• Hallo Besucher!

    Du bist neu im Forum? Dann registriere dich hier, um Diskussionen beizutreten oder eigene Themen zu erstellen. Für die Registrierung ist es erforderlich, dass du einen Spielaccount bei Die Stämme hast.

    Andernfalls kannst du dich hier direkt einloggen.

    Falls du dein Passwort vergessen hast, kannst du hier ein neues Passwort anfordern.

Feedback zu "Rücknahme: Erweiterung der Spielregeln - Fusion und Pushing"

Tragonierer

Gesperrt
Reaktionspunktzahl
694
ja könnte auf jedenfall auch noch einiges besser laufen.
Aber immerhin läuft es schonmal besser als die letzten welten.
Bin eigentlich halbwegs zufrieden.
 
Reaktionspunktzahl
660
Es ist eben schwierig, klare Regeln zu haben, gibt halt nur Indizien, die zusammen eben in die eine oder andere Richtung deuten... und dann liegt es halt in den Händen des Support, diese zu deuten... Wenn man jetzt aber anfängt hier was aufzustellen, dann wird dies umgangen (z.B. bei Grenze "Ganzer Acc muss geadelt werden", dann wird eben alles bis auf ein Dorf geadelt etc.)
 
Reaktionspunktzahl
295
In Kurz: Der Ansatz ist aus meiner Sicht der richtige, die nötigen Kapazitäten sind aber nicht vorhanden.
Deshalb halt eine klare Regelung, die dann auch keinerlei Diskussionsspielraum mehr bietet. Bringt den Spielern Sicherheit und dem Support eine Arbeitserleichterung. Und natürlich kann diese klare Regelung dann auch so aussehen, dass sie dem Unterschied "Interne Aufadelung" und "Fusion" Rechnung trägt.

Bspw.: Verbot jeglicher kampfloser Dorfübernahme in den erste X Tagen einer Welt und danach Verbot von Fusionen, bei Erlaubtheit von Internen Aufadelungen (bspw. Festlegung auf 10% der Dörfer die übernommen werden, bezogen auf den Ausgangspunkt des Accounts.).

Dann hat man halt klare Regelungen und kann sich danach richten, statt erstmal zu machen und dann im Zweifel vom Support abhängig zu sein, der von Fall zu Fall entscheidet. Vor Allem wird doch die Ankündigung, dass das von Fall zu Fall entschieden wird letztlich auch nur dazu führen, dass sich jeder hochleveln lässt, damit man denselben Supporter bekommt, der andere Fälle überprüft hat. Ob das wirklich der Sinn der Übung ist die höheren Level zu beschäftigen. Nunja...
 
Reaktionspunktzahl
660
Aber bei vorgeschlagener Regelung hast du ja genau das Problem, das @Get Drunk schon angesprochen hat. Dann stellt einer leer und der adelnde Account ist weg... Oder man als verteidigender Account setzt nen Retime falsch, dann basht er auch nichts^^ hm, ist halt einfach schwierig :-D
 
Reaktionspunktzahl
5.043
Yes. Für mich ist das größte Problem an der Sache einfach, dass verteidigende Spieler den maximalen Schaden nicht eben durch ne gute Deffaktion, sondern durch leerstellen + melden des angreifenden Spielers anrichten können.
 

bobydeluxe

Community-Management
Reaktionspunktzahl
369
Deshalb halt eine klare Regelung, die dann auch keinerlei Diskussionsspielraum mehr bietet. Bringt den Spielern Sicherheit und dem Support eine Arbeitserleichterung. Und natürlich kann diese klare Regelung dann auch so aussehen, dass sie dem Unterschied "Interne Aufadelung" und "Fusion" Rechnung trägt.

Bspw.: Verbot jeglicher kampfloser Dorfübernahme in den erste X Tagen einer Welt und danach Verbot von Fusionen, bei Erlaubtheit von Internen Aufadelungen (bspw. Festlegung auf 10% der Dörfer die übernommen werden, bezogen auf den Ausgangspunkt des Accounts.).

Dann hat man halt klare Regelungen und kann sich danach richten, statt erstmal zu machen und dann im Zweifel vom Support abhängig zu sein, der von Fall zu Fall entscheidet. Vor Allem wird doch die Ankündigung, dass das von Fall zu Fall entschieden wird letztlich auch nur dazu führen, dass sich jeder hochleveln lässt, damit man denselben Supporter bekommt, der andere Fälle überprüft hat. Ob das wirklich der Sinn der Übung ist die höheren Level zu beschäftigen. Nunja...
Was mache ich in so einem Fall bspw in folgenen Szenarien:

- Ich adle einen Deffer in der Nacht, der seine Truppen auf dem Raubzug hat
- Ich adle einen Offer, der seine Off gerade auf ein Stammesmitglied von mir schickt, noch bevor diese ankommt
- Ich adle einen Offer, der versucht zu tabben aber sich vertimt
- Ich adle einen Deffer, der einen Stammeskollegen defft, der von meinem BND gefakt wird.
- Ich adle einen Anfänger, der fast ausschliesslich Minen geklickt hat.

?

Denke man könnte hier noch etliche weitere aufzählen, schlussendlich haben alle diese Fälle dasselbe Ergebnis -> ein Dorf wechselt den Besitzer, ohne das Bashpunkte entstehen.
 
Reaktionspunktzahl
295
Denke man könnte hier noch etliche weitere aufzählen, schlussendlich haben alle diese Fälle dasselbe Ergebnis -> ein Dorf wechselt den Besitzer, ohne das Bashpunkte entstehen.
Und was macht ihr jetzt in genau solchen Fällen. Also komm, verarschen kann ich mich selber auch, als ob diese Wischiwaschi Regelung auch nur irgendeine dieser Fragen adäquater beantwortet als mein Vorschlag :D

Zumal du all diese Szenarien auch jetzt schon hast und wir beide wissen, dass diese Fälle handhab bar sind. Und du als einziger hier das Kriterium der Bashpunkte ins Spiel bringst. Ich habe das extra nicht gewählt.

Dann macht der zu aufadelnde Spieler einen eigenen Stamm auf, kurz eine Kriegserklärung und schon ist die Regel umgangen.
Ich habe nicht umsonst von einem "Ausgangspunkt" gesprochen. Dieser ist nicht der, wenn der Account schon in Einzelteile zerpflückt wird. Zumal es ein leichtes ist festzustellen ob von einem Account niemals Gegenwehr kam und er nur Pro-Forma ausgegliedert wurde oder halt nicht.

Aber bei vorgeschlagener Regelung hast du ja genau das Problem, das @Get Drunk schon angesprochen hat. Dann stellt einer leer und der adelnde Account ist weg... Oder man als verteidigender Account setzt nen Retime falsch, dann basht er auch nichts^^ hm, ist halt einfach schwierig :-D
Wenn man nicht nachvollziehen könnte, wann jemand einen Account leergestellt hat, dann wäre das der Fall ja. Nur kann man das halt :D


Aber gut, zerpflückt mal schön weiter einen Vorschlag meinerseits mit Fragestellungen auf die die tatsächliche Regelung auch keine Auskunft gibt. Das einzige was ihr damit halt schön illustriert ist, dass wohl doch der Wunsch nach wasserdichten Regeln da wäre. Warum das dann nur von einem Alternativvorschlag, den ich in 30 Sekunden zusammengeklöppelt habe gefordert wird, nicht aber von der tatsächlichen Regel erschließt sich mir zwar nicht so ganz, aber auch egal...
 
Reaktionspunktzahl
41
Wie sehen den die klaren Regeln aus, welche nicht einfach so umgangen werden könnten?

Sobald man klare Regeln bekannt gibt, wird jede Grauzone ausgenutzt.
 
Reaktionspunktzahl
660
Naja, also ich würde mir auch eine wasserdichte Regel wünschen! Aber ich bezweifle halt gerade, dass es die gibt. Daher muss halt der Support als "Richter" herhalten :)
edit: Zumindest nicht, wenn man VPN weiter zulässt etc. Wenn es ein Set von Regeln gibt, was das effektiv unterbindet ohne den Spielspaß zu nehmen, dann sind hier denke ich alle dankbar darüber :)
 

Antimacht

Community-Management
Reaktionspunktzahl
1.399
Also ohne jetzt einzelne Kommentare auseinanderzunehmen, werfe ich folgenden Input in den Raum:
  1. Es wird schlicht unmöglich sein, mit den Regeln alle Fälle klar und deutlich abzudecken. Diese Tatsache hat man ja bereits bei der kurzzeitig vorhandenen Fusionsregelung gesehen, die an sich klar definierte Werte geliefert hat und tatsächlich gerade wegen diesen Werten sehr schnell umgangen wurde.
  2. Es wird durch die Veröffentlichung des Statements rund um Fusionen und Dorfschenkungen nichts an den Regeln verändert. Wir wollten nur explizit klarstellen, dass wir von der Adelung von geschenkten Dörfern in der Anfangsphase abraten.
  3. Stimmt, man ist in diesem Fall von der Bewertung durch den Support abhängig. War man aber tatsächlich schon immer. Das beginnt bei der Bewertung und Sanktionierung von Beleidigungen, geht über Beurteilungen, ob ein Inhalt anstößig ist und betrifft auch das Thema Pushing. Diesen Graubereich und Interpretationsspielraum gibt es, seitdem es Spielregeln für DS gibt.
  4. Es wird in Zusammenhang mit Pushing nie eine klare Regelung geben. Wer diese findet: Gerne her damit. Aber die Diskussionen hatten wir ja bereits Anfang letzten Jahres, in welchen doch ziemlich schnell klar wurde, dass es hier eben kein 1 oder 0 geben werden kann. Warum? - Weil DS dafür einfach zu dynamisch ist und zu viele Faktoren zusammenspielen.
  5. Ja, wir sind auf der 186 ein relativ hartes Programm gefahren. Ja, wir haben sicher auch den ein oder anderen Unschuldigen fälschlicherweise gesperrt. Ja, wir haben denke ich aber auch abseits dieser definitiv unerfreulichen Fälle ziemlich viele Pusher erwischt. Ja, wir werden das auch weiterhin versuchen so gut wie möglich zu belegen und zu sanktionieren, weil wir nicht akzeptieren wollen, dass das Spiel durch einige Spieler regelrecht zerstört wird, nur weil sie um jeden Preis einen dummen Welten-Award haben wollen. Interessanter Fun-Fact am Rande: Es ist schon eine Ironie, dass oft genau die Spieler Graubereiche soweit wie möglich zu strecken und zu dehnen versuchen, die sich im gleichen Atemzug über kleiner werdende Welten beschweren. Ich stelle damit keinesfalls alle erfahrenen Spieler unter Generalverdacht, bitte nicht falsch verstehen.
  6. Was wäre die Alternative zu dieser schwammigen Regel §4.4: Richtig, nichts tun. Würde das das Spielerlebnis besser machen? - Aus meiner persönlichen Sicht der Dinge: Nein.
Sollte ich mich gerade in Hinblick auf den sechsten Punkt täuschen, bitte gerne Bescheid geben. Dann schaffen wir alle Kontrollen in Hinblick auf Pushing wieder ab - kein Problem, wäre auch für uns, als Team definitiv die einfachste Lösung und wir würden uns tausende von Supportanfragen sparen. Aber ob das die richtige Lösung ist ... als Spieler würde ich mich persönlich da eher über den Versuch freuen, dass derartige Vorgänge soweit wie nur irgend möglich unterbunden werden. Auch auf die Gefahr hin, dass ich vielleicht mal unberechtigt gesperrt werden könnte, wenn ich tatsächlich einfach massives Truppenglück bei meinen ersten Adelungen habe.
 

Voldemort

Gesperrt
Reaktionspunktzahl
1.546
Denke als Support ist das wie mit einem Schiedsrichter. Man wird nie 100% zufrieden damit sein was der Schiri macht. Man freut sich, wenn der Gegner eine rote Karte bekommt. Alle wollen eigentlich nur eines: Fairplay. Aber wehe der Schiri macht einen Fehler, dann ist das Geschrei gross. Und die neuen und strengeren Regeln sind wie der VAR. Die einen mögen ihn, andere hassen ihn.

Also lasst euch nicht entmutigen. Zufrieden werden eh nie alle sein.
 
Reaktionspunktzahl
259
  1. Ja, wir sind auf der 186 ein relativ hartes Programm gefahren.
Also ich muss sagen, dass ich dieses "harte Programm" sehr gut finde und als Spieler absolut genossen habe. Es war toll zu sehen, dass Accounts die mehr oder weniger offensichtlich gepusht haben reihenweise gesperrt wurden.
Sicher hat es auch den ein oder anderen falschen getroffen oder man hat auch viele fragwürdigerweise weiterspielen lassen, aber an sich fand ich das Vorgehen einen guten Schritt in die richtige Richtung. Danke dafür!
 
Reaktionspunktzahl
295
Du wirst es zwar eh, wie jeden anderen Input, den man gibt ignorieren, aber hey, ich spring mal drauf an. @Antimacht

1./2. Richtig! Es ist unmöglich alles abzudecken. Deshalb habt ihr bisher klare Richtlinien gegeben und für den Graubereich einen "Gummi-Paragrafen" in den Regeln gehabt. Damit ist man bisher gut gefahren. Dann kam die letzte Regeländerung (die in die richtige Richtung ging, aber offensichtliche Schwächen hatte, die auch angesprochen wurden, was aber natürlich, wie bei allen Regeldiskussionen im Forum gekonnt ignoriert wurde!). Und die Lösung lautet jetzt: Wir ändern zwar nichts, aber machen die Regeln möglichst schwammig. Sorry, wenn ich dir/euch das nicht abkaufe. Ihr habt die Regeln offensichtlich geändert! Wenn doch angeblich keine Änderung stattfand, warum dann das ganze? Warum eine Ankündigung? Warum dein Text? Warum die Androhung von dauerhaftem Accountverlust (dazu später nochmal).

2. Geht es jetzt um die Anfangsphase oder um's generelle Spiel? Hier widerspricht sich halt bereits erstmals die Ankündigung und eine Aussage deinerseits als Community-Manager hier im Forum. Obwohl du um genau das zu vermeiden noch angekündigt hast, dass euer Statement nicht präzisiert wird. Ähm ja. Soviel dann dazu :D

3. War man, ja. Und ja, den Graubereich gab es immer. Er war aber die Ausnahme! Man konnte klar unterscheiden zwischen hier bin ich im erlaubten Bereich und hier in der Grauzone als Spieler. Das ist so nicht mehr möglich, da die Regeln selbst Fusionen als legitimes Mittel bezeichnen GLEICHZEITIG aber den kompletten Bereich Fusion zur Grauzone erklären.
Insofern: Ja, es gab eine Grauzone auch vorher! Jetzt ist die Grauzone größer geworden und die klar definierte Zone aus Erlaubt/Unerlaubt kleiner.

4. Keine klaren Grenzen wären ja akzeptabel. Es gibt aber auch keine unklaren Grenzen. Es gibt keine Grenzen zumindest keine, die öffentlich bekannt sind! Das ist der Hauptkritikpunkt meinerseits an diesem Regelwerk. Dass man die Grauzone öffentlich als Grauzone ausweißt und benennt => Sehr gut! Die Grauzone auszuweiten ist halt ******e...

6. Die alte §4.4, die gegolten hat vor der Ankündigung und Aufnahme des Forenthreads in die Spielregeln.

Ansonsten:
A) "mal unberechtigt gesperrt werden" Ernsthaft? Du rufst die Höchststrafe für Fusionen auf, gibst zu, dass man auch mal Pech haben kann und meinst dann das sei ja nicht so schlimm? Bei diesem Strafmaß? Sorry, aber wie man so über den Dingen schweben kann und von der Community entwurzelt sein kann nach all den Jahren wundert mich schon sehr.

B) Ich könnte dir noch viel mehr dazu schreiben. Leider verbietet es meine ehemalige Team-Mitgliedschaft. Daher nur mal allgemein der Appell: Hört auf die Spieler verarschen zu wollen, wenn die Spielerzahl ständig am Sinken und die Community am Schrumpfen ist. Nur noch lächerlich, was hier teilweise im Forum und Spiel geschieht und vom Community Management geduldet wird...
 
Reaktionspunktzahl
844
Du wirst es zwar eh, wie jeden anderen Input, den man gibt ignorieren, aber hey, ich spring mal drauf an. @Antimacht
Was für eine Frechheit diese Unterstellung doch ist und noch dazu komplett an den Tatsachen vorbei.

Wenn doch angeblich keine Änderung stattfand, warum dann das ganze? Warum eine Ankündigung? Warum dein Text? Warum die Androhung von dauerhaftem Accountverlust (dazu später nochmal).
Weil auf den aktuellen Servern nach der Rücknahme der Fusionsregel einfach richtig hart gepusht wurde und es zu vielen Sperrungen kam. Der Post sollte die Spieler nur an die schon geltende Regelung erinnern. Btw: Nur schon an deiner Argumentation hier merkt man halt wie wenig du dich mit den aktuellen Geschehnissen der DS-Welten (und auf die wurde mit diesem Post nunmal reagiert) auseinander gesetzt hast. Dann präsentierst du dich hier aber dennoch als derjenige mit dem kompletten Durchblick. Lächerlich, sorry. Ich bin mir von dir besseres Feedback gewohnt.

3. War man, ja. Und ja, den Graubereich gab es immer. Er war aber die Ausnahme! Man konnte klar unterscheiden zwischen hier bin ich im erlaubten Bereich und hier in der Grauzone als Spieler. Das ist so nicht mehr möglich, da die Regeln selbst Fusionen als legitimes Mittel bezeichnen GLEICHZEITIG aber den kompletten Bereich Fusion zur Grauzone erklären.
Insofern: Ja, es gab eine Grauzone auch vorher! Jetzt ist die Grauzone größer geworden und die klar definierte Zone aus Erlaubt/Unerlaubt kleiner.
Schwachsinn, sie ist genau gleich geblieben. Du interpretierst irgendetwas in diesen Post hinein, das da gar nicht steht.

Die Grauzone auszuweiten ist halt ******e...
Und nicht passiert.

6. Die alte §4.4, die gegolten hat vor der Ankündigung und Aufnahme des Forenthreads in die Spielregeln.
Er wird nicht aufgenommen, sondern als Erklärung und Erinnerung verlinkt.

Sorry, aber wie man so über den Dingen schweben kann und von der Community entwurzelt sein kann nach all den Jahren wundert mich schon sehr.
Spiegel!

B) Ich könnte dir noch viel mehr dazu schreiben. Leider verbietet es meine ehemalige Team-Mitgliedschaft. Daher nur mal allgemein der Appell: Hört auf die Spieler verarschen zu wollen, wenn die Spielerzahl ständig am Sinken und die Community am Schrumpfen ist. Nur noch lächerlich, was hier teilweise im Forum und Spiel geschieht und vom Community Management geduldet wird...
Es muss jetzt einfach raus: Lächerlich sind einfach deine Hasstiraden. Geht es dir überhaupt noch um Feedback bzw. Kritik oder willst du einfach nur noch stumpfes Bashen betreiben bis auch der allerletzte Teamer und/oder CM keinen Bock mehr hat auf dich einzugehen, was du dann wiederum als Beweis aufführen kannst, dass nicht auf dich eingegangen wird? Es ist echt schlimm wie du auch nur jedes kleinste Detail als übermässige Böswilligkeit auslegst und gleichzeitig so wenig Selbstreflexion mitbringst. Komm bitte klar, dein Input könnte nämlich wertvoll sein. Momentan ist er das aber leider nicht. -.-
 
Zuletzt bearbeitet:
Reaktionspunktzahl
3.109
Ich könnte dir noch viel mehr dazu schreiben. Leider verbietet es meine ehemalige Team-Mitgliedschaft. Daher nur mal allgemein der Appell: Hört auf die Spieler verarschen zu wollen, wenn die Spielerzahl ständig am Sinken und die Community am Schrumpfen ist. Nur noch lächerlich, was hier teilweise im Forum und Spiel geschieht und vom Community Management geduldet wird...
Die Spieler sorgen schon für ganz alleine das die Spielerzahlen sinken, das Team sowie InnoGames versuchen nur diesen Schaden einzugrenzen, aber bei einem solchem Thema wie diesem ist das halt einfach schwer zu schaffen .. was wäre den dein ultimativer Vorschlag zu dem Thema?

Pushing komplett zu ignorieren und nicht zu ahnden, wenn man schon keine Klaren Regelungen schaffen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Reaktionspunktzahl
295
Was für eine Frechheit diese Unterstellung doch ist und noch dazu komplett an den Tatsachen vorbei.
Du hast nicht die Erfahrungen machen müssen, die ich gemacht habe mit ihm in den vergangenen Tagen. Zumal ich auch nicht behauptet habe, dass er gar nicht darauf eingeht, sondern dass er auf mich nicht eingeht. Ich habe eine berechtigte Beschwerde vorgebracht vor Tagen. Antwort kam keine! Stattdessen darf ich mich dauernd hier von seinen Kollegen anfeinden lassen, nur damit mir dann in PNs gesagt wird ich habe recht. Dennoch stehe ich öffentlich da wie der größte Vollidiot, weil Entschuldigungen bei Fehlverhalten sind halt nicht mehr en vogue. Geschweige denn öffentliche Klarstellungen, nachdem mir öffentlich von seinen Kollegen bzw. ihm untergeordneten Leuten ******** angedichtet wurde.

Weil auf den aktuellen Servern nach der Rücknahme der Fusionsregel einfach richtig hart gepusht wurde und es zu vielen Sperrungen kam. Der Post sollte die Spieler nur an die schon geltende Regelung erinnern.
Und weil es an geltende Regelungen erinnern soll wird die Regelung schwammiger als zuvor? Früher gab es Freigaben und klare Aussagen zum Ablauf und wann dieser regelkonform ist. Das ganze sogar so allgemein und eindeutig formuliert, dass jeder Supporter am 1. Tag nach der Grundeinarbeitung diese Antwort raushauen durfte. Jetzt gibt es gar keine Richtlinie mehr, sondern nur ein "Macht mal und schaut was passiert!".

Schwachsinn, sie ist genau gleich geblieben. Du interpretierst irgendetwas in diesen Post hinein, das da gar nicht steht.
Ich interpretiere nichts. Da steht klipp und klar eine Erhöhung des Strafmaßes und nicht nur das, es wird auch noch ein neuer Regelverstoß geschaffen: Organisieren einer Fusion! Das war bisher schlicht und ergreifend völlig irrelevant und konnte nicht verfolgt werden. Jetzt wird es explizit mit aufgeführt. Gerade vor dem Hintergrund den du selber angesprochen hast mit internen Aufadelungen ist das enorm problematisch begibt sich doch damit jeder SF, der die Aufteilungen eines Accounts vornimmt im Stamm (ohne selbst UV-Inhaber, Profiteur oder sonstwas zu sein) nun mit in Gefahr seinen Account komplett zu verlieren.

Er wird nicht aufgenommen, sondern als Erklärung und Erinnerung verlinkt.
Er ist Grundlage einer neuen Auslegung einer bestehenden Regel. Wie du das Ding dann nennst ist sowas von egal...

Es muss jetzt einfach raus: Lächerlich sind einfach deine Hasstiraden. Geht es dir überhaupt noch um Feedback bzw. Kritik oder willst du einfach nur noch stumpfes Bashen betreiben bis auch der allerletzte Teamer und/oder CM keinen Bock mehr hat auf dich einzugehen, was du dann wiederum als Beweis aufführen kannst, dass nicht auf dich eingegangen wird?
Ich bashe nicht InnoGames ich verteile Kritik, dort wo m.M.n. Kritik angebracht ist und Lobe dort wo Lob angebracht ist. Was lächerlich ist, dass du jetzt auch noch auf den Zug aufspringst ich würde stumpfes InnoGames-Bashing betreiben. Das wurde mir vor einigen Wochen von einem Moderator vorgeworfen als ich InnoGames sogar verteidigt habe. Scheint wohl der neue Trend hier zu sein.


Es ist echt schlimm wie du auch nur jedes kleinste Detail als übermässige Böswilligkeit auslegst und gleichzeitig so wenig Selbstreflexion mitbringst.
Ich lege hier niemandem etwas als Böswilligkeit aus. Ich kritisiere was zu kritisieren ist und ja, ich habe eine Meinung zur Arbeit der CMs, die hier im Forum manchen Leuten Narrenfreiheit gewähren und Zulassen, dass man in Verruf gebracht wird.

Dass du andere Erfahrungen mit den CMs gemacht hast und sie deswegen verteidigst sei dir unbenommen. Ändert aber nichts an der Behandlung die mir zuteil wird und zuteil wurde in den letzten Wochen. Und ja natürlich beeinflusst diese auch meine Grundhaltung zu solchen Themen und Beiträgen...

Pushing komplett zu ignorieren und nicht zu ahnden, wenn man schon keine Klaren Regelungen schaffen kann?
Ich habe bereits gesagt was ich erwarte: Klare Regelungen und nicht eine riesige (größer gewordene!) Grauzone. Dass man nie alles komplett wasserdicht regeln kann ist mir durchaus bewusst. Nur ist der m.M.n. richtige Umgang damit dann nicht alles noch undichter zu machen, sondern es so wasserdicht wie halt nur möglich zu machen...
 
Reaktionspunktzahl
41
Klare Regeln wären wirklich was tolles. Müssten nur noch definiert werden, ohne dass diese dann einfach umgangen werden könnten.
 
Reaktionspunktzahl
964
Oha. Ich lese hier mit und mittlerweile hat das Thema eine tiefe und Umfang erreicht, wo es nicht so leicht ist, einfach mal mit in die Diskussion einzusteigen.

Vorwürfe in Richtung Team und Communitymanagement, finde auch ich, gehen zu weit.
Kritik ist immer gut aber Unterstellungen von Böswilligkeit ist nicht angebracht. Dafür sind die aktuellen Teamer:innen nun wirklich nicht bekannt, sondern eher für das genaue Gegenteil.

Es stimmt schon, dass wir als Community einen erheblichen Teil dazu beitragen, dass das Spiel seinen Charme verliert.
Ich bin zufällig nach längerer Pause auf den Premiumwelten gelandet und was da so abgeht habe ich selbst erlebt.
Die 186 hatte für mich interessante Einstellungen und ich habe überlegt dort verspätet am Rand zu starten, weswegen ich die Welt im Öffi verfolgt habe. Naja durch das Öffi habe ich mich entschieden nicht zu starten.

Wenn mehrere Stämme mit x weiteren Stämmen starten, nur um am Anfang sich einen Vorteil zu verschaffen und später zwischen den größeren Stämmen dann auch Querverbindungen bestehen, dann ist die Welt für Wiedereinsteiger/Neueinsteiger witzlos.

Deshalb finde ich es gut, dass auf der 186 so massiv durchgegriffen wird.
Hoffentlich schreckt das auch für weitere neue Welten ab.

Was spricht dagegen konsequent VPN Logins zu bestrafen?
 
Reaktionspunktzahl
964
Ich kenne mich damit 0 aus. Gab es das schon immer?
Ich habe noch nie mit einem VPN Browser irgendwo geloggt. Ich weiß aber was die können und machen, das wars aber auch.
Nur wer nutzt die und hat keine andere Möglichkeit als diese zu nutzen und nicht einen normalen Browser?
 

Tragonierer

Gesperrt
Reaktionspunktzahl
694
Glaube da geht's um Leute die auf arbeit spielen wollen aber so genau weiß ichs auch nicht. In der Regel wird vpn aber zum schummeln genutzt.

Auf HP war das loggen per VPN wohl komplett verboten. Aber durcjgegriffrn wurde da wohl auch nicht.
 
Reaktionspunktzahl
660
Ja gibt schon auch Beispiele :) Arbeitest du zum Beispiel im Uni-Netz, um von dort auf Dokumente zuzugreifen, dann bist du meist im VPN unterwegs... und jedes Mal sich vom VPN abmelden, um zwei Sekunden DS zu klicken, ist glaub zu viel^^