist es tatsächlich mittlerweile schwer als Gelegenheitsspieler Fuß zu fassen.
Ich kann dir fürs erste nur raten, dass Du, wenn Du spielst, bisschen aktiver in der Kommunikation bist und dir dadurch selbst ein kleines eigenes Netzwerk zusammen stellst, auf welches Du, wenn Du wieder spielen willst, zurückgreifen kannst. Reichen eigentlich 2-3 aktive Spieler, zu denen Kontakt gehalten wird, um auf neuen Welten irgendwo Anschluss zu finden.
Könnte ich machen, hab ich aber kein Bock drauf. Das hier ist ein Spiel. Ich will nicht erstmal auf 2-3 Welten (aka 4-6 Monate Spielzeit) scheitern, nur um ein paar Leute kennenzulernen, mit denen ich dann vielleicht eine Chance hab Spaß am Spiel zu haben.

So wie das Spiel momentan ist, ist es extrem Einsteigerunfreundlich. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal einem wirklich "neuen" Spieler begegnet bin, der nicht irgendwann schonmal DS gezockt hat... Wozu das führt sieht man ja: Die Welten sind mittlerweile extrem klein; den klassischen Außenring in dem man früher entspannt groß werden konnte gibt es praktisch nicht mehr; der verbleibende Platz ist quasi von Anfang an umkämpft; die größten Stämme stehen dank Vorabregistrierung schon vor Serverstart fest.
Da helfen auch die tollen Tutorial-Quests nicht. Im Gegenteil, man fühlt sich verarscht.. "Farme dies, farme das" - schön, aber wozu, wenn ich nur 3 Rohstoffe rauskriege!?

Da liegt es an uns der Community in dem Punkt einen Mentalitäswechsel zu vollziehen, dass Wechsel wieder transparenter und fairer gestaltet werden.

Das wird niemals funktionieren. Sieht man ja bei COVID. "Wenn der sich nicht dran halten muss, warum sollte ich mich dann dran halten?" Ehrgeizige Spieler werden auf keinen legalen (bzw. leicht erzielbaren) Vorteil verzichten, nur weil man sie drum bittet. Das funktioniert nur mit Regeln.
 
Reaktionspunktzahl
1.264
Also manche Punkte von dir versteh ich ja aber keinen bock haben leute kennen zu lernen ist dann halt auch selbst schwerer gemacht als es sein muss.^^
 
Reaktionspunktzahl
312
Sehr schwierige Regeländerung. Im Prinzip ist das: Macht mal, ob das geht sagen wir euch dann hinterher. Hätte da ein komplettes Verbot von Fusionen deutlich bevorzugt, vor Allem, da diese schwammige Neuregelung zwar laut Thread "vor Allem" für den Start von Welten gilt aber keineswegs darauf begrenzt wird. Heißt - so zumindest steht es in dem Thread - auch wenn Fusionen ein legitimes Mittel im späteren Spielverlauf sind können sie dennoch ein Sperrgrund und gerade nicht legitim sein. Sehr schwierig...
 

Get Drunk

§9 Nr. 2
Reaktionspunktzahl
161
Ich finde die Änderung auch gut, auch wenn es mir persönlich zu viele Unbekannte dadurch wieder gibt.
Früher hab ich mich darüber gefreut wenn einem Leute ihr Dorf angeboten haben, einfach weil man vorher nett mit Ihnen geschrieben hatte.

Aktuell kriege ich aber eher das kotzen wenn ich solche PNs bekomme.
Yoo kamm man evt darüber quatschen dass ihr mir noch 3 Tage hier gebt oder so dass ich das Dorf ausbauen kann.?
Würde evtl dann auf Casual gehen und dir mein Dorf vorher natürlich leer machen.
So hättse dann ein freedorf in ain paar Tagen. Wäre nice du müsstest ja nur mein dorf reservieren.

Zum einen weil man eine Aktion auf den jeweiligen für den nächsten Tag bereits geplant hatte, zum anderen weil ich nicht weiß wie ich auf solch eine Nachricht zukünftig zu reagieren habe.

Muss ich die Leute direkt blockieren so das es nicht den Anschein erweckt das ich eine gratis Bude adel?
Muss ich der Person direkt schreiben das ich das Angebot ablehne?
Muss ich die Person dem Support melden?
Was ist hier das richtige Vorgehen?

Oder will die Person mich eventuell in einen Regelverstoß reinködern weil das ja nach der aktuellen Auslegung ein Verstoß sein könnte?

So blöd es mit den Fragen klingen mag, aber eigentlich möchte ich korrekt spielen und mich an die Regeln halten aber aktuell finde ich es schwierig bei solchen Situationen damit regelkonform umzugehen.


Edit: Und wonach geht es ob man gesperrt wird oder nicht? Es gibt Leute auf der aktuellen 186 welche nur einen Punkteabzug bekommen, während andere Leute eine permanente Sperrung ihres Accounts haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Reaktionspunktzahl
312
Ich fand/finde das sehr stark, um noch die Gegenmeinung zu repräsentieren. o/
Dass man eingreift finde ich auch super!

Aber statt es immer noch grundsätzlich zu erlauben, aber nicht zu sagen was getan werden muss damit es erlaubt ist hätte ich halt die radikale Lösung "Fusionen sind verboten!" bevorzugt. Im Endeffekt ist ja auch jetzt die Grundaussage "Lass es lieber!".
 
Reaktionspunktzahl
1.007
Imo ist diese Unsicherheit, die du kritisierst, halt der einzige sinnvolle Weg. Anders kriegt man das nie in den Griff.
 
Reaktionspunktzahl
312
Imo ist diese Unsicherheit, die du kritisierst, halt der einzige sinnvolle Weg. Anders kriegt man das nie in den Griff.
Naja. Statt auf Unsicherheit und ein "Dann lass ich's lieber." der Vernünftigen und Support mit Beschwerden zumüllen der Unvernünftigen wäre halt ein Verbot konsequenter. Dann gibt's nichts mehr rumzudiskutieren und ein vernünftiger Spieler braucht nicht überlegen ob er sich vielleicht aus Angst vor einem Regelverstoß selbst geschwächt hat durchs nicht Fusionieren.
 
Reaktionspunktzahl
1.007
Was ist denn für dich eine Fusion? Bzw wie stellst du dir dieses Verbot vor? Inaktive Accounts kann man stammesintern nicht mehr aufadeln? Falls doch, dann teil beim Fusseln einfach die Buden bisschen auf und gut ist. Ein Weg findet sich halt immer, wenn man will und genau weiss, was wie geahndet wird. Wenn es einfach relativ offen formuliert ist, muss man irgendwie reinen Gewissens spielen, um keine Angst zu haben. Ich zB fürchte mich absolut überhaupt gar nicht vor einer Sperre - trotz der jetzigen "unsicheren" Regelung. ^^
 
Reaktionspunktzahl
8.602
Finde diese neue "Regelung" auch sehr kritisch. Man versucht Pushing / Dorfschenkungen zu unterbinden, aber geht bewusst das Risiko ein, dass eben auch ehrliche Spieler dadurch versehentlich gesperrt werden. Allerdings werden schlaue Pusher von der Regelung sowieso nicht betroffen sein, da deren Adelungen nicht nach einer Dorfschenkung aussehen. Das Risiko gesperrt zu werden betrifft nur dumme Pusher und ehrliche Spieler, die Glück bei einer Adelung hatten (Truppen auf Raubzug o.ä). Auch das Lategame wird dadurch nicht einfacher, wenn Später Acc A Acc B schluckt weil er inaktiv droppt und alle Buden eben gut für Acc A liegen, muss sich der Acc Sorgen um eine Sperre machen. Natürlich ist es so, dass Aufadelungen später eher einen Nachteil als einen Vorteil darstellen und man das lieber vermeiden würde - aber weiß das der Support? Diese Willkür ist für mich deshalb ein Problem, da ich in der Vergangenheit schon mehrfach Fehler seitens des Supports mitbekommen habe. Fehler die der Support selbst auch eingesehen und sich entschuldigt hat. Das ist an sich nichts zu kritisierendes, Fehler sind nun mal menschlich. Aber durch diese neuen Regeln muss der Support keinen klaren Richtlinien mehr folgen, sondern hat komplette Freiheit.

Dazu kommt noch die Early-Game Thematik die @Get Drunk angesprochen hat.

1. Wie hat man mit PNs a là "Willst du mein Dorf adeln? Hab hier nur PPs gefarmt" umzugehen? Einfach ignorieren? Dem Typ schreiben "Nein sorry", die 10 Dual die er gebaut hat eben ohne Verluste klatschen und hoffen dass der Support das nicht als Free Adelung sieht?

2. Angenommen ich bin ein normaler Spieler, schaue morgens und abends mal rein und baue mein Dorf aus. Eines Morgens sehe ich 4 AGs auf mich laufen. Ich weiß nicht dass man intern tabben kann / Es ist eine no ms welt - Auf jeden Fall weiß ich, dass ich nichts machen kann. Meine Deff ist zu klein, mein Dorf ist weg. Allerdings habe ich noch eine Waffe, die ich eigentlich nicht haben sollte. Ich kann einfach meine Truppen rausstellen, dem Typ vllt noch ne PN schreiben a là "Jo, Dorf kriegst du wie abgesprochen for free" und nem Kumpel kurz sagen er soll ein Ticket schreiben.

Es gibt einfach zu viele Fälle im Early Game, die als Pushing Delikt gedeutet und entsprechend geahndet werden können, obwohl der betroffene Spieler unschuldig ist. Ich kann mir sogar vorstellen dass es Meta wird, sich Dörfer hochziehen zu lassen, 500 Dual zu bauen, diese zu bashen und zu adeln - weil das mehr legit aussieht als eine legit Adelung.

Fazit:

Pusher werden weiter Pushen. Smartes Pushen sieht eben leider nicht wie eine Free Adelung aus.
Ehrliche Spieler müssen sich bei jeder Adelung Sorgen machen, bei denen keine / wenig Truppen im Dorf standen.

Finde es super, dass man etwas gegen die ganze Pusherei unternehmen möchte, aber das ist mMn. der falsche Ansatz. Ich weiß nicht ob das eine bessere Lösung ist - aber zumindest mal als Gedankenanstoß: Wie wäre es, mal eine Welt zu starten, auf der man das Dorf nicht versetzen kann UND Spieler einladen nicht möglich ist? Damit wäre der einzige Weg zusammen zu spielen, zum Start der Welt einen Stamm aufzumachen.

Vorteil: Pushing wird deutlich schwieriger, da es sehr schwer bzw extrem glückabhängig ist, Stammesfremde Dörfer zu sich in die Nähe zu bekommen. Und wenn man intern adelt ist der Fall halt klar.
Nachteil: Stämme können sich nicht in der perfekt gewünschten Formation auf die Welt setzen, die sie gerne hätten sondern liegen in einem Haufen beieinander. (Das fände ich aber auch mal wieder spannend)
 

TheHebel97

TheGraf97
Team
Reaktionspunktzahl
4.080
Wie wäre es, mal eine Welt zu starten, auf der man das Dorf nicht versetzen kann UND Spieler einladen nicht möglich ist? Damit wäre der einzige Weg zusammen zu spielen, zum Start der Welt einen Stamm aufzumachen.
Es gab in letzter Zeit schon einige Welten ohne das Versetzen Item und die spielten sich eher mäßig und ja hab das "und" gesehen, aber die Spieler einladen Funktion ist für pushing Zwecke gänzlich ungeeignet und demnach würde das eher faire Spieler bestrafen als Pusher zusätzlich einschränken.

Finde wenn man schon das Szenario eines deaktivierten Versetzen Items in Betracht zieht, dass man dann doch bitte das Prereg tool bezogen auf die Positionierung der Stammes Member und auch des ganzen Stammes irgendwie optimiert. Denn wie es zB auf der 180 und auf der 182 mit dem Stammesprereg Tool ablieft, war eigentlich kein Zusammenspiel im Stamm mit allen Membern möglich, da einige Member 20 Felder von Stamm entfernt lagen.
Solche Aussetzer hat das Versetzen Item zwar auch, aber da hat man immerhin durch Neustarten theoretisch 2 Versuche.
 
Reaktionspunktzahl
8.602
Es gab in letzter Zeit schon einige Welten ohne das Versetzen Item und die spielten sich eher mäßig und ja hab das "und" gesehen, aber die Spieler einladen Funktion ist für pushing Zwecke gänzlich ungeeignet und demnach würde das eher faire Spieler bestrafen als Pusher zusätzlich einschränken.

Finde wenn man schon das Szenario eines deaktivierten Versetzen Items in Betracht zieht, dass man dann doch bitte das Prereg tool bezogen auf die Positionierung der Stammes Member und auch des ganzen Stammes irgendwie optimiert. Denn wie es zB auf der 180 und auf der 182 mit dem Stammesprereg Tool ablieft, war eigentlich kein Zusammenspiel im Stamm mit allen Membern möglich, da einige Member 20 Felder von Stamm entfernt lagen.
Solche Aussetzer hat das Versetzen Item zwar auch, aber da hat man immerhin durch Neustarten theoretisch 2 Versuche.

In meinem Text ging's mir hauptsächlich um Feedback zu den neuen "Richtlinien". Da ich aber nicht einfach nur kritisieren wollte ohne selber Lösungsvorschläge mit einzubringen, hab ich die Idee einer Welt, auf der man nur durch gleiche Stammesangehörigkeit zusammen starten kann, angesprochen. Dass die Idee nicht "die Lösung!" ist, ist klar. Dass die Idee nicht mal gut ist, kann sein. Vielleicht bringt es ja andere dazu, noch ein paar eigene Ideen in den Topf zu werden.

Warum ist die "Spieler einladen" Funktion zum pushen ungeeignet? Dass man die Accs nicht selber einläd ist klar, wozu gibts VPN. Das ist natürlich sehr praktisch hier direkt auf eine Expertenmeinung zurückgreifen zu können. Erleuchte mich pls! Und selbstverständlich wäre es wichtig, dass das gemeinsame Starten als Stamm auf solchen Welten funktioniert, das ist richtig.

Um mich bei @Lindi einzuschleimen bitte ich aber drum, dass der Thread zumindest teilweise noch beim ursprünglichen Thema bleibt, nämlich dem Feedback zu den neuen Pushing - "Regeln".
 
Reaktionspunktzahl
664
Also ich muss sagen, ich verstehe die mit der Änderung einhergehenden Unsicherheiten was Adelungen angeht. So, wie aktuell allerdings am Thema "Pushing" gearbeitet wird kann ich mir aber auch vorstellen, dass man dies jetzt so durchführt und ausprobiert. Sicherlich werden nicht alle Entscheidungen zu 100% nachvollziehbar sein, aber sollte festgestellt werden, dass das konstant nicht der Fall ist, dann glaube ich, dass die Regel wiederum geändert wird. So kann ich @thisi94's Statement nur betonen: Es muss jede*r für seine/ihre Adelungen Verantwortung übernehmen. Bis dahin habe zumindest ich Vertrauen! Ich fände eine Art Zwischenfeedback zur Umsetzung so nach 2-3 Monaten wünschenswert; dann sieht man ja, wie gut die Regelung umgesetzt wird.
 
Reaktionspunktzahl
312
Inaktive Accounts kann man stammesintern nicht mehr aufadeln?
Du nutzt doch selbst in deinem Beitrag "Intern aufadeln" und "Fusion". Müssen wir jetzt wirklich nach all den Jahren, die wir beiden in DS durch haben in den unterschiedlichsten Rollen diesen Unterschied erörtern. Oder sind wir uns nicht einig, dass ein solcher offensichtlich besteht?

Ansonsten: Die neue Regel bezieht sich ohnehin ausdrücklich auf beides und tut nichts außer zu sagen "Mach's lieber nicht!". Dann muss man halt auch das verbieten. Ist dann halt so! Lieber eine klare Regelung als schwammiges Gewäsch, wie jetzt in den Regeln zu haben. Aber ist ja leider ein Trend hier bei Die Stämme in Forum und Spiel. Die Regeln werden umfangreicher, aber weder erfolgreicher (siehe die letzte Regeländerung, die gerade mal paar Monate überlebte!) noch verständlicher. Aber ist natürlich einfacher zu sagen: "Das ist so!" und Nachfragen von vornherein abzublocken, statt sich um ein schlüssiges und zielführendes Regelwerk zu bemühen...
 
Reaktionspunktzahl
1.007
Du nutzt doch selbst in deinem Beitrag "Intern aufadeln" und "Fusion". Müssen wir jetzt wirklich nach all den Jahren, die wir beiden in DS durch haben in den unterschiedlichsten Rollen diesen Unterschied erörtern. Oder sind wir uns nicht einig, dass ein solcher offensichtlich besteht

Naja, der Unterschied wäre bei einer klaren Regelung, die du forderst, äusserst relevant. Aus meiner Sicht ist ein komplettes intern adel verbot genauso ein DS Spasskiller (bzw kann sein) wie die Pushungproblematik. Wenn man die Grenze aber klar definiert(zb nicht mehr als 50% an einen acc) ist das aber nicht zielführend, da dadurch Pushen nicht unterbunden wird. Eine Beurteilung im Einzefall ist die einzige sinnvolle Herangehensweise aus meiner Sicht und das ist gleichbedeutend mit schwammiger Regelung. In der Schweiz ist das im Raumplanungsrecht zB genauso umgesetzt. Die Problematik bei DS ist nur, dass der Support nicht die Kapazität hat (und auf freiwilliger Supportbasis auch nie haben wird) um das entsprechend auch für jeden Fall sinnvoll zu beurteilen. Daher (und nur daher) machen imo klare Regelungen wiederum Sinn, obwohl sie es eigentlich nicht tun.

Aber aus dieser Sichtweise ist es mit der aktuellen Struktur, die von Inno nunmal vorgegeben ist, einfach schlicht unmöglich die Thematik befriedigend zu lösen.

In Kurz: Der Ansatz ist aus meiner Sicht der richtige, die nötigen Kapazitäten sind aber nicht vorhanden.
 
Oben